Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.825 Bildern und 1.597 Videos von 17.596 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Fichte

19.01.2016, 19:15
 

1000 Liter-Becken nur mit HMF? (Technik)

N'Abend zusammen.
Ich habe die Tage angefangen, mein neues Becken zu planen. Dieses soll 250x70x60 cm groß werden. Da ich keinerlei Erfahrung mit Mattenfiltern habe, hoffe ich auf ein wenig Hilfe durch euch. Da meine beiden L 190er jetzt mit knapp 12 cm schon ordentlich Dreck machen, hab ich die Befürchtung, das die Matte sich zuschnell zusetzt.

Gruß Robert

Amazonas Freak

19.01.2016, 19:30

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo,

also ich persöhnlich habe auch noch nie so einen Filter gehabt aber ein Bekannter von mir schwört darauf seit er auf HMF umgstiegen ist und sagt das sie besser als normale Aussenfilter sind,allerdings hat er 2 Stück drinnen in seinem 1200 Liter Becken!!
Mfg
Bernd

ehemaliger User

19.01.2016, 19:42

@ Amazonas Freak

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hi Fichte,

also ich habe in meinem 980 Liter Becken einen HMF an der Seitenscheibe. Größe 70 x70 cm. Biologisch funktioniert das sehr gut. Sofern du keine Drecksschleudern drin hast, wird dir wahrscheinlich auch der Filter ausreichen.

Solltest du aber Drecksschleudern haben, empfehle ich dir zusätzlich einen Schnellfilter. Dazu habe ich eine JBL ProFlow mit 2000 Liter Leistung und einen solchen Korb installiert:
www.zooprofi.de/in...Power_Head-Pumpen.html

Dazu habe ich ein Stück Schlauch durchlöchert und den Schlauch dann mit feiner Filtermatte umwickelt. Außenrum dann oben genannter Korb. Den Schnellfilter reinige ich ca. alle 3 Tage. Korb öffnen, Filterwatte drum und weiter geht es.

Mit dieser Kombination habe ich trotz riesen Schmutfzinken im Becken das klarste Wasser überhaupt.

Vorher hatte ich in einem 576 Liter Becken einen JBL 1501 und einen Eheim Professionell 3e 2078. Jeder der beiden Filter hätte für mein Becken ausgereicht. Trotzdem haben es beide Filter zusammen nicht geschafft die Schwebeteilchen aus dem Becken zu holen.

Das mit dem Mattenfilter hatte ich auch nicht geglaubt bevor ich einen installiert habe. Wenn man sieht wieviel Aufwand in einem Außenfilter steckt und welch verschiedene Filtermaterialien man dort einsetzt ist das auch schwer zu glauben.

Nach jetzt knapp 3 Monaten kann ich dir aber sagen es klappt.
Weiterer Vorteil des ganzen ist, dass man keine Schläuche mehr aus dem Becken hat, das vermindert das Unfallrisiko ungemein ;)

Hier kannst du noch den Thread sehen, den ich damals für mein Becken eröffnet habe:
www.einrichtungsbe...-becken_boid11006.html

Bis dann

Wolfgang N

19.01.2016, 20:55

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Robert,

da hast Du Dir ja zwei richtige Ferkel angelacht. :-) Die werden noch mehr als doppelt so groß. Mit dem Dreck wird es sich dann ähnlich verhalten.

Ein Mattenfilter kann für jede Beckengröße eingesetzt werden. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass es eben ein biologischer Langsamfilter ist. Sehr wirkungsvoll, aber leider ohne nennenswerte mechanische Filterleistung. Bei hauptberuflichen Dreckproduzenten, wie den L190, stößt dieses Prinzip an seine Grenze. Soll heißen, der Dreck bleibt liegen.

Du wirst bei Deinen beiden Holzarbeitern nicht umhin kommen, einen zusätzlichen leistungsfähigen Schnellfilter einzusetzen. Das kann in Kombination mit einem Mattenfilter, oder einem anderen biologisch arbeitenden Prinzip sein.

