Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.762 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Becken 18578

von Lars Schnabel
Offline (Zuletzt 18.02.2014)Info / BeispieleWebKarte
Userbild von Lars Schnabel
Ort / Land: 
31832 Springe / Niedersachsen
Aquarianer seit: 
2002
Tanganyika 1200L 23.1.11
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
2007
Grösse:
2500x800x600 cm = 1200 Liter
Letztes Update:
09.10.2011
Besonderheiten:
Eingeklebter Biofilter ca 20 Liter
Bestückt mit 35mm Biobälle und 10cm starke Matte

Selbst gebauter Unterschrank aus 38mm Arbeitsplatte Schwarz/Kiesel mit grauen - MDF Türen
Das Becken lief vorher seit 2007 mit großen Malawiräubern

Tanganjika ist erst seit dem 18.12.2010 im Becken

Back to Nature slim rückwand gnais braun

Neue Homepage für Tanganjikafans / Im Aufbau
http://tanganjikaguru.npage.de
Becken 100%
Dekoration
Bodengrund:
Feiner Kies 0,8-1,1mm
Hellbeige ca 80-90 kg
Aquarienpflanzen:
Vallisnerien gigantea in Kunstoff noch von den Malawiräubern übrig geblieben
Weichen aber später echten Pflanzen.
Siehe Fotos ab 23.1.11

2 Große Cryptocoryne usteriana
3 Javafarns

kommen sollen noch anubias in den steinen herum
Vallis noch in kunstoff - alt
Mal echte
mal echte - die zweite
Weitere Einrichtung: 
Natursteine ca 250 - 300 Kg
Steine schräg
slim-line
steine
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Tageslicht 3x 4 Watt Power LED 120 grad GU10 in 6500K
Geschaltet über digitale Zeitschaltuhr v.12 - 22 Uhr

Nachtlicht 2x 1W LED GU10 Blau
Geschaltet über digitale Zeitschaltuhr v.21:50 - 0:00Uhr
Filtertechnik:
geklebter Biofilter 20 Liter

2x Hagen Fluval FX 5 Motorleistung 3500L Düse ca 2300L mit gebauten Auslässen aus 25mm PVC Rohren.
Ein Filter ist zugelassen bis zu 1500 L Aquariumwasser

Mein Fazit zu den Filtern:
Es sind die besten Filter die ich kennen gelernt habe,besser als der Eheim 2080..Die Wartung ,Leistung , Aufbau und Reinigung einfach nur perfekt.
Einfach nur empfehlenswert...Ohne Worte !!!
Weitere Technik:
Ein FX5 wird mit einem Edelstahl UVC Klärer 36W PLL betrieben
Ein Nitratfilter umgetopft als Vorfilter mit 15mm sera Sinterglas Röhrchen.

Um bereits im Vorfeld schädliches Wasser zu vermeiden, ist an der Wasserleitung vier Röhrensysteme und zwei Feinfilterpatrone und Keramikkartusche sowie Aktivkohle mit unterschiedlichen ymm angeschlossen. Das Wasser aus der Leitung muss also durch die Röhren mit Aktivkohle fliessen ehe es über den Schlauch in das Aquarium gelangt. Es wird also schon entgiftetund geklärt bevor es in das Becken gefüllt wird und eine Kohlefilterung im Filter selbst ist somit überfüssig.

Habe für den Wasserwechsel eine 4 fach Filtereinheit über je 10´Zoll Einheiten die unterteilt sind _
1.Grobfilter Gewebe 5 micro
2.Aktivkohle USA Patent 10 micron
3.Keramikpatrone 0,3 micro
4.Feinfilter 1 micron

Leider ist das bei unser Wasser fast schon ein muß, da die Stadt im spätherbst gerne die Kanalisation mit chlor durchspült. Naja das Wasser ist sehr trüb und teils sehr kalkhaltig.

.....psssst die Fische sind richtig geil drauf wenn das wasser ins becken kommt,schwimmen sehr oft im strudel durch und umher.

Näheres zu der Keramikpatrone
Durchfluss* 320 L/h
Material Keramik
Länge 258 mm
Innendurchmesser 28 mm
Außendurchmesser 63 mm
Feinheit 0,3µ (0,0003 mm)
Absolute Filtration über jegliche Fremdsubstanzen 0,9µ
Effizienz 99,9%
Betriebsdruck Max. 6,0 Bar
Druckverlust Max. 0,8 Bar
Arbeitstemperatur Max. 35 ˚C

Selbststerilisation durch Keramik - Kartusche benötigt kein Auskochen

* Bei 20 ˚C Wassertemperatur

Herstellerangaben:

Bakterien (E Coli, Cholera, Shigella, Salmonellen, Klebsiella...) >99,99%

Cryptosporidium, Giardia, Würmer >99.99%

Sedimente >99.99%
Besatz
Vorweg erst einmal,bin umgestiegen auf Tanganyika und konnte erst eine Art meiner Wünsche ergattern.

