Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel

von Discus
Offline (Zuletzt 18.10.2016)Info / BeispieleKarte
Userbild von Discus
Ort / Land: 
76596 Forbach / Bw
Aquarianer seit: 
1985
Aquarium Hauptansicht von Diskus
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
2008
Grösse:
107x107x150x65 = 430 Liter
Letztes Update:
13.04.2016
Besonderheiten:
Die Zuchtanlage


besteht aus 4 Becken x120x40x40 Das untere Becken ist der Filter Für alle Becken
es Kann aber jedes Becken getrennt vom Filter laufen gelassen werden indem man den Zulauf für das Becken zudreht und schon ist es vom Wasserkreislauf getrennt.
das obere und das untere Becken ist auf 2x60x40x40 Geteilt und das mittlere auf 3x40x40x40
geteilt.
Über jedem Becken ist ein 36W Leuchtbalken Verbaut so wie Steckdosen.
Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Dekoration
Bodengrund:
Kies 0-2 mm ca5-7cm hoch
Aquarienpflanzen:
3xWasserlillien
2xGrüner Lotus
1xRoter Lotus
5xSwertamazonas
1xCryptocoryne
6xAnubias


Der Tigerlotus (Nymphaea lotus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Seerosen (Nymphaea) in der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae). Sie stammt aus Afrika und Südostasien. Die auch Weiße Ägyptische Lotusblume genannte Art hat zwei Farbmorphen, eine mit grünen Blättern und roten Flecken (Grüner Tigerlotus) und eine Morphe mit roten Blättern (Roter Tigerlotus).



Breitblättriges Speerblatt (Anubias barteri) (klein) und Verschiedenblättriges Speerblatt (Anubias heterophylla) (groß) im Aquarium.
Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Unterfamilie: Aroideae
Tribus: Anubiadeae
Gattung: Speerblätter
Wissenschaftlicher Name der Tribus
Anubiadeae
Engl.
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Anubias
Schott
Verschiedenblättriges Speerblatt (Anubias heterophylla)

Die Speerblätter (Anubias, Syn.: Amauriella) sind die einzige Pflanzengattung der Tribus Anubiadeae, die zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae) gehört. Es ist eine bekannte Wasserpflanze, welche in der Aquaristik äußerst beliebt ist. Die Anubias afzelii Schott, 1857 ist die zuerst beschriebene Art. Der Name Anubias ist an den Namen des ägyptischen Totengottes Anubis angelehnt, da die Pflanzen im Schatten tropischer und subtropischer Regenwald-Sümpfe Afrikas zu finden sind.

Anubias

Die Pflanzen brauchen wenig Licht und kommen mit sehr nährstoffarmem Wasser aus. Es sind Helophyten. Angeblich sollen Anubias Oxalsäure enthalten. Es gibt keine gesicherte Quelle und keine bekannten Untersuchungen darüber ob und wie viel Oxalsäure tatsächlich in den Pflanzen und deren Rhizome vorhanden ist.
Der Tigerlotus (Nymphaea lotus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Seerosen (Nymphaea) in der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae). Sie stammt aus Afrika und Südostasien. Die auch Weiße Ä
Pflanzen im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Pflanzen im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Lotus
Weitere Einrichtung: 
1xMangrovenwurzel 110x60 cm als unterstand für die Diskus

10xWels höle
Für die L333
Dekoration im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Dekoration im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
2X30W T8 Power Glo
Beleuchtungszeit von 11-21 Uhr
Filtertechnik:
1X
JBL CristalProfi e1500

Filtervolumen: 12 l

Leistung: 1500 Liter/Std

Eheim professionel II 600T

Pumpenleistung: 1.050 l/h

Filtervolumen: 7,3 Liter

Behältervolumen: 11 l

1XJBL CristalProfi L80 InnenfilterHinten im Eck

1XJBL AquaCristal UV-C Wasserklärer -11w

wasserwechsel 1xwöchentlich ca 200l
davon 100l Osmosse wasser
Weitere Technik:
Dennerle CO2 Anlage mit Ph Controller Comfort