Was man auf keinen Fall tun sollte: Die Strömungsgeschwindigkeit in der Matte so weit zu erhöhen, bis der Filter auch den rumliegenden Dreck aufsaugt. Dann wird er teilweise zum mechanischen Filter und verstopft nach einer Weile. Im Gegensatz dazu laufen richtig betriebene Mattenfilter länger als zehn Jahre völlig wartungsfrei.

Zum Thema Mattenfilter gibt es die Seite von Olaf Deters. Sehr informativ!

Falls es Dich interessiert; Mein Einrichtungsbeispiel 5 m³ verfügt auch über Mattenfilter. Die Beschreibung steht im Kapitel "Technik".

Viele Grüße

Wolfgang

Fichte

20.01.2016, 19:19

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

N'Abend.
Besten Dank an euch. Ihr habt mir schon gut geholfen. Mein Filterkonzept hab ich zusammen. Werde wohl einen Teil der Rückwand mit nem HMF versehen, da die Seitenscheibe zu klein ist. Dazu nen kreftigen Powerhead mit Filterkartusche für die mechanische Reinigung und schauen ob es klappt. Fehlt nurnoch eine geeignete Pumpe für hinter die Matte, da ich Luftheber nicht mag. Kann mir da einer von euch weiterhelfen?

Gruß Robert

ehemaliger User

20.01.2016, 19:34
(editiert von grein1, 20.01.2016, 20:05)

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hi Robert,

zur Pumpe, das kommt darauf an wie viel Liter du bewegen mußt. Bei mir sind es zwischen 2000 und 3000 Liter. Dazu habe ich zweimal 1100 Liter Jbl Pumpen hinter der Matte. Die verbrauchen zusammen weniger Strom als eine 2000 Liter Pumpe.

Kann dir gerne mal am Wochende mal ein Bild davon machen, wie es da hinter meiner Matte aussieht.

War aber auch schon am überlegen, wie ich den Auslaß einer Strömungspumpe durch die Matte führe. Eine Strömungspumpe wurde noch deutlich weniger Strom benötigen.

Vorteil zweier Pumpen ist aber auch, das die Ansaugung auf eine größere Fläche der Matte verteilt ist, was ja auch der Sinn ist diese langsam zu durchströmen.

Bis dann

Wolfgang N

20.01.2016, 21:11

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Robert,

bevor Du Dich für eine Pumpe entscheidest, solltest Du die für Deine Mattenabmessungen ideale Leistung errechnen. Das Tool dazu findest Du auf der Seite von Olaf Deters. Es hat schon seinen Grund, warum er eine Durchflussgeschwindigkeit von 5-10 cm/min empfiehlt...

Die meisten Aquarianer begehen den Fehler, die Pumpleistung über den Daumen abzuschätzen und noch einen "Sicherheitszuschlag" drauf zu packen. Die Folge ist eine zu hohe Durchströmungsgeschwindigkeit und einige Zeit später ein verstopfter Mattenfilter. Tja, dumm gelaufen...

Es ist übrigens egal, ob Du die Pumpe hinter der Matte mittig oder seitlich einbaust. Egal wo der Ansaugpunkt ist, die Matte wird immer gleichmäßig durchströmt. Nur ganz am Anfang wird der Bereich unmittelbar am Ansaugstutzen ein klein wenig stärker durchflossen. Aber sobald sich in der Matte der Bakterienbewuchs einstellt, wird sich das Wasser den Weg des geringsten Widerstandes suchen, dann wird das Wachstum dort stärker sein, das Wasser sucht wieder einen neuen Weg und so weiter. Nach der Einlaufphase ist die Durchflußgeschwindigkeit in der ganzen Matte recht einheitlich.

Viele Grüße

Wolfgang

Fichte

20.01.2016, 23:16

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo zusammen.
Ihr seit mir eine große Hilfe. Schön sich mit Könnern aus zutauschen. Das hat mir bis jetzt gefehlt. Mit der Berechnung muß ich mich nochmal genauer befassen. Die Idee mit 2 Pumpen hatte ich auch schon ;-) Hab da auch noch die Überlegung, meinen Eheim Professional mit dran zu hengen. Schon allein um nen UV Klärer anschließen zu können.

