Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.753 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Iuke

Homepage 

27.01.2009, 21:38
 

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?! (Einrichtungsbeispiele)

Hi Leute,

ich bin zwar völlig neu, was aber nicht bedeutet mit weniger Herz an der Aquaristik teilzunehmen als erfahrenere Aquarianer!

Ich bin seit 2 Monaten im Besitz eines 54l Beckens und suche seitdem nach Informationen im Netz. Ich weiß, es ist ein sehr kleines Becken, jedoch wollte ich, auch wenn man zuoft liest größere Becken seien pflegeleichter, mir, den Fischen und vorallem meiner Mutter, nichts größeres zutrauen!

Ich habe mich für ein Biotopaquarium entschieden. Ich will es im Süd-/Mittelamerikastil einrichten! Ich habe bereits dunkeln Kies und eine rote Steinhöhle mit Ablageplätzen. Ich werde vielleicht noch eine kleine rote Steinecke einichten und noch die ein oder andere Wurzel kaufen.

Zunächst eine Frage zu Pflanzen. Die Verwendung von Javamoos dürfte kein Problem darstellen oder? Würde es gerne über einen Stein gedeihen lassen und es ein bisschen wachsen lassen

So nun zu den wichtigen Dingen - meine neuen Zimmerbewohner!

Ich bin mir im Klaren darüber, dass sich aufgrund der geringen Literzahl ein großer Bestand nicht verwirklichen lässt, trotzdem hab ich mir mal ein Paar Objekte der Begierde rausgesucht.


Wunschbestand

* 1M/1W Buntbarsche (unsicher ob bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch, Schmetterlingsbuntbarsch oder Zwergbuntbarsch -> viele Arten hier auf Apistogrammaarten zu finden! Irgendwelche Pflegetipps? Welche andere Art ist leicht zu halten? Muss nicht den genannten Arten entsprechen!)

* Neonsalmler oder Blauer/Rote Neons ODER einfach Guppys? (wieviele? welche Art ist zu empfehlen? Habe rausgefunden, dass Neonsalmler einfacher zu handlen seien?!)
* Andere "größere Salmler" sprich sowas in Richtung von Trauermantelsalmer (müsste den unten angegeben Anforderungen entsprechen; Schwarmtier? Haltung erst ab 4/5 Tieren oder? Das wird jedoch zuviel dann oder? Bitte um Hilfe!)

*Letztendlich noch Welse für den Unterboden (hierbei bin ich auf euch angewiesen! Was empfiehlt ihr? Panzerwels? Zwergharnischwels? Anzahl?)



Die präferierten Buntbarscharten (wobei ich auch gerne auf Rat hin zu anderen Arten greifen würde) stellen im Mittel ähnliche Voraussetzungen an ihre Umgebung. So pendeln sie bei einem pH-Wert von 5-7,5, einer Gesamthörte von 10°, 1-4° Karbonathärte und einer Wassertemperatur um die 25°C. Die anderen Fische müssten also diesen Werten entsprechend resistent sein.

Noch eine Frage zum Schluss. Lässt sich ein Betta splendens, also ein Kampffisch, als einzelnes Tier in diesem Aquarium halten? Die Tiere faszinieren mich einfach!

Mit vielen vielen freundlichen Grüßen an alle Helfer,

Raze

ehemaliger User

Homepage 

27.01.2009, 22:01

@ Iuke

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

hi,

also mit 54l lässt sich schon einiges anfangen, hab selber 2 davon hier neben mir stehen^^
erstmal wären deine wasserwerte jedoch interesant und wenn du noch die möglichkeit hast wurde ich persönlich erstmal den kies gegen feinen quarzsand tauschen (die hausmarke von obi ist top;)). ist meiner meinung nach schöner, leichter zu pflegen und besser für einige fischarten (z.b. panzerwelse)
zu den barschen ist zu sagen, dass die bolivianischen zu groß werden und die ramirezis, also "normale" schmetterlinge, würde ich erstens keinem anfänger empfehlen und zweitens muss man schon ein sehr gut harmonierendes paar für 54l haben.
an salmlerarten sollte man in 54 nur eine eine halten, da sie eben in gruppen ab 7, besser 10 tieren gepflegt werden müssen. hier würden sich die "normalen" neons anbieten. rote sind etwas empfindlicher und werden etwas größer und blaue sind nochmal so ne sache für sich^^
an welsen bieten sich eben panzerwelse, absofort von mir corys genannt, an. da auch diese schwarmfische sind würde ich dir hier zu einer kleinen art raten.
alles in allem heißt
entweder 10-12 neons und 7-8 corys (mehr sind bei der grundfläche nicht drin) und da am besten pandapanzerwelse, corydoras pande, da sie schick aussehen und schön klein bleiben.
oder 7 neons, 7 corys und 2 barsche, also ein paar, und hier zwergbuntbarsche, würde welche aus der gattung apistogramma nehmen, nur welche da jetzt genau geeignet sind hab ich nicht so im kopf da ich eben eher bei welsen und salmlern angesiedelt bin... a. cacatoides könnte passen.
und für diese fische würde ich das becken mit schön vielen pflanzen, sand (im notfall geht klar auch kies, aber sand ist definitiv besser für corys) und einer schicken kleinen wurzel sowie 1 oder 2 steinen einrichten. wenn barsche dabei sind noch eine halbe kokosnussschale als versteck für diese.
wäre auchmal interresant wenn du den namen des filters schreiben könntest, da diese in standartsets leider oftmals unterbemessen sind.

