Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.753 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Afrika NEUlinG

Homepage 

06.11.2010, 01:13
(editiert von stefan4, 06.11.2010, 02:20)
 

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger (Einrichtungsbeispiele)

So erstmal einen Guten Abend alle zusammen.
Schonmal Entschuldigung für die ganzen komischen Fragen:flower:

Bin schon seit längerem dabei meine bessere Hälfte davon zu überzeugen das ein großes Becken im Wohnzimmer richtig schön sein kann ;)

Aber:
Da sind noch soooo viele Fragen :-D


Geplant ist ein Becken ab ca. 160x70x60 ins besagte Zimmer zu stellen.

Es soll keine 'richtige' Abdeckung haben, sondern ein Schienensystem am oberen Beckenrand (Glasplatten)[so wie Schiebetüren]
Obwohl:
Ein offenes Becken mit Luftwurtzlern hätte ja auch was.....Aber ich weiss net ob das mit den Fischen dann klappt, und meine Dame hat gesagt das diese oft Giftig sind.


Etwas tiefer sollten dann verstrebungen auf denen der Lampenbalken gelegt/geklebt, und von vorne verblendet werden.
Oder ist es besser das Becken nicht ca 10cm höher zu machen sondern lieber eine Lampe darüber hängen??
Muss ein Sonnenauf/untergangsmodul oder sowas ind er Art unbedingt sein?


Evtl. ein Ablaufschacht,
(wenn es Sinnvoll ist[ansonsten einfach nur die Rohre])
mit einem Zulauf 25/32 und 2 Abläufen 40/32 einen zur Sicherheit...
Den Ablaufschacht hätte ich aber gerne mit Kamm und Bodengrund-absaugung geht das? Am liebsten auch noch ohne Geräusche....

Als Filterbecken habe ich an min 120L gedacht am besten größer und mit 6 Kammern auch zur Sicherheit...lieber größer als zu klein;-)
Was für eine Pumpe und ob eine zusätzliche für die Strömung????
keine Ahnung :confused:

Rückwand soll selber gebaut werden, irgendwie klappt das schon^^
Dazu sollten dann noch nen paar Sandsteine, Basalt, Quarzit, Schiefer usw ins Becken
UND ganz gerne DOLAMIT aber das kennt irgendwie keiner^^
Sand dachte ich an den hellen vom Sandmann oder irgendwie weiss/schwarz zusammen

So als Besatz dachte ich an MALWI
Utaka Lethrinops und MBuna und am besten Frontosas aber wenn ich das alles richtig gelesen habe bis jetzt geht das garnicht oder??

Copadichromis
Azureus,Jacksoni,Geertsi
Tramitichromis
Intermedius
labidochromis
Yellow,RedTop Mbamba Bay
Pseudotropheus
Demasoni,Dolphin
tropheops
chilumba


Und jetzt die beste aller Fragen
Bekomme ich jetzt haue:-D
Nein Spass geht das schon ungefähr in eine vernünftige Richtung oder liege ich voll daneben????

MfG
Und DANKE für die Geduld

ps
Die Wasserwerte

Wasserwerk
Haltern

Härtebereich
mittel

Gesamthärte/Liter
mmol/l*¹-------°dH*²
2.03-------------11.3

Hafenmeister

Homepage 

06.11.2010, 07:58

@ Afrika NEUlinG

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hallo,

(ich freue mich jetzt schon auf den Riesen-Aufschrei hier im Forum)


aber nach meiner Erfahrung, sollten Malawis so jung wie möglich erworben werden und auch in reichhaltigen Stückzahlen (ein kleiner "Überbesatz" reduziert die Aggressivität). Je weniger verschiedene Arten desto besser. Wichtig ist alle möglichst jung ins Becken und ganz wichtig, alle gleichzeitig ins Becken. Dann funtkionieren bei Malawis auch die wildesten Kombinationen (an dieser Stelle erwarte ich jetzt spätestens den zweiten Aufschrei). Suche Dir am besten einen privaten Züchter vor Ort und quatsche mit dem mal eine Runde. Schaue Dir die Becken an, was bei ihm so in den Becken schwimmt und lasse Dich vielleicht am besten von ihm beraten. Ich habe damit fast zwanzig Jahre ausnahmslos positive Erfahrungen gemacht.
Gruß Hafenmeister

Marco O.

Homepage 

06.11.2010, 11:19

@ Afrika NEUlinG

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hallo,

und Dir zuerst einmal ein ganz herzliches Willkommen bei EB.
Die Beckenmaße sind, und das ist mal ganz sicher, schon mal traumhaft. Ehrlich, genau dieses hatt ich auch.

Nun zu Deinen Fragen:

Als Strömungspumpe empfehle ich Dir die Tunze. Diese ist absolut Leistungsstark, je nach Modell auch regelbar und sehr leise im Betrieb.

