Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.763 Bildern und 1.597 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

40 l --> Corydoras pygmaeus?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Tanja B.

27.01.2013, 21:43
 

40 l --> Corydoras pygmaeus? (Besatz)

Hallo, jetzt brauche ich Hilfe :)

Ich überarbeite gerade mein "Fensterbank-Aquarium", das ich auch,sobald es steht hier einstellen möchte.
Es hat folgende Maße: L 70 cm x B 23 cm x H 30 cm = ca. 48l

Ich werde es mit Sand betreiben und gut bepflanzen. Es soll in erster Linie als Blasenchneckenzucht-Becken für mein Großes dienen, denn ich benötige immer mal wieder Futterschnecken für meine Helenas.

Seitdem ich mit der Aquaristik angefangen habe, schleiche ich um die Corydoras pygmaeus herum. Ich lese aber bei ca. 40 l-Becken Widersprüchliches zur Haltung dieser Kleinen auf so engem Raum. Kann mir jemand einen Tipp geben?

Würden 10 Corydoas pygmaeus reinpassen? Geplant wäre kein weiterer Besatz mehr.
Kennt jemand geeignetere Alternativen? Hastatus? Habrosus?

Herzlichen Dank für eine Antwort,

LG Tanja

Tom

Homepage

28.01.2013, 13:05

@ Tanja B.

40 l --> Corydoras pygmaeus?

Hallo Tanja,

grunsätzlich bin ich immer der Meinung, dass man Fische nicht unter 60 Litern halten sollte. Inzwischen gibt es immer mehr Nanobecken und ich frage mich, ob es auch "geeignete" Fischarten für diese Becken gäbe, wenn das nicht so ein Hype und deshalb ein Muss wäre.

In deinem Fall hast du aber 70cm Länge. Das ist schon mal nicht schlecht, um den Fischen eine gewisse Schwimmbahn zu geben. 23 cm Tiefe sind aber arg wenig und wenn du sagst, dass das Aquarium auf einer Festerbank stehen soll, rechne ich mit einer zeitweise starken seitlichen Lichteinstrahlung. Das ist generell für Fische nicht gut, da ihr Gleichgewichtssinn auf den Lichteinfall von oben ausgerichtet ist.

Probleme hätte ich persönlich mit der Gestaltung. Für Panzerwelse sollten ja auch immer ein paar Versteckmöglichkeiten und Unterstände vorhanden sein. Das würde ich bei den Abmessungen nicht recht hinbekommen, aber bei mir gibt es sowieso nichts unter 50cm Tiefe, also bin ich da wirklich kein Maßstab.

Mein Fazit wäre: Kein Aquarium auf der Fensterbank, sondern dort, wo ich sicher die passenden Abmessungen unterkriege.

Grüße, Tom.



>> Hallo, jetzt brauche ich Hilfe :)
>>
>> Ich überarbeite gerade mein "Fensterbank-Aquarium", das ich auch,sobald es
>> steht hier einstellen möchte.
>> Es hat folgende Maße: L 70 cm x B 23 cm x H 30 cm = ca. 48l
>>
>> Ich werde es mit Sand betreiben und gut bepflanzen. Es soll in erster Linie
>> als Blasenchneckenzucht-Becken für mein Großes dienen, denn ich benötige
>> immer mal wieder Futterschnecken für meine Helenas.
>>
>> Seitdem ich mit der Aquaristik angefangen habe, schleiche ich um die
>> Corydoras pygmaeus herum. Ich lese aber bei ca. 40 l-Becken
>> Widersprüchliches zur Haltung dieser Kleinen auf so engem Raum. Kann mir
>> jemand einen Tipp geben?
>>
>> Würden 10 Corydoas pygmaeus reinpassen? Geplant wäre kein weiterer Besatz
>> mehr.
>> Kennt jemand geeignetere Alternativen? Hastatus? Habrosus?
>>
>> Herzlichen Dank für eine Antwort,
>>
>> LG Tanja

Tanja B.

28.01.2013, 13:55

@ Tom

40 l --> Corydoras pygmaeus?

