Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

03.01.2016, 19:08
 

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke (Einrichtung)

Ein frohes neues Jahr,

ich suche einen Bodengrund für einen starken Strömungsbreich. Meine Welsrennstrecke im Beispiel zu begutachten, wird / soll von 2 x 6000 Liter Wassser bodennah überströmt werden.

Sand ist dafür denkbar schlecht.
Derzeit habe ich relativ große Schieferplatten dort ausgelegt. Da ich den Bereich aber gerne vergrößern möchte denke ich gerade über Alternativen nach.

Was haltet ihr von solch gerundetem Schiefersplit in einer Körnung von 20-60mm?
Gerundeter Schiefersplitt

Oder Alternativ normaler Schieferbruch Körnung 10 - 40mm?
Schieferbruch


Der gerundete gefällt mir persönlich eigentlich besser, denke auch, dass weniger Verletzungsgefahr besteht. Es soll auch nicht das ganze Aquarium damit ausgestattet werden, sondern nur eine größere Fläche vielleicht so 40 x 180cm.

Wie seht ihr dort die Gefahr von eindringendem und vor sich hin gammelnden Futter?
Denkt ihr meine Welse kommen damit zu recht? (L-Welse und Megalonema)?

Habt Ihr noch andere Ideen, was ich bei der Strömung an Bodengrund verwenden könnte? Am liebsten wäre mir was dunkeles / schwarzes.

Danke!

Wolfgang N

03.01.2016, 19:30

@ ehemaliger User

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

Hallo Tobias,

wenn man sich schnellfließende Gewässer in der Natur anschaut, dann findet man dort kaum Sand, dafür viele große Steine, Oft sind diese auch abgerundet, wenn's nicht gerade ein Gebirgsbach ist.

Ich denke mit abgerundeten Kieseln liegst Du am ehesten richtig. Die dürfen ruhig die Größe von Hühnereiern haben plus/minus dreimal Daumendicke. :-) Solche schwarzen Teile findest Du in jedem gut sortierten Baumarkt.

Damit Futterreste in den Zwischenräumen nicht gammeln, halte die Schichtdicke möglichst gering. Ideal wäre nur eine einzige Kieselschicht. Zusätzlich sind Turmdeckelschnecken sehr hilfreich. Dann sollte das ohne Probleme machbar sein.

Platten sind natürlich ebenfalls machbar, aber auch unter denen kann es gammeln.

Viele Grüße

Wolfgang

Thomas S-H

03.01.2016, 19:48

@ Wolfgang N

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

Hi Tobias!

Was ist wenn du die Strömung von der Mitte des Beckens schräg nach unten blasen lässt und mit steinen von gr0oß bis kleiner dann so eine Art Flussbett nachbaust!
Dann wär hinter den Steinen Ruhezone und darüber Strömung!
Verstehst du was ich meine?

MfG
Thomas

ehemaliger User

04.01.2016, 06:30

@ Thomas S-H

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

Hallo Thomas und Wolfgang,

@Thomas
Danke für den Tipp, so ähnlich wie du es geschrieben hast, hatte ich es schon mal von der Strömung her. Muß halt gucken was mein Freund die Antenne dazu sagt, der ist was die Strömung angeht ähnlich wie eine Kompaßnadel.

Dadurch, dass ich die Leistung der Pumpen etwas reduziert habe, muss ich aber gucken das ich so viel wie möglich Strömung auf den Boden bekomme. Zur Zeit habe beide Pumpen flach ausgerichtet, die Starke Pumpe direkt über dem Bodengrund die etwas schwächere Eheim direkt darüber. Das hat den Effekt, dass die Antenne auch etwas weiter oben der Strömung entgegenschwimmt. Das will ich insgesamt etwas verbreitern zur bisherigen installation.

Werde mir noch über die engültige Gestaltung Gedanken machen müssen. Werde mal im Internet noch auf Fotosafari gehen und die hiesigen Baumärkte und Steinhändler belästigen.

@Wolfgang
Ja, das mit dem Gammeln unter den Platten kann auch zu Problemen führen. Aus dem Grund habe ich die ähnlich gelegt wie man ein Dach deckt, so das die Strömung zumindest nichts direkt unter die Platten drücken kann.

Bis dann

ehemaliger User

07.01.2016, 13:25

@ ehemaliger User

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

Hallo,

ich war eben im Baumarkt. Da gibt es schwarzen Marmorkies. Schön rund und in einer vernünftigen Körnung.

Kann mir jemand sagen, ob ich diesen im Becken verwenden kann?
Gibt der viellecht Härte ans Wasser ab?

Danke!

Wolfgang N

07.01.2016, 16:40

@ ehemaliger User

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

Hallo Tobias,

Marmor besteht im wesentlichen aus Calciumcarbonat, also Kalk (CaCO3). Der Rest sind Quarze, Silikate und farbgebende Einschlüsse. Kalk löst sich im Wasser. Je saurer das Wasser, desto schneller. Bei Marmor dauert es zwar etwas länger, als bei reinem Kalk, aber auch hier wird es zu einer Aufhärtung kommen. Wie schnell das geht, ist von Temperatur, pH-Wert, Größe der gesamten Marmor-Oberfläche und auch von der Marmor-Art abhängig. Tendenziell kann man sagen, dass Marmore mit hohem Quarz-Anteil sich langsamer lösen. Das sind vor allem die gut polierbaren Sorten.

Wenn du oft und umfassend Wasser wechselst, dann wirst du kaum etwas bemerken. Anderenfalls kann die Aufhärtung recht deutlich ausfallen.

In meinem vorigen Posting hatte ich deswegen extra "Kiesel" erwähnt. Das sind Silikate bzw. Quarze. Die geben nämlich nichts ab...

Falls Du Dir nicht sicher bist, mach den Säuretest. Ein paar Tropfen konzentrierte Salzsäure (HCl) auf den Stein kleckern. Wenn's schäumt, ist Kalk drin und der Stein ist aus dem Rennen.

Viele Grüße

Wolfgang

ehemaliger User

07.01.2016, 21:32

@ Wolfgang N

Bodengrund für Strömungsbereich / Welsrennstrecke

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für die wie immer ausführliche Erklärung.

Hatte die nur heute morgen schnell auf dem Sprung gesehen, mußte bisschen Wartezeit vor einem Termin überbrücken. Was macht Man(n) da entweder Elektro- / Baumarkt oder wenn zur Hand Aquariumgeschäft .......

Ich lass das Zeugs einfach draußen, dann gibts auch kein Ärger mit den Wasserwerten.

Werde mir am Wochenende nochmal Inspiration im Wald und seinen ganzen Bächlein holen. Vielleicht findet sich da ja auch der ein oder andere passende Stein ..... die Hunde freuts auch wenn sie mit Herrchen im Wasser planschen können.

Bis dann