Heizstab 300w

Eheim Air pumpe 200
Futter
Besatz
2xBlue Diamond
1xKobalt Blau
1xPigeon Blood Rot
1xrottürkis
1xRed Melon
1x Leopard Spider
1x Golden Emperor
3xL333 WFNZ1
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
	Pigeon Blood Rot
	Pigeon Blood Rot
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
L333
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
	Rot Türkis
Blue Diamond
Blue Diamond
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Santarem
Santarem
Blue Diamond
L-333
Golden Emperor
Spider Leopard
Rot Türkis
Golden Emperor
Rot Türkis
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Spider Leo
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
L333
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Besatz im Aquarium Diskus nurnoch als Beispiel
Nachzucht vom 03.2013
Nachzucht vom 03.2013
Blue Diamand Bock
Feuerrot Weibchen
Blue Diamand Paar und gelege 02.0.2014
Blue Diamand Paar und gelege 02.0.2014
Blue Diamand Paar und gelege geschlüpft 02.0.2014
Blue Diamand Weibchen mit Jungen
Blue Diamand
Diskuszuchtpaar Snakeskin White Albino Jumbo -Größe
Diskuszuchtpaar Snakeskin White Albino Jumbo -Größe
Wasserwerte
PH:6,0

No3:10mg/l

No2:0mg/l

Gh:2d

Kh:1d

Cl2mg/l:0

Temp:27-28°
Futter
Dizegro First Class Diskus Granulat

Tetra Pro Colour

Tetramin Hauptfutter Flocken

Naturefood PremiumDiskusColor-s

Milings Diskus intensiv red und blau

Super Vital 2000 Truthahnherz

Super Vital 2000 Knoblauch & Zwiebel

Super Vital 2000 Jungfische

Super Vital 2000 Diskusfutter

Birne Shrimp

Alle 2-4 wochen lebend futter zb Mückenlarven rot schwartz,

weisse werden nicht gefressen
Videos
Video
Video
Video
Sonstiges
Easy Life ProFito Wasser Pflanzendünger