Besatz
3/5 Xenotilapia spiloptera kipili zw 7-9cm +13 Jungtiere Aufzucht in diesem Becken !
1/1 Altolamprolgus Compressiceps - red fin Kigoma WF/NZ
1/1 Eretmodus cyanosticus Kasanga WF
4/3 Enantiopus melanogenys utinta WF
1/1 Lamprologus multifasciatus / schon 5 Generationen dazu gekommen
Alto_Bock
Alto_W
Clowni
Clowni_Kipilli
Clowni beim checken
clowni_Vallis
chef
cheffin
clownichef
multibock
multiweib
Paar * sein
wech wech 321 meins
eretmodus bock
eretmodus paar
multibock
kipilliweib voll nach 2 tagen
8er Truppe
paar
It´s a MEN world
zum Schluß wieder die truppe
synos
Wasserwerte
Bei durchnittlich ca. 25 Grad im Winter messe ich mit JBL tests
pH: 8
KH: 10
GH. 17
NO2 0mg/l oder nicht nachweisbar
NO3 10-25 mg/l


Temp. im Sommer 26 Grad
Jede Woche 30-50% Wasserwechsel
Futter
Tropical
Tanganyika, Chichlid colour ,Krillflocke_Artemia Golden Gate

Werde das Tanganjikafutter von JBL mal testen bei Infos gerne melden
Videos
Video
Video
Video
Video
Video
Infos zu den Updates
Sehnsucht Tanganyika seit 18.12.2010
Besatz folgt bald
Fische fangen schon an zu Balzen das nach 1Tag schon ..Wow

21.12.10 mmmh neue Fische angekommen.Es fehlen nur noch Schneckenhäuser und die Otzis und die Utintas.....jippi. Xenotilapia spiloptera kipilli noch ein Weibchen mehr dazu gekauft.

23.12.10 Bilder von den neuen Fischen die noch zum Teil Fehlten.

29.12.10 1/1 Lamprologus ocellatus gold
1/1 Lamprologus multifasciatus
Besatz fast vervollständigt /erweitert.Fotos kommen noch

01.01.11 Es fehlen immer noch die Utintas am besten 2/3 oder 2/4 wer hat oder die Händler kennt meldet euch !

02.01.11 Bilder von den kleinen und mehr dazu gekommen

07.01.11 Meine Multis haben ein Gelege in der Muschel

13.01.11 Zwei Xenos Kipili Weiber haben Mäuler voll bekommen, ich hoffe das das nicht nur ein testgelege ist .Wäre was wunderbares gleich zum Jahresanfang

14.01.11 Werde eine große Eretmodus Dame abgeben .Es hat sich schon ein Päärchen gebildet.

15.1.11 Eretmodus Dame rausgefangen und abgegeben.4 std später fing die Balzerei an und das Pärchen freute sich ,alleine die Steine zubesitzen,grins.

15.1.11 Fotos vom Eretmodus Pärchen und vollem Kipilli Weib

16.1.11 Xenos Bathys 1 Weibchen Maul voll bekommen ... juppi

23.1.11 Ein Kipilli Weib hat Ihre Jungen an den " Mann " gebracht
Neues Frontalfoto wg Pflanzen echte´ kommen aber noch mehr hinein
Fischfotos

30.1.11 Werde heute beide Kipilliweiber rausfangen um zu spucken .ES sind
ca 30-40 Jungtiere zusammen geworden.
Das eine Batyweib auch gleich mit rausgefangen waren 23 Jungtiere .
Fürs erste denke ich mal ein super Ergebnis.
Danach gleich Wasserwechsel und Artemia gegeben

31.1.11 Sowas aber auch ......Ein anderes Kipilliweib Maul voll bekommen,durfte mir
es auch mit ansehen.

Fischbesatz geändert
Technik erweitert - Wasserwechsel
Videos in vorbereitung nö schon fertig
jetzt kommen bald noch neue fotos...
User-Meinungen
Dani B schrieb am 09.10.2011 um 20:44 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
einfach genial :D
Julien Preuß schrieb am 07.08.2011 um 03:09 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hey Lars,
ich mal wieder :-) ich finde die Beckengröße einfach geil!!! Technik ist auch TOP!!! Der Besatz ist auch super gewählt!!! Den Multis könntest du noch einige Schneckenhäuschen gönnen die mögen so nen richtigen Haufen ;-) Synodontis würde ich auch als polli sehen... Die beiden Sandcichliden kommen bestimmt gut auf die Größe :-D
Was wirklich gut kommen würde wäre noch ne große Gruppe Cyprichromis!!! Denk mal drüber nach ;-)
Viele liebe Grüße
Julien
Jörg schrieb am 31.01.2011 um 19:14 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
Tolles Becken !!! Da ich sehr Tropheuslastig bin fehlen mir hier nur selbige! Ansonsten 10/10 Punkten!
Die Synodontis würde ich als Syn. Polli und nicht als Syn.Petricola identifizieren !?!
Lars Schnabel schrieb am 24.12.2010 um 19:34 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo
Ich wünsche euch allen Aquarianer ein frohes Weihnachtsfest und lasst euch die Aquariums gut befüllen......
LG Lars
Ich bastle schon an meiner Tanganjika Webpage fürs Jahr 2011.
Malawi-Guru.de schrieb am 20.12.2010 um 14:07 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Lars !
Also die Beckengröße ist super..da steht einem ziemlich viel offen bezüglich Besatz;-)
Plastikpflanzen...naja,aber gut wie ich lese sollen die eh weg.....gut so ;-)
Ansonsten bin gespannt wie es sich entwickeln wird....!?
LG
Flo
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Lars Schnabel das Aquarium 'Becken 18578' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
32658 Aufrufe seit dem 19.12.2010
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Lars Schnabel. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 4685
von Rainer Faßbender
1200 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanganjika Felsbiotop
von mocheda
1200 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 256
von Schilling
1100 Liter Tanganjika
Aquarium
Wohnzimmer
von AquaMalawi
980 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 1350
von Enrico Pinkert
1400 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 5265
von Oliver Schulte
1172 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 1325
von Oliver Schulte
980 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 226
von Matthias Ehrhardt
980 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 6178
von Michaela Krause
1300 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 5453
von Kiraly Tamas
1250 Liter Tanganjika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.959.331
Heute
790
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.453
User:
17.594
Fotos:
145.762
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814