Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

CO2 - wann, wieviel, welches?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
RaykoM

Homepage 

04.12.2008, 17:04
 

CO2 - wann, wieviel, welches? (Technik)

Hallo!

weils so schön war, gleich noch ein Beitrag :)

Mein Becken seht ihr ja (11333), dort Werden bis Ende des Jahres etwa 60 Pflanzen drin sein, steht ja auch da :)

1. Brauche ich CO2-Düngung?
2. Welche Art der CO2-Düngung ist ratsam (Wenn frage 1 "Ja";)
3. Dosierung usw.?

und ein paar allgemeine Infos, damit ich verstehe wie die Düngung funktioniert, und warum das im "normalen" Kreislauf des Beckens nicht ausreicht (Falls Frage 1 "Ja" :) )

Ich wäre euch sehr dankbar!

Gruß

Rayko

ehemaliger User

Homepage 

04.12.2008, 18:36

@ RaykoM

CO2 - wann, wieviel, welches?

Hallo,
>> 1. Brauche ich CO2-Düngung?
Kann man nicht pauschal sagen. Ohne externe CO2-Zufuhr pendelt sich der CO2-Gehalt oft auf etwa 5-8mg/l ein. (Gibt natürlich auch Ausreißer nach unten, nach oben weniger). Dies kann durchaus zu einem zufriedenstellenden Wachstum führen.

>> 2. Welche Art der CO2-Düngung ist ratsam (Wenn frage 1 "Ja";)
Viel Auswahl hat man da nicht. Bio, Druckgasflasche oder eletktrolytisch, sind so die Haupt-CO2-Quellen. Ich habe alle 3 durch. Mein Favorit ist die Druckgasflasche, ist aber halt meine persönliche Entscheidung.

>> 3. Dosierung usw.?
(10)15-20mg/l CO2 sind satt und genug.
>>
>> und ein paar allgemeine Infos, damit ich verstehe wie die Düngung
>> funktioniert,
Pflanzen brauchen CO2 für die Photosynthese. Die Düngung erhöht nun das freie CO2, das zur Ernährung der Pflanzen zur Verfügung steht.

und warum das im "normalen" Kreislauf des Beckens nicht
>> ausreicht (Falls Frage 1 "Ja" :) )
Das im laufenden Betrieb entstehende CO2 kann durchaus ausreichen, muss aber nicht.
lg
Beate

RaykoM

Homepage 

04.12.2008, 20:15

@ ehemaliger User

CO2 - wann, wieviel, welches?

Hallo nochmal!

Also im Moment sprießen die Pflanzen wie verrückt, besonders in der Ströhmungslinie des Auslasses der Pumpe...

Wasserwurzeln, und fast sichtbare Wachstumsschübe...

kann ich dann erstmal abwarten?
und wie kann ich (am besten) den CO2-Gehalt messen?

ich hab derzeit echt nur anspruchslose Pflanzen wie die zwei Ech. und die Hygrophila oder Ludwigias drin... und die Wuchern wie unkraut..

Gruß

Rayko

*angelfish*

Homepage 

05.12.2008, 07:07

@ RaykoM

CO2 - wann, wieviel, welches?

Bei starkem Pflanzenbestand kann es schnell zu einem CO2-Mangel im Aquarium kommen. Dann ist eine zusätzliche Zufuhr über entsprechende CO2-Anlagen sinnvoll. Dabei sollte der CO2-Gehalt des Wassers nicht unter 5mg/l abfallen, besser wäre, wie schon gesagt, ein Gehalt von 10-20mg/l.

Wichtig wäre das Wasser regelmässig zu testen (KH, PH)

Liegt ein massiver CO2-Mangel vor, kann es zur sogenannten biogenen Entkalkung kommen. Einige Pflanzen und Algen sind in der Lage, CO2 aus den Hydrogenkarbonaten herauszubrechen.
Passiert dies, kann es zu gefährlichen PH Schwankungen kommen..

Wie du das CO2 zuführen willst, hängt sicher davon ab, wieviel Geld du dafür ausgeben möchtest, Bio CO2 ist schnell gemacht und kostengünstig.. eine CO2 Anlage sicherlich etwas teurer in der Anschaffung, aber auch komfortabler..

