Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarien ohne Pflanzen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Aquarian

26.03.2016, 16:05
 

Aquarien ohne Pflanzen (Einrichtung)

Hey,

Zur Zeit sieht man immer mehr Aquarien ohne Pflanzen. Mir gefallen solche Becken sehr gut, weil sie sehr natürlich und biotopnah wirken. Deshalb kam mir der Gedanke mein Aquarium umzugestalten und die Pflanzen rauszuwerfen. Aber da schon jetzt mit Pflanzen sehr viele Algen (vermutlich Kieselalgen) wachsen, hab ich Angst, dass es ohne noch mehr werden.

Also deshalb meine Frage: Was muss ich beachten wenn ich ein Aquarium ohne Pflanzen will oder gibt es keinen großen Unterschied zu Aquarien mit Pflanzen?

Danke schon mal für die Antworten.
Lg Jan

Thomas S-H

26.03.2016, 16:11

@ Aquarian

Aquarien ohne Pflanzen

Hi Jan!

Das wichtigste meiner Meinung nach ist, dass du mit der Beleuchtung zurückgehst (am besten auf LED) , ausser du willst Malawi, dann braucht man ja etwas Algenbewuchs auf den Steinen!
Und entweder einen Ausströmer oder einfach die Wasseroberfläche gut bewegen damit genug Sauerstoff ins Wasser kommt!

MfG
Thomas

Aquarian

26.03.2016, 16:24

@ Thomas S-H

Aquarien ohne Pflanzen

Danke für deine schnelle Antwort.
Ich werde deine Tipps berücksichtigen.

Hans-Hubert

26.03.2016, 18:26

@ Aquarian

Aquarien ohne Pflanzen

hey,

ich habe genau das gemacht was du vor hast. Zuerst in meinem 54er, jetzt im 126er.
Das 54er läuft über ein Jahr ohne Algen, vorher hatte ich stets Algenprobleme obwohl vollgestopft mit vielen schnellwachsenden Pflanzen. Nach diversen Versuchen und Recherchen kam ich zu dem Schluss. dass es wohl an zuwenig CO2 und zu hohem PH-Wert lag. CO2-Düngung wollte ich nicht, also hab ich es anderst geregelt:
großer Filter, schwache Beleuchtung. Habe meine Röhre im 54er durch Röhrenüberzug aus dem Baumarkt verdunkelt, siehst du im Beckenbeispiel. Im 126er Sera X-Change LED mit Dimmer.

Zudem, wie schon gesagt: Filterauströmer direkt unter die Wasseroberfläche, hab extra nen O2 Test gekauft, damit ist bei mir genug Sauerstoff im Becken.

Nitratreduzierung durch Pflanzen konnte ich bei mir kaum feststellen. Allerdings durch Sera Siporax Mini im Filter. Das bringt - zumindest bei mir eine Verbesserung der Wasserwerte.
Sollte es dann trotzdem Algen geben, kannst du immer noch Siporax Algovec oder einen anderen Phosphatfilter mit reinmachen.

P.S. ich sehe grade du hast ebenfalls den Bioflow. Dafür gibt es ein Auströmerrohr Set als Aufsatz, damit kannst du den Filterauslauf so einstellen, dass er direkt unter der Wasserobefläche rausläuft. Dann hast du mehr Wasseroberflächenbewegung für mehr Sauerstoff.

Gruß Sven

ehemaliger User

26.03.2016, 21:01

@ Hans-Hubert

Aquarien ohne Pflanzen

Hi Sven,
Danke dir für deine Ratschläge.
Denkst du es reicht, wenn ich den Zeiten Leuchtbalken größten Teils ausschalte und den Filterauslauf so einstelle, dass die Wasseroberfläche ordentlich bewegt wird?
Lg Jan

Hans-Hubert

27.03.2016, 11:01

@ ehemaliger User

Aquarien ohne Pflanzen

hi,

ich denke das musst du einfach mal testen. Ob durch den Fitlerauslauf genug Sauerstoff reinkommt, hängt auch davon ab, wieviel im Becken verbraucht wird. Nicht nur die Fische, sondern auch die Fitlerbakterien benötigen Sauerstoff. Ist aber gut möglich dass es ausreicht. Du würdest denk ich mal rechtzeitig erkennen wenn die Fische ständig unter der Wasseroberfläche hängen.

Beim Licht ist es genauso. Hängt allgemein von deinen Werten ab wie "algenanfällig" dein Becken ist.
Generell ist es halt so: wenn du keine Pflanzen hast, reicht Dir 1 LED - Leuchtbalken. Dieser ist (glaub ich) bis zu 10 Jahren nutzbar. Du sparst Dir somit jede Menge Geld, weil du nicht alle 1-2 Jahre die Leuchtstoffröhren wechseln musst. Vom Stromverbrauch ganz abgesehen.


Letztendlich ist mein persönliches Fazit: Pflanzen haben bei mir nicht gegen Algen geholfen. Und das Becken läuft ohne Pflanzen nicht weniger stabil.
Wie und ob überhaupt man den Faktor Pflanzen ausgleicht, muss jeder selbst testen.
Mich hat jedenfalls einiges gelesene im Internet sowie mehrere Leute im Fachhandel davon überzeugt Sera Siporax (mini) zu nutzen. Kannst ja mal danach googlen, alternativ nach: Sinterglas als Filtermedium. Dieses hab ich in meinem Juwelfilter in leere Juwel Cirax Box getan und diese in die untersten Kammern.

Gruß Sven

und natürlich: Frohe Ostern an Alle!!!

Aquarian

27.03.2016, 13:04

@ Hans-Hubert

Aquarien ohne Pflanzen

Danke für eure Hinweise und dass ihr mir eure Erfahrungen mitgeteilt habt.

Demnächst werde ich mein Aquarium umgestalten - ob ich alle Pflanzen rausschmeiß weiß ich noch nicht, aber es soll auf jeden Fall weniger Grün und mehr Holz werden.

Wie Sven schon gesagt hat, wird es jetzt Zeit für mich meine eigenen Erfahrungen zu machen.

Lg Jan und ebenfalls frohe Ostern!

Danke

Katharina Meier

07.06.2016, 16:47

@ Aquarian

Aquarien ohne Pflanzen

Kommt ja auch nochmal auf die Fische an. Zitronenbuntbarsche zum Beispiel wühlen ja gerne. Da lassen sich Pflanzen auch schwer im Becken halten. Bin mal gespannt, wie es jetzt bei dir im Becken aussieht. :)

12056 Postings in 2613 Threads
Aquarien ohne Pflanzen
RSS Feed