Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Beispiel 3140

von Oezlem Oektem
Ort / Land: 
71332 Waiblingen / Deutschland
Aquarianer seit: 
1996
480l Tanganjika
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Grösse:
160x60x50cm = 480 Liter
Letztes Update:
30.10.2008
Besonderheiten:
hinter der selbst gebauten Rückwand versteckt sich über die gesamte Länge ein Dreikammernbioinnenfilter mit 10cm Breite und somit 100l Volumen. Vor dem Wassereinzug befindet sich noch ein HMF. Zusätzlich läuft die nächsten paar Monate noch ein JBL CP250 parallel mit, bis der Bakterienstamm stabil genug ist.
Frontansicht
Höhlensystem aus Abflussröhren mit drei Zu- und Ausgängen
Dekoration
Bodengrund:
30 kg Sand.
Da Rückwand bis in die Mitte der Tiefe hinein reicht, nicht so viel nötig.
Aquarienpflanzen:
Aponogeton
Vallisnerie
Anubien
Javafarn
Cryptocoryne (groß)
Mooskugeln
Javamoos
Froschbiss
vor dem Wasserzufluss Javafarn, Vallisnerien und Cryptocorynen
Weitere Einrichtung: 
selbst gebaute Rückwand mit Felsvorsprüngen und Höhlen sowie Spalten, Schieferteil und ein Höhlensystem am Boden aus Abflussrohren. Lochgestein, Schneckenhäuser, Lochsteinbruchstücke.
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
zweimal 54 Watt
hintere hellere Röhre wurde mit einem Reflektor abgedunkelt (verkehrtherum an die Röhre geklemmt)
Filtertechnik:
Dreikammernbioinnenfilter mit zwei Pumpen von jeweils 13 Watt.

HMF Vorfilter
JBL CP 250.
Weitere Technik:
Heizer 200 Watt
Mondbeleuchtung aus 12 LED Leuchten in Reihe.
HMF-Zugang über insgesamt 6 große Aussparungen die noch mit Fliegengitter für Jungfische abgesichert sind.
Besatz
1 Neolamprologus brichardi (suche ein Weibchen dazu)
2 Altolamprologus calvus
4 Neolamprologus leleupi
2 Julidochromis ornatus
4 Synodontis multipunctatus
1 Mastacambelus elipsifer
2 Plattschwanz-Schwimmwühlen
2 Ancistrus
Brichardis und junge Haplochromis sowie Altolamprologus calvus
Synodontis multipunctatus
Plattschwanz Schwimmwühle
Mastacambelus elipsifer
Neolamprologus leleupi
Wasserwerte
pH 8,0
gH 16
kH 13
Futter
Lebendfutter (Artemien, Wasserflöhe, Wasserasseln, weiße Mückenlarven, Bachflohkrebse)
Frostfutter (Artemien, Wasserflöhe, Cyclops, Gammarus, weiße und schwarze Mückenlarven, Garnelenfleisch, Muschelfleisch)
selten etwas überbrühter Spinat. Für die Ancistrus gelegentlich Gurke oder Zucchini

Gefüttert wird alle zwei Tage
Sonstiges
Mein großer Ancistrus ist seit sechs Jahren bei mir. Ich kann mich von ihm nicht trennen und sein Sohn lässt sich nicht raus fangen, darum dürfen sie bleiben.

Die Plattschwanz-Schwimmwühlen vertragen sich mit allen Fischen und wurden auch schon vom Züchter und anderen Personen erfolgreich mit Tanganjikas und Malawis gehalten. Sind sehr friedlich und stören keinen der Fische. Sie dürfen sogar mit in die Höhlen.

Der Besatz ist so fürs erste mal fertig. Geplant waren eigentich noch Schneckenbuntbarsche, da der Boden aber stark ausgelastet ist, kommt das nicht mehr infrage. Cyprichromis waren auch mal geplant. Aber höchst wahrscheinlich kommen die nicht mehr dazu. Da es mir dann doch zu voll wird.

Die Synodontis scheinen Hybriden zu sein. Aber mich stört das nicht.
Infos zu den Updates
Die beiden Haplochromis Thick Skin CH44 haben mittlerweile ein neues Zuhause erhalten.

Leider sind zwei meiner Stachelaale eingegangen. Sie haben die Eingewöhnungsphase nicht überstanden. Der verbliebene einzelne Stachelaal ist dafür ausserordentlich fit und frisst auch sehr gut. Sobald es wieder wärmer wird, werde ich versuchen ein paar neue Tiere zu bekommen.

23.01.2007: mittlerweile habe ich leider ein Brichardimännchen verloren, nun bin ich auf der Suche nach einem Brichardiweibchen um ein Paar zu haben.

Bei meinen Leleupis hat sich heraus gestellt, dass sich aus dem Dreierpack kein Pärchen bildet, das vermeintliche Männchen war nun doch ein Weibchen. Glücklicherweise habe ich über meinen Händler ein ausgewachsenes Männchen erhalten und nun warte ich, bis er sich für ein Weibchen entscheidet. Das mit dem er sich dann vermehrt, bleibt und die anderen suchen dann ein neues Zuhause.

