Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.830 Bildern und 1.595 Videos von 17.587 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium African Falls

von Koehler
Offline (Zuletzt 14.01.2016)BlogInfo / BeispieleKarte
    Sieger Beckenwettbewerb September 2013 
Userbild von Koehler
Ort / Land: 
48529 /
Aquarium Hauptansicht von African Falls
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
08.2013
Grösse:
92x41x52 = 100 Liter
Letztes Update:
03.06.2014
Besonderheiten:
Das Becken ist ein Juwel Vision 180.
Es handelt sich hierbei um ein Paludarium, welches bis etwas über die Hälfte befüllt ist
Beide Rückwände verklebt
05.08.2013
Wasserteil von oben 05.08.2013
12.08.2013
20.08.2013
Landteil 20.08.2013
29.08.2013
07.10.2013
Landteil 07.10.2013
08.11.2013
07.01.2014
01.02.2014
Dekoration
Bodengrund:
Sand
Zum Grossteil stellt heller Quarzsand den Bodengrund da

Kies
Brauner Quarzkies wurde untergemischt um einen natürlich wirkenden Eindruck zu bekommen.
Aquarienpflanzen:
Emers (über Wasser an der Rückwand)

Ficus pumila
Ich habe hinter dem Becken zwei kleine Töpfe angebracht, so das die Ranken ins Becken wachsen können. Dies ist der Tatsache geschuldet das ich keinerlei Substrat auf der Rückwand anbringen wollte, welches die Pflanze benötigt.

Anubia barteri var. nana
Mehrere kleine Ableger in den Vertiefungen und Spalten der Rückwand angebracht

Taxiphyllum barbieri (Javamoos)

Lomariopsis (Süsswasserseetang)

Riccia fluitans (Teichlebermoos)

Alle wurden in Ritzen, Nischen, auf der Rückwand und an Ästen einfach aufgelegt und sollen sich nun ausbreiten.

Anubia congensis
rechts und links am unteren Rand zum Wasser hin eingesetzt

Hydrocotyle verticillata
Auch eine der Vertiefungen auf der Rückwand gesetzt in der ständig Wasser steht


Submers (unter Wasser)

Eregia densa (Wasserpest)

Ceratophyllum demersum (Hornkraut)

Hydrocotyle leucocephala ( brasilianischer Wassernabel)

Hydrocotyle cf. tripartita

Alle vier sind vereinzelt in den Boden gesetzt und sollen später auch als Oberflächenpflanze dienen bzw. auch die Rückwand hochwachsen.

Schwimmpflanzen

Limnobium laevigatum
Ficus pumilla
Auf beiden Seiten hinterm Becken
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Pflanzen im Aquarium African Falls
Weitere Einrichtung: 
Rückwände:
Im Becken ist im Submersen Teil eine geteilte Mangrovenrückwand angebracht.
Im emersen Teil habe ich eine Rückwand gebaut welche ständig von oben mit Wasser überlaufen wird.
Die Rückwand besteht aus Styropor und Styrodur. Anfangs habe ich eine grobe Struktur geschaffen und diese verklebt. Danach würde das ganze etwas "angesenkt" um weitere Struktur zu schaffen. Dann habe ich alles mit Gewebematten belegt um anschliessend Gewebespachtel gemischt mit Abtönfarbe aufzutragen. Beim zweiten Schub Spachtel wurden Äste und Wurzeln mit eingebracht. Zum schluss habe ich das Ganze mehrfach mit Harz versiegelt.
Die obere Rückwand steht etwas über der anderen um somit weiteren Rückzug zu schaffen. Die Rückwand wurde sehr dünn gehalten um möglichst viel Schwimmraum zu ermöglichen.

Wurzeln:
Zusätzlich zu den Wurzeln in der Rückwand wurden noch einige kleine Mangrovenwurzeln im submersen Teil untergebracht.