Gruß Robert

Fichte

20.01.2016, 23:24

@ ehemaliger User

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

>> Kann dir gerne mal am Wochende mal ein Bild davon machen, wie es da hinter
>> meiner Matte aussieht.

Da würde ich mich drüber freuen.

Bis dann
Gruß Robert

ehemaliger User

21.01.2016, 06:36

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hey Robert,

wenn Du Infos von Könnern haben möchtest, mußt Du Dich an die Aussagen von Wolfgang halten. Das was ich wiedergegeben habe beruht nur auf eigener Erfahrung und bzgl. des Mattenfilters auf die Infos, die Wolfgang dazugesteuert hat.

Trotzdem ist der Mattenfilter effektiv und kostengünstig umzusetzen.

Bis dann

Fichte

21.01.2016, 14:06

@ ehemaliger User

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Mahlzeit.
Hab mich dann mal mit der Berechnung der Matte und Pumpenleistung auseinander gesetzt. War sehr einfach mit dem Tool von Deters. Wie zu erwarten war, ist die Seitenscheibe zu klein. Aber mit meiner angedachten Konstruktion an der hinteren Scheibe sollte es klappen. Laut Rechnung bräuchte ich 4500 Quadr.cm und haben werde ich dann 6000. Die Pumpenleistung zu berechnen ging auch gut. Hab ja noch Zeit, eine passende Pumpe zu finden:-(

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß Robert

ehemaliger User

21.01.2016, 15:03

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hey Robert,

da kann was nicht stimmen bei Deinen Berechnungen - hatte mich damals auch verrechnet ;) - macht nix.

Denke dass deine Matte und deine Pumpenleistung sich auf ähnlichem Niveau einpendeln sollte wie in meinem Becken. Es sind ja nur 70 Liter Differenz ;)

Meiner Meinung sollte es auch bei Dir an einer Seitenscheibe funktionieren und ebenfalls mit 2000 - 3000 Liter Pumpenleistung auskommen.

Kann jetzt gerade nicht in das Tool schaue, da noch auf der Arbeit.
Schau nochmal, sonst hilft bestimmt auch Wolfgang dir genau so gerne auf die Sprünge wie er mir auf die Sprünge geholfen hat.

Grünhexe

21.01.2016, 18:46

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

>> Hallo Robert,
>>
>> bevor Du Dich für eine Pumpe entscheidest, solltest Du die für Deine
>> Mattenabmessungen ideale Leistung errechnen. Das Tool dazu findest Du auf
>> der Seite von Olaf Deters. Es hat schon seinen Grund, warum er eine
>> Durchflussgeschwindigkeit von 5-10 cm/min empfiehlt...
>>
>> Die meisten Aquarianer begehen den Fehler, die Pumpleistung über den
>> Daumen abzuschätzen und noch einen "Sicherheitszuschlag" drauf zu packen.
>> Die Folge ist eine zu hohe Durchströmungsgeschwindigkeit und einige Zeit
>> später ein verstopfter Mattenfilter. Tja, dumm gelaufen...
>>
>> Es ist übrigens egal, ob Du die Pumpe hinter der Matte mittig oder
>> seitlich einbaust. Egal wo der Ansaugpunkt ist, die Matte wird immer
>> gleichmäßig durchströmt. Nur ganz am Anfang wird der Bereich unmittelbar
>> am Ansaugstutzen ein klein wenig stärker durchflossen. Aber sobald sich in
>> der Matte der Bakterienbewuchs einstellt, wird sich das Wasser den Weg des
>> geringsten Widerstandes suchen, dann wird das Wachstum dort stärker sein,
>> das Wasser sucht wieder einen neuen Weg und so weiter. Nach der
>> Einlaufphase ist die Durchflußgeschwindigkeit in der ganzen Matte recht
>> einheitlich.
>>
>> Viele Grüße
>>
>> Wolfgang

