Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Aquaristik-Padawan

30.03.2016, 16:28
 

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!? (Einrichtungsbeispiele)

Hi Freunde, ich brauch mal wieder Hilfe...

Kam heute morgen ( 1 Tag nach der begeisterten Inbetriebnahme meines Beckens) zum Aquarium und wollte schauen wies läuft...dann beinahe der SuperGau. Unter dem Aquarium stand ne rießen Fütze!!

Nach dem Aufputzen fing ich an zu grübeln. Woher das Leck. Alle Kupplungen waren trocken, Schläuche in Ordnung. Muss wohl aus dem Filter gekommen sein. Filtere mit dem JBL CristalProfi e901...

Da der Filter im Probelauf und bei Inbetriebnahme trocken und dicht war, bin ich am grübeln.
Folgende Theorien hab ich aufgestellt und hoffe ihr könnt mir helfen.
1.) Pumpemstartknopf blieb bei der Inbetriebnahme etwas klemmen, Filter lief aber tadelos und deswegen wollte ich mich erst später dem Problem widmen.
War das ein Fehler?
2.) hatte den Filter wirklich randvoll mit Wasser gemacht. Wollte weniger pumpem müssen. Schätze das kann ich ausschließen, denn der Sinn ist ja wenig luft wie möglich im Filter zu haben, oder nicht?
3.) Zu viel Filtermaterial?! Habe im Internet gelesen, jemand hätte seinen Filter zu vollgepackt. Kann das sein? Hab meinen Platz im Filter nähmlich schon stark ausgenutzt :-D
4.) kleiner Knick im Abflussschlauch entdeckt. Kann es sein, dass dadurch zu viel Wasser eingesaugt wurde, jedoch weniger abfließen konnte? Zur Zeit ist das mein Favorit.

Hoffe mir kann jemand helfen.
Danke im Vorraus, ich weiß meine Fragerei nervt so langsam :(

Liebe Grüße Andre

foxi

30.03.2016, 16:45
(editiert von volker151, 30.03.2016, 16:52)

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo Andre,
na, da gehts ja gleich volle Pulle los ;-) Kann selbst nur aus Erfahrungen mit Eheim Prof. 3e berichten. Falls es sich bei JBL anders verhällt möge Man oder Frau mich korrigieren.
Die Filter sind nicht selbst ansaugend bzw saugen nicht, die Fördern nur was man ihnen vor den Hintern trägt. Eine Verengung kann meiner Meinung die Ursache nicht sein.
Die Filter dürfen nicht bei Inbetriebnahme vorher befüllt werden wegen Luftblase die sich da bilden kann - Warscheinlich dichtet denn was nicht richtig ab zum Motor oder so. Genau leuchtet mir das auch nicht ein! Es muss aber was drann sein. Ich habe bei mir im Becken eine Bodenbohrung und der Filter eine Ansaughilfe - wenn ich diese benutzt habe um Luft aus dem System zu bekommen war der Filter anschließend auch undicht - tolle Wurst und keinerlei Infos darüber gefunden weder im Netz noch bei der Eheim Beschreibung. Hatte mir den Wolf gesucht und erst mit Abdichten neu Zusammen bauen Versucht usw.
Also ich vermute wenn kein Fehler beim Zusammenbau passiert ist dann liegt es an den vorher befüllen - lass ihn mal einfach mit der Ansaughilfe voll laufen.

lg vom Volker

Kai Heermann

30.03.2016, 17:00

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi,
ich würde die Pumpe vorsorglich in ein großen Eimer stellen.
Ich hatte ein Ähnliches Problem mit einer JBL crystal Profi 500. Ursache war das die Schläuche sehr hart waren und unter Spannung standen (wegen der Schrank Durchführung), diese drückten nun auf die Schlauch Anschlüsse am Pumpengehäuse, wo das Wasser nun Tröpfchen weiße aus trat.

Zu deinen Theorien 2,3,4 kannst du ausschließen, da man über die Absperrhähne die Pumpe auch drosseln kann.
Zu viel Filtermaterial drosselt auch nur den Durchfluss, ggf. würde die Pumpe laute ansauggeräusche oder ähnliches machen.

Ich würde die Pumpe komplett trocken machen, anschließend ,beweg sie mal wärend des Betriebs hin und her, manchmal wird so eine Leck offensichtlicher.
Zu kannst auch die Pumpe in zewa einpacken und beobachten ob ihrgend wo Feuchtigkeit entsteht/austritt.

Ich hoffe das ich die helfen konnte

Lieben Gruß Kai

Aquaristik-Padawan

30.03.2016, 17:29

@ Kai Heermann

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Danke für eure schnellen Antworten :)

Laut Bedienungsanleitung MUSS man den Filter sogar vorher mit Wasser füllen. Wie viel steht natürlich nicht genau drin, aber man soll es schon über der 1. Kammer sehen können.
Hab es vielleicht etwas übertrieben, beim reinstellen des Pumpenkopfes schwappte es auch etwas über.