Steine:
Einzelne kleine Kieselsteine wurden in den Bodengrund mit eingebracht

Laub
Seemandelbaumblätter, Eiche, Buche, Walnuss, Erlenzapfen
Grundplatte
Erste Struktur
Gezündelt
Erste Schicht mit Spachtel und Wurzeln
Fertige Rückwand
Bepflanzte Rückwand
Rechte Seite 29.08.2013
Linke Seite 29.08.2013
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Sunaeco Natural Daylight 500 mit Controller.
Die höchste Beleuchtungsansteuerung liegt bei 25%.
Beleuchtungszeit 10.30 - 22.00 Uhr
Filtertechnik:
Hier kommt der JBL e900 zum Einsatz, da er sich sehr stark drosseln lässt.
Der Auslass des Filters wird über ein verlängertes Rohrsystem komplett über die Länge der Rückwand verlegt, so das zu jeder Zeit das Wasser langsam die Rückwand runter läuft (hierzu mehr bei Sonstiges). Dies soll zum einen gute Wuchsmöglickeiten für die emersen Pflanzen bieten und zum anderen eine möglichst geringe Strömung im Becken erzeugen, was beide Arten bevorzugen. Durch die vielen Löcher im Auslassrohr muss ich den Filter aber nicht mehr drosseln.

Technische Daten:
- Filterbehältervolumen: 7,6 l
- Volumen Filtermassen: 4,7 l
- Leistung 900l/h
Weitere Technik:
Im Winter 2 Heizer (75W+100W)
Sommer 1 Heizer (100W)

Durch die kaum vorhandene Wasserzirkulation und die grosse Luftfläche über dem Wasser lässt sich die Wärme der Heizer schlecht verteilen. Da die Buchholzi ziemlich empfindlich auf Temperaturen unter 24°C reagieren schalte ich im Winter einen zweiten Heizer hinzu
Verteilerrohre mit Schläuchen verbunden
Besatz
3x Pantodon buchholzi ?/?

Heimat:
Afrika. Langsam fließende Regenwaldbäche und -sümpfe West- und Zentralafrikas
Temperatur:
25-30 °C
pH-Wert:
6,0-7,0
Gesamthärte:
2-10 °dGH
Beckengrösse:
Pro Tier ca 50x50cm Oberflächenraum
Haltung:
Verschiedene Angaben, meist Gruppen oder Paarhaltung
Ernährung:
Anflugnahrung in Form verschiedener Insekten

Den Oberflächenbereich bewohnt ein junges Paar dieser Schmetterlingsfische. Das Beckenvolumen wirkt zunächst knapp, doch die 50x50cm die man pro Tier rechnet sind ungefähr vorhanden und es gibt auch keinerlei Aggressionen untereinander und beide Tiere haben ihre eigenen Unterstände. Es wird viel über die Haltung dieser Tiere geschrieben. Von Einzel-,über Paar- bis hin zu Gruppenhaltung. Habbe mich aufgrund der Beckengrösse für die Paarhaltung mit 2 Jungtieren entschieden und werde beobachten wies funktioniert.

8x Microsynodontis sp.1

Angaben folgen...

5x Macrobrachium sp.
Pantodon Bucholzi
Auf der Lauer
Das kleinere Tier
Ich hoffe ein Männchen
Besatz im Aquarium African Falls
Neugierig aber friedlich zusammen
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Neuankömmling
Besatz im Aquarium African Falls
Microsynodontis
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Macrobrachium
Macrobrachium
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Besatz im Aquarium African Falls
Wasserwerte
PH: 6,8
GH:8°dH
KH:5°dH
NO2:n.n.
NO3:10mg/l
NH3:0mg/l
NH4:0mg/l
PO4:0mg/l
Fe:0mg/l
Cu:0mg/l

