Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.688 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

AQuarium ohne Filter und Licht

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Rootsman

12.06.2014, 20:54
 

AQuarium ohne Filter und Licht (Einrichtungsbeispiele)

Hallo,

ich bin am überlegen ob ich mir für meine Dario Dario nicht ein kleines Biotop ohne Filterung und ohne Leuchtröhren anlegen soll, hat jemand damit Erfahrungen oder weiß jemand wie ich das machen soll z.B. mit wie oft Wasserwechsel, mit oder ohne Abdeckung......????


Lg im vorhinein Jürgen

ehemaliger User

12.06.2014, 23:25
(editiert von lucky, 12.06.2014, 23:32)

@ Rootsman

AQuarium ohne Filter und Licht

>> Hallo,
>>
>> ich bin am überlegen ob ich mir für meine Dario Dario nicht ein kleines
>> Biotop ohne Filterung und ohne Leuchtröhren anlegen soll, hat jemand damit
>> Erfahrungen oder weiß jemand wie ich das machen soll z.B. mit wie oft
>> Wasserwechsel, mit oder ohne Abdeckung......????
>>
>>
>> Lg im vorhinein Jürgen

Hi Jürgen,

willst du das Becken bepflanzen?
Für Dario Dario ist eine Verkrautung notwendig, also benötigst du
eine Beleuchtung für dein Becken.
Wie groß wäre denn das angedachte Biotop oder ist ein Umbau des alten Becken
geplant?
Ich würde bei kleinen Becken dringend eine Filterung empfehlen damit
du auch sicher sein kannst das deine Wasserwerte dort nicht kippen.

LG
Lucky

Wolfgang N

13.06.2014, 17:08

@ Rootsman

AQuarium ohne Filter und Licht

Hallo Jürgen,

das ist durchaus machbar. Zum großen Teil hängt das allerdings vom Aufstellungsort des Beckens ab.

Ich hatte über etliche Jahre einen Würfel mit 60 cm Kantenlänge ohne Filter, Heizung oder Beleuchtung. Der Besatz bestand aus einer Gruppe Kardinäle, die sich mit einer exorbitanten Vermehrungsrate anschickten die Weltherrschaft zu übernehmen. (Vorsicht, klerikal unkorrekte Formulierungen! :-) )

Das Becken stand unweit eines Fensters, das nach Westen zeigte. Abgedeckt war es lediglich mit einer einfachen Glasscheibe. Normalerweise pendelte die Wassertemperatur um die 20°C. Ein Großteil des Bodens war mit Java-Moos bedeckt, das obere Drittel der Wassersäule bestand praktisch aus Ceratophyllum. Gefüttert wurde spärlich. Algenprobleme gab es so weit ich mich erinnern kann keine. Das lag vielleicht auch daran, dass ich regelmäßig ein paar Kardinäle verfütterte...

Das müssten so etwa die Bedingungen sein, die Deine Darios auch gut finden.

Wenn Du die Besatzdichte möglichst klein hältst und regelmäßige Wasserwechsel wie bei einem "normalen" Becken durchführst, sollte es keine Probleme geben. Nur bei besonders hohen Becken kann es ohne Umwälzung zu einer Temperaturschichtung kommen. Diese Gefahr besteht naturgemäß bei unbeheizten Becken tendenziell eher weniger.

Hoffentlich konnte ich Dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße

Wolfgang

Rootsman

14.06.2014, 13:34

@ Wolfgang N

AQuarium ohne Filter und Licht

>> Hallo Jürgen,
>>
>> das ist durchaus machbar. Zum großen Teil hängt das allerdings vom
>> Aufstellungsort des Beckens ab.
>>
>> Ich hatte über etliche Jahre einen Würfel mit 60 cm Kantenlänge ohne
>> Filter, Heizung oder Beleuchtung. Der Besatz bestand aus einer Gruppe
>> Kardinäle, die sich mit einer exorbitanten Vermehrungsrate anschickten die
>> Weltherrschaft zu übernehmen. (Vorsicht, klerikal unkorrekte
>> Formulierungen! :-) )
>>
>> Das Becken stand unweit eines Fensters, das nach Westen zeigte. Abgedeckt
>> war es lediglich mit einer einfachen Glasscheibe. Normalerweise pendelte
>> die Wassertemperatur um die 20°C. Ein Großteil des Bodens war mit
>> Java-Moos bedeckt, das obere Drittel der Wassersäule bestand praktisch aus
>> Ceratophyllum. Gefüttert wurde spärlich. Algenprobleme gab es so weit ich
>> mich erinnern kann keine. Das lag vielleicht auch daran, dass ich
>> regelmäßig ein paar Kardinäle verfütterte...
>>
>> Das müssten so etwa die Bedingungen sein, die Deine Darios auch gut
>> finden.
>>
>> Wenn Du die Besatzdichte möglichst klein hältst und regelmäßige
>> Wasserwechsel wie bei einem "normalen" Becken durchführst, sollte es keine
>> Probleme geben. Nur bei besonders hohen Becken kann es ohne Umwälzung zu
>> einer Temperaturschichtung kommen. Diese Gefahr besteht naturgemäß bei
>> unbeheizten Becken tendenziell eher weniger.
>>
>> Hoffentlich konnte ich Dir damit weiterhelfen.
>>
>> Viele Grüße
>>
>> Wolfgang



