Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.826 Bildern und 1.597 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Bitte Hilfe! Wahrscheinlich Kalk!!!???

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage 

13.02.2009, 08:46
 

Bitte Hilfe! Wahrscheinlich Kalk!!!??? (Einrichtungsbeispiele)

Hallo allerseits!

Habe vor einiger Zeit in meinem Aquarium mit Metronidazol behandelt.
Am vierten Tag der Behandlung entstanden weiße Ablagerungen an der gesamten Einrichtung, an den Scheiben, im Außenfilter und extrem an den Wurzeln meiner Anubien. Diese weißen Ablagerungen haben die Konsistenz von Kalk und lassen sich dementsprechend schwierig entfernen.

Jetzt habe ich folgende Theorie:
Durch die Behandlung mit Metronidazol sind mir sämtliche Filterbakterien gestorben, in meinem Becken herrschte ein Unterbesatz und zudem trieb ich über Ausströmer mittels Membranpumpe Sauerstoff ins Wasser. Dies hatte zu Folge, dass der CO2-Gehalt im Wasser viel zu niedrig war.
Somit hatten die Pflanzen nicht genügend Nahrung und... Zitat:
...würde sich ein weisser Belag (Kalk) auf den Pflanzen bilden... dies wäre ein Zeichen dafür, dass kein CO2 mehr vorhanden ist und die Pflanzen das CO2 aus dem Hydrogenkarbonat lösen...
Daraufhin natürlich Mambranpumpe abgestellt!

Was macht man in so einem Fall? Die Weißen Beläge entfernen und einen großen Wasserwechsel. Scheint aber auch wieder ein Fehler gewesen zu sein, da beim WW Unmengen an Sauerstoff ins Wasser gelangt.
Das nächste Problem war der Außenfilter. Saug- und Druckschläuche waren total belagert von dem weißen Zeug (evtl. Kalk). Also: Filter ausgebaut, Filtermaterial raus und den Rest mit Zitronensäure entkalkt. Hat auch prima geklappt.

Vor einer Woche: Scheiben gereinigt, Wasserwechsel durchgeführt, den besagten Filter entkalkt, Filtermaterial durchgespühlt(da voll mit Kalk) und alles wieder zusammengebaut.
Drei Tage später waren die Scheiben wieder weiß und der Filter setzt sich auch schon wieder zu (sieht man am Indikator).

Am fünften Tag nach der Komplettreinigung Wasserwerte genommen:
GH: 16°
KH: 11°
pH: 7,8
NO2: <0,3mg/l
Temp: 25° C

(Malawibecken)

Was kann ich machen? Was mache ich falsch? Ist das Kalk? :-(

Viele Grüße
Sebastian

Tom

Homepage

13.02.2009, 09:26

@ ehemaliger User

Bitte Hilfe! Wahrscheinlich Kalk!!!???

Hallo Sebastian,

>> Hallo allerseits!
>>
>> Habe vor einiger Zeit in meinem Aquarium mit Metronidazol behandelt.
>> Am vierten Tag der Behandlung entstanden weiße Ablagerungen an der
>> gesamten Einrichtung, an den Scheiben, im Außenfilter und extrem an den
>> Wurzeln meiner Anubien. Diese weißen Ablagerungen haben die Konsistenz von
>> Kalk und lassen sich dementsprechend schwierig entfernen.
>>
Wurzel im Malawibecken? Wogegen hast du mit Metro behandelt?

>> Was macht man in so einem Fall? Die Weißen Beläge entfernen und einen
>> großen Wasserwechsel. Scheint aber auch wieder ein Fehler gewesen zu sein,
>> da beim WW Unmengen an Sauerstoff ins Wasser gelangt.
>> Das nächste Problem war der Außenfilter. Saug- und Druckschläuche waren
>> total belagert von dem weißen Zeug (evtl. Kalk). Also: Filter ausgebaut,
>> Filtermaterial raus und den Rest mit Zitronensäure entkalkt. Hat auch
>> prima geklappt.
>>
Du solltest sowieso jede Woche einen großen Wasserwechsel machen. Außerdem solltest du für eine ständig gut bewegte Oberfläche sorgen, gerade damit viel Sauerstoff ins Wasser kommt.

>> Vor einer Woche: Scheiben gereinigt, Wasserwechsel durchgeführt, den
>> besagten Filter entkalkt, Filtermaterial durchgespühlt(da voll mit Kalk)
>> und alles wieder zusammengebaut.
>> Drei Tage später waren die Scheiben wieder weiß und der Filter setzt
>> sich auch schon wieder zu (sieht man am Indikator).
>>
Filter entkalkt? Warum das? Auf alle Fälle: das dürfte der Todesstoß für den Rest der Filterbakterien gewesen sein.