Gemessen mit Sera Aquatest


Wasserwechsel 50% wöchentlich

Temperatur: 25°C
Futter
-Rote Mückenlarven F/L/T
-Schwarze Mückenlarven F/L
-Weisse Mückenlarven F/L
-Artemia F/L
-Echinatraen L
-Daphnien F/L/T
-Krill F/T
-Bachflokrebse F/L
-Tubifex F/L/T
-Heimchen L
-Grillen L
-Heuschrecken L
-Fliegen/Motten etc. L


Es wird abwechslungsreich gefüttert mit 2 Fastentagen in der Woche. Die Schmetterlingsfische werden hauptsächlich mit Heimchen, Heuschrecken und Grillen gefüttert. Zusätzlich bekommen sie kleine Insekten die man so im Wohnzimmer antrifft ^^. Auch füttere ich gelegentlich getrocknete Daphnien, Mülas, Tubifex und Krill hinzu welches auf der Oberfläche schwimmt und als Ergänzung bzw. Abwechslung dienen soll.
Sonstiges
Die Idee hinterm Becken:
Das Becken soll einen kleinen Bachabschnitt dastellen an dem immer Wasser an einer Abbruchkante herunter in einen kleinen Pool läuft. Das Wasser welches langsam über die Rückwand läuft soll so gut wie keine Strömung erzeugen, da sowohl die Schmetterlingsfische als auch die Killis dies nicht mögen. Die Buchholzis bekommen Schwimmpflanzen und um sie möglichst natürlich zu füttern möchte ich kleine Tiere wie Heimchen und Fruchtfliegen in das Dickicht über innen setzen, wo sie dann von allein auf die Wasseroberfläche fallen. Somit erschrecken die Tiere nicht und es ist ähnlich wie in der Natur. Die Killis haben den Bereich darunter komplett für sich und es werden viele Verstecke eingebaut. Da die obere Rückwand etwas weiter hervorsteht entsteht zusätzlich Rückzugsraum.
Die Microsynodontis benötigen viele Versteckmöglichkeiten, welche in Form von Holz und Laub zur Verfügung gestellt werden

Verhalten:

Pantodon bucholzi

Die Buchholzis bewohnen die Oberfläche und halten sich auch fast ausschliesslich hier auf. Lediglich wenn sich die Tiere erschrecken tauchen sie mal ab um sich zu verstecken. Ein Tier ist sehr schreckhaft un verzieht sich beim öffnen der Abdeckung sofort in seinen Unterstand. Das grössere ist wesentlich entspannter. Insgesamt sind diese Tiere sehr ruhige Vertreter, allerdings was die Fütterung angeht sehr speziell. Ich füttere die Tiere einzeln mmit der Futterpinzette und dies erfordert schon einiges an Geduld und Ruhe damit auch jeder seinen Teil bekommt. Allerdings muss man keine Angst haben das die Tiere sich überfressen, wenn sie gesättigt sind ignorieren sie einfach das angebotene Futter. Wenn sie allerdings zuschlagen geht das innerhalb von sekundenbruchteilen kaum das das Insekt die Oberfläche berührt hat.


Fressverhalten !!!
Nachdem das Becken nun einige Zeit läuft bin ich zu der Überzeugung gekommen das die Vergesellschaftung von Fundulopanchax gardneri und Pantodon bucholzi nicht optimal ist und zwar aufgrund ihrer Fressgewohnheiten. Die Bucholzis sind gemächliche ruhige Tiere die sich zum Teil auch schon mal die Nahrung etwas genauer anschauen bevor sie angenommen wird, manchmal auch gar nicht. Die Gardneris sind das komplette Gegenteil. Diese Tiere fressen als wenn es ken morgen gäbe, sowohl von der Menge als auch von der Geschwindigkeit und dem Futterneid. An sich wäre dies kein Problem doch in dieser Kombination werden halt auch Heimchen und Co heruntergeschlungen. Die Tiere fressen sich kaputt. Mir sind leider 2 Tiere eingegangen an diesen Folgen und auch an einigen anderen waren klare Anzeichen von Verfettung zu sehen. Daher beziehen die Gardneris ein neues Zuhasue und eine entweder bezieht eine ruhigere Art das Becken oder es wird ein Artenbecken für die Bucholzis.

