Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.595 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)

Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)
Hier und jetzt mal die Artenbeschreibung über zwei der wohl umstrittensten Fischarten in der Aquaristik, sie gehören aber zu meinen absoluten Lieblingen. Es sind keine Aquarienfische im eigentlichen Sinne, wohl auch auf Grund ihrer doch zu erwartenden, enormen Endgrössen. Ausserdem gehören Sie wie alle Arowans zu den Raubfischen


Schwarzer Arowana:

Name: Schwarzer Arowana / Schwarzer Knochenzüngler

Wissenschaftlicher Name: Osteoglossum ferreirai (Kanazawa, 1966)

Synonyme, auch alte: Osteoglossum ferrerai (Kanazawa, 1966)

Gattung: Osteoglossum

Art: ferreirai

Herkunft: Südamerika; Amazonas, vorwiegend Brasilien und Kolumbien, Rio Negro-Becken

Größe: In der Natur 90-100cm, in Aquarien eher kleiner, ca. 70cm, wachsen im Bezug auf den silbernen Arowana (Osteoglossum bicirrhosum, in der Natur -120cm) eher langsam (1-2cm / Monat), was auch wohl daran liegt, das der Schwarze Arowana eher der passivere Fresser ist.

Erscheinungsbild: Als adulte Tiere sind die schwarzen Arowanas von den Silbernen kaum mehr zu unterscheiden, vielleicht etwas dunkeler, ihr Name rührt eher von deren Zeichnung als Jungtier. Diese haben einen starken Schwarz/Gelb (Weiss)-Kontrast. Dieser verschwindet aber wieder recht schnell mit ca. 15cm Länge, dann haben die Tiere eine silberne Färbung mit blauen Flossen, teilweise auch ganz Blau. In diesem Stadium werden sie auch häufig für viel Geld als "blaue Arowanas" verkauft. Im Alter sehen Sie fast wie die silbernen Arowanas aus, nur das deren Flossen einen schwarzen Saum haben und der Körper meist etwas dunkeler bis dunkelgrau ist. Der schwarze Arowana bleibt von der Körperstatur etwas schlanker gebaut, als der silberne Arowana.


Silberner Arowana

Name: Silberner Arowana, Gabelbart, Knochenzüngler, Aruanã, Arahuana

Wissenschaftlicher Name: Osteoglossum bicirrhosum (Cuvier, 1829)

Synonyme, auch alte: Ischnosoma bicirrhosum (Cuvier, 1829), Osteoglossum arowana (Jardine, 1841), Osteoglossum bicirrhostum (Cuvier, 1829), Osteoglossum bicirrhosum (Spix & Agassiz, 1829), Osteoglossum minus (Valenciennes, 1847), Osteoglossum vandelli (Cuvier, 1829)

Gattung: Osteoglossum

Art: bicirrhosum

Herkunft: Südamerika; Amazonas, vorwiegend Brasilien, im Araguaia, im Rupununi des südlichen Guyanas und im Oyapock an der Grenze zwischen Französisch-Guyana und Brasilien.

Größe: In der Natur -120 cm, in Aquarien eher kleiner, ca. 90cm.

Erscheinungsbild: Der silberne Arowana (als auch der Schwarze) besitzen einen sehr langestreckten und auch sehr biegsamen Körper der an beiden Seiten stark abgeflacht ist. Dieser Körper emöglicht es diesen beiden Arten praktisch auf der Stelle um 180 Grad zu drehen. Der gesammte Körper ist mit sehr grosse Schuppen abgedeckt. Das Maul ist sehr groß und oberständig und es kann sehr weit geöffnet werden. Am Ende des Oberkiefers sitzen zwei Barteln, was den Fischen ihren Namen Knochenzüngler (in engl. Bony tongues) verleiht. Die Rücken- und Afterflosse sind sehr lang gezogen und reichen bis hin zur Schwanzflosse. Jungfische sind etwas farbiger (grüngelb), im Alter verblassen diese Farben aber immer mehr und gehen dann in Silber bis Grau über.


