Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.456 Aquarien mit 145.772 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Algen???

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
matthiasm

Homepage 

20.01.2011, 17:45
 

Algen??? (Pflanzen)

Hallo liebe EB'ler,

in meinem großen Tank habe ich folgendes Problem. Und zwar hab ich an meinen
Valisnerien so komische Algen. Wie kann ich die am Besten bekämpfen. Und seit den Algen hab ich lauter kleine Schwebeteilchen im Wasser, die sich auf den anderen Pflanzen absetzen. Woher kommt das?

Hier noch ein Bild.
img88.imageshack.u...g88/2518/dsc0064ms.jpg

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

DANKE:-)

Ferbi

Homepage

21.01.2011, 02:43
(editiert von ferbert, 21.01.2011, 02:51)

@ matthiasm

Algen???

>> Hallo liebe EB'ler,
>>
>> in meinem großen Tank habe ich folgendes Problem. Und zwar hab ich an
>> meinen
>> Valisnerien so komische Algen. Wie kann ich die am Besten bekämpfen. Und
>> seit den Algen hab ich lauter kleine Schwebeteilchen im Wasser, die sich
>> auf den anderen Pflanzen absetzen. Woher kommt das?
>>
>> Hier noch ein Bild.
>> img88.imageshack.u...g88/2518/dsc0064ms.jpg
>>
>> Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
>>
>> DANKE:-)

-- sind die wirklich so rot, oder spielen mir deine beleuchtung oder das photo an sich einen streich ?
-- prinzipiell wie bei allen algen, wasserwerte kontrollieren, speziell nitrat und phoshat(damit hatte ich zu anfangs probleme, dann hilf mir torfsäckchen von rowaphos weiter).
-- Strömung schwächen
-- pflanzenwuchs stärken
-- schnecken und / oder garnelen einsetzen.
--Hast neue röhren eingesetzt ? beim wechseln der röhren, hab ich da immer ein wenig probleme innerhalb der ersten paar wochen, was sich aber immer von alleine löst, wenn die erst mal eine weile laufen.


falls es wirklich fadenalgen sind, kann ich aus meiner erfahrung sprechen, und die ist nicht gering,(wobei man ja draus lernt:-) ) dass bei mir weder junge siamesische rüsselbarben noch ameno- garnelen drangingen.
Ich bekam vom fischzüchter meines vertrauens den tip von prachtbarben... hatte diese zur bekämpfung von fadenalgen noch nirgends gelesen, meine wasserwerte passten einigermassen, also hatte ich mir eine kleine truppe zugelgt, nachdem er mir bereits in einem becken deren treiben gezeigt hatte.
meine erfahrung: die gingen da ran wie piranhas an frisches fleisch :-D und nagten innerhalb von minuten alle sichtbaren fadenalgen ab !!
da ich schon öfters dort fische und zubehör kaufte, nahm er die fische auch wieder zurück, da sie bei mir eben nicht 100%ig zu meinen wasserwerten und dem restlichen besatz passten. letztendlich bekämpft man allerdings so nur kurzfristig die algen, aber nicht die ursache, daher ist es dringend nochwendig rauszubekommen, wo das problem liegt. bei mir wars schliesslich der etwas zu hohe phosphat-wert.

Fireman

Homepage 

21.01.2011, 04:24
(editiert von lehmannk, 21.01.2011, 04:34)

@ Ferbi

Algen???

