Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.840 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Bodengrund

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Molli-GÜ

Homepage 

30.06.2011, 09:16
 

Bodengrund (Einrichtungsbeispiele)

Seit ein paar Tagen überlege ich den Bodengrund in meinem 400 Liter Becken zu wechseln. Bisher hatte ich immer weiß-grauen Aquarienkies mit einer Körnung 2-4 mm drin. Auf Ebay gibt es günstige Angebote mit schwarzen Kies und seit ich das gesehen habe bin ich am grübeln ob ich mal was neues ausprobiere.

Wer hat Erfahrung mit schwarzen Bodengrund? Gibt es Vor- und Nachteile?

Viele Grüße

Jörg

Christian Geese

Homepage 

30.06.2011, 19:55

@ Molli-GÜ

Bodengrund

Hallo Jörg,


also spontan fällt mir dazu so folgendes ein!

Vorteile

- besserer Kontrast zu Pflanzen und Dekoration(Wurzeln, Steine etc.)

- reflektiert das von oben einfallende Licht nicht so stark(einige Fische reagieren da empfindlich drauf, soll heißen, sind etwas scheuer bzw. schreckhafter)

- viele Fischarten zeigen viel besser ihre Farben bzw. erscheinen viel kontrastreicher

- ich persönlich finde, zu einigen Biotopen bzw. Beckenarten passt ein dunkler Bodengrund viel besser

Nachteile

- eigentlich keine, außer vielleicht dass er etwas Licht schluckt bzw. nicht reflektiert(siehe Vorteile-Reflektion), was den ein oder anderen vielleicht stört, dadurch wirkt das Becken halt dunkler(was ich persönlich natürlicher finde)

Mehr fällt mir im Moment nicht ein, ich hoffe es hilft dir;-)

MfG "The Bad Guy"

Molli-GÜ

Homepage 

30.06.2011, 21:49

@ Christian Geese

Bodengrund

>> Hallo Jörg,
>>
>>
>> also spontan fällt mir dazu so folgendes ein!
>>
>> Vorteile
>>
>> - besserer Kontrast zu Pflanzen und Dekoration(Wurzeln, Steine etc.)
>>
>> - reflektiert das von oben einfallende Licht nicht so stark(einige Fische
>> reagieren da empfindlich drauf, soll heißen, sind etwas scheuer bzw.
>> schreckhafter)
>>
>> - viele Fischarten zeigen viel besser ihre Farben bzw. erscheinen viel
>> kontrastreicher
>>
>> - ich persönlich finde, zu einigen Biotopen bzw. Beckenarten passt ein
>> dunkler Bodengrund viel besser
>>
>> Nachteile
>>
>> - eigentlich keine, außer vielleicht dass er etwas Licht schluckt bzw.
>> nicht reflektiert(siehe Vorteile-Reflektion), was den ein oder anderen
>> vielleicht stört, dadurch wirkt das Becken halt dunkler(was ich
>> persönlich natürlicher finde)
>>
>> Mehr fällt mir im Moment nicht ein, ich hoffe es hilft dir;-)
>>
>> MfG "The Bad Guy"

-------------

Hallo "The Bad Guy" <--ich hoffe das ist net dein richtiger Name :-))

ja sicher hast du mir geholfen. Ich weiß jetzt nicht wie lange ich bereits einen hellen Bodengrund drin habe, aber scheinbar zu lange. Zumindest habe ich wohl den Blick für viele kleine Details aus den Augen verloren.

Ein Argument hat mich aber letztendlich überzeugt. Dunkler Bodengrund entspricht eher den natürlichen Lebensräumen der Fische.

Also werd ich mich mal ans bestellen machen. Viele Dank für deine Hilfe.

Gruß Jörg

Alexander Eckel

Homepage 

01.07.2011, 00:08

@ Molli-GÜ

Bodengrund

Hallo,
einen Nachteil hab ich noch, mann sieht alles was nicht schwarz ist z.B. Koht oder Futterreste Blattreste usw. 400 liter ist nicht wenig für ein experiment. Mein Kumpel hat schwarz und ärgert sich manchmal. Eine alternative ist Braun. Hatte mal von Dennerle. Sieht auch gut aus und sogar ein bischen natürlicher beim Pflanzenbecken. Am besten ist es in einem Zoofachgeschäft nach zu schauen. Meistens haben die Becken mit schwarzem oder braunem oder buntem Bodengrund. Überleg es dir gut bevor du es machst. ;-)

Beste Grüße aus Bielefeld
EA

Molli-GÜ

Homepage 

01.07.2011, 09:13

@ Alexander Eckel

Bodengrund

>> Hallo,
>> einen Nachteil hab ich noch, mann sieht alles was nicht schwarz ist z.B.
>> Koht oder Futterreste Blattreste usw. 400 liter ist nicht wenig für ein
>> experiment. Mein Kumpel hat schwarz und ärgert sich manchmal. Eine
>> alternative ist Braun. Hatte mal von Dennerle. Sieht auch gut aus und sogar
>> ein bischen natürlicher beim Pflanzenbecken. Am besten ist es in einem
>> Zoofachgeschäft nach zu schauen. Meistens haben die Becken mit schwarzem
>> oder braunem oder buntem Bodengrund. Überleg es dir gut bevor du es
>> machst. ;-)
>>
>> Beste Grüße aus Bielefeld
>> EA

Hallo Alexander,

vielen Dank für deinen Hinweis.

Jetzt ist zu spät. Der Bodengrund ist bestellt. Aber natürlich haben mir deine Hinweise zu denken gegeben. Ich denke aber dass es mit den genannten Gründen auch Vorteile gibt.

Liegengebliebenes Futter zum Bsp. ist ja ein eindeutiges Zeichen, dass man es zu gut gemeint hat und man kann somit gezielt reduzieren. Abgesehen davon, daß Fische in der Natur auch nicht jeden Tag "satt" werden, bildet legengebliebenes Futter mit der Zeit Amoniak, welches nach meinem Kenntnisstand für Fische hochgiftig ist.

Mit Pflanzenresten sehe ich das genauso. Zwar nicht giftig oder nur wenig, aber man muss, alleine schon aus optischen Gründen, sich etwas mehr um die Pflanzen bzw. deren abgestorbenen teile kümmern.

Ich lasse es jetzt mal drauf ankommen mit dem schwarzen Bodengrund. Sollte es absolut nicht funktionieren, werde ich auf braunen oder vielleicht sogar auf Blauen Grund ausweichen. Der Phantasie sind ja keine Grenzen mehr gesetzt, wobei ich mit Blau schon wieder bedenken habe, bezüglich der Natürlichkeit eines Biotops.

Vielen Dank für deine Hinweise.

Grüß aus GÜ

Jörg

12051 Postings in 2612 Threads
Bodengrund
RSS Feed