Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !

Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !
Der Neolamprologus similis zählt zu den kleinsten Cichliden des Tanganjikasees, mit einer Endgröße von 4 – 5 cm im männlichen bzw. 3 cm im weiblichen Geschlecht ist dieser tolle Buntbarsch einer der interessantesten und auch augenscheinlichsten Vertreter seiner Art !

Der Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch lebt endemisch im Ostafrikanischen Tanganjikasee welche zudem der zweit tiefste und sechstgrößte See der Erde ist, es finden sich Populationen südlich und nördlich von Moba und auch vor der Insel Kibiie wo sie in ca. 20 – 30 Metern Wassertiefe sowohl in der Geröllzone aber auch im Übergang zur Sandzone leben.

Dieser kleine quirlige Geselle besitzt ein schöne Zeichnung aus hellen schmalen Streifen welche scharf abgegrenzt sind zu breiten dunklen Streifen, auch bei diesem Buntbarsch sind die Männchen kräftiger gefärbt wie die Weibchen.

Sehr leicht kann der Similis mit dem ihm verwandten Multifasciatus verwechselt werden, es braucht schon etwas Wissen um beide Arten auseinander zu halten.

Ein Unterscheidungsmerkmal ist die Streifenzeichnung die im Gegensatz zum Multifasciatus schon am Kopf beginnt und auch durchgehend bis in die Rückenflosse reicht !

Der Neolamprologus similis gehört im Gegensatz zu seinen meisten Artverwandten zu den fakultativen Schneckenbuntbarschen, will heißen das dieser Buntbarsch nicht zwingend Schneckenhäuser zur Reproduktion benötigt, er laicht stattdessen in kleinen Höhlen oder Spalten der Geröllzone ab !

Neben den Wasserwerten die wie folgt aussehen sollten :

PH 8,0 – 8,5

GH 10 – 14

KH 10 – 15

Temperatur 23° - 27°

braucht es nicht viel um diesen Tieren ein artgerechtes Heim zu bieten,neben feinem Sand sind hier einige Schneckenhäuser und auch Steine unterschiedlichster Form und Farbe zu nennen, auch Pflanzen dürfen gerne eingebracht werden und bleiben unbehelligt,selbst ein ausgraben wie z.b. beim Neolamprologus multifasciatus findet kaum statt.

Das Becken für diese kleinen Buntbarsche sollte mindestens 54 Liter ( Standard ) fassen, in dieser Beckengröße haben bei ausreichender Strukturierung durchaus 5 - 6 ausgewachsene Tiere Platz, größer geht natürlich immer.

Das Futterangebot sollte proteinreich sein, neben diversen Flocken/Granulaten sollte Frost und auch Lebendfutter wie z.b. Daphnien , Mülas und Artemia auf dem Speiseplan stehen.

Viel Spaß mit den kleinen munteren Gesellen

Jürgen Vetter


Meine Erfahrungen mit Neolamprologus similis:

Tag 1:

Bisher beachten meine Similis nicht eines ihrer Schneckenhäuser,die Spalten und Höhlen im Geröll werden ständig aufgesucht und auch der Sand interessiert sie nur wenig,sie stehen sehr oft über dem Gestein.

Tag 2:

In der Nacht wurde erstmals ein Schneckenhaus tiefer gelegt aber ohne das ganze Aqua umzugraben, lediglich eine Höhle im Gestein wurde vom Sand befreit wozu ein Schneckenhaus beiseite bugsiert wurde,nach wie vor stehen die kleinen Barsche mehr über dem Gestein oder halten sich darin auf,bisher konnte ich das typische Verhalten wie z.b. beim Neolamprologus multifasciatus nicht beobachten,auch zeigen sich die Tiere heute deutlich öfter und fliehen kaum noch wenn man sich vorsichtig dem Aqua nähert

Tag 3:

Alle Tiere haben sich sehr gut eingelebt und ich konnte beobachten wie zwei Schneckenhäuser besucht wurden wobei eines wohl schon bald als Kinderstube herhalten sollte.

Das Verhalten der Similis ist so ganz anders wie jenes der Multifasciatus,sie graben aber nicht um ein Schneckenhaus in Position zu bringen,nein eher um am und im Gestein gelegene Vertiefungen/Höhlen frei zu legen, ich denke das dies auch eine gewisse Revierabgrenzung darstellt

Tag 4:
Am heutigen vierten Tag die ich diese kleinen Buntbarsche jetzt pflege bleibt festzuhalten das sich die Grabaktivitäten mehr auf das schaffen von Höhlen unter dem Gestein beziehen,die Schneckenhäuser werden nur sporadisch angeschwommen wobei ich mir nicht sicher bin ob ein Pärchen nicht schon abgelaicht hat ;-)

Das angebotene Flocken und Frostfutter wird gut angenommen,alle Tiere sind wohlauf und zeigen sich jetzt regelmäßig und ohne Scheu !

Tag 5:
Allen Tieren geht es gut und es wird fleißig Gestein vom Sand befreit um Höhlen darunter frei zulegen,die Schneckenhäuser werden bis auf eines vollkommen ignoriert, ja sogar teilweise ganz vergraben oder beiseite geschafft wenn sie stören um eine Höhle vom Sand zu befreien, bis jetzt treffen jene Beschreibungen welche ich von den Tieren habe voll und ganz zu,sie benötigen nicht zwingend Schneckenhäuser sondern nutzen Höhlen und Spalten im oder unter dem Gestein

Tag 6:
Alle Schneckenhäuser werden mit Nichtachtung gestraft,nur das Gestein allein ist interessant und wird unterhöhlt und auch als solche genutzt,folglich dessen sind teilweise große Sandburgen und Trichter entstanden

Tag 7
Ein Paar hast sich gefunden und es wurde heftigst gebalzt, beide Tiere stehen über einem fast senkrecht stehenden Schneckenhaus was vermuten lässt das evtl. Nachwuchs unterwegs sein könnte,das Weibchen steht fast ununterbrochen über dem Eingang des Schneckengehäuses während das Männchen sich hier und da etwas entfernt um andere Böcke mit Imponiergehabe zu beeindrucken und auch fern zu halten.

Tag 8
Alles läuft rund und die Tiere gedeihen prächtig,und wenn alles gut geht schwimmen in ein paar Tagen kleine Similis im Becken !

Definitiv werden beim Similis Schneckengehäuse nicht zwingend benötigt, sie dienen überwiegend zur Dekoration !

Tag 14
Mein Pärchen hat sich ein anderes Schneckenhaus ausgesucht,hier konnte ich heute beobachten wie eingefallenes Futter umgehend aus dem Schneckenhaus entfernt wurde,ebenso wurde eine zu aufdringliche Posthornschnecke vehement beiseite geschoben als sie sich dem Eingang des Gehäuses näherte,es sieht ganz so aus als ob hier bald kleine Similis wuseln könnten

Tag 56
Nach jetzt insgesamt 8 Wochen die ich diese tollen und vor allem sehr interessanten Tiere jetzt pflege bleibt anzumerken das sich dieser kleine Tanganjikabuntbarsch nicht so leicht vermehren lässt wie z.b. sein Artverwandter der Multifasciatus.

Was mit Sicherheit auch eine Erklärung dafür ist warum der Similis nicht so oft und wenn dann zu durchaus hohen Preisen im Handel zu bekommen ist, auch hier heißt es jetzt Geduld haben und abwarten ;-)

Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !Breite Streifen mit blauen Augen , der Neolamprologus similis !
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.952.649
Heute
5.490
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.766
Videos:
1.592
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814