Also Danke erstmals an euch 2 das ihr so schnell mit euren Antworten wart, also ich hätte es mir so vorgestellt das ich mir ein 54 l Becken an eine Fensterbank stelle wo das Becken nicht allzusehr erhitzt wird,und da nur Moose und Schwimmpflanzen reingebe + Steine+Holz, falls Algen auftauchen würden wär das auch kein allzu großes Problem für die Fischlein, eher sogar im Gegenteil die würden sich sogar freuen da sie sie gerne in deren nähe aufhalten.

Ach ja werd euch natürlich am laufenden halten wenn ich mein Projekt starte, dies kann aber noch ein weilchen dauern ewenns ist.

P.s. jetzt bin ich aber neugierig geworden und würde gerne mal wissen welche Fische man den noch so ohne jegliche Technik in einem Becken halten kann außer Labyrinther natürlich????

Grünhexe

14.06.2014, 17:47

@ Rootsman

AQuarium ohne Filter und Licht

hallo Jürgen,
sogenannte Low-tech Becken sind nichts neues, sondern was ganz altes.
Ich denke auch, dass es vom Wasserwechsel, der Größe, des Fischbesatzes und natürlich etwas Tageslicht am Fenster abhängt.
An Fenstern mit Morgen- oder etwas Abendsonne dürfte es mit anspruchslosen Pflanzen wie Moosen, Anubien und Javafarnen, evtl. auch kleinen Echinidoren und Cryptocorynen durchaus klappen.
Gerade für die Darios sicher nicht verkehrt. Ein zusätzliche Beleuchtung an Fenstern würde eher den Algenwuchs fördern. Allerdings im Raum aufgestellt denke ich, klappt es nicht mehr.
Wie heißt es doch so schön in alten Büchern, das ganze Aquarium ist ein Filter, kommt nur auf die Besatzstärke an. Fische , die einen hohen Sauerstoff - Bedarf haben, sowie Strömung benötigen, sollte man natürlich ausschließen. Natürlich muss auch die Raumtemperatur, wenn man ohne Heizung fährt, der Fischart angepasst sein.
Wenn ich bedenke wie ich in meiner Aquarianer-Anfangszeit 1964 mein 200 l Becken betrieben habe, dann ist das heute mit der neuen Technik der pure Luxus. Es geht auch anders !
Grüße Babs

Rootsman

17.06.2014, 19:14

@ Grünhexe

AQuarium ohne Filter und Licht

>> hallo Jürgen,
>> sogenannte Low-tech Becken sind nichts neues, sondern was ganz altes.
>> Ich denke auch, dass es vom Wasserwechsel, der Größe, des Fischbesatzes
>> und natürlich etwas Tageslicht am Fenster abhängt.
>> An Fenstern mit Morgen- oder etwas Abendsonne dürfte es mit anspruchslosen
>> Pflanzen wie Moosen, Anubien und Javafarnen, evtl. auch kleinen Echinidoren
>> und Cryptocorynen durchaus klappen.
>> Gerade für die Darios sicher nicht verkehrt. Ein zusätzliche Beleuchtung
>> an Fenstern würde eher den Algenwuchs fördern. Allerdings im Raum
>> aufgestellt denke ich, klappt es nicht mehr.
>> Wie heißt es doch so schön in alten Büchern, das ganze Aquarium ist ein
>> Filter, kommt nur auf die Besatzstärke an. Fische , die einen hohen
>> Sauerstoff - Bedarf haben, sowie Strömung benötigen, sollte man
>> natürlich ausschließen. Natürlich muss auch die Raumtemperatur, wenn man
>> ohne Heizung fährt, der Fischart angepasst sein.
>> Wenn ich bedenke wie ich in meiner Aquarianer-Anfangszeit 1964 mein 200 l
>> Becken betrieben habe, dann ist das heute mit der neuen Technik der pure
>> Luxus. Es geht auch anders !
>> Grüße Babs


Danke Babs,

werd mich mal über das sogenannte Low-Tech System im Web jetzt noch schlauer...

Lg Jürgen

Wolfgang N

19.06.2014, 11:12

@ Rootsman

AQuarium ohne Filter und Licht

Hallo Jürgen,

wenn Du die strömungsliebenden Arten einmal ausklammerst, kannst Du prinzipiell jeden Fisch in einem techniklosen Becken pflegen. Die beiden wichtigsten Faktoren sind dabei die Besatzdichte und die Raumtemperatur. Kleinbleibende Arten haben dabei natürlich einen prinzipiellen Vorteil.