Hallo,
ich klink mich mal ganz frech hier ein und Frage an Wolfgang.
Lieber Wolfgang, Du kennst mein 375 l Becken und auch den Besatz.
Möchte gerne ebenfalls auf einen HMF umsteigen, evtl. sogar die Seitenscheibe dafür nehmen, da mit die beiden Filter mit insgesamt 56 Watt Tag und Nacht zuviel Strom verbrauchen.
Kann man das mit einer Powerhead in der Matte preiswerter bekommen, Luftheber wäre mir auch zu laut, da ich keinen Schrank habe, wo ich die unterbringen kann.
Reichte bei mir eine 2.000 l Powerhead ? Matte mit 20ppi ? Mit dem Berechnungsgedöhne komm ich nicht so ganz klar, spiel ja wohl auch der BESATZ eine Rolle und ob man Pflanzen hat oder nicht... Pflanzen wachsen noch immer so gut ?
Teilweise hab ich nämlich auch immer mehr Schwebteile. Habe auch meinen Sand in Verdacht, der ist jetzt fast 9 Jahre drin und setzt sich doch etwas zu, da nicht so feinkörnig, wenn ich dann Pflanzen rausnehme schweben die Teile durchs Becken und bis das raus ist, vergehen meist 2 Tage, wenn überhaupt.
Wäre nett, wenn Du ein Patentrezept für mich hast...
Vielen Dank im voraus.
Grüße Babs

ehemaliger User

21.01.2016, 19:05
(editiert von grein1, 21.01.2016, 20:51)

@ Grünhexe

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Robert und Babs,

dank Wolfgangs Tipps für mein Becken kann ich wahrscheinlich auch weiterhelfen ;)

@Robert

Soweit ich mich erinnere möchtest du ca. 1050l Becken Inhalt. Laut Berechnungstools benötigst du dann folgendes.

Mattengröße: 4666 cm²
Pumpenleistung: min: 1399 Liter /h Max: 2799 l/h

Berechnet auf Basis zweifacher Umwälzung.

@Babs

Mattengröße: 1666 cm²
Pumpenleistung: min: 499 l/h Max: 999 l/h

Bei den Pumpenleistungen die benötigt werden kommst du deutlich unter 56 Watt hin Babs.
Für den "Schmotter / Schwebeteilchen" empfehle ich trotzdem noch zusätzlich einen Innenfilter als Schnellfilter. Kenne das Problem mit dem aufgewirbelten Sand nur zu gut, durch meine starken Strömungsverhältnisse im Becken

===================

Allgemein ist zu überlegen wie man eine Strömungspumpe durch die Matte führt, da kommt man dann nochmal mit deutlich weniger Leistung / Watt für die Literzahl aus.

Denke auch in beiden Fällen kann man hier die Seitenscheibe verwenden, da diese genug Fläche bietet.

Bis dann

Wolfgang N

21.01.2016, 21:06

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hey, hier läuft ja 'ne richtig nette Diskussionsrunde. :-) Find ich gut! Jetzt geht es schon um zwei Becken. Macht aber nix.

Sorry Robert, Dein Thread, aber die Lady kommt zuerst dran. ;-) (old school eben)

Hallo Babs,

Du überlegst also, in Deinem Morgenbecken einen Mattenfilter einzusetzen. Nehmen wir ruhig mal die Seitenscheibenvariante.

Die Matte wäre 50 x 50 cm = 2.500 cm². Eine Pumpe dafür sollte zwischen 750 und 1.500 l/h leisten, damit die Strömungsgeschwindigkeit in der Matte zwischen 5 und 10 cm/min liegt. Ich persönlich würde Dir zu einer 1.000 l/h leistenden Pumpe raten.

Dein Besatz ist recht dicht und beinhaltet eine Menge Tiefbauarbeiter. Logischerweise gibt es viele Schwebeteilchen. Weil Mattenfilter super gut biologisch, aber grottenschlecht mechanisch arbeiten, empfehle ich Dir einen zusätzlichen Schnellfilter. Am besten einen pumpstarken Innenfilter mit einer feinen Schaumstoffpatrone, die sich schnell wechseln/reinigen lässt.

