Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

feiner Staub oder Partikel im Wasser

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Daniela Weber

21.09.2013, 10:44
 

feiner Staub oder Partikel im Wasser (Technik)

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Wasser.
Darin befinden sich feine weiße Partikel bzw. Staub und auf der Wasseroberfläche ein Film.
Die ich einfach nicht weg bekomme.
Mein Aquarium ist 375 Liter groß, betrieben durch einen Eheim Ausenfilter professional 3 600 Typ 2075 mit zusätzlichem Vorfilter.
Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, damit ich diese Schwebeteile raus bekomme und eine klare Oberfläche bekomme.

Filter wurde mehrmals gereinigt
Innenfilter zusätzlich eingesetzt
andere Strömungsrichtungen ausprobiert
täglich mit einem Messbecher die Oberfläche des Wassers abgeschöpft...


Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin mit meinem Latein am Ende.

Könnt ihr mir noch einen Tipp geben wie ich das wieder in die Reihe bekomme.

Tom

Homepage

21.09.2013, 13:26

@ Daniela Weber

feiner Staub oder Partikel im Wasser

Hallo,

die Kahmhaut, wie das Zeug auf der Oberfläche heißt, sind abgestorbene Bakterien. Die stammen oft aus dem Filter. Wenn der über längere Zeit steht, dann kann es beim Wiederanlaufen dazu kommen, dass die Filterbakterien rausgespült werden und sich dann an der Oberfläche sammeln. Also auf keinen Fall einen Filter per Zeitschaltuhr über längere Zeit ausgeschaltet lassen.
Andere mögliche Quelle sind tote Tiere. Das muss nicht unbedingt ein Fisch sein, sondern evtl. auch Schnecken. Solltest du nochmal kont rollieren, ob du nichts übersehen hast.
Es könnte auch am Bodengrund liegen. Wenn sich dort eingeschlossene Luft befindet, kann es sein, dass der Bodengrund fault. Kannst du kontrollieren, indem du mir der Hand oder z.B. einem Löffel in den Bodengrund stichst. Wenn Gasblasen aufsteigen, hast du dort ein Problem. Dann solltest du so lange den Bodengrund vorsichtig durchrechen, bis kein Gas mehr aufsteigt.

Die Kahmhaut behindert den Gasaustausch zwischen Wasser und Umgebung. Ist also ein echtes Problem. Du solltest den Filterauslass so einstellen, dass die Kahmhaut großflächig aufreißt und mit dem Wasser vermischt wird. Wenn die Ursache behoben ist, wird die Kahmhaut auf diese Weise auch ausgefiltert.

Grüße, Tom.

Daniela Weber

21.09.2013, 14:33

@ Tom

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Hallo,
>>
>> die Kahmhaut, wie das Zeug auf der Oberfläche heißt, sind abgestorbene
>> Bakterien. Die stammen oft aus dem Filter. Wenn der über längere Zeit
>> steht, dann kann es beim Wiederanlaufen dazu kommen, dass die
>> Filterbakterien rausgespült werden und sich dann an der Oberfläche
>> sammeln. Also auf keinen Fall einen Filter per Zeitschaltuhr über längere
>> Zeit ausgeschaltet lassen.
>> Andere mögliche Quelle sind tote Tiere. Das muss nicht unbedingt ein Fisch
>> sein, sondern evtl. auch Schnecken. Solltest du nochmal kont rollieren, ob
>> du nichts übersehen hast.
>> Es könnte auch am Bodengrund liegen. Wenn sich dort eingeschlossene Luft
>> befindet, kann es sein, dass der Bodengrund fault. Kannst du kontrollieren,
>> indem du mir der Hand oder z.B. einem Löffel in den Bodengrund stichst.
>> Wenn Gasblasen aufsteigen, hast du dort ein Problem. Dann solltest du so
>> lange den Bodengrund vorsichtig durchrechen, bis kein Gas mehr aufsteigt.
>>
>> Die Kahmhaut behindert den Gasaustausch zwischen Wasser und Umgebung. Ist
>> also ein echtes Problem. Du solltest den Filterauslass so einstellen, dass
>> die Kahmhaut großflächig aufreißt und mit dem Wasser vermischt wird.
>> Wenn die Ursache behoben ist, wird die Kahmhaut auf diese Weise auch
>> ausgefiltert.
>>
>> Grüße, Tom.

