Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Anfänger mit vielen Fragen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
AronM.

Homepage 

01.08.2010, 18:51
 

Anfänger mit vielen Fragen (Einrichtungsbeispiele)

Hallo liebe EB-Gemeinde,

habe mich soeben auf eurem tollen Forum angemeldet, da ich hoffe ihr könnt mir bei meinem ersten Aqurium ein wenig unter die Arme greifen.

Ich habe ein Juwel AQ mit 180 L, einem Innenfilter mit Heizer und 2x25W Röhren.
Es soll ein Mittelamerikabecken werden mit Platy,Guppy,Schwertträger und Metallpanzerwelsen.

Seit dem 24.07.10 ist es in der Einfahrphase die bis zum 21.08.10 gehen soll.

Mein Problem sind die Wassewerte. Gemessen am 31.07.10.

pH=8,0 / GH=22 / KH=11 / NO2=0 / NO3=20

Meine Frage ist, wird sich das Wasser beim Einfahren noch ändern, wann soll ich den ersten Teilwasserwechsel machen und kann ich da Osmose bzw Dest. Wasser verwenden??????

MfG AronM.

ehemaliger User

Homepage 

01.08.2010, 20:21

@ AronM.

Anfänger mit vielen Fragen

Hallo,

nun, keiner Deiner gewünschten Fische hat in irgendeinerweise ein Problem mit Deinen Wasserwerten. ;-)

Vergiss also am besten jegliche Wasserpanscherei.
Nach Einzug der Fische verändert sich oft der pH-Wert. Auch die KH ist nicht so konstant, da im Becken Reaktionen ablaufen, die die KH verändern können, wie biogene Entkalkung oder Nitrifikation. Und je nachdem wie sich die KH verändert, verändert sich auch der pH-Wert. Beides ist miteinander verbunden.
Wobei eine fallende KH im Becken keine wünschenswerte Reaktion ist, sondern ein Warnzeichen.
Wer allerdings Probleme machen kann, sind Pflanzen. Viele Pflanzen mögen ein eher weicheres, leicht saures Wasser. Von daher ist bei der Auswahl der Pflanzen Obacht geboten. Die Akzeptanz der Pflanzen kann man erhöhen, wenn man CO2 zudüngt. (Achtung: CO2 wird gerne als pH-Wertsenker missbraucht. Dies ist aber gerade bei so einer KH wie bei Dir, schlichtweg der falsche Weg.)

Wasserwechel kannst Du ruhig schon machen. Vor allem bei einem neuen Aquarium mit neuer Technik bietet sich das an. Du entfernst damit eventuelle Rückstände, die bei der Herstellung der neuen Geräte entstehen und sich im Wasser lösen können.

lg
Beate
P.S. So viele Arten von Lebendgebärenden finde ich persönlich recht ungünstig. Die vermehren sich so wahnsinnig schnell, dass Du bald nicht mehr ein noch aus wissen wirst, wohin mit den ganzen Nachwuchs. Abgeben ist vor allem bei der Kombination Platy/Schwertträger nicht hm, nett. Um nicht zu sagen, das wäre echt fies. Platys und Schwertträger können sich miteinander paaren, was herauskommt sind Hybriden. So etwas sollte dann nicht aus dem heimischen Aquarium abgegeben werden, es sei denn als Futterfische.

P.S.2: Gerade Hochzuchtguppys aus dem Handel kippen gerne mal um, sobald sie beim Aquarianer zu Hause rumschwimmen. Falls Du eine Möglichkeit hast, diese von Privat zu erwerben, würde ich dies einem Kauf im Handel vorziehen. Da sich ja die Guppys wie Karnickel vermehren, dürfte es nicht schwer sein, irgendwo welche zu ergattern. Sind dann zwar meist keine Hochzuchtguppys mehr, da ja im heimischen Aquarium keine Selektion mehr stattfindet, sondern sich jeder mit jedem paart, aber es kommen auch da oft recht ansprechende Farbkombinationen raus. Das gleiche gilt für Platys.

ehemaliger User

Homepage 

01.08.2010, 21:16

@ AronM.