>> Am fünften Tag nach der Komplettreinigung Wasserwerte genommen:
>> GH: 16°
>> KH: 11°
>> pH: 7,8
>> NO2: <0,3mg/l
>> Temp: 25° C
>>
>> (Malawibecken)
>>
>> Was kann ich machen? Was mache ich falsch? Ist das Kalk? :-(
>>
Was du genau falsch machst, kann ich dir nicht so genau sagen, aber von Metro sollte man als Anfänger grundsätzlich die Finger lassen.

>> Viele Grüße
>> Sebastian

Grüße, Tom.

ehemaliger User

Homepage 

13.02.2009, 10:51

@ Tom

Bitte Hilfe! Wahrscheinlich Kalk!!!???

Hallo Tom!

Vielen Dank für Deine Antwort!

Wurzel im Malawibecken? Wogegen hast du mit Metro behandelt?
-Ich habe keine Wurzeln im Aquarium. Lediglich Basaltsteine und ein Paar Anubien.
Habe gegen Darmflagellaten behandelt. Mein Züchter hat mir Metronidazol dafür empfohlen.

Du solltest sowieso jede Woche einen großen Wasserwechsel machen. Außerdem solltest du für eine ständig gut bewegte Oberfläche sorgen, gerade damit viel Sauerstoff ins Wasser kommt.
-Ich wechsle jedes Wochenende 250 Liter. Regelmäßig! Das Becken hat 756 Liter.
Das Auslassrohr meines Eheim 2080 ist gegen die Oberfläche gerichtet, damit es leichte Wellen gibt.
->Aber das ist schließlich nicht der Grund. Der CO2-Wert liegt bei 3mg/l und ist somit zu niedrig! Also ist im Aquarium auf jeden Fall ausreichend Sauerstoff.

Filter entkalkt? Warum das? Auf alle Fälle: das dürfte der Todesstoß für den Rest der Filterbakterien gewesen sein.
-Ich habe natürlich alles Filtermaterial davor rausgenommen und nur die Plastikteile entkalkt. Dazu habe ich den Außenfilter samt Druck- und Saugteil an einen 10 Liter Eimer gehängt und ihn mit Zitronensäure versetztem Wasser eine halbe Stunde durchlaufen lassen.

Viele Grüße
Sebastian

ehemaliger User

Homepage 

15.02.2009, 16:27

@ ehemaliger User

Bitte Hilfe! Wahrscheinlich Kalk!!!???

Hallo,
>>

>>
>> Jetzt habe ich folgende Theorie:
>> Durch die Behandlung mit Metronidazol sind mir sämtliche Filterbakterien
>> gestorben, in meinem Becken herrschte ein Unterbesatz und zudem trieb ich
>> über Ausströmer mittels Membranpumpe Sauerstoff ins Wasser. Dies hatte zu
>> Folge, dass der CO2-Gehalt im Wasser viel zu niedrig war.
>> Somit hatten die Pflanzen nicht genügend Nahrung und... Zitat:
>> ...würde sich ein weisser Belag (Kalk) auf den Pflanzen bilden... dies
>> wäre ein Zeichen dafür, dass kein CO2 mehr vorhanden ist und die Pflanzen
>> das CO2 aus dem Hydrogenkarbonat lösen...

>
Du hast Anubien? Diese sind sowas von langsamwachsend und genügsam, dass sie sich durch eine biogene Entkalkung eigentlich nicht selber in Gefahr bringen können. Und so eine massive biogene Entkalkung können selbst die Pflanzen, die das aus dem ff können nicht in kürzester Zeit schaffen.

Es gibt zwar auch eine wasserchemische biogene Entkalkung ohne PFlanzenzutun, dieses kenne ich aber nur bei stark CO2 haltigen sehr hartem Wasser (Quellwasser).
Und natürlich entsteht Kalk bei Erhitzung von hartem Wasser.

Hört sich eher nach was anderem an. Nun kenne ich das Mekikament nicht. Kann das mit irgendetwas in Deinem Becken reagieren und damit ausfällen? Kann das Weiße an den Scheiben auch in Richtung Bakterienblüte gehen?
In dieser Richtung würde ich eher suchen. Aber Kalk halte ich eher für nicht wahrscheinlich.
lg
Beate

12058 Postings in 2614 Threads
Bitte Hilfe! Wahrscheinlich Kalk!!!???
RSS Feed