Dies gilt für beide Arten:

Stamm: Chordata (Chordatiere)

Unterstamm: Vertebrata (Wirbeltiere)

Klasse: Actinopterygii (Strahlenflosser)

Teilklasse: Teleostei (Echte Knochenfische)

Ordnung: Osteoglossiformes (Knochenzünglerartige)

Familie: Osteoglossidae (Knochenzüngler)

Unterfamilie: Osteoglossinae

Gattung: Osteoglossum (Diese Gattung hat 2 Arten)

Neben der Gattung Osteoglossum die aus Südamerika stammt, gibt es weltweit noch die Gattung der asiatischen Arowanas (Scleropages formosus), welche selbst schon wieder in einige, "umstrittene" Arten eingeteilt wird, sowie der beiden Australier Scleropages jardinii, Scleropages leichardti und den aus Afrika stammenden Heterotis niloticus.

Geschlechtsunterschied: Die Männchen sollen weniger füllig wie die Weibchen sein. Sie haben eine länger ausgezogene Anale und ihr Unterkiefer ist vermutlich länger als ihr Oberkiefer (dies ist aber nicht zu 100% gesichert). Der Kehlsack soll auf Grund der Brutpflege bei den älteren Männchen wesentlich grösser sein. Die Männchen sollen ausserdem die gierigeren Fresser sein, Weibchen sind eher etwas scheuer. Beim schwarzen Arowana sollen die Männchen von klein auf etwas bunter gefärbt sein.

Zucht: Die eigentliche Eiablage/Befruchtung erfolgt hierbei in einer Sandgrube, aber die Tiere sind wie alle echten Arowanas Maulbrüter. Nur die Männchen kümmern sich hierbei um die Bruftpflege, indem sie die Eier (ca. 15mm gross) zu Larven in ihrem Maul ausbrüten, . Die Jungtiere sind beim Verlassen des väterlichen Mauls (nach ca. 50-60 Tagen) in der Natur etwa 9-10 cm lang und haben ihren Dottersack bereits aufgezehrt. Bei der Zucht in Teichen (in Asien, für kommerzielle Zwecke) werden den männlichen Tieren die Eier rechtzeitig aus dem Maul entnommen und dann in Aquarien weiter ausgebrütet, diese Methode ist wesentlich ergiebiger und hat nicht so hohe Verluste bei der Brut, wie das Maulbrüten. Grundsätzlich wäre aber auch eine Haltung mehrerer Tiere innerhalb dieser Art im Aquarium möglich, es sollten dann aber ein Männchen und mehrere Weibchen sein. Und natürlich sollte ein ausreichend großes Aquarium dafür vorhanden sein. Auf Grund seiner enormen Grösse ist die Zucht aber wohl nur in Teichen möglich. Es wird davon ausgegangen, dass sich die beiden Osteoglossum-Arten bei der Vermehrung/Brut nicht unterscheiden.

Geschlechtsreife: Arowanas haben mit ca. 50-60 cm ihre Geschlechtsreife erreicht.

Ernährung: Der Arowana ist eigentlich ein Allesfresser (Omnivor). In freier Natur Käfer und andere Insekten, sowie kleine Vögel, Fledermäuse und auch kleinere Affen oder andere kleinere Tiere. Der Arowana erwartet seine Beute aus der Luft, aber haupsächlich jagt er Fische, Insekten, Garnelen, sowie Frösche und Lurche, nach Gewöhnung friesst er auch meist Trockenfutter wie Cichliden- und Arowana-Sticks, alle Sorten von Frostfutter, Fischfilet, Stinte, Garnelen, alles was in sein Maul passt, wird als Futter betrachtet. Hat der Arowana sich einmal überfressen oder fühlt er sich unwohl, so kann er die Nahrung wie eine Schlange wieder hervorwürgen. Der silberne Arowana gilt wahrlich als "Fressmaschine".

