Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Exclusiv für Eb von Aquascape-guru - Der Hintergrundbericht für das "Natur Dreams Ogowe"

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Exclusiv für Eb von Aquascape-guru - Der Hintergrundbericht für das "Natur Dreams Ogowe"

 
Hallo Leute

Dafür das das Becken gewählt wurde ,sollte wenigstens der Hintergrund bzw. die historie hier bei EB einfliessen...

Natürlich ein Danke an die Wähler!!!!

Ein kleiner Hinweis vornweg...der Killifisch-Experte Friedrich Bitter hat mir den einen oder anderen Rat gegeben,welches in den Hintergrundbericht mit eingeflossen ist und hier nun die Vorstellung .

Außerdem hat diesen bericht mein Co-admin Franz erstellt, ich kann nur hoffen ,das auch für Euch alle etwas lesenswertes dabei raus gekommen ist.

Das Biotopaquarium von Falk thematisiert den Ogowe Fluss (Ogooué auch Ogoué River) in höchster Perfektion. Die Heimat des Gestreiften Prachtkärpflings bezieht sich auf das gesamte Einzugsgebiet dieses Flusses im Staat Gabun in Zentral- bzw. Westafrika.

Ursprünglich sollte das Becken mit Plataplochilus miltotaenia besezt werden, da aber nicht verfügbar, so entschied sich Falk zu Normanns Leuchtaugen, die etwas weiter nördlich angesiedelt sind und nicht direkt im Ogowe-Becken zu finden sind, aber hier vom Zusammenleben her gut zu den Kärpflingen passen.

Der Besatz, welcher afrikatypisch aus den Killifischen "Normans Leuchtaugenfisch" (Aplocheilichthys normani) sowie dem "Gestreifen Prachtkärpfling" (Aphyosemion striatum) besteht, darf sich zu den glücklichen Bewohnern dieses naturnahen Westafrikabiotops zählen. Diese Fischarten sind ursprünglich in den Fließgewässern von Westafrika, genauer betrachtet im Ogowe, auch Ogooué oder Ogoué River genannt, beheimatet. Die Einrichtung und Dekoration dieses Beckens wurde von Falk durch spezielle, nicht alltägliche Elemente komplett auf die Bedürfnisse dieser Fischarten ausgelegt. Somit entstand ein äußerst natürliches Biotopaquarium, welches zurecht den Namen „Nature of Dreams Ogowe“ - "Natur der Träume Ogowe" trägt.

Die Idee ein solches Becken in die Realität umzusetzen entstand erstmals mit dem Gedanken, einen außergewöhnlichen, sehr seltenen Besatz vorzustellen. Als bekennender Afrikafan viel die Wahl schnell auf den „Schwarzen Kontinent“. Die Kleine Süßwassernadel (Enneacampus ansorgii) sollte hier ideal in das Konzept passen, dass mit viel Glück und Geschick die Nachzucht dieser seltenen, nicht einfach zu haltenden Tiere gelingt. Nach langer 4-wöchiger Wartezeit kam die Ernüchterung seitens des Händlers. In ganz Deutschland sind keine Exemplare verfügbar bzw. nicht lieferbar. Ein Grund mehr, welcher die Seltenheit dieser Tiere bestätigt. Als „Alternative“ wurde Falk somit auf die Killifische „Normans Leuchtaugen“ und „Gestreifter Prachtkärpfling“ aufmerksam. Kleine, aber durchaus bezaubernde Fische, die nicht durch ihre Größe, wohl aber durch ihre speziellen Farberscheinungen bestechen. Nach der Besatzwahl stand eines fest, dieses Becken soll durch „Natur pur“ bestechen. Damit dieser Aspekt möglich ist, wurde grundlegend über den Besatz in unterschiedlicher Literatur recherchiert.

Das Ergebnis:

Das weite Verbreitungsgebiet des „Normans Leuchtaugenfisch“ (Aplocheilichthys normani) erstreckt sich über West- und Zentralafrika. Dort findet man sie hauptsächlich in kleinen, schattigen Fließgewässern, aber auch Sumpfgebieten. Die Körpergröße wird mit durchschnittlich 4cm angegeben. Diese Fische haben eine metallisch-farbene Grundfärbung und zeichnen sich besonders durch die kräftig schimmernde Blaufärbung der Augenpartie aus. Durch die Größe der Fische reichen meist Becken mit einer Kantenlänge ab 60cm aus. Zudem sollte das Becken am Besten mit dunklem Bodengrund ausgestattet und teilweise dicht bepflanzt sein, aber noch ausreichend Schwimmraum aufweisen. Das Habitat sollte außerdem nicht zu stark beleuchtet sein und ansonsten durch Schwimmpflanzen abgeschattet werden.

Die Heimatgewässer des „Gestreiften Prachtkärpflings“ (Aphyosemion striatum) beziehen sich ausschließlich auf einige Flüsse in Westafrika. Dort liebt er verkrautete Gewässer, die weich und leicht sauer sind. Viele Pflanzen, sowie viele Wurzel, die als Verstecke dienen, sollten dabei angeboten werden. Im Bodengrund sollte reichlich Mulm vorhanden sein. Zudem tragen viele Schwimmpflanzen zum Wohlbefinden dieser Fischart bei. Die Beleuchtung sollte nicht zu hell und der Bodengrund eher dunkel gehalten werden, somit kommen seine prächtigen Farben richtig zur Geltung.

