Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.355 Aquarien mit 143.555 Bildern und 1.562 Videos von 17.391 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium B17468 "Felsecke"

von borellii
Offline (Zuletzt 09.01.2016)BlogBeispielKarte
Ort / Land:  Erfurt / BRD   
Aquarianer seit:  1984

Aquarium Hauptansicht von B17468 `Felsecke`
Beschreibung des Aquariums:
Typ: Südamerika
Läuft seit: 01.12.2012
Grösse: 100x60x60 = 360 Liter
Letztes Update: 22.02.2015
Besonderheiten:
Sonderanfertigung mit Versorgungsschacht und zwei Glasstreifen für Eck-HMF hinten links;
Rückwand und rechte Seite Juwelrückwand Granit
unterm Kies 2 cm Styrodur als Lastverteiler für Steine und Wurzeln, wirkt auch wärmedämmend
16.12.2012
05.01.2013
20.01.2013
01.02.2013
10.02.2013
27.12.2014
22.02.2015
Dekoration:
Bodengrund:
unten Lehm 0,5-1,0 cm, oben feiner Kies mit 1-2 mm Körnung auf durchschnittlich 6 cm Höhe mit Gefälle nach vorn und links zum Filter
Aquarienpflanzen:
> Bacopa australis / Südliches Fettblatt
Verbreitung: Südbrasilien, Nordargentinien
Haltung: T 5°C-35°C optimal 20°C-26°C; pH 6,0-8,2; Licht mittel bis hoch; Das wüchsigste aller Fettblätter. Wächst verzweigend, vermehrt sich sehr produktiv durch Seitensprosse oder Stecklinge. CO² förderlich aber nicht unbedingt erforderlich. Kann im Sommer auch im Gartenteich gehalten werden. Die Pflanze ist echt empfehlenswert, man kann sie trimmen, sie wächst eingepflanzt (fest verwurzelt), flutend wie eine Schwimmpflanze, sogar am HMF wächst sie fest oder auch emers ins Wasser rankend. Lässt sie im AQ als dichten Busch wachsen, so hat das zur Folge, dass im Inneren auf Grund von Lichtmangel die Blätter fehlen und sich ein dichtes Wurzelwerk von den Stängeln bis zum Boden bildet.

> Hydrocotyle leucocephala / Brasilianischer oder Weißköpfiger Wassernabel
Verbreitung: Südmexiko bis Nordargentinien
Haltung: T 20°C-28°C; pH 6,0-8,0; Licht anpassungsfähig, nach meinen Erfahrungen eher hoch; Ideale Stengelpflanze für Randbepflanzung oder als Kontrast vor dunklen Hintergründen z.B. Wurzeln; besitzt durch die schirmartigen Blätter ein auffälliges Aussehen; ideal für mit Stickstoff belastete Aquarien; an der Wasseroberfläche flutend bildet der Wassernabel einen dichten Teppich; bei zu wenig Licht werden die unteren Blätter abgeworfen;

> Echinodorus 'Ozelot'
Verbreitung: keine, Kreuzung E. schlueteri´Leopard´mit E. xbartii durch Hans Bart in Dessau
Haltung: T 18°C-26°C; pH 6,0-8,0; Licht eher hoch; Eine wuchsfreudige mittelgroße bis 60cm (bei mir mehr) hohe Schwertpflanze. Vermehrung durch Rhizomteilung oder Adventivpflanzenbildung an Blütenständen.

> Microsorum pteropus "Philippine"
Verbreitung: Philippinen
Haltung: T 20°C-28°C; pH 6,0-8,0; Licht mittel bis hoch; Aufsitzerpflanze, kleinwüchsiger, etwas Lichtbedürftiger, dafür aber auch etwas schneller wachsend als die Stammform. Ein Einpflanzen ist nicht empfehlenswert. Besser auf Steine Wurzeln oder anderen Einrichtungsgegenständen anwachsen lassen.