Dennerle S7 Vitamix

Dennerle V30

Semmandelbaumblätter

SchwartzErlenzapfen

10. Hilfreiche Tipps rund um den Diskusfisch
Futterempfehlung
Über die Fütterung von Diskusfischen wird viel diskutiert und werden unterschiedliche
Meinungen vertreten. Wir füttern unser STENDKER-Diskusfutter, welches wir speziell auf
die Bedürfnisse von Diskusfischen angepasst haben, ausschließlich an unsere eigenen Tiere
in unserem Zuchtbetrieb. Es ist eine gute und ausgewogene Futtermischung, die erheblich zur
Gesund-erhaltung, Farbenpracht, Fortpflanzung und Wachstum der Diskusfische beiträgt. Wir
empfehlen unsere STENDKER-Diskusfutter 3 x täglich an Ihre Diskusfische zu füttern.
Unser STENDKER-Diskus-Frostfutter ist über den Zoofachhandel als 30 Gramm Würstchen,
100 Gramm Blister und als 500 Gramm Flachtafeln erhältlich.
Mit einer Gartenschere lässt sich die benötigte Futtermenge sehr einfach von der gefrorenen
500g Futtertafel, zu portionsgerechte Stücken, schneiden. Unser aufgetautes Futtert hält sich
zwei Tage im Kühlschrank (siehe auch „Fütterung und Futter von Diskusfischen“).
Gruppengröße von Diskusfischen
Der Diskusfisch ist ein Schwarmfisch und sollte deshalb in einer Gruppe von mindestens 10-12
Tieren gehalten werden. Wir empfehlen diese Anzahl dringend ein zu halten, da sonst ein Tier
von der Gruppe abgesondert wird und nicht ausreichend Futter erhält.
Auswahl von Diskusfischen
Sie sollten sich schon im Vorfeld entscheiden, für welche Art von Diskusfischen Sie sich
entscheiden, da Tiere aus verschiedenen Zuchten unterschiedliche Bakterienstämme haben
und daher nicht gemischt werden dürfen! Diskusfische werden im Zoofachhandel als Wildfänge,
asiatische Nachzuchten oder unsere STENDKER-Diskusfische (made in Germany) angeboten.
(siehe auch „Besatzdichte und Beifische zum Diskusaquarium“)
Schlaf- und Tagesrhythmus von Diskusfischen
Optimal für Ihre Diskusfische ist es, wenn jeden Tag zur selben Zeit die Beleuchtung an und
ausgestellt wird (Steuerung durch eine Zeitschaltuhr). Wichtig ist auch, dass möglichst zur
gleichen Zeit gefüttert wird. Optimal ist die morgendliche Fütterung eine Stunde nachdem das
Licht eingeschaltet wurde. Zur Mittagszeit die zweite Mahlzeit und zwei Stunden bevor das Licht
am Abend ausgeschaltet wird, die dritte Mahlzeit. Die Tiere gewöhnen sich an die Futterzeiten
und warten schon sehnsüchtig zur gewohnten Zeit an der Scheibe auf Sie. Ein Füttern, aus der
vorher mit Wasser gereinigten Hand (unbedingt Creme und Seifenreste mit Bürste unter
fließendem Wasser entfernen) ist so innerhalb weniger Tage möglich.
Nachtlicht
Fische orientieren sich in der freien Natur am Mondlicht oder der Sonne. Mit einem Nachtlicht,
welches Sie über eine Zeitschaltuhr steuern können und welches sich zeitlich mit dem
Tageslicht überschneiden sollte, helfen Sie den Tieren die Orientierung zu behalten und die
Schreckhaftigkeit zu minimieren.
Bei plötzlichem Einschalten des Lichtes in einem dunklen Raum kann es passieren, dass sich
die Diskusfische derart erschrecken, dass sie angstvoll durch das Becken „schießen“, aus dem
Aquarium springen oder sogar vor die Aquariumscheibe knallen. Durch diesen Aufprall an die
Aquariumscheibe können Diskusfische sogar (z.B. durch einen Schädelbruch) zu Tode
kommen. Mit einem Nachtlicht schließen Sie diese Risiken erfolgreich aus.
„Hilfreiche Tipps rund um den Diskusfisch“ Seite 2 von 4
Standort des Diskusaquariums
Stellen Sie Ihr Diskusaquarium gerne an einem belebten Ort in Ihrem Wohnraum auf, da
unsere Diskusfische Menschen gewöhnt sind und Gesellschaft mögen. Achten Sie darauf,
dass Ihr Aquarium keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, da dieses die Algenbildung
fördert. Stellen Sie Ihr Aquarium auch bitte nicht hinter einer Tür auf, da dieser