Ansonsten gilt das bereits oben gesagte. Die Aufstellung des Beckens erfolgt am Besten in der Nähe eines Fensters. Vielleicht nicht unbedingt Südseite. Möglichst viele anspruchslose Pflanzen. Dann klappt das schon...

Falls Du Literatur zu dem Thema suchst, empfehle ich Dir den Aufsatz von Emil Adolf Roßmäßler, "Der See im Glase". Ist zwar von 1856, aber dieser Aufsatz war es, der die Aquaristik aus der Wiege gehoben hat. Aktuell und interessant ist er immer noch. Zum unterhaltsamen Schmökern. Selbst wenn damals praktisch noch keine tropischen Fische bekannt waren.

Viele Grüße

Wolfgang

Rootsman

21.06.2014, 21:01

@ Wolfgang N

AQuarium ohne Filter und Licht

>> Hallo Jürgen,
>>
>> wenn Du die strömungsliebenden Arten einmal ausklammerst, kannst Du
>> prinzipiell jeden Fisch in einem techniklosen Becken pflegen. Die beiden
>> wichtigsten Faktoren sind dabei die Besatzdichte und die Raumtemperatur.
>> Kleinbleibende Arten haben dabei natürlich einen prinzipiellen Vorteil.
>>
>> Ansonsten gilt das bereits oben gesagte. Die Aufstellung des Beckens
>> erfolgt am Besten in der Nähe eines Fensters. Vielleicht nicht unbedingt
>> Südseite. Möglichst viele anspruchslose Pflanzen. Dann klappt das
>> schon...
>>
>> Falls Du Literatur zu dem Thema suchst, empfehle ich Dir den Aufsatz von
>> Emil Adolf Roßmäßler, "Der See im Glase". Ist zwar von 1856, aber dieser
>> Aufsatz war es, der die Aquaristik aus der Wiege gehoben hat. Aktuell und
>> interessant ist er immer noch. Zum unterhaltsamen Schmökern. Selbst wenn
>> damals praktisch noch keine tropischen Fische bekannt waren.
>>
>> Viele Grüße
>>
>> Wolfgang


Hallo Wolfgang,

hab das Buch jetzt gesucht und gefunden, werd jetzt gleich anfangen das Buch zu lesen da ich ja heute im Nachtdienst wenn nicht allzuviellos ist dazu Zeit habe.

Lg Jürgen


Hier der Link falls es noch andere Leser hier interresiert...

www.deutschestexta...sseraquarium_1857?p=13

Wolfgang N

22.06.2014, 00:25

@ Rootsman

AQuarium ohne Filter und Licht

Hallo Jürgen,,

eigentlich meinte ich diesen Aufsatz:
Der See im Glase

Aber Dein Link ist trotzdem super interessant und sehr lesenswert.. Es ist nämlich das Buch, das Roßmäßler im Jahr darauf geschrieben hat, weil Aquarien plötzlich furchtbar hip waren. Wohlgemerkt, das war 1857! :-)

Ich wünsch Dir einen ruhigen Nachtdienst mit viel Lesezeit ;-)

Wolfgang

Rootsman

22.06.2014, 21:00

@ Wolfgang N

AQuarium ohne Filter und Licht

>> Hallo Jürgen,,
>>
>> eigentlich meinte ich diesen Aufsatz:
>> Der See im
>> Glase

>>
>> Aber Dein Link ist trotzdem super interessant und sehr lesenswert.. Es ist
>> nämlich das Buch, das Roßmäßler im Jahr darauf geschrieben hat, weil
>> Aquarien plötzlich furchtbar hip waren. Wohlgemerkt, das war 1857! :-)
>>
>> Ich wünsch Dir einen ruhigen Nachtdienst mit viel Lesezeit ;-)
>>
>> Wolfgang


Hallo Wolfgang


Hab das Buch mal so immer großen und ganzen gelesen, war ja nicht soviel, die Rechtschreibung ist ja sehr interessant zu dieser ZEIT gewesen, deinen Link werde ich mir die nächsten Tage durchlesen, man kann sich ja nie genug mit dem Thema Aquaristik auseinandersetzen finde ich und da ich mich erst seit kurzen intensiver damit beschäftige hab ich ja noch vieles zu lernen und bin immer wieder aufs neue verblüfft was es nicht so alles gibt angefangen von verwendeter Technik bzw. Techniken alleine schon bei dem Thema Rückwand oder Abdeckung um nur 2 Dinge zu erwähnen...oder wie bei diesen Thread hier ganz ohne Technik...


Lg aus Österreich Jürgen

12056 Postings in 2613 Threads
AQuarium ohne Filter und Licht
RSS Feed