> Microsorum pteropus 'Windeløv' / Windelov’s kleiner Javafarn
Verbreitung: Java
Haltung: siehe M. p. "Philippine"

> Sagittaria subulata / Flutendes Pfeilkraut, Zwerg-Pfeilkraut
Verbreitung: USA, Südamerika
Haltung: T 18°C-28°C; pH 6,5-8,0; Licht hoch; Schnellwüchsige, Rasen- und Ausläuferbildende Pflanze, die kühlere Temperaturen bevorzugt. Bei sehr dichtem Stand können bis zu 60cm lange Blätter ausgebildet werden. Durch das schnelle Wachstum bilden sich dicht bewachse Flächen, die sehr natürlich wirken.

> Visicularia dubyana / Javamoos
Verbreitung: Sudaninsel, Philippinen
Haltung: T 15°C-30°C; pH 6,0-8,0; Licht gering bis mittel; Problemlos zu kultivierende Pflanze, die fast allen Bedingungen anpasst. Wächst allerdings nur langsam.
Bacopa australis
Cabomba caroliniana var. caroliniana
Microsorum pteropus "Philippine"
Microsorum pteropus `Windeløv`
Sagittaria subulata
Visicularia dubyana
Echinodorus ´Ozelot Grün`
Weitere Einrichtung: 
> Flussschiefer, als kleinen Felsen arrangiert und zur Bildung von Terrassen genutzt
> 1 große Wurzel aus dem Garten; als "Baumstumpf" frei stehend
> diverse Eichenäste, Erlenzapfen, Kokosnussschalen und Blumentöpfe
> Laub z.B. getrocknete Buchen-, Eichen- und Walnussblätter
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
LED Aqua Styl Light RGB mit Tageslichtsimulator mit Sonnenaufgang & Sonnenuntergang und Wasserkühlung über ein T-Stück am Filterrücklauf angeschlossen, bringt ca. 2°C Erwärmung
Beleuchtungszeit 12h von 9:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Nachts Mondlicht
Filtertechnik:
HMF hinten links; Filtermatte schwarz PPI 20 mittel grob 40x60x5 cm; sowie zusätzlich Zeolith;
betrieben mit zwei JBL ProFlow t400, eine gedrosselt und eine ungedrosselt, zusammen werden ca 650l umgewälzt;
Weitere Technik:
> Regelheizer 150 W über Zeitschaltuhr nur Tags über
> CO2 Anlage JBL ProFlora u402, Einspeisung durch CO₂-Diffusionsreaktor JBL Taifun mit Erweiterung
> Futterautomat Eheim twin bei Bedarf (z.B. im Urlaub)
HMF von der Seite mit Filtermedien, co2-Reaktor, Blasenzähler, Heizer und Versorgungschacht
HMF von oben
Besatz:
Fische:
> Apistogramma borellii / Gelber, Reitzigs oder Borellis Zwergbuntbarsch 3/2
Herkunft: Rio Paraguay in Brasilien, Bolivien, Paraguay und Argentinien von der Quelle bis zur Mündung in den Parana sowie im Einzugsgebiet des Rio Uruguay
Größe: M 6cm, W 4cm
Ein seit den 30er Jahren bekannter Aquariumfisch. Da A. borellii auch in den Subtropen beheimatet ist besitzt er eine hohe Temperaturtoleranz von 10 bis 30 °C, Dauerhaltung bei 22 bis 25 °C, vitaler und langlebiger wenn die Temperatur zeitweilig auf 10 bis 20 °C absinkt; Die Männchen haben einen Hang zur Haremsbildung und beteiligen sich gelegendlich am Führen der Jungen; Bevorzugte Wasserwerte pH 5,5-7,6; KH <1-5 °dKH; GH <1-10 °dGH

