Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.406 Aquarien mit 144.603 Bildern und 1.568 Videos von 17.447 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Channa Bleheri Artenbecken

von Der Bergzower
Offline (Zuletzt 29.05.2016)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
39307 Bergzow / Deutschland
Hauptansicht neu
Beschreibung des Aquariums:
Läuft seit:
ca. 4 Jahre
Grösse:
120x40x50 = 240 Liter
Letztes Update:
28.05.2016
Besonderheiten:
Das Becken läuft 4 Jahre, jedoch wurde es diesen Sommer an einer anderen Wand in meinem Zimmer umgestellt. Pflanzen und Kies wurden vorher raus genommen, jedoch nach 10 Minuten Umräumung kamen diese wieder unter Wasser.

Ich habe mir einer meiner Träume erfüllt. Ich wollte schon früher Channas haben. Mich hat die Serie ,,Flussmonster" dazu gebracht mir solche Fische zu holen. Dort werden (viel größere Exemplar) als Killer dargestellt. Meine Channa Bleheri sind zwar nur zwischen 7-10 cm groß, jedoch verschlingen sie Fliegen und Heimchen wie kleine Räuber! :)
Hauptansicht
Hauptansicht neu
Dekoration:
Bodengrund:
Aquariumkies 1-3 mm Naturfarben
Aquarienpflanzen:
Glattblättrige Wasserschraube
----------------------------------------

Glattblättrige Wasserschraube / Vallisneria spiralis

Vallisneria spiralis ist eine filigrane Hintergrundpflanze und die Beliebteste Vallisnerien-Art. Sie ist sehr anpassungsfähig und wächst bei fast allen Licht- und Wasserbedingungen. Die länglich, glatten Blätter wachsen sehr schnell. Sie bildet sehr schnell Ausläufer, sodass sich schon bald eine schöne Gruppe entwickelt.

Herkunft: Europa, Südwestasien
Höhe: bis 1 m
Breite: 6 bis 10 cm
Lichtverhältnisse: mittlere Beleuchtungsstärke
Temperatur: 18 bis 28 °C
Wasser-Härte: mittel hart bis hart
PH-Wert: 5 bis 10
Wachstum: monatlich ca. 2 Blätter
Einfachheit: sehr einfach

Javafarn
-----------

Microsorum pteropus / Javafarn

Das Javafarn auch Schwarzwurzel-Farn genannt ist ein sehr anspruchloses Wasserfarn, das mit wenig Licht sehr gut zurecht kommt und auf einer Wurzel oder einem Stein wachsen sollte. Bis es angewachsen ist sollte es mit einer Nylonschnurfixiert werden. Falls es in den Bodengrund gepflanzt wird, darf der Wurzelstock nicht bedeckt werden, da er sonst fault. Es lässt sich leicht durch Teilung des waagerechten Wurzelstocks (Rhizom) vermehren. Eine anspruchslose Pflanze, die unter allen Bedingungen wächst. Die schwarzen Flecken, die sich auf der Unterseite der Blätter bilden, sind Sporenbehälter (Vermehrungsorgane) und nicht wie manchmal vermutet eine Erkrankung. Adaptiv-Pflanzen bilden sich bei guter Pflege von selber an den Blattspitzen. Schöne Pflanze für Garnelen- als auch für Barschbecken.

Herkunftsland: Asien
Wuchshöhe: 15-30 cm
Wuchsbreite: 12-20+ cm
Lichtverhältnisse: sehr gering-groß
Temperatur: 18-30 °C
Wasser-Härte: sehr weich-hart
PH-Wert: 5 bis 8
Wachstum: langsam
Einfachheit: sehr einfach

Brauner Wasserkelch
-----------------------------

Cryptocoryne wendtii brown / Brauner Wasserkelch

Cryptocoryne wendtii brown ist eine attraktive kräftig braune Variante von Cryptocoryne wendtii. Der beliebte und zugleich dekorative Wasserkelch passt sich sehr gut in weichem sowie in hartem Wasser an. An einem halbschattigen Platz wächst er optimal. Die Vermehrt erfolgt von selbst durch zahlreiche Ausläufer.

