Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Cruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und Riffplatten

von Cruiser Bruno
Offline (Zuletzt 09.05.2014)BlogInfoKarte
Userbild von Cruiser Bruno
Ort / Land: 
12107 Berlin / Deutschland
Aquarianer seit: 
nach 15 Jahre Abstinenz wieder seit 2/2012


Cruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und Riffplatten

 
April / Mai 2013

Hallo,

hier nun meine Erfahrungen und die Bauanleitung zur Rückwand und Riffplatte meines Malawi-Projektes.

Die Rückwände

Materialliste:

Sack Portland Zement

Sack Spielkastensand

5x 100x50x2cm Styroporplatten

1x 100x50x10 cm Styroporplatte

1x 100x50x4 cm Styroporplatte

Styroporkleber – Silikonkleber

Pflanztuch aus dem Baumarkt

Abtönfarben, farbloser Acryllack

sowie diverse Styroporplatten-und Blöcke von Verpackungen die ich seit geraumer Zeit gesammelt habe.

Mir gefallen die Fertigrückwände spz. Pangea Rocky 3 und Rockzolid Papua sehr gut. In meinem Testbecken habe ich eine No-Name Rückwand verbaut. Die sehen alle Top aus, haben aber den Nachteil das sie doch sehr viel Volumen im Aquarium weg nehmen. Was ich noch als Nachteil empfand ist der, dass diese Rückwände einen recht großen Hohlraum hinter der Rück-wand aufweisen. Was habe ich schon Stunden damit verbracht Welse wieder heraus zu fangen. Daher werde ich mich an einer Selbstbau-Rückwand versuchen und die Pangea und die Rockzolid so gut es geht nachzuempfinden.

Als Erstes habe ich die Unterplatte für die Steinaufbauten zurecht geschnitten. Man muss die Glasstärke und etwas Silikonwulst abziehen, habe sie dann gleich mit Abtönfarbe gestrichen und den Aquariumboden damit ausgelegt.

Dann ging es an die rechte seitliche Rückwand. Diese soll den Heizstab und die Tunze Strömungspumpe verdecken. Diese Kombination habe ich ge-wählt, weil die Pumpe ja ordentlich Wasser zieht und somit das Aquarien-wasser den Heizer umspült. Die Seitenwand war ganz klar ein Test und Übung. Habe viel zu Kleinteilig mit dem Styropor gearbeitet und es entsprach nicht meinen Vorstellungen. Also – „ab in die Tonne“ (Foto 1 und 2).

Alles nochmal von Vorne. Exakt die Maße des Heizers und der Pumpe ange-zeichnet und die Styroporblöcke großzügiger dimensioniert und verklebt. Dann mittels Cuttermesser und Heizluftgebläse Formen herausgearbeitet (Foto 3). Nun die erste Lage Zement dünn aufgetragen und nach dem Trocknen noch Korrekturen vorgenommen. Die zweite Lage Zement mit Sand (1:2) dick angemischt und aufgetragen.

In diversen Bauanleitungen im Internet wird ja immer von ca. 2cm Dicke gesprochen. Also bei mir klappt das nicht, die ganzen feineren Strukturen werden damit zugekleistert und gehen verloren. Ich habe also, in etwas zeitaufwändiger Prozedur, immer dünne Schichten übereinander gepinselt und mit der Kelle Lücken geschlossen. Nachdem das Zementgemisch angehärtet ist kann man noch gut mit einem feuchten Pinsel und Kelle nacharbeiten. Im großen Stein habe ich neben dem Strömungspumpenaus-lass noch Oben und Unten versteckte Öffnungen eingebaut. Somit zieht die Pumpe Oberflächenwasser und von unten Wasser an welches an dem Heizstab vorbei fließt (Foto 3).

Mit den Abtönfarben dem ganzen etwas Farbe gegeben und mit extrem wenig Farbe am Pinsel „Highlight´s“ gesetzt. Zum Schluss alles 2x mit farblosem matten Lack bepinselt. Bin zwar immer noch nicht 100%tig begeistert aber mal sehen wie die Rückwand wird.