Standort die Schreckhaftigkeit der Diskusfische erhöht.
Einsatz der Fische nach dem Transport
Es ist äußerst wichtig die Fische nach dem Transport sachgerecht ein zu setzen (ausführlich
von uns unter „Einsatz der Fische nach dem Transport“ beschrieben. Dabei sollten Sie :
1. den Temperaturangleich langsam vornehmen
(bei geschlossener Fischtüte damit Sauerstoff nicht entweicht)
2. Wasser angleichen (Fischtüte öffnen und Aquariumwasser in Fischtüte füllen)
3. Fische in Transportbox oder Eimer füllen und vorsichtig mit dem Fangnetz einsetzen
Das alte Transportwasser sollte weggeschüttet werden und nicht ins Aquarium gelangen,
da es durch den Transport schon sehr verunreinigt ist und Ihre Wasserqualität verschlechtern
würde.
Unterschied zwischen Temperatur und Wasserangleich
Temperaturangleich wird bei geschlossener Fischtüte vollzogen, indem man die Fischtüten
z.B. in eine Transportbox stellt und Aquariumwasser von außen zuschüttet. So gleicht sich die
Temperatur des Wassers langsam an. Ist der Temperaturunterschied weniger als 4°C kann der
Wasserangleich erfolgen.
Wasserangleich wird mit geöffneten Fischtüten vollzogen. Achtung, der Einsatz der Fische
sollte nach öffnen der Tüten nach maximal 15 Minuten abgeschlossen sein, da die
Diskusfische sonst einen Sauerstoffmangel erleiden würden!
Beim Wasserangleich schüttet man ungefähr so viel Aquariumwasser in die Fischtüte, wie darin
bereits enthalten ist.
Danach kann man die Diskusfische in eine Wanne, einen Eimer oder einer Transportbox geben
und vorsichtig mit einem Fangnetz ins Aquarium setzen.
(siehe auch „Einsatz der Fische nach dem Transport)
Wasserwechsel
Lassen Sie kaltes Leitungswasser ca. 5 Minuten laufen, so dass sie nicht das in den
Leitungen abgestanden Wasser für Ihr Aquarium verwenden. Warmes Wasser wird in der
Regel im Boiler erhitzt, der oftmals Kupferleitungen enthält, die zu Vergiftungen des Aquariumwassers
führen können. Füllen Sie das frische Leitungswasser, gerne mit einem Duschkopf
(mit einem Abstand von 10-20 cm) in Ihren Eimer (entfernt so Chlorrückstände). Das frische
Leitungswasser füllen Sie dann bitte vorsichtig aus Ihrem Eimer (der nur für diesen Vorgang
des Wasserwechselns verwendet wird) in Ihr Aquarium. Wiederholen Sie diesen Vorgang bitte
so oft, bis der alte Wasserstand wieder erreicht ist. Reinigen Sie Ihre Hände bitte gründlich von
Seifenresten und evtl. chemischen Rückständen mit einer Bürste unter fließendem Wasser,
bevor Sie in das Aquarium fassen!
„Hilfreiche Tipps rund um den Diskusfisch“ Seite 3 von 4
Tipps für Ihren Urlaub
Die meisten Fische sterben im Urlaub, weil der Nachbar es zu gut meint und zu viel füttert.
Daher ist es sinnvoller, einfach mal in Ihrem Urlaub eine Futterpause für Ihre Fische ein zu
legen. Denn Diskusfische ab 10 cm Größe und andere halbwüchsige Fische können sehr
gut einmal 2-3 Wochen ohne Nahrung auskommen. Ältere und größere Tiere überstehen
sogar auch längere, magere Zeiten von 1 bis 2 Monaten.
Solche Fastenzeiten kommen auch jedes Jahr in der Natur vor und können der Gesundheit
sogar sehr nützlich sein. Auf einen Wasser-wechsel kann in dieser Zeit verzichtet werden,
da es kaum zu Verunreinigungen durch die fehlende Fütterung kommt. Bitte beachten Sie:
- Das Licht Ihres Aquariums über eine Zeitschaltuhr zu steuern
- Zusätzliche (zweite) Pumpe/Filter als Ausfallsicherung dauerhaft laufen zu lassen
(nicht versehentlich mit an die Zeitschaltuhr für das Licht anschließen!)
- Die Wassertemperatur auf 27°C zu senken
(dämpft den Hunger der Fische, macht sie ruhiger und verringert den Stoffwechsel)
Nach dem Urlaub sollten Sie Ihre Fische anfänglich wenig füttern und die Mahlzeiten erst
behutsam steigern. Die Tiere und auch die Filter müssen sich erst langsam wieder an die