> Corydoras adolfoi / Gemalter Panzerwels 1
Herkunft: Brasilien, oberer Rio Negro
Größe: 5,5cm
Ein sehr langsam wachsender Panzerwels. Er ist erst im Alter von ein bis eineinhalb Jahren ausgewachsen und geschlechtsreif. Zum wohlfühlen ist eine dichte
Bepflanzung von Vorteil. Helle Stellen werden gemieden, Dunkle Unterstände tragen erheblich zum Wohlbefinden bei

> Corydoras paleatus / Marmorierter Panzerwels 5
Herkunft: Argentinien, Paraguay und Uruguay
Größe: 7cm
Einer der bekanntesten Panzerwelse. Ist auf grund seines Verbreitungsgebietes äußerst Anspruchslos, sowohl bei Temperatur als auch beim Wasser. Passt optimal zum übrigen Besatz.

> Hyphessobrycon eques / Blutsalmler 10
Herkunft: Brasilien, Bolivien und Argentinien
Größe: ca. 4cm
Ein weit verbreiteter Salmler, der sonnige und Pflanzenreiche Gewässer liebt. H. eques besitzt auuf Grund seiner Herkunft eine große Kälteresistenz; wurde an Fundorten mit zeitweiligen Wassertemperaturen von nur 6 °C gefunden Blutsalmler sind keine direkten Schwarmfische. Sie leben in großen Gruppen am Rand von Pflanzenbeständen. Schwarmbildung findet bei Flucht und Gefahr statt. Eine Besonderheit ist sein zeitweise den Piranhas ähnelndes Verhalten, bei Hunger werden geschwächte Tiere angefressen. Wasserwerte in den natürlichen Lebensräumen pH 6,0-7,6; KH <1-7 °dkH; GH <1-7 °dGH

> Poecilia reticulata / Guppy / Millionenfisch 4/2/+Jungfische
Herkunft: nördliches Südamerika und einige vorgelagerte Inseln; als Neozoon in vielen wärmeren Gewässern weltweit verbreitet
Größe: M 3cm, W 6cm und mehr

Wirbellose
> diverse Schnecken Anz. unbekannt
Apistogramma borellii
Corydoras adolfoi
Corydoras paleatus
Hyphessobrycon eques
Hyphessobrycon eques
Poecilia reticulata
Peckoltia vittata
Pomacea bridgesi
Wasserwerte:
T Tags: 24°C Nachts: 22°C
pH 6,8
KH 3°dKH
GH 6°dGH
NO2 <0,01 mg/l
NO3 5 mg/l
FE 0.2 mg/l

Messung erfolgt durch Tröpfchentest
Futter:
Lebendfutter: rote, weiße und schwarze Mückenlarven, Enchyträen, Daphnien, die beiden letzten aus eigener Zucht
Frostfutter: rote, weiße und schwarze Mückenlarven, Artemia, Daphnien
Trockenfutter: Artemia, JBL Grana und Gala, Tabis
Sonstiges:
Wasserwechsel indirekt nach Bedarf mit Kti & Ani;
Düngung mit Walther Spormia-fe Düngekugeln und wöchentlich Komplexdünger von AquaRichtig.de

Layout
Ich habe versucht, mich an ein Biotop im Süden Südamerikas(Region Paraguay, Uruguay, Argentinien) zu orientieren. Der Besatz und die Pflanzen habe ich nach entsprechenden Literaturangaben ausgewählt. Als Kompromisse habe ich Aufsitzerpflanzen und C. adolfoi mit im Becken.