Anfänger mit vielen Fragen

>> Hallo liebe EB-Gemeinde,
>>
>> habe mich soeben auf eurem tollen Forum angemeldet, da ich hoffe ihr
>> könnt mir bei meinem ersten Aqurium ein wenig unter die Arme greifen.
>>
>> Ich habe ein Juwel AQ mit 180 L, einem Innenfilter mit Heizer und 2x25W
>> Röhren.
>> Es soll ein Mittelamerikabecken werden mit Platy,Guppy,Schwertträger und
>> Metallpanzerwelsen.
>>
>> Seit dem 24.07.10 ist es in der Einfahrphase die bis zum 21.08.10 gehen
>> soll.
>>
>> Mein Problem sind die Wassewerte. Gemessen am 31.07.10.
>>
>> pH=8,0 / GH=22 / KH=11 / NO2=0 / NO3=20
>>
>> Meine Frage ist, wird sich das Wasser beim Einfahren noch ändern, wann
>> soll ich den ersten Teilwasserwechsel machen und kann ich da Osmose bzw
>> Dest. Wasser verwenden??????
>>
>> MfG AronM.
Hallo Aron
erstmal herzlich willkommen hier in unserem Forum.
Na, da hast Du ja schon fast Betonwasser. Ist schon heftig - kommt es so aus der Leitung ? Für die bevorzugten Fische von Dir wäre das ja nicht verkehrt.
Gh 22 ist schon sehr hart. Versuche mal mit Erlenzapfen, Torfextrakten das Wasser etwas weicher zu bekommen Osmose ist m.E. da noch nicht nötig. Meistens ändern sich die Wasserwerte aufgrund der Bakterientätigkeit noch weiter nach unten, d.h. es wird automatisch weicher. Evtl. lass es einfach länger einfahren. Um die Bakterien zu fördern, würde ich so tun, als ob Fische drin wären und eine kleine Portion Trockenfutter geben, 1 x die Woche 30 % Wasserwechseln und das so 6 Wochen einhalten. Du kannst aber jede Woche mal messen, vielleicht geht es dann automatisch schon nach Richtung weicher.
Ein Ph-Wert von 7-7,5, Gh von bis 12 wäre erstrebenswert.

Grüße Blumenfee

AronM.

Homepage 

03.08.2010, 09:56

@ ehemaliger User

Anfänger mit vielen Fragen

>> Hallo,
>>
>> nun, keiner Deiner gewünschten Fische hat in irgendeinerweise ein Problem
>> mit Deinen Wasserwerten. ;-)
>>
>> Vergiss also am besten jegliche Wasserpanscherei.
>> Nach Einzug der Fische verändert sich oft der pH-Wert. Auch die KH ist
>> nicht so konstant, da im Becken Reaktionen ablaufen, die die KH verändern
>> können, wie biogene Entkalkung oder Nitrifikation. Und je nachdem wie sich
>> die KH verändert, verändert sich auch der pH-Wert. Beides ist miteinander
>> verbunden.
>> Wobei eine fallende KH im Becken keine wünschenswerte Reaktion ist,
>> sondern ein Warnzeichen.
>> Wer allerdings Probleme machen kann, sind Pflanzen. Viele Pflanzen mögen
>> ein eher weicheres, leicht saures Wasser. Von daher ist bei der Auswahl der
>> Pflanzen Obacht geboten. Die Akzeptanz der Pflanzen kann man erhöhen, wenn
>> man CO2 zudüngt. (Achtung: CO2 wird gerne als pH-Wertsenker missbraucht.
>> Dies ist aber gerade bei so einer KH wie bei Dir, schlichtweg der falsche
>> Weg.)
>>
>> Wasserwechel kannst Du ruhig schon machen. Vor allem bei einem neuen
>> Aquarium mit neuer Technik bietet sich das an. Du entfernst damit
>> eventuelle Rückstände, die bei der Herstellung der neuen Geräte
>> entstehen und sich im Wasser lösen können.
>>
>> lg
>> Beate
>> P.S. So viele Arten von Lebendgebärenden finde ich persönlich recht
>> ungünstig. Die vermehren sich so wahnsinnig schnell, dass Du bald nicht
>> mehr ein noch aus wissen wirst, wohin mit den ganzen Nachwuchs. Abgeben ist
>> vor allem bei der Kombination Platy/Schwertträger nicht hm, nett. Um nicht
>> zu sagen, das wäre echt fies. Platys und Schwertträger können sich
>> miteinander paaren, was herauskommt sind Hybriden. So etwas sollte dann
>> nicht aus dem heimischen Aquarium abgegeben werden, es sei denn als
>> Futterfische.
>>
>> P.S.2: Gerade Hochzuchtguppys aus dem Handel kippen gerne mal um, sobald
>> sie beim Aquarianer zu Hause rumschwimmen. Falls Du eine Möglichkeit hast,
>> diese von Privat zu erwerben, würde ich dies einem Kauf im Handel
>> vorziehen. Da sich ja die Guppys wie Karnickel vermehren, dürfte es nicht
>> schwer sein, irgendwo welche zu ergattern. Sind dann zwar meist keine
>> Hochzuchtguppys mehr, da ja im heimischen Aquarium keine Selektion mehr
>> stattfindet, sondern sich jeder mit jedem paart, aber es kommen auch da oft
>> recht ansprechende Farbkombinationen raus. Das gleiche gilt für Platys.