Die Schwebeteilchen sind auch der Grund, weshalb ich oben zu einer etwas geringeren Pump-Leistung am Mattenfilter geraten habe. Sie führen bei zu hoher Strömungsgeschwindigkeit zum Verstopfen. Als weitere Sicherheit für langen wartungsfreien Betrieb empfehle ich für Dein Becken eine Matte mit 10 ppm zu nehmen. Da kommen Schwebeteilchen ohne zu Verstopfen durch. Die biologische Leistungsfähigkeit wird davon nur unwesentlich beeinflusst. Besser als Deine Topffilter ist das allemal. :-)

Kurzfassung: Grobe Matte mit 1.000 l/h plus starker Schnellfilter für die Schwebstoffe.

Die Versuchung, eine Strömungspumpe für den Mattenfilter zu nehmen ist groß. Aber es bringt nichts. Der Unterschied zwischen Strömungspumpe und Filterpumpe ist wie zwischen einem Ventilator und einem Kompressor. Die Strömungspumpe kann viel Wasser verschiebe, aber es fehlt "der Druck dahinter". Der Strömungswiderstand innerhalb der Matte steigt mit der Standzeit an und bleibt im Idealfall jahrelang auf einem konstanten Level, das allerdings höher ist, als bei einer fabrikneuen Matte. Dieses kleine bisschen Widerstand, lässt die Strömungspumpe leistungsmäßig stark absinken. Blöderweise weiß man nicht um wieviel Prozent... Die Filterpumpe dagegen merkt das kaum. Im Endeffekt führt das dahin, dass man von vorneherein eine stärkere Strömungspumpe nehmen muss, womit der Energiesparvorteil wieder futsch ist.

Hallo Robert,

erzähl mal, welche Abmessungen Deine Matte haben soll. Dann können wir das noch mal durchkalkulieren.

Da Du richtige kleine Krümelmonster reinsetzen wirst, gilt eigentlich das selbe, was ich Babs geschrieben habe. Ein leistungsfähiger Schnellfilter für den mechanischen Teil muss her.

Falls ihr noch Fragen habt, meldet Euch.

Viele Grüße

Wolfgang

ehemaliger User

21.01.2016, 21:37

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hey Wolfgang,

will ja auch was lernen ;)

Lag ich mit den Daten, die ich aus den Tools gezogen habe daneben? Bzw. gibt es noch andere Faktoren die hier beachtet werden müßen?
Habe natürlich nur die Grunddaten zur Grunde gelegt (was für ein Satz).

Bis dann

Fichte

21.01.2016, 22:58

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Wolfgang,
Ich finde es super, das sich da noch mehr Leute einklinken. Um so mehr kommt bei rum.
Ich möchte hier möglichst viel lernen.
Also meine Seitenscheibe soll 60x70 cm werden. Das sind nur 4200 quadr.cm. Da die Matten die ich verwenden möchte 100x100 cm groß sind, will ich die Breite auch nutzen. Bei einer Höhe von 60 cm macht das 6000 quadr.cm. Das macht nach Berechnung eine Pumpenleistung zwischen 1800 und 2600 Litern pro Stunde. Der Dreckspatzen wegen eher am unteren Rand anzusiedeln. Dafür nen leistungsstarken Schnellfilter. Sollte so passen, oder?

Gruß Robert

Wolfgang N

22.01.2016, 22:50

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Robert,

Deine Kalkulation ist richtig - bis auf eine Kleinigkeit: Die Pumpenleistung sollte zwischen 1.800 und 3.600 l/h liegen. Geschenkt. :-)

Wenn Du eine 10 ppi Matte nimmst und zusätzlich die Pumpenleistung bei 2.000 l/h belässt, solltest du keine Probleme mit Verstopfungen bekommen. Besser gesagt, der Mattenfilter. :-) Das Beckenvolumen wird dennoch zweimal pro Stunde durch die Matte geschickt. Perfekt. Den "Rest" erledigt der Schnellfilter. Der Außenfilter bietet sich dazu natürlich an, weil Du so eine bequeme Möglichkeit hast, einen UV-C Klärer einzubinden.