Herkunftsland: Sri Lanka
Wuchshöhe: 15 - 25 cm
Wuchsbreite: 10 - 15 cm
Lichtverhältnisse: gering - groß
Temperatur: 20 - 30 °C
Wasser-Härte: sehr weich - sehr hart
PH-Wert: 5,5 bis 9
Wachstum: mittel
Einfachheit: einfach

Madagaskar Wasserähre
----------------------------------
Madagaskar Wasserähre / Aponogeton ulvaceus

Aponogeton ulvaceus aus Madagaskar gehört zu den schönsten Arten der Gattung Aponogeton. Die gedrehten Blätter sind zartgrün, transparent und am Rand prächtig gewellten. Eine einzelne Wurzelknolle kann mehr als 40 Blätter entwickeln. Während der Hauptwuchsphase bilden sich wöchentlich 2 neue Blätter. Sie ist somit als wunderschöne Solitärpflanze für größere Aquarien geeignet. Sie ist relativ tolerant und gedeiht in weichem und in hartem Wasser, insbesondere bei CO2-Düngung. Es gibt viele Varianten, einige benötigen eine Ruheperiode, in der die Knolle keine Blätter bildet. Die Vermehrung erfolgt über Seitensprosse am Rhizom. Sie bildet oberhalb des Wasserspiegels regelmäßig schöne weiße Blüten.


Herkunftsland: Afrika, Madagaskar
Wuchshöhe: 30 - 50+ cm
Wuchsbreite: 30 - 35 cm
Lichtverhältnisse: mittel-sehr hoch
Temperatur: 20 - 27 °C
Wasser-Härte: sehr weich-hart
PH-Wert: 5,5 - 9
Wachstum: schnell, wöchentlich 2 neue Blätter
Einfachheit: sehr einfach

Roter Tigerlotus
---------------------
Nymphaea lotus var. rubra / Roter Tigerlotus

Der Tigerlotus ist ein echter Blickfang in jedem Aquarium und stellt keine besonderen Pflegeansprüche. Als prächtige Solitärpflanze kommt sie durch ihren Farbkontrast besonders zur Geltung. Die Pflanze kann in der Aquarienmitte oder bei kleineren Becken auch im Hintergrund gepflanzt werden. Es wird empfohlen, die unerwünschten Schwimmblätter zu entfernen, dadurch bleibt die Pflanze in ihrem Jugendstadium. Lässt man sie wachsen kann man im offenen Aquarium die schöne, wohlduftende Blüte sehen. Ein nährstoffreicher Bodengrund fördert das Wachstum. Mit DPK-Düngekugeln kann ganz gezielt nachgedüngt werden. Man sollte sich rechtzeitig für den richtigen Standort entscheiden um unnötiges Umpflanzen zu vermeiden. Die Vermehrung erfolgt durch Tochterpflanzen. Die Tigerlotus ist in einer roten und in einer grünen Variante erhältlich.

Herkunftsland: Westafrika
Wuchshöhe: 20-50 cm
Wuchsbreite: 20-30 cm
Lichtverhältnisse: mittel-sehr groß
Temperatur: 22 - 30 °C
Wasser-Härte: sehr weich-hart
PH-Wert: 5 bis 8
Wachstum: mittel, wöchtl. 1 Blatt
Einfachheit: mittel

Kleiner Schwimmfarn
--------------------------
Kleiner Schwimmfarn / Salvinia minima

Der Kleine Büschelfarn ist ein Schwimmfarn aus Süd- und Mittelamerika. Er wächst bei guten Bedingungen schnell und bildet bald einen geschlossenen Schwimmpflanzenteppich, wenn nicht hin und wieder etwas abgefischt wird. Salvinia minima ist insgesamt recht anspruchlos in der Pflege, mag aber kein schnell fließendes Wasser. Die Blätter sind eher rund und meist zwischen 0,5 - 1,5 cm im Durchmesser.

Wuchshöhe: 1-3 cm
Wuchsbreite: 5-10+ cm
Lichtverhältnisse: wenig – viel
Temperatur: 18-32 °C
Wasser-Härte: weich-hart
PH-Wert: 5,5 bis 9
Wachstum: schnell
Einfachheit: leicht
Eine Blüte....mal gucken wie diese sich entwickelt
kleiner Channa Bleheri in den Pflanzen
Tigerlotus
Salvinia minima
Weitere Einrichtung: 
- 3 Mangrovenwurzeln
- Eichenlaub und Erlenzapfen
- mehrere Höhlen aus Kork/Plastik
Erlenzapfen
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
- 1 mal Juwel High-Lite Day T5 54 W hinten (Licht ist grell und kalt)
- 1 mal Dennerle Tropical T5 54 W vorne (Licht ist hell und warm)

Die Beleuchtungszeiten gehen von 8:00-13:00 und von 16:00-21:00
Filtertechnik:
Standard Juwel Innenfilter mit 2 feinen Schwämmen, 1 groben Schwamm und Filterwatte.
Die Pumpenleistung beträgt 1000 l/Std.
Juwel High-Lite Day T5 54 W
Ich habe eine Hälfte der Abdeckung entfernt, damit die warme Luft hinaus kann. Dadurch sinkt die Wassertemperatur. Da die Schlangenköpfe sonst aber rausspringen würden, habe ich mir ein Gitter zurecht geschnitten und drauf gelegt.
Besatz:
5 Channa Bleheri

Channa bleherie stammt aus Assam, Indien. Er braucht in den Wintermonaten eine kühlere Phase, die zwischen 16 und max. 18 Grad liegen sollte, auch eine sehr sparsame Fütterung in dieser Zeit ist wichtig.
Für eine dauerhaft warme Haltung sind diese Fische nicht geeignet, das sollte unbedingt beachtet werden.