normale Futtermenge gewöhnen (Bakterienzahl-Filterleistung steigern).
Aquarium-Versicherung
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Ihr Aquarium einmal ausläuft z.B. beim Wasserwechsel
oder durch undichte Klebenähte, empfehlen wir eine Aquarium-Versicherung.
In der Regel können Sie eine Aquarium-Zusatzversicherung über Ihre Hausratversicherung
abschließen. Diese Zusatzversicherung ist relativ günstig und sehr zu empfehlen, da
Wasserschäden oftmals erhebliche Kosten verursachen können (evtl. Wasserdurchfluss durch
mehrere Etagen). Dieses Risiko können Sie mit einem minimalen Kostenaufwand ausschließen.
Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Versicherung und schließen Sie eine Aquarium Zusatzversicherung,
über Ihre Hausratversicherung, ab.
Wassertemperaturen und Einfluß auf das Verhalten der Diskusfische
Die Normaltemperatur für die Haltung von Diskusfischen liegt bei 29-30°C.
Sind Ihre Fische zu ruhig und träge und fressen sie nicht gierig, sondern eher zögerlich,
dann sollten Sie die Wassertemperatur für ca. zwei Wochen auf 33 °C erhöhen. Dadurch erhöht
sich der Stoffwechsel der Diskusfische und ihre Aktivität und Hungergefühl wird angeregt.
Sind Ihre Tiere sehr agil, aggressiv und bekämpfen sie sich gegenseitig, so können Sie
das Temperament und die Aggressionen Ihrer Diskusfische durch eine Temperaturminderung
auf 27°C deutlich „abkühlen“.
„Hilfreiche Tipps rund um den Diskusfisch“ Seite 4 von 4
Kurzfassung zur Vorbereitung des Diskusaquariums
1. Aquarium aufstellen und reinigen
2. Aquarium Ausstattung einbauen
3. Wasser einfüllen (siehe „Wasserwechsel“) und Strom anschließen
4. Filter einfahren (leeres Becken 2 Wochen „füttern) Bakterienkultur herstellen
5. Fische beim Händler auswählen und Besatz festlegen
6. Fische einsetzen
7. Regelmäßig füttern, Wasserwerte messen und Wasserwechsel mit Aquarium-
Reinigung durchführen
Notfallset
1. Aktivkohle Säckchen (aus dem Zoofachhandel)
Mit Aktivkohle filtern Sie evtl. vorhandene Giftstoffe aus dem Wasser. Das
Aktivkohle Säckchen, sollte nach spätestens drei Wochen aus dem Becken
entfernt werden, da die Giftstoffe nach Sättigung der Kohle wieder an das
Wasser zurückgegeben werden! Aktivkohle kann trocken über Jahr gelagert
werden, ohne Wirkungsverlust.
2. Quarantänebecken
60 Liter Komplettset mit Heizung und Filter, Thermometer, Ausströmerstein.
(Zur Wärmetherapie oder Quarantäne für kranke, abgemagerte Tiere)
Neugekauften Fisch vorerst mit einem Fisch aus Ihrem laufenden Becken in
Quarantänebecken vergesellschaften und damit die Verträglichkeit zu prüfen
und schont bei Temperaturbehandlungen die Pflanzen in Ihrem komplett
eingerichteten Becken.
3. Antibiotikum als Notfallmedizin
z.B. Neomecin (2 Gramm auf 100 Liter Wasser)
Salzbad-Heilbehandlung gegen Parasitenbefall
Sind Ihre Diskusfische an Außenparasiten erkrankt (Pünktchen auf der Haut oder die
Tiere scheuern sich) dann empfehlen wir die betroffenen Tiere einmal mit Salzwasser
zu behandeln.
Dieses Salzwasser stellen Sie am einfachsten her, indem Sie 500 Gramm jodfreies
Kochsalz in15 Liter Aquariumwasser auflösen (in einem sauberen Wassereimer ohne
Reinigungsmittelrückstände). Nachdem das Wasser wieder klar ist (ca. 5 Minuten) setzen
Sie bitte den betroffenen Diskusfisch in dieses Salzwasser. Nach 30-60 Sekunden fangen
Sie den Fisch wieder und geben ihn zurück in Ihr Aquarium. Jetzt sind alle Außenparasiten,
die dieser Fisch auf seiner Schleimhaut hatte, im Salzwasser zurückgeblieben und das
Immunsystem des Fisches hat es sehr viel leichter mit den noch im Aquarium befindlichen
Parasiten fertig zu werden.
Achtung: niemals das Salzbad länger als 60 Sekunden machen
Infos zu den Updates
21.12.2014Neues Diskuszuchtpaar Snakeskin White Albino
Jumbo -Größe.