Noch ein Tipp: Je größer die Fläche der Matte, desto eher kann es passieren, dass sie sich nach der einen oder anderen Seite wölbt. Meistens versucht sie, sich in Strömungsrichtung durchzubiegen. Daher rüste ich schon seit langem meine Matten mit Abstandshaltern aus. Bei meinem Einrichtungsbeispiel 5 m³ habe ich ein Foto von der Rückseite der Matten.

Außerdem lasse ich die Matten ein Stück unter(!) dem Wasserspiegel enden und verschließe den Spalt zur Scheibe mit einem angeklebten Stück Mattenstreifen. (So können keine Fische dahinter gelangen) Sieht man auch auf dem Bild. Der wird dann auch durchströmt. Für die Pumpe baue ich dann entweder eine Art Erker aus Mattenstücken oder wie im großen Becken einen massiven Schacht. Meine Matten sind eigentlich nie einfach nur rechteckige Stücke. Für die Klebearbeiten nehme ich normales Aquariensilikon.

Ich finde es übrigens auch gut, wenn sich noch weitere Leute am Thread beteiligen. Das ist schließlich der Sinn von so einem Forum.

Viele Grüße

Wolfgang

Fichte

23.01.2016, 23:05

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

N'Abend Wolfgang.

Das war wohl ein Tippfehler von mir. Auf meinen Schmierzetteln steht 3600. Da ich Tunze-Fan bin, werde ich wahrscheinlich die Silance 1073.020 nehmen. Die ist regelbar und macht zwischen 200 und 2400 Lieter/Stunde bei 14-30 Watt Verbrauch. Hab sie im Netz für 70 € inkl. Versand gefunden.

Wegen der Ausbeulung der Matte habe ich vor eine 5 cm Starke zu nehmen. Oder ist das ein Nachteil?

Das Gröbste hab ich auf dem Papier zusammen. Jetzt heißt es sparen, sparen und sparen. Hab nen halben A4 Block mit Materialien ,und wo zu welchen Konditionen ich sie bekomme, voll.

Bevor ich mich hier angemeldet habe, war hier meines Erachtens mehr los. Oder irre ich mich da? War ja schon seit nem halben Jahr regelmäßig zu Besuch.:-(

Gruß Robert

Wolfgang N

27.01.2016, 13:09

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Robert,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Hoffentlich ist es noch aktuell.

Die Mattenstärke von 5 Zentimeter ist völlig in Ordnung. Dicker bringt nichts. Auf die Abstandshalter solltest du aber auf keinen Fall verzichten. Die Fläche ist relativ groß und die Matte wird mit beginnender Beladung nach hinten durchgedrückt. Selbst wenn der Druckunterschied zwischen vor und hinter der Matte nur ein einziges Millibar beträgt, entspricht das bei Deiner Mattenfläche einer Druckbelastung von sechs Kilogramm.

Zu dem Trafic hier auf der Seite kann Tom eher was sagen. Ich selbst kann das nicht beurteilen.

Viele Grüße

Wolfgang

Fichte

27.01.2016, 18:54

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

>> Hallo Robert,
>>
>> sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Hoffentlich ist es noch aktuell.
>>
>> Die Mattenstärke von 5 Zentimeter ist völlig in Ordnung. Dicker bringt
>> nichts. Auf die Abstandshalter solltest du aber auf keinen Fall verzichten.
>> Die Fläche ist relativ groß und die Matte wird mit beginnender Beladung
>> nach hinten durchgedrückt. Selbst wenn der Druckunterschied zwischen vor
>> und hinter der Matte nur ein einziges Millibar beträgt, entspricht das bei
>> Deiner Mattenfläche einer Druckbelastung von sechs Kilogramm.
>>
>> Zu dem Trafic hier auf der Seite kann Tom eher was sagen. Ich selbst kann
>> das nicht beurteilen.