Infos zur Sonderanfertigung meines Aquariums
In der „Aquarium live“ Nr. 5/2009 habe ich einen sehr interessanten Artikel unter der Rubrik Haltungsfragen von Frank Krönke gelesen. Die Überschrift war „Nicht das Volumen, die Grundfläche entscheidet!“ Er empfiehlt dort die Tiefe ½-mal oder noch besser ¾-mal die Aquariumlänge. Grund dafür sind Untersuchungen, bei denen Fische in Becken mit größerer Tiefe weniger scheu waren und ein natürlicheres Verhalten Zeigten. Daher habe ich kein Standartbecken mit 100/50/50 cm genommen, sondern eine 60-er Tiefe anfertigen lassen.
Infos zu den Updates:
10.01.13 CO2-Zugabe erhöht
20.01.13 Außenfilter entfernt, dafür zweite Pumpe am HMF
21.01.13 erster Nachwuchs bei den Guppys
23.01.13 Torf in Filter eingehangen
10.02.13 Pflanzen müssen regelmäßig ausgedünnt werden; Sagittaria und Echinodorus werden von den Peckoltia extrem abgefressen, trotz täglichem Grünfutter
16.02.13 muss mich schweren Herzens von den Peckoltia trennen, die ersten 3 rausgefangen
01.03.13 ein Guppyweibchen bei der Geburt ihrer Jungen gestorben; für den Nachwuchs brauche ich langsam Abnehmer
09.03.13 der letzte Peckoltia hat das Becken verlassen, als Ersatz sollen Otocinclus kommen; die Sagittaria und Echinodorus haben sich in den letzten 4 Wochen mit nur einem statt 4 Peckoltia recht gut erhohlt
22.03.13 fünf Macrotocinclus affinis sind eingezogen; es waren sechs, einer war vom Transport zu geschwächt
Stand 2014 Die Macrotocinclus affinis und 5 der Corydoras adolfoi haben nach einer Behandlung gegen Planaren nicht überlebt. Grund waren nach der Behandlung stark schwankende Wasserwerte. Das Mittel hat sowohl die Planaren bekämpft, als auch massiv die Schnecken.Trotz mehrerer starker WW um die Leichen raus zu bekommen, hatte dies bei den empfindlichen Fischen trotzdem Auswirkungen. Dafür habe ich jetzt Corydoras paleatus. Die gehören einfach in dieses Biotop.
Des weiteren habe ich einen Vollentsalzer Kati und Ani angeschaft, und seit dem überwiegend indirekten WW. Das hat den Vorteil, das die Wasserwerte sich besser einstellen lassen und auch recht stabil bleiben.
Das Filtermaterial hinterm HMF habe ich auf Zeolith umgestellt.
Die Pflanzen wachsen super. Dadurch ändert sich Das Aussehen des AQ regelmäßig. Als nächstes werde ich die Echinodorus 'Ozelot grün' entfernen(eine habe ich schon abgegeben), sobald ich einen Abnehmer habe. Sie wird einfach zu groß. Interessenten können sich gerne bei mir melden.
Februar 2015 Echinodorus 'Ozelot grün' entfernt

User-Meinungen:  Antworten einblenden
< 1 2 >  
Ralf.SOS schrieb am 02.01.2016 um 23:04Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sven
Sehr schön gestaltetes und bepflanztes Aquarium. Da ich ein Fan von Zwergbuntbarschen bin, gefallen mir natürlich besonders deine `Borellis`.
Grüsse Ralf
Deino schrieb am 20.02.2013 um 09:45Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sven,
sehr schön gestaltetes Becken mit toller Rückwand und guter Fischauswahl. Hervorragende Umsetzung. Würde vielleicht meiner bescheidenen Meinung nach noch 2-4 Panzerwelse dazusetzen.
Grüße,
Björn
Tanja B. schrieb am 17.02.2013 um 13:05Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hejhej,
das Becken gefällt mir wirklich sehr gut. Sieht aus wie eine magische Überwasser-Landschaft, wirklich gelungene Gestaltung!
Herzliche Grüße
Tanja
Andreas Stiller schrieb am 12.02.2013 um 11:51Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo!
Ich habe vom Süßwasser zwar nicht so die Ahnung aber ich finde dein
Becken super!
Tolle Pflanzen und schöne Fische.......
Mach weiter so
Andreas
Süsswasserskipper schrieb am 08.02.2013 um 15:45Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo borelli,
super Becken hast du eigerichtet. Mir gefällt die biotopgerechte Fischauswahl, so ein `Paraguay-Becken` wäre auch mein Ding.
Frage: Wie sind deine Erfahrungen mit der Bissigkeit des Blutsalmlers? Lassen die die Borellis in Frieden?
MfG
Süsswasserskipper
< 1 2 >  









In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User borellii das Aquarium 'B17468 "Felsecke"' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

8178 Aufrufe seit dem 17.07.2010

Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User borellii. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.




Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
Userdaten vergessen?
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
360L - Diskus (nur noch als Beispiel)
von Thorben
360 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 32241
von Huni
360 Liter Südamerika
Aquarium
Raumteiler Südamerika/Gesb. Nur noch als Beispiel
von Günther Kröger
360 Liter Südamerika
Aquarium
suedamerika
von Michael Bodem
360 Liter Südamerika
Aquarium
Mein Großes
von Sebastian Ogorek
360 Liter Südamerika
Aquarium
RIO 300
von Stefan Hille
360 Liter Südamerika
Aquarium
~Mein-kleines-Diskus-Paludarium~
von ~Marco~
360 Liter Südamerika
Aquarium
Mein Stück Südamerika
von Fischkopp83
360 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Becken
von Dirri S
360 Liter Südamerika
Aquarium
Rio 300 - Ein Traum wird wahr
von Mario_83
360 Liter Südamerika
Passende Themenseiten:
Wie man ein Aquarium für Panzerwelse einrichtet, kann man sich von den hier vorgestellten Einrichtungsbeispielen inspirieren lassen.
Wie man ein Aquarium für Panzerwelse einrichtet, kann man sich von den hier vorgestellten Einrichtungsbeispielen inspirieren lassen.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von JBL verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von JBL verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Salmler.
Hier finden Sie zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Salmler.
Hier findest du zahlreiche Aquariumbeispiele, die dir Anregungen liefern, wie du dein eigenes Becken mit Schwertpflanzen einrichten kannst.
Hier findest du zahlreiche Aquariumbeispiele, die dir Anregungen liefern, wie du dein eigenes Becken mit Schwertpflanzen einrichten kannst.
Inspirationen, wie man ein Aquarium einrichtet, findet man in den mehr als 7.800 Einrichtungsbeispielen, die mit mehr als 130.000 Bildern zeigen, was andere Aquarianer geschaffen haben.
Inspirationen, wie man ein Aquarium einrichtet, findet man in den mehr als 7.800 Einrichtungsbeispielen, die mit mehr als 130.000 Bildern zeigen, was andere Aquarianer geschaffen haben.
Inspirationen, wie man einen Gartenteich anlegt, findet man in den in den hier vorgestellten Teichen.
Inspirationen, wie man einen Gartenteich anlegt, findet man in den in den hier vorgestellten Teichen.
Ein HMF ist in der Anschaffung und im Betrieb ein sehr günstiger und doch höchst effizienter Aquarienfilter. Wie ein Aquarium mit diesem betrieben werden kann, zeigen zahlreiche Einrichtungsbeispiele.
Ein HMF ist in der Anschaffung und im Betrieb ein sehr günstiger und doch höchst effizienter Aquarienfilter. Wie ein Aquarium mit diesem betrieben werden kann, zeigen zahlreiche Einrichtungsbeispiele.
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Statistik
Besucher Gesamt: 26.160.904
Heute 6.434
Gestern: 12.183
Maximal am Tag: 17.612
Gerade online: 134
Maximal gleichzeitig online: 1.220
Aquarien: 8.355
User: 17.390
Fotos: 143.555
Videos: 1.562
Aquaristikartikel: 767
Zierfischbeschreibungen: 109
Aquaristikinterviews: 6
Aquaristikshops: 466
Themenseiten: 290

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc. unter:

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App