Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.751 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Algenproblem

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
manala

Homepage 

11.04.2010, 22:49
 

Algenproblem (Pflanzen)

Hallo,
ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich sie noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit einen dunklen Belag.
Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190 Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die gleichen Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese wieder wegbekomme?
Warum sind diese aufeinmal da?
Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)

manala

Homepage 

11.04.2010, 23:05

@ manala

Algenproblem

>> Hallo,
>> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich sie
>> noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit einen
>> dunklen Belag.
>> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190
>> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die gleichen
>> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese wieder
>> wegbekomme?
>> Warum sind diese aufeinmal da?
Ich habe 2 Bilder mit befallenen Pflanzen in mein hier eingestelltes 190 Liter Becken eingestellt.
>> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)

manala

Homepage 

11.04.2010, 23:06

@ manala

Algenproblem

>> >> Hallo,
>> >> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich
>> sie
>> >> noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit
>> einen
>> >> dunklen Belag.
>> >> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190
>> >> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die
>> gleichen
>> >> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> >> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese
>> wieder
>> >> wegbekomme?
>> >> Warum sind diese aufeinmal da?
>> Ich habe 2 Bilder mit befallenen Pflanzen in mein hier eingestelltes 190
>> Liter Becken eingestellt.
>> >> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)

manala

Homepage 

11.04.2010, 23:07

@ manala

Algenproblem

Hallo,
ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich
sie noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit
einen dunklen Belag.
Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190 Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die gleichen Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese wieder
wegbekomme?
Warum sind diese aufeinmal da?
Ich habe 2 Bilder mit befallenen Pflanzen in mein hier eingestelltes 190 Liter Becken eingefügt.
Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)

ehemaliger User

Homepage 

12.04.2010, 08:49

@ manala

Algenproblem

>> Hallo,
>> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich
>> sie noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit
>> einen dunklen Belag.
>> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190
>> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die gleichen
>> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese
>> wieder
>> wegbekomme?
>> Warum sind diese aufeinmal da?
>> Ich habe 2 Bilder mit befallenen Pflanzen in mein hier eingestelltes 190
>> Liter Becken eingefügt.
>> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)

Hallo,
also ich denke das wird ne Schmieralge sein. Algen generell kommen auch im Trinkwasser vor. Sich dagegen schützen kann man ganz gut. Es gibt verschiedene Geräte die dein Trinkwasser von Algen befreien können und somit hättest du einen Schutz. Da kannst du dich im Fachhandel drüber informieren.
Wenn du jetzt Algen hast dann hat es auch immer was mit deinen Wasserwerten zu tun. Wenn du also im Fachhandel bist, dann nimm auch eine Wasserprobe mit.
Diese musst du am besten ohne Lufteinschluss unter Wasser in ein geeignetes Gefäß verschließen. Es gibt gute Mittel gegen Schmieralgen....will jetzt hier aber auch keine Werbung machen ;)
Ich kenne einigie die ihre Schmieralgen über Nacht losgeworden sind. Ich finde aber das die chemische immer die letzte Lösung sein sollte und man versuchen sollte es mechanisch zu bewerkstelligen.

Hoffe ich konnte etwas helfen...
Gruß Micha

Lixa

Homepage 

12.04.2010, 13:58

@ ehemaliger User

Algenproblem

Hallo

Ich tippe auf Blaualgen. Die treten nach der Neueinrichtung sehr häufig auf.

Von jeglichen chemischen Mitteln rate ich grundsätzlich ab. Mit chemischen Mitteln wird nicht die Ursache des starken Algenwuchses bekämft. Nach absetzen des Mittels kommen sie wieder und das Problem ist nicht gelöst.

Ich empfehle dir ebenfalls das Wasser zu testen.
Die weitere Maßnahme ist dann, die Ursache zu suchen.

Von der Beckenbeschreibung her vermute ich, dass das Wasser für so wenige Pflanzen zu stark gedüngt ist. Reduzier die Düngermenge und schau ob sich das Algenwachstum verlangsamt. Gleichzeitig kannst du weitere Pflanzen einsetzen, die mit den Algen konkurrieren können (am besten schnellwachsende).

Ein weiterer Auslöser kann der Überbesatz in deinem Becken sein. In Kombination mit zu starker Fütterung ist das fatal. Reduzier die Futtermenge und leg mindestens einen Fastentag pro Woche für die Fische ein. Zusätzlich soltest du häufiger Wasserwechseln. Am besten weiterhin dieselbe Menge, aber dafür wöchentlich.
Weshalb verwendest du Wasseraufbereiter? Sind Schwermetalle oder Chlor im Wasser?

Desweiteren kann es auch helfen weniger (zB. nur 10 Stunden)zu beleuchten oder die Reflektoren zu entfernen (bis die Pflanzen diese brauchen, dauert es etwa ein halbes Jahr oder länger.