Hallo Wolfgang,

kein Problem. Hab ja leider noch ne menge Zeit, bis es los geht. Ich werde deine Ratschläge natürlich berücksichtigen. War Heute los, Angebote für Becken und Material für den Unterbau einholen. Finanzplan steht, nächsten Januar gehts los.

Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß Robert

Grünhexe

31.01.2016, 14:38

@ Fichte

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

>> >> Hallo Robert,
>> >>
>> >> sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Hoffentlich ist es noch aktuell.
>> >>
>> >> Die Mattenstärke von 5 Zentimeter ist völlig in Ordnung. Dicker
>> bringt
>> >> nichts. Auf die Abstandshalter solltest du aber auf keinen Fall
>> verzichten.
>> >> Die Fläche ist relativ groß und die Matte wird mit beginnender
>> Beladung
>> >> nach hinten durchgedrückt. Selbst wenn der Druckunterschied zwischen
>> vor
>> >> und hinter der Matte nur ein einziges Millibar beträgt, entspricht das
>> bei
>> >> Deiner Mattenfläche einer Druckbelastung von sechs Kilogramm.
>> >>
>> >> Zu dem Trafic hier auf der Seite kann Tom eher was sagen. Ich selbst
>> kann
>> >> das nicht beurteilen.
>>
>> Hallo Wolfgang,

Hallo Wolfgang,
das ist ja schonmal sehr aufschlussreich, lieben Dank.
Ich hätte da noch von meinem alten Juwel-Innenfilter, der ursprünglich im 375 l Becken eingebaut war, die Filterpumpe mit 1.000 l/h, könnte ich diese hinter die Matte einbauen ?
Aber dann müßte ich sicher noch ein Rohr mit Sauglöchern dran bauen - oder ?
Bringt es was, wenn ich meine alten Filtermedien, z.B. die v. Easy-Life, Diobont heißen die Dinger glaub, wie Siporax aber länger und hohe Bläschen auf der Oberfläche... mit hinter die Matte bringe, oder lieber Siporax oder Efimech, oder lieber garnix, damit man dahinter evtl. Dreck wegsaugen kann ?
Dann gibt es ja noch die HMF- Standfiltermattenvariante... die Mattenfläche wäre hier aber weniger, denke ich...dafür ist das Ding mobil.
Für den Schnellfilter hätte ich noch einen Eheim Bio-Power mit 8 Watt, Schwämme und Efimech. Müßte wohl auch gehen...
Grüße Babs
>>

>>
>
>
>>

>>
>> Gruß Robert

Wolfgang N

31.01.2016, 16:54

@ Grünhexe

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

Hallo Babs,

welche Pumpe Du einsetzt ist nicht so wichtig. Hauptsache sie pumpt. 1.000 l/h wäre in Deinem Fall ideal. Ein Saugrohr mit Löchern hat die Aufgabe zu verhindern, dass größere Objekte (Blätter, Fische) von der Pumpe angesaugt werden. Hinter der Matte kann das nicht passieren, daher ist es nicht notwendig.

Ein eingefahrener Mattenfilter arbeitet so gut, dass alle dahinter noch eingesetzten Hightech-Medien so gut wie nichts zu tun haben. Wenn du es trotzdem dahinter packen willst ist das auch OK. Schaden tut es nicht. Den Mulm, der sich im Laufe der Zeit hinter der Matte sammelt, kannst Du ruhig liegen lassen. Er wirkt stabilisierend auf die Wasserwerte.

Die mobilen Mattenfilter, auch "Reaktoren" genannt, sollten von der Oberfläche her deutlich größer als eine plane Matte sein. Du hast zwar auf der Außenseite die gewünschte Fläche, aber auf der Innenseite ist sie deutlich kleiner. Also gibt es da auch deutlich weniger Poren, die folgerichtig viel schneller verstopfen. Im Extremfall ist der Reaktor "zu", obwohl die Außenseite der Matte noch recht sauber aussieht.

