Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter


An alle Diskus-Halter

 
Möchte hier mal eine Umfrage starten, an alle Diskushalter, die erwachsene Tiere haben. Wie verhalten sich Eure Erwachsenen Paare? Werden schon mal die Partner gewechselt? Was passiert bei Euch bei Weibchen/ Männchen-Überschuss?

Bei welchen Temperatur entwickelt sich bei Euch der Nachwuchs, welches Futter bekommen Eure Tiere, wie wird das Wasser bereitet. Wieviele Tiere bei welcher Beckengröße - Paarhaltung oder Schwarmhaltung ab 8 Stck. besser oder schlechter ??

Also, dann mal los, würd mich mal brennend interessieren.

Gruß Babs
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 29.07.2008 um 21:58 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 03.08.2008 um 10:38 von dornwels
Hallo,

Ich hab mit grad dein Diskusaquarium angeschaut, und seh das da auch Skalare dabei sind. Diese Kombination ist bei der Beckengrösse nicht Ok! Die Tiere nutzen die selben regionen und sind beim Fressverhalten sehr unterschiedlich, selbst bei 1000L hatte ich nur Teilerfolge bei der Vergesellschaftung und habe wieder getrennt.
Bevor du erwägst andere Diskus zu kaufen würd ich dringend empfehlen die Skalare abzugeben!
Diskus sind nun mal Buntbarsche und haben oft eigenheiten die wir von anderen Bubas kennen. Bei der vergesellschaftung mit Skalaren müssen die sonst gemächlichen fresser gleich ordentlich zulangen um genug zu bekommen bevor die gierigen Skalare alles wegputzen (wenn die perualtums noch wildfänge sind verstärkt sich daS problem noch). Dadurch kommen die schüchternen Diskus kaum zu ausreichend futter und fangen bald zu kränkeln an. Der schwächste wird dann zum sündenbock und ist ewig gestresst, ein ruhiges Plätzchen zu finden ist bei der grösse und Besatz fast unmöglich.
In 150x50x50 würd ich bei einer 6er Gruppe bleiben und auch die Salmler erheblich reduzieren.
Also, zuersmal schauen das die Skalare ein gutes Plätzchen bekommen, dann beobachten wie sich die Diskus verhalten und erst dann entscheiden ob die Gruppe so bleiben kann oder noch mehr verändert werden muss.

lg
fred
 
 
Geschrieben am 01.08.2008 um 08:27 von dornwels
Servus Babs,

Ja, wir waren 6 Wochen am Rio-negro bzw am lago und rio Tefe und haben dort so einiges beobachtet und gefangen.
Im prinzip stimmts schon das die Diskus sehr warmes Wasser brauchen, aber nicht dsa ganze Jahr über. Die ewig gleiche Temperatur in vielen unserer Aquarien halt ich sowieso nicht für sehr förderlich.
Bei der Aufzucht von JungDiskus ist die temperatur aber schon ein entscheidender Faktor. Die Fische laichen in ihrer natürlichen Umgebung bei fallender Temperatur (Regenzeit) da in den überschwemmten Regenwälder eine unmenge an Futter zur verfügung steht.
Die kleinen müssen dann aber die ersten monate voll im Futter stehen sonst entwickeln sie sich nicht gut.
Ich hab vom März noch ein par Jungfische rumschwimmen, die wurden nicht so gut gefüttert (normal 8-10x am tag, die nur 3-4x und bei 27°. Der Unterschied ist gewaltig und die Fische holen auch nix auf gegenüber den "gemästeten", im gegenteil.
Ein genaues Rezept hab ich nicht, mach das immer eher Gefühlsmässig. Auf 3kg Fisch kommen 3 kg Schrimps und 2kg Muschelfleisch. Dazu noch ca 1kg Spinat oder Brennesselblätter, je ein 1/4 liter Glas cyclop ezze und spirulina, ein par Zehen Knoblauch (je nach grösse 3-5), manchmal auch ein wenig feines Granulat.
Die Frostzutaten kauf ich in grossen Mengen dort wos grad Aktionen gibt und sind alle für den menschlichen verzehr produziert. Muscheln mit schalen verfüttere ich nur an meine Räuber.