Mein Calvus ist leider weiterhin unerbittlich. Ich habe wieder zwei neue Calvus und zwar größere, dazu getan. Eines hat er wieder umgebracht. Er will die 1,60m für sich allein (Artbezogen).

30.03.2007
mittlerweile leben sich meine Fische im Becken ausgesprochen gut miteinander ein. Leider habe ich noch kein Brichardiweibchen gefunden, so dass mein Männchen noch immer alleine rum schwimmt. Wenn ich demnächst keines bekomme, werde ich es doch mit einer Jungtiergruppe aus dem Handel versuchen. Auch wenn mir das widerstrebt, da es sehr schwer ist die übrigen Fische wieder aus dem Becken zu fangen und auch noch ordentlich unterzubringen.
Mein neues Julidochromispärchen tut sich leider auch nicht zusammen und das Leleupimännchen scheint keinerlei Interesse an den drei Weibchen zu haben. So sehr sie sich bemühen, er hat keine Lust auf sie.
Scheine wohl mit Nachzucht kein Glück zu haben. Soll mir allerdings Recht sein, da ich dann nicht dauernd auf die Suche nach neuen Zuhause gehen muss. Sie sind alle wunderbar fit und gesund und das ist das Wichtigste.
Vor vier Wochen hatte ich kurz ein Pünktchenbesuch, das hat mich leider einen Synodontis gekostet. Aber alle anderen haben das sehr gut überstanden.
Am Wochenende werden nochmal vier Stachelaale hinzu ziehen!

-----------------------------------------
-----------------------------------------
Das Becken steht nun leider zum Verkauf.
Ich bin umgezogen und in der neuen Wohnung kann ich das Becken leider nicht unterbringen. Als zweifache Hundehalterin kann ich die Wohnung leider nicht nach dem Kriterium, ein großes Becken tragen zu können, auswählen. Ich wohne nun in einer Dachgeschoßwohnung eines älteren Hauses. Die einzigen tragenden Wände haben relativ niedrig beginnende Schrägen. Die Innenwände, an die man ein Becken stellen könnte, sind leider nicht tragend.
Abgesehen davon ist das Becken so oder so zu groß.
Derzeit steht es noch bei meinen Eltern. Aber da kann es leider nicht lange stehen bleiben.

Darum habe ich mich schweren Herzens entschlossen, es zu verkaufen.
Bitte nur bei Selbstabholung.
Voraussetzung ist auch, dass der Interessent entweder theoretische oder besser noch praktische Kenntnisse zu Tangas hat.
Es ist mir wichtig, dass die Tiere in ordentliche Hände kommen.

Der Preis ist Verhandlungssache. Liegt aber gesamt bei 600 Euro.

Angucken kommen ist kein Problem. Allerdings nur am Wochenende. In Waiblingen (PLZ 71332).

Ihr könnt mich auch gerne anrufen unter 0172 72 35 687
Oder Email Oezlem_oektem@yahoo.de
User-Meinungen
Markus Dürr schrieb am 04.12.2008 um 15:23 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
Hi,
ansich find ich dein Becken sehr schön, nur das die Rückwand aussieht wie ein Betonklotz ist fragwürdig. Aber das mit dem Höhlensystem find ich super, nur sollte dir da kein Fisch drin sterben!!
Gruß Markus
T H O R schrieb am 23.11.2008 um 22:12 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Oezlem,
Tolles Einrichtungsbeispiel für Tanganjika, mit einer genialen Optik und Technik. Die Rückwand und die Steine sind einfach perfekt. Dein Besatz ist der Hammer und das Futter für die Fischis ist vorbildlich. Hat mir Spaß gemacht dich zu besuchen.
Gruß Castello, ( der 7777 Besucher bei dir )
Andreas Kraus schrieb am 26.09.2008 um 12:37 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Özlem,
ein traumhaftes AQ hast du da. Da steckt viel Herzblut drin.
Noch viel Spaß damit
Gruß aus München
Dennis V12 schrieb am 19.05.2007 um 23:53 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Da bin ich der selben Meinung.
Einfach Genial!!!!
Top!!!!!!
Geile Rückwand, Geile Fische!
Oezlem Oektem schrieb am 26.02.2007 um 09:11 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi,
vielen Dank für die sehr netten Komplimente. Gut, dass das Internet so schön anonym ist, sonst würdet ihr sehen wie toll rot ich doch werden kann! :-)
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Oezlem Oektem das Aquarium 'Becken 3140' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
33194 Aufrufe seit dem 14.08.2006
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Oezlem Oektem. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Tropheus sp. Ikola - 480l
von NicoD
480 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 11831
von Philipp Geymann
480 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 950
von Lemi66
480 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanganjika Felszone
von mocheda
480 Liter Tanganjika
Aquarium
Tropheusbecken
von Hoffbold
500 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanganjika-Cliffside
von Akula
450 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 8652
von vitus
396 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 16257
von Forelleblau
400 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 23529
von Jedy
560 Liter Tanganjika
Aquarium
Tropheus Red Rainbow Paradise
von Ikolaner88
450 Liter Tanganjika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.948.122
Heute
963
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.774
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814