Mit meinem jetzigen Kenntnisstand ordne ich die sogenannten "HMF-Reaktoren" eher als Schaumstoffpatronen ein. Bei denen ist der oben beschriebene Effekt nämlich auch bekannt. Die Mobilität ist für mich schon lange kein Argument mehr. Ich überlege mir vorher gründlich wo ich es hinhaben möchte und wenn das Ding nichts taugt, nutzt es nichts, wenn ich es von einer Ecke in die andere schiebe.

Als Schnellfilter sind diese (feinen) Schaumstoffpatronen dagegen super geeignet. Hauptsache, es bleibt alles drin hängen.

Viele Grüße

Wolfgang

Grünhexe

31.01.2016, 17:19

@ Wolfgang N

1000 Liter-Becken nur mit HMF?

>> Hallo Babs,
>>
>> welche Pumpe Du einsetzt ist nicht so wichtig. Hauptsache sie pumpt. 1.000
>> l/h wäre in Deinem Fall ideal. Ein Saugrohr mit Löchern hat die Aufgabe
>> zu verhindern, dass größere Objekte (Blätter, Fische) von der Pumpe
>> angesaugt werden. Hinter der Matte kann das nicht passieren, daher ist es
>> nicht notwendig.
>>
>> Ein eingefahrener Mattenfilter arbeitet so gut, dass alle dahinter noch
>> eingesetzten Hightech-Medien so gut wie nichts zu tun haben. Wenn du es
>> trotzdem dahinter packen willst ist das auch OK. Schaden tut es nicht. Den
>> Mulm, der sich im Laufe der Zeit hinter der Matte sammelt, kannst Du ruhig
>> liegen lassen. Er wirkt stabilisierend auf die Wasserwerte.
>>
>> Die mobilen Mattenfilter, auch "Reaktoren" genannt, sollten von der
>> Oberfläche her deutlich größer als eine plane Matte sein. Du hast zwar
>> auf der Außenseite die gewünschte Fläche, aber auf der Innenseite ist
>> sie deutlich kleiner. Also gibt es da auch deutlich weniger Poren, die
>> folgerichtig viel schneller verstopfen. Im Extremfall ist der Reaktor "zu",
>> obwohl die Außenseite der Matte noch recht sauber aussieht.
>>
>> Mit meinem jetzigen Kenntnisstand ordne ich die sogenannten "HMF-Reaktoren"
>> eher als Schaumstoffpatronen ein. Bei denen ist der oben beschriebene
>> Effekt nämlich auch bekannt. Die Mobilität ist für mich schon lange kein
>> Argument mehr. Ich überlege mir vorher gründlich wo ich es hinhaben
>> möchte und wenn das Ding nichts taugt, nutzt es nichts, wenn ich es von
>> einer Ecke in die andere schiebe.
>>
>> Als Schnellfilter sind diese (feinen) Schaumstoffpatronen dagegen super
>> geeignet. Hauptsache, es bleibt alles drin hängen.
>>
>> Viele Grüße
>>
>> Wolfgang

Hallo Wolfgang,
vielen Dank, Du bist ein Schatz, wieder etwas gelernt. Jetzt weiß ich Bescheid.
Muss noch gucken, wieviel Watt die Juwel Pumpe hat. Dann kannst losgehen.
Als erstes werde ich mal den alten JBL abklemmen... in die Ecke soll der HMF...
Ich bin gespannt wie ein Flitzbogen, wie das klappt, mein Ziel ist es auch, einige kleine Sorten meiner Javafarne auf den schwarzen HMF zu pinnen, evtl. auch was Moos.
Hoffe, dass es die Reinigungsgeschichte nicht zusehr einschränkt, aber haben ja viele so. Zusätzlich werde ich mehr TK-Futter geben... mal schauen.
Lieben Gruß Babs

12058 Postings in 2614 Threads
1000 Liter-Becken nur mit HMF?
RSS Feed