lg
fred
 
 
Geschrieben am 31.07.2008 um 08:15 von dornwels
Hi Babs,
Wir waren schon in Brasilien und haben am unteren/ mittleren Rio negro nach Diskus gesucht.Zu beginn der Regenzeit hatte der Fluss selbst ca 31°, In den "Lagunen" wo die Diskus vorkamen hatte es nur mehr 27-28° und bei den kleinen Bacheinläufen gings bis 24° runter. Grad da waren die meisten Diskus versammelt weil grosse Mengen an kleingarnelen eingespült wurden. Setdem hab ich mich etwas von der "Kochfischhaltung" distanziert.
WBF verfüttere ich schon lange keins mehr, die Fische können es weder bei heissem noch bei kühlem Wasser ordentlich verwerten. Hab irre teure Fische dadurch verloren (häufigste Ursache Darmverschluss) Ich dreh schon seit längerem mein Futter selbst durch den Fleischwolf. Da werden verschiedene Fischfilets, Garnelen, Muschelfleisch Cyclop ezze, Spirulina, Knoblauch und Spinat fein zerkleinert und durchgemischt. (die gefrosteten Bestandteile nur soweit antauen lassen bis sie die Küchenmaschine annimmt, das gibt blaue eisige Finger ;-) In Sackerl oder leeren Pralinentatzerln gefüllt kommts gleich wieder in den Tiefkühler.
Wenn genug Einzelindividuen im Aquarium sind spielt die Geschlechterverteilung wenig rolle, die aggression wird aufgeteilt wie bei anderen Cichliden bei mittlerem/hohem Besatz.
Ich unterteile die Diskus in 2 Gruppen, die komunizierfähigen und die denen die "sprache" weggezüchtet wurde. Pigeon blood oder Flächenblaue könne leider nicht mehr ihre ursprüngliches VerhaLTEN ZEIGEN, die komunikation ist durch das fehlen der Streifen stark eingeschränkt. Da kommt es öffter vor das die Tiere häufiger attakiert werden als solche die ihre unterwürfigkeit optisch darstellen können. Ist umgekehrt eigentlich auch so (viele Pigeon und ein Rottürkis zb.).

lg
fred
 
 
Geschrieben am 30.07.2008 um 17:20 von dornwels
Hi,

Je nach Beckengrösse und Besatz kann das Verhalten schon recht unterschiedlich sein. Mal bleiben Paare lange zusammen (manchmal zu lange wenn sie dauernd laichen) manchmal gehts zu wie in einem Swingerclub ;-) Hab schon öffter beobachtet das ein weibchen mit 2 Böcken gleichzeitig ablaichte. Wenn eine eikette gelegt und befruchtet wurde kam das 2 mänchen dran, der erste hielt Wache usw.. Wenn ich Jungfische gross bekommen möcht werden die beiden Kandidaten in einem 120x50x50 separiert. Um die Diskusbabys schnell zu konditionieren braucht schon mind 28°C und oftmalige tägliche fütterung + grosse tägliche Wasserwechsel. Wenn man da nicht gut drauf schaut wachsen die Jungen schlecht ab und holen das nie wieder auf. Die Alttiere halte ich zwischen 25-28° in Jahreszeitlicher schwankung. (wenns im sommer dann mal 31° sind auch gut ;-) )
Ich verwende ausschliesslich Osmosewasser mit LF ca 100µs (wir haben Nitratverseuchtes Betonwasser)
Reine Paarhaltung hab ich aufgegeben, die Weibchen laichen sich manchmal zu tode und spätere Vergesellschaftung kann problematisch werden (die Paare werden oft sehr aggressiv)
Im 250x60x60 und im 200x80x60 sind immer so 12-15 grosse Diskus drin, im 150x60x60 8-10 Diskus. Viel kleiner und viel weniger Diskus würd ich persönlich nicht mehr machen.

lg
fred
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Welche Fischart würde noch dazu passen von JuJu Letzte Antwort am 17.11.2016 um 21:45 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.890.034
Heute
2.528
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.590
Fotos:
145.836
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814