... und sei froh dass du Schnecken hast, denn sie fressen im Gegensatz zu Fischen gerne Algen...

Und zum Schluss: Ein geringer Algenwuchs ist in einem Aquarium normal.

Gruß

Lici

ehemaliger User

Homepage 

12.04.2010, 22:59

@ manala

Algenproblem

>> Hallo,
>> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich sie
>> noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit einen
>> dunklen Belag.
>> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190
>> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die gleichen
>> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese wieder
>> wegbekomme?
>> Warum sind diese aufeinmal da?
>> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)

Hallo,
Du hast vorwiegend Rosettenpflanzen drin, die die Nahrung über die Wurzel aufnehmen. Bis diese in der Nährbodenschicht angekommen sind, kann etwas dauern. Dann dürfte man einen besseren Wuchs feststellen. Im Moment sehen Deine Pflanzen nicht sehr gut aus und haben Nährstoffmangel. Den Flüssigdünger können sie noch nicht verwerten, den nutzen im Moment die Algen.
Außerdem würde ich Dir raten hol Dir mal ein dickes Bündel schnellwachsende,
wie Lymnophila sessliflora, Egeria densa, Mirophyllum ect. Wenns nachher zuviel wird kann man diese immer noch gegen wertvollere austauschen.
Grüße Blumenfee.

manala

Homepage 

12.04.2010, 23:14

@ ehemaliger User

Algenproblem

>> >> Hallo,
>> >> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich
>> >> sie noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit
>> >> einen dunklen Belag.
>> >> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190
>> >> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die
>> gleichen
>> >> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> >> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese
>> >> wieder
>> >> wegbekomme?
>> >> Warum sind diese aufeinmal da?
>> >> Ich habe 2 Bilder mit befallenen Pflanzen in mein hier eingestelltes
>> 190
>> >> Liter Becken eingefügt.
>> >> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)
>>
>> Hallo,
>> also ich denke das wird ne Schmieralge sein. Algen generell kommen auch im
>> Trinkwasser vor. Sich dagegen schützen kann man ganz gut. Es gibt
>> verschiedene Geräte die dein Trinkwasser von Algen befreien können und
>> somit hättest du einen Schutz. Da kannst du dich im Fachhandel drüber
>> informieren.
>> Wenn du jetzt Algen hast dann hat es auch immer was mit deinen
>> Wasserwerten zu tun. Wenn du also im Fachhandel bist, dann nimm auch eine
>> Wasserprobe mit.
>> Diese musst du am besten ohne Lufteinschluss unter Wasser in ein
>> geeignetes Gefäß verschließen. Es gibt gute Mittel gegen
>> Schmieralgen....will jetzt hier aber auch keine Werbung machen ;)
>> Ich kenne einigie die ihre Schmieralgen über Nacht losgeworden sind. Ich
>> finde aber das die chemische immer die letzte Lösung sein sollte und man
>> versuchen sollte es mechanisch zu bewerkstelligen.
>>
>> Hoffe ich konnte etwas helfen...
>> Gruß Micha

Danke für die Tipps, mich würde aber doch schon interessieren, welche Mittel gut sind. Aber am liebsten würde ich die Algen auch ohne Chemie entfernen.

manala

Homepage 

12.04.2010, 23:21

@ Lixa

Algenproblem

>> Hallo
>>
>> Ich tippe auf Blaualgen. Die treten nach der Neueinrichtung sehr häufig
>> auf.
>>
>> Von jeglichen chemischen Mitteln rate ich grundsätzlich ab. Mit
>> chemischen Mitteln wird nicht die Ursache des starken Algenwuchses
>> bekämft. Nach absetzen des Mittels kommen sie wieder und das Problem ist
>> nicht gelöst.
>>
>> Ich empfehle dir ebenfalls das Wasser zu testen.
>> Die weitere Maßnahme ist dann, die Ursache zu suchen.
>>
>> Von der Beckenbeschreibung her vermute ich, dass das Wasser für so wenige
>> Pflanzen zu stark gedüngt ist. Reduzier die Düngermenge und schau ob sich
>> das Algenwachstum verlangsamt. Gleichzeitig kannst du weitere Pflanzen
>> einsetzen, die mit den Algen konkurrieren können (am besten
>> schnellwachsende).
>>
>> Ein weiterer Auslöser kann der Überbesatz in deinem Becken sein. In
>> Kombination mit zu starker Fütterung ist das fatal. Reduzier die
>> Futtermenge und leg mindestens einen Fastentag pro Woche für die Fische
>> ein. Zusätzlich soltest du häufiger Wasserwechseln. Am besten weiterhin
>> dieselbe Menge, aber dafür wöchentlich.
>> Weshalb verwendest du Wasseraufbereiter? Sind Schwermetalle oder Chlor im
>> Wasser?
>>
>> Desweiteren kann es auch helfen weniger (zB. nur 10 Stunden)zu beleuchten
>> oder die Reflektoren zu entfernen (bis die Pflanzen diese brauchen, dauert
>> es etwa ein halbes Jahr oder länger.
>>
>> ... und sei froh dass du Schnecken hast, denn sie fressen im Gegensatz zu
>> Fischen gerne Algen...
>>
>> Und zum Schluss: Ein geringer Algenwuchs ist in einem Aquarium normal.
>>
>> Gruß
>>
>> Lici