Beckenlänge: Nur für sehr grosse Becken geeignet. Da der schwarze Arowana aber viel langsamer wächst, wie der silberne Arowana, ist eine Haltung im sog. "Wohnzimmer-Aquarien" gut möglich, ab 3m Länge, ca. 2000l , wobei hier nicht so die Höhe entscheident ist, sondern die Grundfläche, da der Arowana praktisch die ganze Zeit dicht unter der Oberfläche umher schwimmt.

Beckeneinrichtung: In der Natur bevorzugen die Arowanas die stark bewachsenen Altwasserarme der Flüsse. Im Aquarium sehr geräumige Großbecken mit Unterständen in Form von Schwimmpflanzen und vor allem viel freier Schwimmraum an der Oberfläche. Das Aquarium muss eine sehr stabile Abdeckung besitzen, da der Arowana ein ausgezeichneter Springer (in der Natur bis zu 2m aus den Wasser) ist, deshalb wir der Arowana auch gelegentlich "Wasseraffe" genannt. Viele der Arowanas daheim beenden Ihr Leben auf dem Fussboden. Eine nicht allzuhelle Beleuchtung wäre von Vorteil. Da der Arowana auch sehr schreckhaft sind, wäre eine Einrichtung mit nicht zu spitzen, oder scharfkantigen Einrichtungsgegenständen angebracht. Als Bodengrund sollte feiner Kies (1-2mm), besser aber Sand in das Aquarium eingebracht werden. Von einer Haltung ganz ohne Bodengrund (kann bei den "silbernen Arowanas" unter Umständen mit für das sogenannte "Dropeye"-Syndrom verantwortlich sein) sollte auf jeden Fall abgesehen werden. Als Bepflanzung könnten harte Wasserpflanten dienen.

Beckenbereich: Hauptsächlich obere Regionen

Sozialverhalten: Untereinander weitgehend sozial, gegenüber anderen Fischen meist friedlich. Allles was ins Maul passt wird als Futter betrachtet.

Schutzstatus: Nicht geschützt, für beide Arten kein CITES erforderlich.

Schwierigkeitsgrad: Nur für erfahrene Aquarianer geeignet.

Wasserwerte:

PH-Wert: 6,0-7,5
Wasserhärte: 2-15°dGH
Temperatur: 24-30°C


Infos zu den Updates:

02.06.2011: Daten stark erweitert, oder angepasst.
11.06.2011: Altes Bild gelöscht und eigene Fotos hinzugefügt.
12.06.2011: Ein neues Foto hinzugefügt.
13.06.2011: Geschlechtsunterschiede, Zucht und Geschlechtsreife hinzugefügt, bzw. ergänzt.
16.10.2011: Die Art Silberner Arowana (O. bicirrhosum) mit eingepflegt. Passendes Foto (eigene Aufnahme) dazu hochgeladen. Gesammte Artentafel stark erweitert.


Infos zu den Bildern:

Bilder 1-5: Juveniler schwarzer Arowana von ca. 20 cm. Die komplett schwarz-gelbe Körperfärbung und der Dottersack sind bereits verschwunden, übrig geblieben ist ein bläulich schimmernder Körper (Blauer Arowana) und die schwarz-gelb gefärbten Flossen ringsherum.
Im Alter färbt sich der Körper der Tiere dann mehr ins Dunkelgraue.

Bild 6: Ein silberner Arowana von ca. 40 cm Länge, sehr schön sind hier noch die prächtig gefärbten Flossen zu sehen. Diese färben sich mit steigendem Alter leider immer mehr ins Weisse um. Der Unterkiefer ragte bei diesem Tier schon deutlich über den Oberkiefer hinaus, sodass es sich dabei wohl um ein Männchen handelt.

Bild 7: Eigene Aufnahme eines ausgewachsenen silbernen Arowanas aus dem Zooaquarium zu Münster. Leider nich in Top-Qualität.
Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)Artentafel Schwarzer & Silberner Arowana (Osteoglossum ferreirai / O. bicirrhosum)
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Erstellt am 09.12.2016 um 21:17 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.963.662
Heute
5.121
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.595
Fotos:
145.770
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814