Hey Tom, vielen Dank für die schnelle Antwort.
Mein Filter lasse ich über die Reinigungszeit logischerweise aus.
Ca. 10 min, aber dies sollte nicht das Problem sein.
Tote Tiere, nun ja ich habe Blasenschnecken im AQ die werden ab und zu von den Amano Garnelen vertilgt... darf ich die nicht für die Amanos im Becken lassen? Also schon tote Tiere.
Die Amanos häuten sich, ist ja auch irgendwie abgestorbene Haut. Jetzt habe ich aber gelesen, dass man die Haut drin lassen kann weil dort Proteine oder Vitamine drin sind die die Amanos für den neuen Panzeraufbau benötigen... Stimmt das?

Das mit dem Bodengrund werde ich nochmal kontrollieren, daran habe ich nicht gedacht wenn ich ehrlich bin. Wozu ich aber nicht davon ausgehe, weil ich vor ein paar Tagen meine Pflanzen etwas umgesetzt habe. Da ist mir nichts aufgefallen.

Mein Filterauslauf ist genau so eingestellt wie du es empfohlen hast.

Liebe Grüße Dany

balzman

21.09.2013, 18:14

@ Daniela Weber

feiner Staub oder Partikel im Wasser

Hallo
Habe mir mal dein Beispiel angesehen.Ich verstehe nicht warum so viele Leute nach dem Wasserwechsel dieses Flüssigefiltermedium rein kippen?Wenn ein Becken mal richtig Eingefahren ist, braucht man diese Mittel nicht.Nach einer Dunkelkur oder Krankheiten,und die dann erforderlichen großzügigen Wasserwechsel sind solche mittel ganz nützlich.Nach meinen Erfahrungen,verschwindet die Kahmhaut,und auch das Wasser wird Wunderbar klar,wenn man seinem Becken Zeit läßt sich zu entwickeln.Wenn man denn Filter zu oft reinigt,zu viel Wasser wechselt,wie sollen sich da nützliche Bakterien ansiedeln.In meinen Becken sauge ich so gut wie gar keinen Mulm mehr ab,und benutze momentan auch keinen zusätzlichen Dünger(Düngegehalt wird kontrolliert)außer Co2,und könnte alle 14Tage einen halben Eimer Pflanzen auslichten.Als wir aus unserem 10 Tägigen Urlaub zurück kamen,und die Ludwiga repens so stark an Länge zugelegt hatte das sie auf der Oberfläche schwamm,und die anderen Pflanzen auch gut zugelet hatten,war das Wasser so Kristallklar wie ich es selten zuvor gesehen habe.Also,dem Becken zeit lassen ,und Gedult haben,das wird schon.Wenn ich überlege was ich in meiner Anfangszeit für Geld ausgegeben habe,für die gleichen Probleme wie du.Du kannst noch fünf Filter anschließen,das mit den Partikel wird nicht besser im gegenteil,alles schon selber ausprobiert.
LG balzman

ehemaliger User

21.09.2013, 19:56

@ Daniela Weber

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Hallo,
>>
>> ich habe ein Problem mit meinem Wasser.
>> Darin befinden sich feine weiße Partikel bzw. Staub und auf der
>> Wasseroberfläche ein Film.
>> Die ich einfach nicht weg bekomme.
>> Mein Aquarium ist 375 Liter groß, betrieben durch einen Eheim Ausenfilter
>> professional 3 600 Typ 2075 mit zusätzlichem Vorfilter.
>> Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, damit ich diese Schwebeteile
>> raus bekomme und eine klare Oberfläche bekomme.
>>
>> Filter wurde mehrmals gereinigt
>> Innenfilter zusätzlich eingesetzt
>> andere Strömungsrichtungen ausprobiert
>> täglich mit einem Messbecher die Oberfläche des Wassers abgeschöpft...
>>
>>
>> Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bin mit meinem Latein am Ende.
>>
>> Könnt ihr mir noch einen Tipp geben wie ich das wieder in die Reihe
>> bekomme.