viel spaß bei diesem wunderbaren hobby und viel erfolg mit deinem becken

felix

MiCa

Homepage 

28.01.2009, 00:04

@ Iuke

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

Ich habe mich für ein Biotopaquarium entschieden. Ich will es im
Süd-/Mittelamerikastil einrichten!


Das ist doch schonmal eine gute Entscheidung. Hier hast du die Wahl zwischen Lebendgebährenden (Guppy, Molly, Platy,...) und unzähligen Salmlerarten (die für deine Beckengröße nicht mehr als 4cm Körperlänge haben sollten).

Ich habe bereits dunkeln Kies und eine
rote Steinhöhle mit Ablageplätzen. Ich werde vielleicht noch eine kleine
rote Steinecke einichten und noch die ein oder andere Wurzel kaufen.
>>

Die ein oder andere? Lieber eine etwas größere Wurzel mit schöner Verästelung.
Zunächst eine Frage zu Pflanzen. Die Verwendung von Javamoos dürfte kein
Problem darstellen oder? Würde es gerne über einen Stein gedeihen lassen
und es ein bisschen wachsen lassen.


Du solltest allgemein für eine gute Randbepflanzung sorgen. Vielleicht auch ein paar Schwimmpflanzen einbringen, um das Becken etwas abzudunkeln.

So nun zu den wichtigen Dingen - meine neuen Zimmerbewohner!

Wunschbestand
1M/1W Buntbarsche (unsicher ob bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch,
Schmetterlingsbuntbarsch oder Zwergbuntbarsch -> viele Arten hier auf
Apistogrammaarten zu finden! Irgendwelche Pflegetipps? Welche andere Art
ist leicht zu halten? Muss nicht den genannten Arten entsprechen!)
>>
Zwergbuntbarsche sind für die Aquaristik-Neulinge eher ungeeignet. Sie stellen unter anderem hohe Ansprüche an die Wasserqualität.

Neonsalmler oder Blauer/Rote Neons ODER einfach Guppys? (wieviele?
welche Art ist zu empfehlen? Habe rausgefunden, dass Neonsalmler einfacher
zu handlen seien?!)
>>

Warum müssen es immer Neons sein? Wie bereits erwähnt steht dir eine große Auswahl an Salmlern zu Verfügung. Der Funkensalmler z.B. (Hyphessobrycon amandae) wird nur 2 - 2,5 cm groß und sieht sehr hübsch aus. Der Rote von Rio (Hyphessobrycon flammeus) ist auch ein sehr ansehnlicher Verteter seiner Art. Arten die noch in Frage kommen sind: Zitronensalmler (Hyphessobrycon pulchripinnis),Roter Phantonsalmler (Hyphessobrycon swelesi)oder, oder, oder...

Letztendlich noch Welse für den Unterboden (hierbei bin ich auf euch
angewiesen! Was empfiehlt ihr? Panzerwels? Zwergharnischwels? Anzahl?)
>>

Hier hast eine noch viel größere Auswahl. mein Tipp: www.zierfischverzeichnis.de

Schau doch einfach mal rein und schau dir die Vielfalt an. Viel Spaß

Gruß, der Mica

Iuke

Homepage 

28.01.2009, 17:08

@ ehemaliger User

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

>> wäre auchmal interresant wenn du den namen des filters schreiben
>> könntest, da diese in standartsets leider oftmals unterbemessen sind.
>>
>> viel spaß bei diesem wunderbaren hobby und viel erfolg mit deinem becken
>>
>> felix

hey danke felix für deine ausführliche Antwort! Zum Filter kann ich sagen - das ist irgendso ein komischer Schwamminnenfilter.. ich habe mir gedacht nen kleinen Außenfilter zuzulegen evlt. eheim? und den dann mit tonmineralien und watte zu bestecken, hab das von der schule bekommen vom bio lehrer der sich um unsere aquarien kümmert ;)

Iuke

Homepage 

28.01.2009, 17:25

@ MiCa

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

>> Das ist doch schonmal eine gute Entscheidung. Hier hast du die Wahl
>> zwischen Lebendgebährenden (Guppy, Molly, Platy,...) und unzähligen
>> Salmlerarten (die für deine Beckengröße nicht mehr als 4cm Körperlänge
>> haben sollten).

