Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.751 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Beifische zu Keilfleckbärbling

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Ruppinho

08.08.2014, 12:24
(editiert von daniel63, 08.08.2014, 14:12)
 

Beifische zu Keilfleckbärbling (Besatz)

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem Beifisch zu meinen Keilfleckbärblingen.
Mir persönlich gefallen Brilliantsalmler, Zitronensalmler, Beilbäche und die ganzen Ziersalmler (Nannostomus) sehr gut.
Die Frage ist ob ein zweiter Schwarm gehen würde oder eher nicht bzw. wieviele Fische?

Die Idee den L 183 aus dem Becken zu nehmen und eine Gruppe vom L 134 so 3-5 Tiere finde ich auch nicht schlecht. (Danke nochmals an Marco --> Mar-K)

Was ist Eure Meinung dazu?

Danke und Viele Grüße
Ruppi

PS :Es handelt sich um mein aktuelles 240 Liter Becken.

Wolfgang N

08.08.2014, 13:07

@ Ruppinho

Beifische zu Keilfleckbärbling

Hallo Ruppinho,

ich gehe einfach mal davon aus, dass es um das Rio 240 geht? Weiterhin nehme ich an, dass Dein Besatz genau so ist, wie bei Deinem Einrichtungsbeispiel angegeben?

Wenn ich mir dann überlege, dass sich aktuell 35 Fische etwa 200 Liter Wasser (netto) teilen, dann komme ich zu dem Schluss, dass die Besatzgrenze bei diesem Becken erreicht ist. Immerhin hast Du pro Fisch weniger als 6 Liter Wasser zur Verfügung. Die Amanos habe ich dabei noch gar nicht berücksichtigt.

Ich befürchte allerdings, das ist nicht die Antwort, die Du hören willst? Bitte nicht böse sein, es ist erst mal nur meine persönliche Meinung.

Gehen wir hingegen von einem größeren Becken mit weniger Besatzdichte aus, dann ändert sich natürlich meine Antwort. In diesem Fall würde ich Dir zu Fischen raten, die sich in der Größe nicht allzu stark von den Keilfleckbarben unterscheiden und sich durch deren quirliges Wesen nicht gestört fühlen. Die von Dir genannten Salmler würden gut harmonieren, sowohl vom Verhalten, als auch von den Wasserwerten.

Damit ein zweiter Schwarm (oder besser: eine Gruppe) zur Geltung kommt, sollte das Becken eine Länge von 150 cm oder mehr haben. Sonst wirkt es irgendwie zusammengestopft. Auch das ist nur meine persönliche Ansicht.

Über die L-Welse würde ich noch mal nachdenken, da viele dieser Kameraden vergleichsweise wärmebedürftig sind. Die Keilfleckbärblinge mögen diesen Temperaturbereich eher weniger. Eine Wassertemperatur von 27°C ginge natürlich, wäre aber ein beidseitiger Kompromiss "auf Kante".

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich Dir damit nicht richtig weiterhelfen kann. :-( Aber vielleicht kommst Du dadurch auf eine ganz andere Idee? Schließlich gibt es für die meisten Probleme mehrere Lösungen. :-)

Viele Grüße

Wolfgang

Ruppinho

08.08.2014, 14:19

@ Wolfgang N

Beifische zu Keilfleckbärbling

Hallo Wolfgang,
es handelt sich um mein aktuelles 240 Liter Becken, habe es im Text nachgetragen.
Ich bin über jede Anregung dankbar, deshalb habe ich dein Beitrag aufgemacht.
War mir halt unschlüssig und bevor ich einen Fehler beim Besatz mache, zu ungunsten der Fische wollte ich mir ein paar Meinungen einholen.
Also Danke für deine schnelle Antwort.

PS: Trage mich schon länger den Gedanken ein zweites Becken anzuschaffen, ist halt ne Zeit bzw. Kostenfrage

VG Ruppi

Ruppinho

10.08.2014, 17:42

@ Ruppinho

Beifische zu Keilfleckbärbling

Hallo,
hat keiner weiter eine Meinung zu meiner Frage?
MfG Ruppi

Grünhexe

11.08.2014, 18:41

@ Ruppinho

Beifische zu Keilfleckbärbling

>> Hallo,
>> hat keiner weiter eine Meinung zu meiner Frage?
>> MfG Ruppi

hallo Ruppi,
Wie wäre es mit einer Gruppe von Zwergfadenfischen ? Könnte ich mir gut vorstellen dazu.
Am Boden evtl. 3-5 Zwergschmerlen - guckste Du www.schmerlen.de...
Dann hättest Du ein perfektes Asienbecken...
Grüße Babs

Ruppinho

14.08.2014, 16:26

@ Grünhexe

Beifische zu Keilfleckbärbling

Hallo Grünhexe,
danke für deinen Kommentar.
Ich hätte eine Frage dazu.
Wenn ich die Zwergfadenfische und Schmerlen einsetzte müsste ich dann die ganzen Südamerikaner dagegen austauschen?

VG Ruppi

Ruppinho

14.08.2014, 16:28

@ Ruppinho

Beifische zu Keilfleckbärbling

Hallo an alle,
Wie sieht es mit schwarzen oder gelben Phantomsalmlern aus die kann man ja laut Internet in Kleingruppen ab 5 Tieren halten?
Das wären genau die Fische die ich suche....

VG Ruppi

Grünhexe

15.08.2014, 18:21

@ Ruppinho

Beifische zu Keilfleckbärbling

>> Hallo an alle,
>> Wie sieht es mit schwarzen oder gelben Phantomsalmlern aus die kann man ja
>> laut Internet in Kleingruppen ab 5 Tieren halten?
>> Das wären genau die Fische die ich suche....
>>
>> VG Ruppi

Hallo Ruppi,
versteh ich das richtig, Du hast noch Südamis drin ? - na gut, dann wäre es ein Gesellschaftsbecken und kein Asien mehr, geht aber durchaus, wichtig ist, dass man die Wasserwerte und die Temperatur für die einzelnen Fischarten beachtet und natürlich, ob sie am Boden, in der Mitte oder oben schwimmen, so kann man mehr einsetzen, wenn man das beachtet.
Alles Hybessobrycon Arten, da bilden die Männchen kleine Balzreviere aus, sind keine echten Schwarmfische... können schonmal recht ruppig werden zu anderen, wenn sie ihr Revier verteidigen. 5 Stck. halte ich aber für zu wenig,
dann lieber mind. 10..
Grüße Babs

12053 Postings in 2612 Threads
Beifische zu Keilfleckbärbling
RSS Feed