Gewässerkunde:

Ein Gewässer das all diese Vorzüge aufzeigt ist der Ogowe Fluss, welcher von der Republik Kongo durch ganz Gabun fließt. Sein Wassereinzugsgebiet umfasst beinahe ganz Gabun. Einige Zuflüsse erstrecken sich bis nach Kamerun und Äquatorialguinea. Das ca. 250.000 km² große Ogooué-Becken ist vorwiegend von Regenwald, daneben von Grasland bedeckt. Im gesamten Land herrscht das ganze Jahr über heißes tropisches Regenklima, dass von hoher Luftfeuchtigkeit begleitet wird. Die Regenzeiten liegen zwischen den Monaten Oktober und Mai. Von Mai bis Mitte September folgt eine Trockenzeit. In dieser trocknen Jahreszeit schrumpft der Ogowe River auf mehrere seichte Wasseradern zusammen, wobei er in der Regenzeit der Wasserstand oft urplötzlich um ca. 4 bis 5 m ansteigen kann. Ein Effekt, wodurch immer wieder weite Abschnitte auf Dauer überflutet werden. Die mittleren Durchschnittstemperaturen betragen im Januar ca. 24 °C und im Juli 28 °C. Werte, die auch auf die Wassertemperatur des Ogowe zurückzuführen, und im Aquarium anzustreben sind.

Weite Teile des Landes sind wie oben angesprochen von tropischen Wäldern bedeckt. Diese Regionen weisen mit ca. 3 000 Pflanzenarten eine große Vielfalt auf. In kleinen Teilen des Landes findet man Feuchtsavannen aber auch Trockensavannen (im Norden) vor. Die Vegetationszone der flachen Küsten, dort wo sich auch das Mündungsdelta befindet, sind durch Mangrovenwälder geprägt. Neben der weitläufigen Pflanzenvegetation kommt auch die Tierwelt nicht zu kurz. Neben der artenreichen Unterwasserwelt zählen verschiedene Affenarten, vor allem Gorillas zu den einheimischen Tieren. In den Waldgebieten leben auch zahlreiche Tropenvögel, Insekten und Spinnen sowie kleinere Säugetiere. Die Savannen bieten einen geeigneten Lebensraum für Schakale, Hyänen, Büffel, Elefanten und Antilopen. Sozusagen ein bezauberndes Land unserer Erde mit atemberaubender Vegetation und somit ideal für ein Projekt im Bereich „Aquascaping“ und „Naturnahe Biotope“.



Einrichtung und Umsetzung:


Um der Natürlichkeit noch mehr Ausdruck zu verleihen, wurde kurzer Hand eine selbstgebaute 3D-Rückwand, bestehend aus zwei Modulhälften mit integrierten Rotholzwurzeln und Steinen gefertigt. Dabei wurden Strömungskanten und ein unterspültes Flussbett nachgebildet (Uferkantennachbildung). Der Startschuss einer Uferzone am Rand des Ogowe. Neben einer dichten Bewachsung wurde die rechte Hälfte als Sumpfzone erklärt (Becken läuft als Palludarium). Hier dienen einzelne Fragmente des Schilfrohres in Verbindung mit der Sumpfnadelsimse sowie oberhalb der Wasserkante mit die Efeutute als Unterstand und Rückzugszone mit ausreichend Schatten. Auf dem Wasser treiben mehrere Muschelblumen mit Ableger, die im gesamten Beckenbereich für die nötigen bzw. gewünschten (dunkleren) Lichtverhältnisse sorgen. Als zentraler Punkt dienen in der Mitte zwei große Granitsteine, die unter anderem großzügigen Schwimmraum bieten. Die Verkrautung zieht sich dennoch durch das ganze Becken, ein Paradies für diese kleinen Fische die überall im Becken hervorragende Bedingungen vorfinden. Auf der linken Seite findet man typisch afrikanische Bepflanzung mit vielen weiteren Details. Der Bodengrund wurde ebenfalls dunkel gehalten, hier dienen schwarzer Kies, Wurzelstücke und viel Laub als natürliche Einrichtung.

Zu Guter letzt, als Anerkennung und Lohn der ganzen Arbeit konnten bisher ca. 100 junge „Normans Leuchtaugen“ gezüchtet werden. Ein Zeichen, dass sich die Tiere sehr wohlfühlen und das Klima im Becken als „sehr gut“ bewertet werden kann. Einzelne Erfahrungsberichte zur Einrichtung sowie zum Besatz können in mehreren Berichten hier auf Aquascape-Guru.de nachgelesen werden.

Fazit:

Das von Falk ins Leben gerufene Becken „Nature of Dreams Ogowe” besticht durch perfekte Abstimmung auf den Besatz. Ein Augenmerk, der vor allem beim Aquascaping sehr groß geschrieben wird. Beckenbereiche, die mit viel Aufwand und Sorgfalt so perfekt wie möglich umgesetzt wurden spiegeln den Namen „Natur der Träume“ bis ins kleinste Detail wieder. Somit ist dieses Becken eines der Aushängeschilder für die Seite.
 
Exclusiv für Eb von Aquascape-guru - Der Hintergrundbericht für das "Natur Dreams Ogowe"
 
Kategorie: "Biotope" zuletzt bearbeitet am 01.12.2011 um 23:35 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.947.459
Heute
300
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.774
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814