Videos:

Übersicht:
http://www.youtube.com/watch?v=5pX8RcKhVDs

Wasserauslauf:
http://www.youtube.com/watch?v=p3VJHLA2l5E
Infos zu den Updates
01.08.2013
Becken eingestellt, Rückwände eingeklebt
04.08.2013
Technik verbaut und Wasser eingelassen, Einstellungen für Wasserverlauf
05.08.2013
Rückwand und Wasserteil bepflanzt, Wurzeln eingebracht nachdem sie 2 Wochen gewässert wurden. Jetzt muss erstmal alles ein wenig anwachsen und wurzeln. Weitere Daten und Angaben folgen
Bilder Becken, Pflanzen, Dekoration und Technik hochgeladen + neues Hauptbild
06.08.2013
Pflanzenarten hinzugefügt und einige Daten ergänzt.
Hinters Becken würden zwei Töpfe mit Ficus pumila angehangen, welche ins Becken wachsen sollen. Bilder folgen
10.08.2013
Habe im Momentgerade morgens Probleme mit beschlagenen Scheiben. Wenn der hintere Teil der Abdeckung geöffnet ist ist alles in Ordnung. Werde versuchen einen kleinen Computerlüfter anzubringen und diesen in kleinen Intervallen einzuschalten um das Problem zu lösen
12.08.2013
Heute gibt es einen Schwung neuer Bilder unter Pflanzen und Deko und auch ein neues Hauptbild. Auf den Bildern sind die beiden Ficus zu sehen die ich hinterm Becken angebracht habe
20.08.2013
Neues Hauptbild und 3 neue Bilder unter Becken, eine Gesamtansicht und zwei Bilder vom Land- und Wasserteil.
Wasserwerte hinzugefügt
29.08.2013
So vorgestern war es endlich soweit und mein Besatz ist eingezogen. 2 junge Pantodon buchholzi und 8 Fundulopanchax gardneri im Verhältnis von 3/5. Anfangs ware alle Tiere sehr scheu und geschlaucht vom Stress und Transport. Gestern und heute haben alle super gefressen und sind auch sonst putzmunter. Die beiden Buchholzi füttere ich im Moment noch von Hand mit der Pinzette bis sie sich durchzusetzen wissen gegen die schnellen Killis.
.Zudem sind rechts und links an die Seitenscheiben zwei Wurzeln gekommen welche ich auch mit dem Ficus zuwachsen lassen möchte.
Futter ergänzt.
Neues Hauptbild, neue Bilder Besatz und Deko
03.09.2013
9 neue Bilder unter Besatz
Ich hatte gestern das grosse Glück 2 gardneris bei der Paarung im Moos zu beobachten und hoffe das sich daraus etwas entwickelt. Bin begeistert und das nach so kurzer Zeit
19.09.2013
Musste heute schon ein wenig ausdünnen im Wasserteil und auch an der Rückwand gedeiht alles sehr gut, stelle die Tage ein neues Bild ein
26.09.2013
2 neue Bilder, zum einem von 2 sich drohenden Gardnerimännchen und auf dem zweiten ein Pärchen bei der Paarung
07.10.2013
Neues Hauptbild und ein neues Bild vom Landteil. Auf diesem Weg möchte ich auch jedem nochmal danken der mir seine Stimme beim Beckenwettbewerb dagelassen hat. Bin gerade am wieder mal am tüffteln das ich ein vernünftiges Video hinbekomme
08.10.2013
Daten aktualisiert
09.10.2013
Nachwuchs :D
Heute habe ich ein Gardnerijungtier entdeckt. Freue mich riesig darüber, hatte langsam schon gedacht der Geschlechtsakt dient hier nur dem Vergnügen ;)
Aber die Jungtiere haben viele Möglichkeiten zum Verstecken und so war ich etwas über die Grösse erschrocken, da er schon ein ganz schöner Brocken ist.
Ausserdem einen ganz lieben Dank an unseren Guru für die Empfehlung
06.11.2013
Inzwischen weitere Jungtiere entdeckt und sie entwickeln sich prächtig. Ab und an haben einige der adulten Gardneris kleine Wunden, da hier doch gelegentlich ein ziemlich rauer Umgang herrscht. Die Wunden sind aber bis jetzt immer super verheilt zumal ich sowohl Erlenzapfen als auch Seemandelbaumblätter zugebe