Hallo Daniela,

dein Problem machst du dir leider selbst!
Was heißt, Filter wurde mehrmals gereinigt? Du hast einen Vorfilter am Außenfilter, diesen solltest du 1x pro Woche reinigen, den Rest des Filters nicht!! Ansonsten können sich keine Bakterien bilden die dein Wasser reinigen.
Probiere es aus und du wirst sehen, dass sich etwas ändert.
Was ist mit dem zusätzlichen Innenfilter? Diesen kannst du benutzen, einfach komplett mit Filterwatte/Filtervlies bestücken, dann Filtert dieser dir die Schwebstoffe raus. Musst ihn aber auch min. 1x pro Woche reinigen.
Und Wasseraufbereiter einfach mal so dosieren, wie auf der Packungsbeilage beschrieben, dann klappt das schon.

LG Marco...

PS: Eine Antwort in 1-2 Wochen wie der Stand ist, wäre schön!

Daniela Weber

21.09.2013, 21:19

@ ehemaliger User

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Hallo Daniela,
>>
>> dein Problem machst du dir leider selbst!
>> Was heißt, Filter wurde mehrmals gereinigt? Du hast einen Vorfilter am
>> Außenfilter, diesen solltest du 1x pro Woche reinigen, den Rest des
>> Filters nicht!! Ansonsten können sich keine Bakterien bilden die dein
>> Wasser reinigen.
>> Probiere es aus und du wirst sehen, dass sich etwas ändert.
>> Was ist mit dem zusätzlichen Innenfilter? Diesen kannst du benutzen,
>> einfach komplett mit Filterwatte/Filtervlies bestücken, dann Filtert
>> dieser dir die Schwebstoffe raus. Musst ihn aber auch min. 1x pro Woche
>> reinigen.
>> Und Wasseraufbereiter einfach mal so dosieren, wie auf der Packungsbeilage
>> beschrieben, dann klappt das schon.
>>
>> LG Marco...
>>
>> PS: Eine Antwort in 1-2 Wochen wie der Stand ist, wäre schön!

Sorry, aber ich weiß nicht wieso ihr alle von Wasseraufbereiter sprecht?? Darüber habe ich absolut kein Wort verloren.
Natürlich habe ich nicht alles an einem Tag oder Woche ausprobiert. Mir ist schon klar das es Geduld braucht.
Filter mehrmals gereinigt heißt. Ich reinige den Filter Bzw. Nur das Filterflies so ca jeden Monat. Natürlich pantsche ich nicht im gesamten Filter herum. Die Kunststoffröhrchen, das Substrat und die Tonkügelchen bleiben natürlich unberührt.
Den Vorfilter habe ich erst seit ein paar Tagen.

Ich habe vielleicht auch den Verdacht, dass mein Filter nicht richtig funktioniert bzw das der Wasserkreislauf nicht richtig eingestellt ist. Ich habe das AQ als Raumteiler die Maße sind 60 cm hoch 118 cm lang und 48 cm breit. Die Technik befindet sich an der Schmalseite. Das Düsenrohr oben, zwecks Oberflächenbewegung und das Ansaugrohr links hinten, unten in der Ecke.

Ich werde erstmal jeden Tipp nachgehen abwarten und euch dann berichten.

LG Dany

balzman

22.09.2013, 08:27

@ Daniela Weber

feiner Staub oder Partikel im Wasser

Hallo Dany
Habe den Wasseraufbereiter angesprochen,weil ich diesen unter verdacht habe das er die Qulle deines Problems sein könnte.Hier auf EB. gibts einen Blog von Die Julia darüber.In diesem Produkt sind feste Partikel ua.aus Zeolith.Nach deinen Angaben der Beckenmaße komme ich auf 318 Liter,mit Einrichtung,und Bodengrund denke ich sind es so 280liter Wasser.Der Eheim 2075 ist ein guter Filter,und ideal für dein Becken,da braucht man keinen Innenfilter mehr,der bringt die Strömmung nur durcheinander, und die Partikel noch schlechter zum Ansaugkorb.
Lg balzman