>> >> Hallo liebe EB'ler,
>> >>
>> >> in meinem großen Tank habe ich folgendes Problem. Und zwar hab ich an
>> >> meinen
>> >> Valisnerien so komische Algen. Wie kann ich die am Besten bekämpfen.
>> Und
>> >> seit den Algen hab ich lauter kleine Schwebeteilchen im Wasser, die
>> sich
>> >> auf den anderen Pflanzen absetzen. Woher kommt das?
>> >>
>> >> Hier noch ein Bild.
>> >> img88.imageshack.u...g88/2518/dsc0064ms.jpg
>> >>
>> >> Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
>> >>
>> >> DANKE:-)
>>
>> -- sind die wirklich so rot, oder spielen mir deine beleuchtung oder das
>> photo an sich einen streich ?
>> -- prinzipiell wie bei allen algen, wasserwerte kontrollieren, speziell
>> nitrat und phoshat(damit hatte ich zu anfangs probleme, dann hilf mir
>> torfsäckchen von rowaphos weiter).
>> -- Strömung schwächen
>> -- pflanzenwuchs stärken
>> -- schnecken und / oder garnelen einsetzen.
>> --Hast neue röhren eingesetzt ? beim wechseln der röhren, hab ich da
>> immer ein wenig probleme innerhalb der ersten paar wochen, was sich aber
>> immer von alleine löst, wenn die erst mal eine weile laufen.
>>
>>
>> falls es wirklich fadenalgen sind, kann ich aus meiner erfahrung sprechen,
>> und die ist nicht gering,(wobei man ja draus lernt:-) ) dass bei mir weder
>> junge siamesische rüsselbarben noch ameno- garnelen drangingen.
>> Ich bekam vom fischzüchter meines vertrauens den tip von prachtbarben...
>> hatte diese zur bekämpfung von fadenalgen noch nirgends gelesen, meine
>> wasserwerte passten einigermassen, also hatte ich mir eine kleine truppe
>> zugelgt, nachdem er mir bereits in einem becken deren treiben gezeigt
>> hatte.
>> meine erfahrung: die gingen da ran wie piranhas an frisches fleisch :-D
>> und nagten innerhalb von minuten alle sichtbaren fadenalgen ab !!
>> da ich schon öfters dort fische und zubehör kaufte, nahm er die fische
>> auch wieder zurück, da sie bei mir eben nicht 100%ig zu meinen
>> wasserwerten und dem restlichen besatz passten. letztendlich bekämpft man
>> allerdings so nur kurzfristig die algen, aber nicht die ursache, daher ist
>> es dringend nochwendig rauszubekommen, wo das problem liegt. bei mir wars
>> schliesslich der etwas zu hohe phosphat-wert.

doppelposting sorry

Fireman

Homepage 

21.01.2011, 04:30

@ Ferbi

Algen???

>> >> Hallo liebe EB'ler,
>> >>
>> >> in meinem großen Tank habe ich folgendes Problem. Und zwar hab ich an
>> >> meinen
>> >> Valisnerien so komische Algen. Wie kann ich die am Besten bekämpfen.
>> Und
>> >> seit den Algen hab ich lauter kleine Schwebeteilchen im Wasser, die
>> sich
>> >> auf den anderen Pflanzen absetzen. Woher kommt das?
>> >>
>> >> Hier noch ein Bild.
>> >> img88.imageshack.u...g88/2518/dsc0064ms.jpg
>> >>
>> >> Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
>> >>
>> >> DANKE:-)
>>
>> -- sind die wirklich so rot, oder spielen mir deine beleuchtung oder das
>> photo an sich einen streich ?
>> -- prinzipiell wie bei allen algen, wasserwerte kontrollieren, speziell
>> nitrat und phoshat(damit hatte ich zu anfangs probleme, dann hilf mir
>> torfsäckchen von rowaphos weiter).
>> -- Strömung schwächen
>> -- pflanzenwuchs stärken
>> -- schnecken und / oder garnelen einsetzen.
>> --Hast neue röhren eingesetzt ? beim wechseln der röhren, hab ich da
>> immer ein wenig probleme innerhalb der ersten paar wochen, was sich aber
>> immer von alleine löst, wenn die erst mal eine weile laufen.
>>
>>
>> falls es wirklich fadenalgen sind, kann ich aus meiner erfahrung sprechen,
>> und die ist nicht gering,(wobei man ja draus lernt:-) ) dass bei mir weder
>> junge siamesische rüsselbarben noch ameno- garnelen drangingen.
>> Ich bekam vom fischzüchter meines vertrauens den tip von prachtbarben...
>> hatte diese zur bekämpfung von fadenalgen noch nirgends gelesen, meine
>> wasserwerte passten einigermassen, also hatte ich mir eine kleine truppe
>> zugelgt, nachdem er mir bereits in einem becken deren treiben gezeigt
>> hatte.
>> meine erfahrung: die gingen da ran wie piranhas an frisches fleisch :-D
>> und nagten innerhalb von minuten alle sichtbaren fadenalgen ab !!
>> da ich schon öfters dort fische und zubehör kaufte, nahm er die fische
>> auch wieder zurück, da sie bei mir eben nicht 100%ig zu meinen
>> wasserwerten und dem restlichen besatz passten. letztendlich bekämpft man
>> allerdings so nur kurzfristig die algen, aber nicht die ursache, daher ist
>> es dringend nochwendig rauszubekommen, wo das problem liegt. bei mir wars
>> schliesslich der etwas zu hohe phosphat-wert.