Danke für deine Tipps, ich werde jetzt immer ein Fastentag pro Woche einlegen.
Ich denke das ich keine Schwermetalle oder Chlor im Wasser habe, aber man sollte doch immer Wasseraufbereiter nutzen, oder? Ich werde auch noch neue Pflanzen dazu setzen, aber gehen die mir dann nicht auch ein und Schadet es die Pflanzen nicht wenn ich auf 10 -stunden Licht verkürze?

manala

Homepage 

13.04.2010, 15:03

@ ehemaliger User

Algenproblem

>> >> Hallo,
>> >> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich
>> sie
>> >> noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit
>> einen
>> >> dunklen Belag.
>> >> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue 190
>> >> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die
>> gleichen
>> >> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> >> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese
>> wieder
>> >> wegbekomme?
>> >> Warum sind diese aufeinmal da?
>> >> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)
>>
>> Hallo,
>> Du hast vorwiegend Rosettenpflanzen drin, die die Nahrung über die Wurzel
>> aufnehmen. Bis diese in der Nährbodenschicht angekommen sind, kann etwas
>> dauern. Dann dürfte man einen besseren Wuchs feststellen. Im Moment sehen
>> Deine Pflanzen nicht sehr gut aus und haben Nährstoffmangel. Den
>> Flüssigdünger können sie noch nicht verwerten, den nutzen im Moment die
>> Algen.
>> Außerdem würde ich Dir raten hol Dir mal ein dickes Bündel
>> schnellwachsende,
>> wie Lymnophila sessliflora, Egeria densa, Mirophyllum ect. Wenns nachher
>> zuviel wird kann man diese immer noch gegen wertvollere austauschen.
>> Grüße Blumenfee.


Danke für deine Tipps, ich werde jetzt weniger Düngen und auch ein paar neue Pflanzen dazu setzen. Aber soll ich weiterhin auch Flüssigdünger benutzen?

ehemaliger User

Homepage 

13.04.2010, 18:48

@ manala

Algenproblem

>> >> >> Hallo,
>> >> >> ich habe ein Algenproblem, die sind öfters auf der Scheibe (wo ich
>> >> sie
>> >> >> noch leicht entfernen kann) aber meine Blätter sind alle voll mit
>> >> einen
>> >> >> dunklen Belag.
>> >> >> Früher hatte ich dieses Problem nicht, aber seit dem ich das neue
>> 190
>> >> >> Liter Becken eingerichtet habe wird es immer schlimmer (obwohl die
>> >> gleichen
>> >> >> Pflanzen wieder eingesetzt worden sind).
>> >> >> Mich würde interessieren was das für Algen sind und wie ich diese
>> >> wieder
>> >> >> wegbekomme?
>> >> >> Warum sind diese aufeinmal da?
>> >> >> Ich würde mich sehr freuen über viele Antworten. :-)
>> >>
>> >> Hallo,
>> >> Du hast vorwiegend Rosettenpflanzen drin, die die Nahrung über die
>> Wurzel
>> >> aufnehmen. Bis diese in der Nährbodenschicht angekommen sind, kann
>> etwas
>> >> dauern. Dann dürfte man einen besseren Wuchs feststellen. Im Moment
>> sehen
>> >> Deine Pflanzen nicht sehr gut aus und haben Nährstoffmangel. Den
>> >> Flüssigdünger können sie noch nicht verwerten, den nutzen im Moment
>> die
>> >> Algen.
>> >> Außerdem würde ich Dir raten hol Dir mal ein dickes Bündel
>> >> schnellwachsende,
>> >> wie Lymnophila sessliflora, Egeria densa, Mirophyllum ect. Wenns
>> nachher
>> >> zuviel wird kann man diese immer noch gegen wertvollere austauschen.
>> >> Grüße Blumenfee.
>>
>>
>> Danke für deine Tipps, ich werde jetzt weniger Düngen und auch ein paar
>> neue Pflanzen dazu setzen. Aber soll ich weiterhin auch Flüssigdünger
>> benutzen?

´Hallo,
wenn Du Dir Stengelpflanzen holst, ja. Die beziehen Ihre Nährstoffe nur über Flüssigdünger.
Grüße Blumefee

12053 Postings in 2612 Threads
Algenproblem
RSS Feed