In den wärmeren Monaten, von Mai bis Ende September (je nach Temperatur), sind die Fische sehr gut im Freien zu halten, man sollte nur darauf achten, das die Tiere nicht aus dem Teich springen können. Wenn man die Tiere im Herbst abfischt, sind sie wesentlich schöner gefärbt, als die Tiere, die das ganze Jahr über im Aquarium gehalten wurden.

Ernährungstechnisch eher kleinere Futtertiere wie Insekten,Würmer und Garnelen, Fisch wird nur selten gefressen und wird den Tieren von mir auch nicht angeboten.
Channa bleheri sind Offenlaicher, d.h. sie legen ihre Eier an der Wasseroberfläche ab. Channa bleheri wurde nach seinem Entdecker, Heiko Bleher, benannt.

Es sind absolut tolle Fische! Ihr Verhalten ist sehr interessant. Ich hoffe, dass es nicht mehr so lange dauert, bis sich ein Paar gefunden hat, da ich gerne die Brutpflege genauer betrachten möchte.

xx Melanoides tuberculata / Indische Turmdeckelschnecke
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Wer guckt denn da?:D Er will noch ein Heimchen^^
In den Pflanzen
Auf der Lauer nach Fressen
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Channa Bleheri
Wollte nur mal schnell die Temperatur in der Überwinterungsbox überprüfen. Dieser Channa zeigt wohl auch Interesse.
Wasserwerte:
Temperatur: 23-24°C
NO2: 0
NO3: 10 mg/l
pH: 6,8
KH: 6° dH
gH: 8° dH
Cl2: 0

Gemessen mit Tetra Teststreifen, außer NO2. Ich werde jedoch auf Tröpfchentest umsteigen, da diese deutlich genauer sind!

Wasserwechsel ca. 50% wöchentlich.
Futter:
Frostfutter:
- weiße,rote und schwarze Mückenlarven (selten)

Lebendfutter
- Heimchen
- Rotwürmer
- Bachflohkrebse
- Fliegen
- Wasserläufer
- Spinnen

Trockenfutter:
- Bachflohkrebse
- Süßwassergarnelen

Die Jungtiere werden so langsam erwachsen und kriegen jetzt unregelmäßig ihr Fressen. Ich füttere jetzt generell nur noch, wenn sie einen normalen/schlanken
Körper haben. Manchmal ist das pro Woche 5 mal, manchmal aber auch nur 3 mal.
Sonstiges:
Ich fange jetzt an die Channas zu überwintern. Ich fahre also langsam die Temperatur und die Fütterung herunter. Bald werden sie in ein anderen Behälter umziehen, da ich keine 18 grad mit meinen Leuchtstoffröhren über das Becken erreiche.


Ich würde mich sehr über Kommentare freuen. Falls ihr Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit! ;)

Auch wollte ich mich nochmal bei Tommy Schöber für die Fische bedanken! Er hat auch eine wirklich sehr tolle Website erstellt! http://www.schlangenkopffische.de/
Infos zu den Updates:
0903.
Heute habe ich etwas gegärtnert, da das Hornkraut schon recht üppig vorhanden war und die Schwimmpflanzen die ganze Oberfläche bedeckt haben.

19.03.
Die Jungtiere werden so langsam erwachsen und kriegen jetzt unregelmäßig ihr Fressen. Ich füttere jetzt generell nur noch, wenn sie einen normalen/schlanken
Körper haben. Manchmal ist das pro Woche 5 mal, manchmal aber auch nur 3 mal.

28.02.
Heute gab es mal selbstgefangende Wasserflöhe. Es ist recht lustig anzusehen wie die recht großen Fische die kleinen Tierchen erbeuten.

22.02.
Die Channa schwimmen munter durch das Becken und das Jugendkleid verschwindet allmählich. Bin schon ganz gespannt, wann sich ein Paar bildet!

17.01.
Heute habe ich meine Channa wieder ins Aquarium gesetzt. Momentan sind 19 grad und sie bewegen sich noch ein bisschen langsam. Alle sehen top aus und haben nicht wirklich an Gewicht verloren.

09.01.
Ich fange so langsam an, die Channa "aufzutauen". Bald werden sie wieder in das Aquarium überführt. Heute habe ich Höhlen aus leeren Shampooflaschen angefertigt.