Hallo Tom,

vielen Dank für deine Antwort. Ok, dann keine Fische. Dann wird es wohl ein Schneckenbecken bleiben :)
Das mit dem Gleichgewicht wusste ich noch nicht, bis jetzt dachte ich immer nur an die Kantenlänge.

Ja, den Nano-Hype finde ich auch bei manchen Becken fragwürdig, da die Nano-Becken meistens eine zu kleine Grundfläche haben.

Nochmals Danke und Grüße
Tanja

die Perle...

29.01.2013, 08:54

@ Tanja B.

40 l --> Corydoras pygmaeus?

>> Hallo Tom,
>>
>> vielen Dank für deine Antwort. Ok, dann keine Fische. Dann wird es wohl
>> ein Schneckenbecken bleiben :)
>> Das mit dem Gleichgewicht wusste ich noch nicht, bis jetzt dachte ich immer
>> nur an die Kantenlänge.
>>
>> Ja, den Nano-Hype finde ich auch bei manchen Becken fragwürdig, da die
>> Nano-Becken meistens eine zu kleine Grundfläche haben.
>>
>> Nochmals Danke und Grüße
>> Tanja

Hallo Tanja,

du könntest doch auch einen kleinen Trupp red fire mit einsetzen, nur als Beispiel.
LG von der Perle...

Frank H.

29.01.2013, 10:39

@ Tanja B.

40 l --> Corydoras pygmaeus?

>> Hallo, jetzt brauche ich Hilfe :)
Die kann ich dir nicht geben, wie du weißt! ;-)

>> Corydoras pygmaeus
Das sind doch die Kleinen, die ich mir auch hole? ;-)

Schau mal hier:
www.youtube.com/watch?v=bbDGS-KfBV8
Die sind echt zu herzig! Aber selbst ich würde alleine aufgrund des Videos sagen, die brauchen Platz. Die halten ja das ganze Becken auf Trab! :-)

LG Frank

Tanja B.

29.01.2013, 18:31

@ Frank H.

40 l --> Corydoras pygmaeus?

Hallo Perle :)

Ja, Garnelen wären perfekt. Wären. Leider habe ich eine Spinnenphobie und sehe bei Garnelen immer nur die spinnenartige Beine. Ich habe so ein Aber davor, dass ich nicht einmal Shrimps essen kann.
Nachdem ich letztes Jahr im Sommer beim Chilies umsetzen auch noch in einen Topf voll Erde und ENGERLINGE griff, habe ich persönlich das Thema Garnelen endgültig abgehakt ... Seufz.

Mir reicht es schon die Heuschrecken (nicht die Hüpfer sondern die großen Heupferde), die die Katze freudestrahlend anschleppt, im Glas wieder nach draußen zu befördern. Brr. Da schüttelts mich. Und ich weiß wieder, warum ich kein Terrarium habe ...

Hallo Frank!

Wünsche dir viel Glück und Spaß beim Beckeneinrichten!! Habe gerade in den Raumteiler-Fred geguckt und gesehen, dass dein Becken da ist :)
Ja, das mit dem Platz schreckt mich auch etwas ab. Aber das Becken hat immerhin eine Kantenlänge von 70 cm ... (das ist 10 cm mehr als ein Standard-54er).

Aber ich will natürlich, dass die süßen Schmatzies es gut haben. Ich guck jetzt einfach mal, wie ich das mit der Bepflanzung hinbekomme. Dachte auch schon an eine Moosrückwand, dann wäre die Frage mit dem Licht (siehe Toms Argument oben) geklärt. Ich guck mir auch grad Boraras an...
Ich habe für das Minibecken ungefähr 15 Stück Bolbitis geholt, das wird links und rechts sehr buschig. Wurzeln sind halbiert und an die Scheibe gesilikont. Die werden auf jeden fall mit Bolbitis und Moos bepflanzt. Und dann noch viel Grasartiges rein.

Aber ich will jetzt nicht auf biegen und brechen Fische in diesem Becken halten :)

LG und vielen Dank für eure lieben Vorschläge!
Tanja

12056 Postings in 2613 Threads
40 l --> Corydoras pygmaeus?
RSS Feed