so das mit den barben kenn ich auch auch wenn nur von meinem zoofachhändler
aber das problem ist damit nicht gelöst die Ursache ist wichtig zu finden
und die können mehrere Faktoren haben
Licht?? alt; neu; dauer
Wasserwerte?? hier besondern auf No2 No3 und Ph4 achten

eine Möglichkeit wäre da noch eine Dunkelkur aber ob hilft bei deinem problem weis ich auch nicht denn die algen sind ja extrem rot wenn nicht schau mal in der aquaristik 1/2011 da ist auch was interesantes drin wegen algen
mfg
Karsten

matthiasm

Homepage 

21.01.2011, 15:13

@ Ferbi

Algen???

>> >> Hallo liebe EB'ler,
>> >>
>> >> in meinem großen Tank habe ich folgendes Problem. Und zwar hab ich an
>> >> meinen
>> >> Valisnerien so komische Algen. Wie kann ich die am Besten bekämpfen.
>> Und
>> >> seit den Algen hab ich lauter kleine Schwebeteilchen im Wasser, die
>> sich
>> >> auf den anderen Pflanzen absetzen. Woher kommt das?
>> >>
>> >> Hier noch ein Bild.
>> >> img88.imageshack.u...g88/2518/dsc0064ms.jpg
>> >>
>> >> Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
>> >>
>> >> DANKE:-)
>>
>> -- sind die wirklich so rot, oder spielen mir deine beleuchtung oder das
>> photo an sich einen streich ?
>> -- prinzipiell wie bei allen algen, wasserwerte kontrollieren, speziell
>> nitrat und phoshat(damit hatte ich zu anfangs probleme, dann hilf mir
>> torfsäckchen von rowaphos weiter).
>> -- Strömung schwächen
>> -- pflanzenwuchs stärken
>> -- schnecken und / oder garnelen einsetzen.
>> --Hast neue röhren eingesetzt ? beim wechseln der röhren, hab ich da
>> immer ein wenig probleme innerhalb der ersten paar wochen, was sich aber
>> immer von alleine löst, wenn die erst mal eine weile laufen.
>>
>>
>> falls es wirklich fadenalgen sind, kann ich aus meiner erfahrung sprechen,
>> und die ist nicht gering,(wobei man ja draus lernt:-) ) dass bei mir weder
>> junge siamesische rüsselbarben noch ameno- garnelen drangingen.
>> Ich bekam vom fischzüchter meines vertrauens den tip von prachtbarben...
>> hatte diese zur bekämpfung von fadenalgen noch nirgends gelesen, meine
>> wasserwerte passten einigermassen, also hatte ich mir eine kleine truppe
>> zugelgt, nachdem er mir bereits in einem becken deren treiben gezeigt
>> hatte.
>> meine erfahrung: die gingen da ran wie piranhas an frisches fleisch :-D
>> und nagten innerhalb von minuten alle sichtbaren fadenalgen ab !!
>> da ich schon öfters dort fische und zubehör kaufte, nahm er die fische
>> auch wieder zurück, da sie bei mir eben nicht 100%ig zu meinen
>> wasserwerten und dem restlichen besatz passten. letztendlich bekämpft man
>> allerdings so nur kurzfristig die algen, aber nicht die ursache, daher ist
>> es dringend nochwendig rauszubekommen, wo das problem liegt. bei mir wars
>> schliesslich der etwas zu hohe phosphat-wert.


NE die Algen sind nicht so rot ;), Nitrit und Phosphat passt auch alles, Strömung ist auch nicht so extrem, ich dünge mit Co2 ABER ich habe neue Röhren eingesetzt. Vielleicht liegt es ja daran? ;-)

Bleibt nur noch das Problem mit den ganzen Schwebezeilchen im Wasser :confused:

Danke

Fireman

Homepage 

24.01.2011, 14:10

@ matthiasm

Algen???

>> NE die Algen sind nicht so rot ;), Nitrit und Phosphat passt auch alles,
>> Strömung ist auch nicht so extrem, ich dünge mit Co2 ABER ich habe neue
>> Röhren eingesetzt. Vielleicht liegt es ja daran? ;-)
>>
>> Bleibt nur noch das Problem mit den ganzen Schwebezeilchen im Wasser
>> :confused:
>>
>> Danke

beide Röhren zugleich gewechselt ??
macht man nicht das kann (muss aber nicht) die Ursache sein

12053 Postings in 2612 Threads
Algen???
RSS Feed