Ein Filterbecken mit 120L Inhalt und 6 Kammern reicht völlig aus. Mehr ist wirklich nicht nötig! Als Pumpe empfehle ich Dir die Eheim compact e 3000. Super Leistung!

Eine Rückwand selbst zu bauen ist echt genial. Wenn Du dazu fragen hast schick einfach eine PN. Da kann ich Dir helfen.

BESATZ !!!!

SO, WIE DU ES DIR VORSTELLST WIRD ES NICHT GEHEN !!!!!!!
Die Vergesellschaftung von diesen Fischen ist schon fast ne Katastrophe.
Warum?
Die Fische stellen definitiv unterschiedliche Ansprüche an den Lebensraum.
Mbuna bedeutet so viel wie FELSENBUNTBARSCH. Diesen Namen hat er, weil er ein Felshabitat benötigt. Dazu gibt es noch viel mehr zu sagen aber ich belasse es ersteinmal bei dabei. Bitte GENAU nachlesen, wer welche Ansprüche an den Lebensraum hat!
Ferner benötigen Non-Mbunas und Mbunas unterschiedliches Futter. Es ist Dir schlichtweg nicht möglich jedem gerecht zu werden. Das richtige Futter wird, warum auch immer, von vielen Aqarianern unterschätzt.
Auch zum Futter gibt es noch viel viel mehr zu schreiben.

ICH BITTE DICH UM FOLGDENDES.

Überlege Dir zu aller erst einmal, welche Fische Du letztlich halten möchtest. Dann baust Du die Rückwand genau nach den vorgaben. Wie gesagt: wenn Du Fragen hast sende einfach ne PN.

UND "HAUE" BEKOMMT HIER KEINER, DER EINFACH NUR HILFE ANFORDERT. Versprochen!

Ich freue mich von Dir zu hören.

LG Marco

Flo - Malawi

Homepage 

06.11.2010, 13:31

@ Afrika NEUlinG

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hi !

Wir hatten ja das Vergnügen wegen dem Pseudonym ;-)

Also folgendes, in der Natur Leben alle Arten ob Mbunas,Utakas usw...nebeneinander, weiss jeder....im Glaskasten können wir den Tieren nicht dies bieten was die Natur selbst reguliert,wir füttern....wir dekorien,usw.....Mbunas und Utakas/NonMbunas haben andere Ansprüche an das Futter und den Lebensraum,dies können wir nicht ersetzen sondern bedingt nur nachstellen und müssen entscheiden diese oder diese Arten.

Entscheide dich zwischen Mbunas(Felsenbuntbarschen) oder den NonMbunas/Utakas dann kannst du loslegen.

Das was (Hafenmeister) schreibt alles rein und gut ist ( Fischsuppe) wurde vor 20 Jahren so praktiziert aber die Aquaristik im Malawi-Bereich hat sich entwickelt.

Auch jene die der Meinung sind dies hatte Bestand sollten sich mal neu orientieren"Wink mit dem Zaunpfahl" an den Hafenmeister ;-))

Dazu kommt noch das Mbunas ein anderes Agressionspotenzial haben als NonMbunas/Utakas,auch ein Grund diese beiden Familien nicht zu mischen,den der Stress kann bei den Fischen mitunter zu Krankheiten führen und im schlimmsten Fall zum tode.

Die Fische kosten Geld darüber hinaus hat man Verantwortung,den Tieren gegenüber.

Und nicht zuletzt ich will nicht wissen was deine Freundin/Frau dazu sagt wenn sie das Okay gibt,irgendwann ins Becken schaut und kranke oder tote Fische darin erblickt....ich denke du weist was ich meine;-))

Bevor wir hier über Filterbecken und Scheibenabdeckungen reden werde dir bewußt was du willst.

Du hast hier auf EB eine Menge Becken zum schauen und kannst dir Gedanken machen,nutze dies und dann fang an.

Leider werden zu oft solche Aussagen wie vom Hafenmeister noch zu oft gemacht,ich will in auch nicht schlecht reden,aber warum nicht gleich richtig!!???

Dieses alles rein und gut ist.....neeeeeee !

Ein Buntbarsch kann schwerlich an die Scheibe klopfen und sagen,"Hallo mir gehts nicht gut"...diese Verantwortung obliegt dem Aquarianer.

Und einens noch bitte keine Antennenwelse da rein tun...;-)))
Die haben in Malawi-Becken nichts verloren!

Und haue bekommt hier auch keiner,wenn mal hier etwas direkter was gesagt wurde dann passierte dies vielleicht emotional,in anderen Foren vielelicht an der Tagesordnung hier denke ich eher sehr sehr selten;-))

Wenn du Fragen hast...schreib mir ne PN,oder schau dich um hier und dann entscheide;-)

Zum Thema (giftig)....im Malawi-Becken gehören wenn man es ganz genau nimmt nur sehr wenige bis gar keine Pflanzen rein,und alle sind ungiftig,dies zum Abschluss!!!