ehemaliger User

22.09.2013, 14:15

@ Daniela Weber

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Sorry, aber ich weiß nicht wieso ihr alle von Wasseraufbereiter sprecht??
>> Darüber habe ich absolut kein Wort verloren.
>> Natürlich habe ich nicht alles an einem Tag oder Woche ausprobiert. Mir
>> ist schon klar das es Geduld braucht.
>> Filter mehrmals gereinigt heißt. Ich reinige den Filter Bzw. Nur das
>> Filterflies so ca jeden Monat. Natürlich pantsche ich nicht im gesamten
>> Filter herum. Die Kunststoffröhrchen, das Substrat und die Tonkügelchen
>> bleiben natürlich unberührt.
>> Den Vorfilter habe ich erst seit ein paar Tagen.
>>
>> Ich habe vielleicht auch den Verdacht, dass mein Filter nicht richtig
>> funktioniert bzw das der Wasserkreislauf nicht richtig eingestellt ist. Ich
>> habe das AQ als Raumteiler die Maße sind 60 cm hoch 118 cm lang und 48 cm
>> breit. Die Technik befindet sich an der Schmalseite. Das Düsenrohr oben,
>> zwecks Oberflächenbewegung und das Ansaugrohr links hinten, unten in der
>> Ecke.
>>
>> Ich werde erstmal jeden Tipp nachgehen abwarten und euch dann berichten.
>>
>> LG Dany

Hallo Dany,

den Wasseraufbereiter habe ich angesprochen, weil du in deiner Beckenbeschreibung diesen erwähnst und schreibst, dass du ihn nur nach Gefühl benutzt! Dieser ist auf jeden Fall nicht der Grund deiner Trübung!! Der ist der beste Aufbereiter, den es gibt!
Wie oft wechselst du Wasser und wie viel?
Zum Filter hab ich noch ne Frage, ist es jetzt wie du hier schreibst der 2075 oder wie in deinen Einrichtungsbeispiel geschrieben der 2073? Oder hat dein Einrichtungsbeispiel nichts mit dem Becken zu tun, welches du hier beschreibst?

LG Marco...

Daniela Weber

22.09.2013, 17:21

@ ehemaliger User

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Hallo Dany,
>>
>> den Wasseraufbereiter habe ich angesprochen, weil du in deiner
>> Beckenbeschreibung diesen erwähnst und schreibst, dass du ihn nur nach
>> Gefühl benutzt! Dieser ist auf jeden Fall nicht der Grund deiner
>> Trübung!! Der ist der beste Aufbereiter, den es gibt!
>> Wie oft wechselst du Wasser und wie viel?
>> Zum Filter hab ich noch ne Frage, ist es jetzt wie du hier schreibst der
>> 2075 oder wie in deinen Einrichtungsbeispiel geschrieben der 2073? Oder hat
>> dein Einrichtungsbeispiel nichts mit dem Becken zu tun, welches du hier
>> beschreibst?
>>
>> LG Marco...


Hey Marco,

Jetzt bin ich verwirrt! Ich hatte doch ein Datenupdate gemacht.
Wo ist es geblieben??

Also. Ok ich hatte die Empfehlung bekommen diesen Filter 2075 zu benutzen. Stand eigentlich in dem Update aber das ist irgendwie verschwunden^^

ehemaliger User

22.09.2013, 19:39

@ Daniela Weber

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Hey Marco,
>>
>> Jetzt bin ich verwirrt! Ich hatte doch ein Datenupdate gemacht.
>> Wo ist es geblieben??
>>
>> Also. Ok ich hatte die Empfehlung bekommen diesen Filter 2075 zu benutzen.
>> Stand eigentlich in dem Update aber das ist irgendwie verschwunden^^

Hallo Dany,

das kann passieren, wenn man nach dem Updaten nicht auf speichern geht! Ging mir leider auch schon so! ;-)

LG Marco...

Daniela Weber

22.09.2013, 20:13

@ ehemaliger User

feiner Staub oder Partikel im Wasser

>> Hallo Dany,
>>
>> das kann passieren, wenn man nach dem Updaten nicht auf speichern geht!
>> Ging mir leider auch schon so! ;-)
>>
>> LG Marco...

^^ Ich habe es gemerkt.
Mittlerweile habe ich es aber hinbekommen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, es steht ja nicht umsonst dort, dass man vor dem Sichern auf Speichern drücken soll^^

So nun zu meinem Update von Heute.
Hatte ja versprochen euch davon zu berichten.
Ich habe den Boden durchstochen, es kamen wirklich hier und da ein paar Blasen zum Vorschein. In Folge dessen habe ich meine Pflanzen und die Deko raus und den ganzen Boden bearbeitet. Ich nutzte die Gelegenheit und lichtete die Wurzeln aus, nahm die kaputten Blätter ab und dekorierte und bepflanzte es wieder.
Den Vorfilter habe ich in der Zeit bestimmt fünf mal sauber gemacht.
Nun heißt es abwarten.....

12057 Postings in 2614 Threads
feiner Staub oder Partikel im Wasser
RSS Feed