Jana_

Homepage 

05.12.2008, 10:10

@ RaykoM

CO2 - wann, wieviel, welches?

Hallo,

>> Wasserwurzeln, und fast sichtbare Wachstumsschübe...

Mit der Aussage über die Wasserwurzeln wäre ich vorsichtig: Je nach Pflanzenart kann das auch bedeuten, dass die Pflanzen zu wenig Nährstoffe haben und mit diesen Wurzel versuchen so viel wie eben noch geht aus dem Wasser zu bekommen.
Bin da leider (noch) kein Experte, aber viellecht wenn du mal die Art schreibst, weiß hier jemand was das zu bedeuten hat.
Gruß

Jana

RaykoM

Homepage 

05.12.2008, 19:22

@ Jana_

CO2 - wann, wieviel, welches?

>> Bin da leider (noch) kein Experte, aber viellecht wenn du mal die Art
>> schreibst, weiß hier jemand was das zu bedeuten hat.

Ludwigia palustris und repens

Gruß

Rayko

RaykoM

Homepage 

06.12.2008, 09:23

@ *angelfish*

CO2 - wann, wieviel, welches?

>Dabei sollte der CO2-Gehalt des Wassers nicht unter 5mg/l
>abfallen, besser wäre, wie schon gesagt, ein Gehalt von 10-20mg/l.

Ich hab jetzt mal die Wasserwerte der letzen Tage genommen, und mittels pH und KH die CO2-Sättigung errechnet...
Laut Olafs Rechner ( CO2-Rechner ) komm ich auf Werte zwischen 18 und 26 bei den letzten 5 Messungen...

da ich nicht jeden tag messe, geht das zurück bis zum 23.11.

scheinbar brauch ich (NOCH) kein CO2-Dünger :-)

aber ich halt das im Auge :-)

Gruß

Rayko

ehemaliger User

Homepage 

06.12.2008, 15:57

@ RaykoM

CO2 - wann, wieviel, welches?

Hallo
komm ich auf Werte zwischen 18 und 26 bei den letzten 5
>> Messungen...

Ohne externe CO2-Zufuhr sind solche Co2-Werte praktisch nicht möglich.
Die Berechnung des CO2-Gahaltes aus KH und pH ist voller Tücken.
Sobald die Werte nur minimal abweichen, stimmt die Berechnung nicht.
Beispiel: Du hast eine KH von 5 und einen realen pH-Wert von 7,4. Dann hast Du rein rechnerisch einen CO2-Gehalt von 6mg.
Laut ph-Test liest Du aber einen pH-Wert von 7,2 ab. Dann kommst Du auf einen CO2-Gehalt von 10mg/l. Du freust Dich, aber leider zu Unrecht.
lg
Beate

RaykoM

Homepage 

08.12.2008, 00:40

@ ehemaliger User

CO2 - wann, wieviel, welches?

naja, 6 und 10 ist schon ein recht kleiner Unterschied... von dem empfohlenen extremminimum von 5, bis zu den (wenn auch ungenau) errechneten 18 - 26 ist es schon n unterschied... da müssten die fehler schon gravierend sein :)

aber sei das errechnen mal dahingestellt.

ich hab mal ein Vergleichsbild (bei meinen Beckenbildern) eingestellt, was das Wachtum von 3 Tagen zeigt. ungedüngt, weder CO2 noch andere Dünger...

ich denke (vorerst) wird flüssigdünger probiert, und eventuell mal eine selbstgebaute Hefeanlage geplant, wann die jedoch kommt weiß ich noch nicht, flipper und Rückschlagventil wäre dann in etwa das einzige was zu kaufen ist, plus dem Schlauch...

mit den minimalen Kosten kann man ja gut mal experimentieren, und wenn die dann noch schneller wachsen sollten, dann muss ich halt gärtnern, oder den Flipper wieder raus nehmen :)

Gruß

Rayko

12057 Postings in 2614 Threads
CO2 - wann, wieviel, welches?
RSS Feed