LG

African Guru

Marco O.

Homepage 

06.11.2010, 19:20

@ Afrika NEUlinG

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hallo,

Hafenmeisters Info's würde ich nicht ernst nehmen. So wie Flo schon sagt: Wäre schön, wenn jeder mal anfangen würde umzudenken oder gewisse Dinge kritisch zu hinterfragen.
Die "alten" Thesen sind definitiv überholt.

LG Marco

Afrika NEUlinG

Homepage 

06.11.2010, 23:36

@ Marco O.

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hi und DANKESCHÖN schon mal, natürlich auch für die nette Begrüßung trotz so vieler 'Fehler'

Habe mich natürlich gestern noch auf Infos gestürzt ;)
Es werden wohl Mbunas werden ist glaube ne gute Richtung als Anfänger, und es gibt genügend optisch reizvolles beim Besatz...

Aber ich bin immernoch nicht bei der Beckengröße schlauer geworden......
Nächste Überlegung
180x60x60
180x70x60
180x60x70

anstatt die 160 Länge....

@Marco
Ist eine Strömungspumpe denn sinnvoll/notwendig???
Werde mich bei so einem Angebot natürlich gerne melden....

@African Guru
Japs ;9 2min alt und schon plöde Fragen stellen:-D

Suppe och nö stehe da lieber auf Steak und wenn ich bunt gemixt will mal mir mein Sohn nen Bild ;)

Was die sagt ist ohne Worte aber mit Pfanne :-P

Zu dem giftig die Pflanze sollte dann als Biofilter agieren.....oberhalb des Beckens oder im/am Filter

Marco O.

Homepage 

07.11.2010, 12:53

@ Afrika NEUlinG

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hallo,

ich würde mich für das Becken mit den Maßen 180x70x60 entscheiden. Je tiefer ein Becken ist, umso mehr kannst Du gestalterisch tätig werden. Es sieht auch einfach besser aus! Bei einer Höhe von 70cm brauchst Du schon fast Schimpansenarme, um am Bodengrund etwas zu machen.

Dieses Becken dann für Mbunas zu errichten wird ein riesen Vergnügen werden. Ich merke es bereits bei mir; es fängt schon an wieder in den Fingern zu kribbeln. *lach*

Und zu Deiner Frage nach der Stömungspumpe: Ja es ist sinnvol UND notwendig.
Die Fische und auch das Becken ansich benötigen die Strömung dringend. Die Mbunas, weil sie gerne in der Strömung stehen und das Becken, weil so sichergestellt werden kann, dass der Unrat in Richtung Filter getrieben wird.

LG Marco

Afrika NEUlinG

Homepage 

07.11.2010, 17:45

@ Marco O.

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Ja die Maße....das Thema bereitet mir Kopfschmerzen....
180x65x65 hätte was oder 180 Lang auf einer Seite 65 Tief auf der anderen 50 und 60 Hoch

Oder normales Becken in die Ecke einbauen und die Ecke dann verkleiden

Oder auf Holz stellen

Halt irgendwie in den Wohnraum eingepasst werden, steht ja schließlich im Wohnzimmer und soll nicht einfach nur ein Becken sein [Optisch]

Strömungspumpe Ok das ist ja nen kleines übel auch von den kosten her.
Was mich mehr stört ist der Verbrauch der Filterpumpe, gibt es da Alternativen??

Marco O.

Homepage 

07.11.2010, 18:11

@ Afrika NEUlinG

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Hey,

es gibt sicherlich alternativen zu den Pumpen. Um da aber genauer einsteigen zu können, solltest Du zu erst wissen, welche Größe Dein Tank letztlich hat.
LG Marco

Afrika NEUlinG

Homepage 

07.11.2010, 20:32
(editiert von stefan4, 07.11.2010, 22:30)

@ Marco O.

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

Machen die paar Liter mehr oder weniger denn soviel aus???
Sind ja auch jeden Fall zwischen 600-800L.......

Nen Eckbecken ist nicht so toll oder ist den Fischen das egal ob die im Kreis oder nur nach R/L schwimmen??

Und noch was müssen es unbedingt Lampen aus dem AquaBereich sein?
Oder gehen auch einfache Rasterleuchten zb...(Die Dinger ausm Büro)

Afrika NEUlinG

Homepage 

09.11.2010, 21:23

@ Marco O.

Afrika Fragen.....absoluter Anfänger

So habe heute mit meinem Aquarienbauer und mit meiner Dame gesprochen.
Das Becken wird ein EckAquarium werden, Beckenmaße
ca
Abmessungen › 130 x 115 x 30 x 60 cm

Volumen › 642 Liter
Das sollte doch reichen oder???
Sind 6 Liter weniger wie 180x60x60

12053 Postings in 2612 Threads
Afrika Fragen.....absoluter Anfänger
RSS Feed