Jetzt geht´s nach dem gleichen Muster an die Rückwand. Da ich den Mittel-steg des Aquariums nicht herausnehmen will, wird sie zweigeteilt. Angefan-gen habe ich mit einer 2 cm dicken Grundplatte auf der ich ungefähr skizziert habe wo die Höhen und Tiefen der einzelnen Styroporblöcke platziert werden. Nicht vergessen sollte man die Seitenwand. Ich habe die Wände 1:1 im Becken nebeneinander gestellt und die Erhebungen der seitlichen Wand mit einem Filzstift auf die Rückwand gemalt. So kann einem nicht passieren das man durch zu hohe Aufbauten auf der rechten Seite der Rückwand diese mit der Seitenwand nicht mehr im Aquarium zusammen bekommt. Rechts oben in der rechten Rückwandhälfte ist eine Aussparung für den Zulauf vom Filter (Foto 4 Rohling Rückwand).

Nach dem Einpassen der Seitenwand und dem rechten Roh-Teil der Rückwand im Aquarium (Foto 4) kann die linke 2 cm Platte angepasst werden und mit dem modellieren des Styropors begonnen werden.

Wie in vielen Bauanleitungen zu lesen, ist das eine mittelprächtige Sauerei. Die Kügelchen verteilen sich in der ganzen Wohnung, obwohl ich auf der Balkonterrasse gearbeitet habe. Bin gleich nach dem ersten Versuch Styropor zu raspeln oder abzufeilen davon weg. Habe grobe Blöcke auf die Grundplatte geklebt und mit einem scharfen Messer und einem Cuttermesser dem ganzen eine grobe Struktur verpasst. Anschließend leicht und vorsichtig mit der Heissluftpistole nachgearbeitet.

Beim Einpassungstest der Rückwandrohlinge habe ich dann festgestellt, dass ich den linken größeren Teil nicht mehr ins Becken bekomme. Somit habe ich die Rückwand 3-geteilt, was die Montage dann erheblich vereinfacht hat (Foto 5 und 6).

Nun die selbe Prozedur wie bei der rechten Seitenwand, Farbe draufpinseln, 2x lackieren und trocknen lassen und die Teile im Aquarium mit Silikon an die Rückwand kleben. Fotos folgen noch, bin noch am pinseln.

Die Riffplatten

Eigentlich wollte ich ja versuchen einen großen Stein zu modellieren. Hatte dazu einen aus dem Garten mit Folie und Pflanzgitter umwickelt und eingestrichen (Foto 7). Irgendwie habe ich nicht lange genug gewartet mit dem Ablösen. Jedenfall „klatschte“ das alles zusammen und daraus wurde dann die Idee „Riffplatte“ geboren.

Der gleiche Arbeitsgang wie bei den Rückwänden und die Riffplatte war fertig (Foto 8).

Musste mich dann gleich an einer Zweiten versuchen. Dazu habe ich Styroporreste zusammen geklebt und mit Folie umwickelt. Die Platte in Form „geknickt“ und mit Zement und einigen Lagen Pflanzgitterstreifen versehen (Fotos 9 + 10).

Nach dem mehrmaligen einkleistern und trocknen das ganze umgedreht und die Folie mit dem Styropor entfernt (Foto 11). Wieder mit Zement einstreichen und trocknen lassen bis eine feste Platte entstanden ist. Anmalen, Lackieren, Fertig.

Fotos der fertigen eingebauten Rückwand folgen noch wenn alles durchgetrocknet, bemalt und eingebaut ist.
 
Cruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und Riffplatten
Cruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und Riffplatten
Cruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und RiffplattenCruiser Brunos Malawi-Projekt -3- Bau der Rückwände und Riffplatten
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 10.05.2013 um 09:18 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Erstellt am 09.12.2016 um 21:17 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.958.577
Heute
36
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.769
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814