>>
>> Gibt's bei den Guppys bzw Platys besonders leicht zu haltende farbenfrohe Arten? Kann nie was lesen im Zusammenhang der Haltung!
>>
>>
>> Warum müssen es immer Neons sein? Wie bereits erwähnt steht dir eine
>> große Auswahl an Salmlern zu Verfügung.

>>
>> Gibt es Nachteile an den Neons?
>>
>> LG

ehemaliger User

Homepage

28.01.2009, 20:32

@ Iuke

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

>> >> Das ist doch schonmal eine gute Entscheidung. Hier hast du die Wahl
>> >> zwischen Lebendgebährenden (Guppy, Molly, Platy,...) und unzähligen
>> >> Salmlerarten (die für deine Beckengröße nicht mehr als 4cm
>> Körperlänge
>> >> haben sollten).

>> >>
>> >> Gibt's bei den Guppys bzw Platys besonders leicht zu haltende
>> farbenfrohe Arten? Kann nie was lesen im Zusammenhang der Haltung!
>> >>
>> >>
>> >> Warum müssen es immer Neons sein? Wie bereits erwähnt steht dir
>> eine
>> >> große Auswahl an Salmlern zu Verfügung.

>> >>
>> >> Gibt es Nachteile an den Neons?
>> >>
>> >> LG

Hallo Mica,
Neons sind Weichwasserfische (PH-Wert 6-6,5, KH 3-5) Platys und Mollys würde ich erst ab 100 l halten, Guppys sollten etwas härteres Wasser, PH-Wert um 7, KH ab 5 - 20, so bleiben sie gesund.
Ich habe auch die Amandae-Salmer/Funkensalmer (20 Stck.) zusammen mit Red-Cherry-Garnelen in einem 45 l Becken. Das klappt prima und die kleinen Salmer sehen im Verhältnis zur Beckengröße einfach passender aus, da sie ja nur 2,5 cm lang werden. Sind sehr muntere Bürschchen und brauchen allerdings kleinstes Futter, zb. TK Cyclops, Wasserflöhe, kleines Trockenfutter oder Micro-Granulat. Nicht unbedingt d e r Anfängerfisch, aber auch nicht super empfindlich, PH-Wert sollte leicht sauer sein, so wie die Neons.
Es gibt so viele kleine Juwelen, z.b. der Perlhuhn-Bärbling:yes: - ist relativ leicht zu halten, kosten aber im Schnitt ab 3,-- € aufwärts. Farblich aber der Knaller! Barsche in so kleinen Becken halte ich nicht für sinnvoll und schon garnicht zusammen mit Corys, die zur Laichzeit keine ruhige Minute mehr haben. Gut wär gewesen, Du hättest Dir gleich ein 1-m Becken angeschafft:ok: . So hab ich damals auch angefangen.:waving:
Gruß Babs

Max94

Homepage 

29.01.2009, 16:15

@ Iuke

54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!

Hi,

1M/1W Buntbarsche
Buntbarsche finde ich für einen Anfänger zu empfindlich(bitte nicht falsch verstehen^^)und außerdem ist das Becken für Buntbarsche eigentlich zu klein.


>> * Neonsalmler oder Blauer/Rote Neons ODER einfach Guppys? (wieviele?

Das ist Geschmakssache.Bei den Neons sollte die Gh zwischen weich und mittelhart liegen und der pH-wert um 7.Da wäre ein Schwarm von 10-15 Tiere ohne weiteren Besatz außer Welse geeignet.
FÜr die Guppys ist Mittelhart bis hart und ein pH-wert über 7 zu empfehlen.
Hier würde ich 2 Männchen und 3-4 Weibchen einsetzen, denn der Guppy vermehrt sich ja bekanntlich gern:-)

* Andere "größere Salmler" sprich sowas in Richtung von
Trauermantelsalmer
Da halte ich dein Becken für zu klein.
>>
>> *Letztendlich noch Welse für den Unterboden (hierbei bin ich auf euch
>> angewiesen! Was empfiehlt ihr? Panzerwels? Zwergharnischwels? Anzahl?

Ich würde dir entweder Panda-panzerwelse oder Zergpanzerwelse empfehlen.Eine Gruppe von 5-7 Tieren wäre passend.Außerdem kannst du noch 3-5 Otocinclus affinis (zwergharnischwelse)oder auch 3-5 LDA 025 (Pitbull-Pleco) einsetzen.

Lässt sich ein Betta splendens in diesem Aquarium halten?

Den kannst du nur zu den Salmlern setzen.Wenn du dich für Guppys entscheidest ist ein Betta splendens nicht geeignet, da er die Guppy-Männchen als Rivalen ansied und bekämpft.

mfg Max

12053 Postings in 2612 Threads
54l Süd-/Mittelamerika Becken - BESATZ?!
RSS Feed