08.11.2013
Neues Hauptbild
13.11.2013
Futterplan erweitert
27.11.2013
Heute beim Wasserwechsel ordentlich Pflanzen zurückgeschnitten, vor allem das Riccia schiesst in alle Richtungen
07.12.2013
Heute gabs einen neuen Schwung Javamoos und Wasserpest, werde die Tage auch mal ein neues Hauptbild machen
09.12.2013
Da die Temperatur immer noch teilweise zuweit absinkt habe ich 2 Heizer a 100W links und rechts in die Ecke gesetzt und hoffe das ich die Temperatur nun besser verteilt bekomme
28.12.2013
Neues Hauptbild und 2 neue Bilder unter Besatz
07.01.2014
Leider sind 2 Gardneris verstorben und ich denke an den Folgen von Überfettung.Musste feststellen das die Kombination der beiden Arten auf Grund ihrer Fressverhalten einfach nicht optimal ist. Die Gardneris schnappen sich was sie können während die bucholzis zurückhaltende Fresser sind. Habe das Ganze mal unter sonstiges zusammengefasst. Habe mich entschieden den restlichen Gardneris ein neues Zuhause zu geben und dafür entweder eine ruhigere KIlliart zu nehmen oder das Becken wird ein Bucholziartenbecken.
Neues Hauptbild.
Schwimmpflanzen eingesetzt (Limnobium laevigatum)
12.01.2014
Heute wurden die meisten Pflanzen gekürzt und die Ausläufer zum Teil neu eingesetzt, Bilder folgen
13.01.2014
Daten ergänzt
01.02.2014
Die Beleuchtung wurde gegen eine Sunaeco Natural Daylight 500 mit Controller ersetzt, hier nochmal vielen Dank an die Perle =)
Neues Hauptbild und 2 Videos hochgeladen. Die Lichtfarbe kommt auf den Videos nicht ganz so rüber wie sie tatsächlich ist
Neues Hauptbild, Bilder der Pflanzen alle ersetzt und 2 Videos eingestellt.
09.02.2014
Die letzten Gardneris sind ausgezogen
10.02.2014
Heute sind 8 Microsynodontis sp.1 eingezogen. Hatte schon lange ein Auge auf die Tiere geworfen aber waren nicht so leicht zu bekommen. Nähere Angaben und Bilder folgen
16.02.2014
Leider ist ein Buchholzi verstorben, ich weiss allerdings nicht woran. Das Tier hat einfach aufgehört zu Fressen. Habe ein neues Jungtier dafür bekommen, auf dem Foto sieht man die noch etwas zerfransten Bauchflossen welche nachwachsen. Das Tier frisst gut und hat sich gut eingelebt. Denke drüber nach ein drittes Tier hinzu zu setzen, da ich in einem anderen Becken beobachten konnte wie die Tiere miteinander interagieren.
5 neue Bilder, auch eins von einem Microsynodontis. Die Tiere sind derart schnell und wuselig das es zum Fotografieren ein Horror ist ;) aber ich bleibe am Ball
23.03.2014
Mal wieder ein Update
Ein weiterer junger Pantodon hat das Becken bezogen und zudem 5 Macrobrachium. Die Art ist im Moment zur genauer Artbestimmung gegeben. Sie kommt aus Nigeria. Macrobrachiumarten sind ansonsten fast weltweit in vielen Unterarten zu finden.Seit die Bucholzis zu dritt sind hat sich ihr Verhalten komplett geändert. Sie zeigen ein ausgeprägtes Sozialverhalten und habe jegliche Scheu abgelegt. Auch das Fressverhalten hat sich komplett geändert, es wird nun alles gierig genommen was die Oberfläche berührt
03,06,2014
Auch hier mal wieder ein Update. Alles läuft rund, der Pflanzenwuchs ist durch die LED Umstellung etwas zurück gegangen. Die Macrobrachium sind so enorm schnell gewachsen das sie ein eigenes Becken beziehen werden, bevor sie zu richtigen Jägern werden. Die Art wurde übrigens inzwischen bestimmt, es handelt sich um Macrobrachium macrobrachion aus Nigeria
User-Meinungen