03.01.
Frohes Neues! Vor kurzem habe ich das Aquarium verändert. Habe die Pflanzen sehr dolle auslichten müssen, das sie sich gegenseitig das Licht wegnahmen, Wurzeln wurden gekauft und neu angeordnet sowie neue Pflanzen eingebracht. Nun dauert es wieder ein bisschen, bis alles wieder natürlich vollgewuchert aussieht. Den Channa geht es sehr gut. Alle 5 verhalten sich ruhig und ohne Aggressionen.

05.12.
Überwinterung klappt besser als gedacht. Channas sind ruhig in der Box und es gibt keine Streitigkeiten (selbst auf den engen Raum). Gestern habe ich fast alle Fadenalgen entfernt sowie die Wurzeln der Schwimmpflanzen (Froschbiss) gekürzt, da diese bis zum Boden gingen.

06.11.
Endlich bin ich dazu gekommen, mal einiges zu überarbeiten. Die Ausbildung nimmt mir mehr Zeit weg als gedacht.... Ich fange mit der Überwinterung an. Ich senke jetzt langsam die Temperatur auf ca. 18 grad ab und füttere nur noch alle 3-4 Tage. Jedoch muss ich die Schlangenkopffische bald in ein anderes Behältnis überführen, da ich die 18 grad mit den Leuchtstoffröhren nicht schaffe. Ich hoffe das alles gut geht.

27.09.
Fische sind ein bisschen größer geworden und im Becken hat sich manches verändert. Pflanze wachsen gut (leider gehören Algen auch dazu) und die Fische fühlen sich, so wie ich das mitkriege, auch relativ wohl. Ein paar neue Bilder werden folgen,jedoch entferne ich vorher noch überschüssige Algen.

10.04.
Pflanzen, Trenngitter und Flüssigdünger eingetroffen. Das Trenngitter dient zur Trennung des Pärchens (wenn sich eins gefunden hat), falls es mal wirklich Streit gibt.

08.04.
Channa Bleheri 5er Gruppe per Post (Tierversand!) eingetroffen. Sind 7-10 cm groß und fressen gut :)
Hans J schrieb am 03.01.2016 um 23:59 Uhr
Bewertung: - keine -
Schönes Artbecken mit passender Bepflanzung. Ich habe auch ein Paar Mikrogeophagus ramirezi in meinem Becken, sehr schöne Fische. Hast du jetzt noch ein Weibchen bekommen?
Grüße Hans
Thomas S-H schrieb am 05.12.2015 um 14:30 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Philipp!
Dein Becken gefällt mir sehr gut, hatte vor einigen Jahren auch mal so einen Vallisneria Dschungel!
Die Channa sind sowieso sehr interessant, die werde ich auch irgendwann mal pflegen!
Eine Frage habe ich noch, obwohl ich mich mit Schlangenköpfen nicht wirklich gut auskenne, brauchen die nicht mehr Höhlen?
MfG
Thomas
odin 68 schrieb am 16.11.2015 um 21:51 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
Ein sehr Gelungenes Artenbecken hast du da! Deine Channa Bleheri sind Wunderschöne Tiere, auch deine Vallisneria spiralis
im Hintergrund sehen Toll aus.
Grüße Odin 68

AquaAltmann schrieb am 14.11.2015 um 19:13 Uhr
Bewertung: - keine -
Hoffentlich kann ich mir meinen channa traum auch bald erfüllen. Tolles becken :-)
Aquarian schrieb am 08.11.2015 um 17:39 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Philipp,
Tolles Becken, das du da hast, mit echt interessanten Fischen, die man selten irgendwo sieht.
Ich hab gelesen, dass du die Channas jetzt im Winter aus dem Becken raus tust. Mich würde interessieren was du in der Zeit mit dem Aquarium hier machst?
Lg Jan
PS : Die Serie Flussmonster schau ich auch manchmal an. ;-)
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Der Bergzower das Aquarium 'Channa Bleheri Artenbecken' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
8722 Aufrufe seit dem 01.01.2015
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Der Bergzower. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 4261
von Sabine Stark
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 6449
von Ralf Schmitz
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Irgendwo in Asien
von DerImperator
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asiawood
von Morro
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Sewellia Gumpe
von paris
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
NUR NOCH BEISPIEL
von K.S.
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asienbecken im Werden
von JuJu
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 1494
von Paul Geuer
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asien
von Martin Osing
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 5225
von Ralf Schmitz
240 Liter Asien, Australien
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.091.852
Heute
2.353
Gestern:
11.961
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.406
User:
17.447
Fotos:
144.603
Videos:
1.568
Aquaristikartikel:
770
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
467
Themenseiten:
761