Hallo Beate,

vielen Dank für deine guten Ratschläge.
Was kann ich denn Deiner Meinung nach für die Schwertträger einsetzen?
Wie sieht es mit Kampffischen oder Zwergfadenfischen aus??

MfG AronM.

AronM.

Homepage 

03.08.2010, 10:03

@ ehemaliger User

Anfänger mit vielen Fragen

>> >> Hallo liebe EB-Gemeinde,
>> >>
>> >> habe mich soeben auf eurem tollen Forum angemeldet, da ich hoffe ihr
>> >> könnt mir bei meinem ersten Aqurium ein wenig unter die Arme greifen.
>> >>
>> >> Ich habe ein Juwel AQ mit 180 L, einem Innenfilter mit Heizer und
>> 2x25W
>> >> Röhren.
>> >> Es soll ein Mittelamerikabecken werden mit Platy,Guppy,Schwertträger
>> und
>> >> Metallpanzerwelsen.
>> >>
>> >> Seit dem 24.07.10 ist es in der Einfahrphase die bis zum 21.08.10
>> gehen
>> >> soll.
>> >>
>> >> Mein Problem sind die Wassewerte. Gemessen am 31.07.10.
>> >>
>> >> pH=8,0 / GH=22 / KH=11 / NO2=0 / NO3=20
>> >>
>> >> Meine Frage ist, wird sich das Wasser beim Einfahren noch ändern,
>> wann
>> >> soll ich den ersten Teilwasserwechsel machen und kann ich da Osmose
>> bzw
>> >> Dest. Wasser verwenden??????
>> >>
>> >> MfG AronM.
>> Hallo Aron
>> erstmal herzlich willkommen hier in unserem Forum.
>> Na, da hast Du ja schon fast Betonwasser. Ist schon heftig - kommt es so
>> aus der Leitung ? Für die bevorzugten Fische von Dir wäre das ja nicht
>> verkehrt.
>> Gh 22 ist schon sehr hart. Versuche mal mit Erlenzapfen, Torfextrakten das
>> Wasser etwas weicher zu bekommen Osmose ist m.E. da noch nicht nötig.
>> Meistens ändern sich die Wasserwerte aufgrund der Bakterientätigkeit noch
>> weiter nach unten, d.h. es wird automatisch weicher. Evtl. lass es einfach
>> länger einfahren. Um die Bakterien zu fördern, würde ich so tun, als ob
>> Fische drin wären und eine kleine Portion Trockenfutter geben, 1 x die
>> Woche 30 % Wasserwechseln und das so 6 Wochen einhalten. Du kannst aber
>> jede Woche mal messen, vielleicht geht es dann automatisch schon nach
>> Richtung weicher.
>> Ein Ph-Wert von 7-7,5, Gh von bis 12 wäre erstrebenswert.
>>
>> Grüße Blumenfee


Hallo Blumenfee,

danke für die guten Tipps. Ja es kommt so aus der Leitung mein Betonwasser:-D
Werde es mit dem Trockenfutter und dem Wasserwechsel versuchen mal sehen was sich tut.

MfG AronM.

ehemaliger User

Homepage 

03.08.2010, 16:27

@ AronM.

Anfänger mit vielen Fragen

Hallo,

>> vielen Dank für deine guten Ratschläge.
>> Was kann ich denn Deiner Meinung nach für die Schwertträger einsetzen?
>> Wie sieht es mit Kampffischen oder Zwergfadenfischen aus??

Wenn Du mit Kampffisch den Betta splendens meinst, definitiv nein. Diese Fische gehören nicht in ein Gesellschaftsaquarium.
Zwergfadenfisch passen auch nicht so recht. Die quirligen Lebendgebärenden sind keine geeigneten Beifische für diese Arten.

Ich weiß ja nicht, ob Dir Salmler gefallen würden. Es gibt da eine Art, die sehr gut für Anfänger geeignet ist, da sehr unempfindlich, und auch einen schönen Kontrast zu den bunten Lebendgebärenden darstellt.
Ist der Moenkhausia sanctaefilomenae. Ist auch so gut wie überall zu bekommen.

lg
Beate

12056 Postings in 2613 Threads
Anfänger mit vielen Fragen
RSS Feed