Junglist schrieb am 23.08.2015 um 19:15 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hiho,
sehr schönes Paludarium. Die Idee mit dem gedrosselten JBL 900 muss ich mir merken. Sowas wie Dein Becken nehme ich wohl auch noch in Angriff.
Grüsse aus Bayern
Wolle
der Theoretiker schrieb am 23.03.2014 um 21:19 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Sebastian,
länger nicht mehr da gewesen. Einfach grandios die Wirkung des Grüns unter und über Wasser. Das mit der Aufstockung der Schmetterlinge war
sicher eine gute Entscheidung. Ich glaube, dass bei einer Gruppenhaltung
- egal in welchem Bereich und Sparte- das Sozialverhalten der Fische immer erst richtig zum tragen kommt. Es gibt genügend Beispiele dafür.
Von Ostafrika bei den Mbuna bis zu Südamerika z.B. bei den Anostomus.
Voraussetzung natürlich, dass die Platzverhältnisse dies zulassen und die Tiere nicht explizit als Einzelgänger gehalten werden müssen!!
Bis demnächst wieder.
LG Matthias
die Perle... schrieb am 11.02.2014 um 09:09 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hei Sebastian,
mein lieber Mann, das ist ja eine Entwicklung, WOW !!! Es schaut wirklich sehr, sehr gut aus.
Wie ich gerade gelesen habe, hast du die gardneris doch aus dem Becken genommen, ich glaube, das war eine gute Entscheidung, den bucholzis zuliebe. Wie lange sind sie schon raus? Kannst du jetzt ein etwas anderes Verhalten der bucholzis fest stellen?
LG Saskia
Miguel schrieb am 10.02.2014 um 20:01 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
ich bin ein Mann der wenigen Worte und lass die Punkte sprechen.
Die Rückwand ist der Hammer!!!
Gruss Miguel
~Marco~ schrieb am 09.02.2014 um 13:28 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sebastian,
das ist ja mal ein hammer Hauptbild, Junge Junge Junge... Sehr sehr geil wie sich das Projekt entwickelt hat!! Halte uns bitte weiter mit solchen tollen Aufnahmen vom Becken auf dem Laufenden.
Schön Sonntag noch und weiterhin viel Spaß mit unserem tollen Hobby.
LG Marco...
< 1 2 3 4 5 6 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Koehler das Aquarium 'African Falls' vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
10479 Aufrufe seit dem 01.08.2013
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Koehler. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Westafrikaaquarium
von Tankman71
108 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Nanochromis transvestitus - Nur noch als Beispiel
von Julien Preuß
110 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
African Stream
von gkr123
110 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Pulchers Paradiseaufgelöst
von Koehler
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 31913
von Killifisch2001
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 17862
von Diskus♠Freak®aka Benny&Anja
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Enigmatochromis
von Cichlid Power
84 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Pelvicachromis Pulcher Artbecken
von lupo2001
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
My beautiful P. pulcher
von Exotist
112 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 11632
von Chris D
116 Liter West-/Zentralafrika
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.871.636
Heute
8.275
Gestern:
11.064
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.453
User:
17.587
Fotos:
145.830
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814