Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.829 Bildern und 1.597 Videos von 17.597 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Biotopgerechte Fütterung

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
der Steirer

01.03.2016, 16:14
 

Biotopgerechte Fütterung (Einrichtungsbeispiele)

Hallo liebe Leute!

Ich richte mich hier mal an die Aquarianer, die nicht nur mit üblichen Lebend-, Frost- oder Trockenfutter Erfahrung gemacht haben sondern auch schon mal was anderes probiert haben.

Man liest in diversen Berichten immer, dass sich Fische in pflanzenlosen bzw. pflanzenarmen Biotopen auch von Pflanzensamen ernähren, die von den Bäumen ins Wasser fallen

Wenn man von biotopgerechter Haltung spricht, sollte man mM nach auch die Ernährung berücksichtigen.

Jetzt meine Frage: Welche Pflanzen(samen) oder Blüten würden sich hier eignen?
Ich gehe mal davon aus, dass niemand tropische Pflanzen daheim stehen hat und diese als Futterproduzent verwendet..
Welche heimische Pflanzen würde sich denn hier eignen?

lg
Matthias

ehemaliger User

01.03.2016, 16:28

@ der Steirer

Biotopgerechte Fütterung

Hallo Matthias,

also meine Metynnis fahren total auf Aldi Kernige Vielfalt ab. Die enthält 50 % Sonnenblumenkerne, 35 % Kürbiskerne, 15 % Pinienkerne .

Alternativ nehmen die auch gerne mal Haferflocken. Die hatte ich zuletzt aus meinem Müsli raussortiert. Da ist mir dann auch mal eine getrocknete Banane mit reingefallen, auch die wurde liebend gerne verspeist.

Jetzt muß man aber auch sagen, dass die Metynnis, die mit ihren Zähnen ganz gut klein bekommen. Sonnenblumenkerne schälen die förmlich und fressen dann das innere ......

Ansonsten werden für die Scheiben auch gerne mal Vogelfutter verfüttert. Sowohl das was man seinen Zimmer-Vögeln gibt, als auch das Winterfutter für die Vögel in der Natur. Das sollte beides noch günstiger zu bekommen sein als die Aldis kernige Vielfalt.

Zusätzlich haben die aber schon Wallnüsse gefressen, natürlich habe ich dort erstmal die Schale entfernt.

Bis dann

der Steirer

01.03.2016, 17:14

@ ehemaliger User

Biotopgerechte Fütterung

Hallo Tobias,

vielen Dank für deine Antwort.
Nun, das Getreide und Kerne (was ja eigentlich getrocknete Samen sind) zur Fütterung geeignet sind, weiss ich.

Die Richtung, die mich interessiert, ist mehr die, was direkt vor der Haustüre wächst und nicht im Geschäft schon haltbar gemacht wurde.

Profan gesagt: ich gehe zum nächsten Baum oder Strauch und hol mir davon was.
Das wäre interessant, was da möglich wäre.

Obst und Gemüse verwende ich schon länger und das funktioniert prima.

lg
Matthias

ehemaliger User

01.03.2016, 18:45

@ der Steirer

Biotopgerechte Fütterung

Hallo Matthias,

du willst also selbst draußen sammeln ;)

Aber da bietet sich doch einiges an was. Sonnenblumen sofern man die im Garten hat. Haselnüsse könnten klappen (natürlich auch hier ohne Gehäuse). Maiskörner, verschiedene Getreidearten (nur nicht vom Bauern erwischen lassen).

Das ist jetzt das, was mir einfällt und man sammeln könnte, aber das steht ja oben schon soweit, außer natürlich dass man es anstatt zu kaufen auch frisch aus der Natur entnehmen kann.

Scheibensalmlern wird auch gerne Löwenzahn verfüttert, das ist jetzt so das einzige "richtig wilde" was mir einfällt.

Bin aber gespannt, ob hier noch weitere Ideen kommen.

Bis dann

der Steirer

02.03.2016, 14:00

@ ehemaliger User

Biotopgerechte Fütterung

da kommen wir schon eher in die Richtung, in die ich denke..

Ich habe im biotop im garten auch sumpfdotterblumen und anderes blühendes "gestrüpp"
das wäre auch einen versuch wert...

aber zuerst mal das Aquarium mit den entsprechenden Bewohner einrichten

lg
Matthias

ehemaliger User

02.03.2016, 14:40

@ der Steirer

Biotopgerechte Fütterung

Hallo Matthias,

oh ein neues Becken? Was gibt es denn da für einen Besatz, vielleicht hilft es ja auch dann Deine Frage zu beantworten.

Bis dann

der Steirer

02.03.2016, 16:00

@ ehemaliger User

Biotopgerechte Fütterung

Ja, es hätte eigentlich schon stehen sollen. Hatte es auch schon mal vorab hier eingestellt.

Da wir aber momentan am Überlegen sind, umzuziehen, will ich das vorher noch abwarten. Ich stell kein Becken auf um es vielleicht nach 2 Monaten wieder abzubauen und wo anders wieder aufzustellen. Den Streß will ich niemand antun. Falls wir heuer umziehen, müssen ohnehin schon 2 Aquarien umziehen... Graus...

Besatz? nun ja, zuerst habe ich zu einem reinem Nannostomus marginatus Artenbecken tendiert aber mittlerweile bin ich auch fleissig im Bereich Asien wieder unterwegs. Also mal sehen.

Meine Frage bzgl. der Fütterung hat sich aber schon auf den überlegten Besatz bezogen, nicht auf meine Mbunas;-)

lg
Matthias

ehemaliger User

02.03.2016, 18:30

@ der Steirer

Biotopgerechte Fütterung

Hi Matthias,

ja auf und abbauen macht keinen Sinn. Dann lieber noch warten, das ist für Fische und Halter streßfreier.

Es gibt ja einiges an wilden Beeren, mir fällt zwar gerade nix konkretes ein, weiß aber das die Vögel meiner Mutter immer mal wieder so einen Ast mit Beeren im Käfig hatten.

Bis dann

12058 Postings in 2614 Threads
Biotopgerechte Fütterung
RSS Feed