Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Experiment: Selbstgebaute CO2-Düngeanlage

von Annika
Offline (Zuletzt 03.10.2014)BlogBeispiel
Userbild von Annika
Aquarianer seit: 
November 2007


Experiment: Selbstgebaute CO2-Düngeanlage

 
Ich habe versuchsweise eine CO2-Düngeanlage (mehr zum Spaß) gebaut:

>Mineralwasserflasche

>Schlauch

>Knete

>Bohrer und Bohrmaschine

In den Deckel der Flasche kommt ein Loch, in das Loch ein Schlauch und das ganze wird mit Knete abgedichtet. An das andere Ende des Schlauchs wird ein ganz normaler Ausströmer gesteckt - fertig.

Es läuft jetzt schon 14 Stunden schön mit feinen Bläschen, da kann man sich den Druckminderer sparen. :-)

Im Aquarium setze ich es natürlich noch nicht ein, erst will ich schauen, wieviel CO2 in so einer Flasche steckt.

Würd mich mal interressieren, was ihr davon haltet!

Annika
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 08.01.2009 um 11:30 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 08.01.2009 um 11:28 von Annika
Natürlich könnte ich das Wasser auch gleich reinkippen, aber das macht ja keinen Spaß!
In mein Aquarium werd ich das Ding sowieso nicht reinmachen, glaub ich.

Annika
 
 
Geschrieben am 08.01.2009 um 09:04 von Falk
Ach so...eine Alternative wäre...eine Druckgasflasche mit Druckminderregelventil zu kaufen ,oder auch zu leasen,hat die selbe Wirkung ,aber keinen Alkohol.
Über das Ventil kannst Du den Haushlt ,sprich Blasenration einstellen...über Nacht kannst Du es abstellen....

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 08.01.2009 um 08:59 von Falk
Hi

Bei der Gewinnung des CO² entsteht durch "Gärung"
Alkohol ,der hoch giftig ist. Dieskannst Du verhindern,indem Du eine zweite Flasche mit Wasser füllst um den Alkohol zurück zu halten,
Außerdem sollte ein Rückschlagventil dabei sein (1.Flasche) um das diese nicht platzt.
In handelsüblichen Bio-Co² -Flaschen, die meist mit Gelee und Reaktionsmittel gefüllt sind, entsteht der Alkohol nicht und es ist meistens im Schlauch zum Ausströmer ein Ventil enthalten ,welches gleichzeitig den Durchlass regelt.

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 07.01.2009 um 23:59 von Christian Trommer
....na dann kannst du das Mineralwasser auch gleich in Becken schütten.....musst nur auf deinen Nitrathaushalt achten....
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.939.768
Heute
3.460
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.770
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814