besatz hat sich geändert
der 2 Filter ist wieder am Start
Neue Bilder !
05.11.2011 endlich die 3 L333 sind eingezogen bilder kommen noch 1
26.11.2011 Bilder hochgeladen von der bewachung des laichs
27,02,2012 Bilder meiner Zucht Anlage Hochgeladen
18,03,2012 neue bilder und besatz hatt sich geändert
06,05,2012 neue bilder und ein paar werte geändert
09.12.2012 neue Bilder am Start
07,07,2013 neue Bilder
10.12.2012 Neue Bilder Vom Diskus Nachwuchs (Santarem)
18.05.203 Neue Bilder und der Besatz hatt sich geändert
02.01.2014 Neue Bilder von meinem Blue Diamand Paar
04.01.2014 Neues Video
User-Meinungen
basshammer schrieb am 20.07.2013 um 15:58 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
tolles Becken, aber die Fische sind so oder so meine Favoriten.
Traue mich nur dran.
Viele Grüße
Thomas
Alexander Paulus schrieb am 15.05.2013 um 15:56 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
was der Moderator hier Schreibt is Teilweise echt Käse ....
`Filterung: Absolut ok und ausreichend. Die Luftpumpe bitte nicht, oder nur nach Beleuchtungsende einsetzen, da Sie dir sonst das CO2 aus dem Aquarienwasser austreiben könnte und das Wasser wieder aufhärtet.`
Absolut Falsch was er hier schreibt ....
ich finde das Becken schön eingerichtet auch die Besatzdichte is okay ;) solange was Wasser passt sind 9 Disken viel besser wie 6 .... Je mehr Scheiben um so besser verteilen sich die Agressionen und besser gefresen wird auch ;)
also noch mal schönes Becken mach weiter so...
lg
Dani B schrieb am 16.12.2012 um 10:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
Hallo,
dein Becken ist schon liebevoll gestaltet aber ein wenig Kritik habe ich dennoch:
Das Erste ist dass du fast nur Herz fütterst und Flocken / Granulat. Schau bitte dass du dies änderst wenn die Tiere größer sind da es sonst zu Verfettungen kommt.
Das Zweite was mich auffällt ist, dass du ein nicht schön gewachsenes Diskuspärchen zur Zucht angesetzt hast ... Solchen Nachwuchs wird man nur schwer los da jeder schöne und große Tiere möchte und das ohne Entenschnabel. ( Die Maulform heißt so wenn es diesen starken Knick gibt )
Ansonsten ist es aber wirklich schön eingerichtet und man sieht auf jeden Fall wie viel Mühe du dir dabei gegeben hast.
LG und einen schönen Sonntag
Dani
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Discus das Aquarium 'Diskus nurnoch als Beispiel' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
35346 Aufrufe seit dem 29.08.2011
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Discus. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 23059
von dirkvader71
430 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 18309
von JoSchi
430 Liter Südamerika
Aquarium
Panda World
von Holsch805
430 Liter Südamerika
Aquarium
Meine Altums
von Ceu-Ceu
504 Liter Südamerika
Aquarium
Bachlauf Riparium
von Markaroni
480 Liter Südamerika
Aquarium
♠Amazonas♠
von Benny Visconti
500 Liter Südamerika
Aquarium
Mein eigenes Stück Amazonas
von Andy90
450 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 13906 Nur noch als Beispiel!
von Vito
400 Liter Südamerika
Aquarium
Biotodoma / Geophagus cupido im grünen Juwel
von Peter Vlasaty
350 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas Becken
von Dominik Zeitler
450 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.876.053
Heute
1.254
Gestern:
11.438
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.589
Fotos:
145.839
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814