Den Test mit dem Zewa probier ich mal aus. Filter läuft jetzt seit ner Stunde wieder, ohne das ein Tropfen zu sehen ist. Der Filter steht im Eimer, aber es liefen schon ca. 20 Liter aus.
Gott sei Dank hab ich ein Sicherheirsloch im Ansaugschlauch, filter zog dadurch Luft und kein Wasser mehr. Sonst wär wohl heut morgen das Becken komplett leer gewesen.

Ich warte mal unter strengen Blicken ab, mir gruselts nur später ins Bett zu gehen :(

Liebe Grüße, Andre

Kai Heermann

31.03.2016, 09:38

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi,
und haste dein Problem gelöst?
Lg

Aquaristik-Padawan

31.03.2016, 11:41

@ Kai Heermann

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi
Filter lief seit gestern problemlos, kein Tropfen in Sicht. Bin mir jetzt nicht hunderprozent sicher wo dran es lag.

Hoffe mal das sowas nicht mehr vorkommt, nach dem 1 Tag mit Wasser im Becken war das schon ein Schock, und das nach MonatelangerPlanung um wenig falsch zu machen😁

Vielleicht spielten auch alle oben genannten Faktoren eine Rolle und brachten wort wörtlich das fass zum Überlaufen. Hab zur Sicherheit mein Verteilungssystem zum Wasserwechsel abmontiert. Zur Zeit läuft es also simpel ohne Kupplungen dazwischen. Bau mir bei Gelegenheit etwas neues.

Im Nachhinein hatte ich auch befürchtet,dass der filter an sich vielleicht undicht ist. Hab ihn nämlich gebraucht gekauft. Aber daran möcht ich auch weniger denken ;-) Schätze mal wenn es so wäre würde man mal mindestens ein Tropfen sehen.

Nochmals danke
Liebe Grüße und allen nen durstigen Donnerstag
Andre :-)

Wolfgang N

31.03.2016, 12:02

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo an alle Wasserscheuen, ;-)

das Problem ist erst mal gelöst. Hoffentlich. Jetzt ist es an der Zeit, über ein kleines Hilfsmittel nachzudenken:

Ein Wasseralarm oder Wassermelder.

Das verhindert zwar auch nicht die Undichtigkeit, warnt aber bei beginnendem Wasseraustritt und hilft größere Schäden zu vermeiden. Zumindest so lange man in Hörweite ist. Mal ganz ehrlich: Wer guckt schon im Stundentakt in den Aquarienschrank?

Die Teile gibt's schon ab einem Zehner in jedem Baumarkt, Installationshandel, Onlineversand... Ich hatte vor ein paar Wochen eine Undichtigkeit am Osmosesumpf (480 Liter). Dank so eines kleinen Schreihalses habe ich die Sache bemerkt, unmittelbar nachdem das erste Wasser rausgetropft ist. Ohne das Teil wäre ich an diesem Abend nicht mehr in den Keller gestürmt und hätte am nächsten Tag einen Riesen-Anschiß von meiner Frau kassiert.

Ich frage mich ernsthaft, warum so wenige Aquarianer auf diese Geräte zurückgreifen?

Trockene Grüße

Wolfgang

Aquaristik-Padawan

31.03.2016, 12:49

@ Wolfgang N

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi Wolfgang

Wow an diese kleinen Teilchen hab ich garnicht gedacht. War da schon viel weiter: bin dabei mir ne siemens Steuerung anzuschaffen und hab schon nach fühlern geschaut :-D
Würd mal sagen die 10€ Lösung ausm Baumarkt gefällt mir fürs erste hundertmal besser- Vielen Dank dafür. :-)

Liebe Grüße
Andre

PS: Die schimpfenden Worte meiner Freundin sind auch nicht grad wiederholungsbedürftig gewesen :-D

Kai Heermann

31.03.2016, 13:57

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hihi,
wer kennt das nicht, Wasser vom Aquarium aufm Boden ....Frau/Freundin sieht es....schon gibts eine Drauf😂😂

Manfred

31.03.2016, 15:21

@ Kai Heermann

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Moin,
ich kann den Vorschlag von Wolfgang Engel nur unterstützen.
Passende Pastikwanne unter den Filter, Wassermelder reinlegen.

Bei der letzten Flterreinigung rannen ein paar Trofpen in die Wanne und der Arlarm ging sofort los.:ok:

Ich habe diesen hier:
https://www.conrad.de/de/...ebetrieben-752961.html

Gruß
Manfred

Aquaristik-Padawan

31.03.2016, 15:34

@ Manfred

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi
Cool, danke für den Link. Ich klick mich heut abend mal durchs Internet. Wäre hilfreich wenn es einen mit extranem Ausgang gäben würde. Dann könnte man direkt die komplette Technik abschalten.
Falls ich was finde hau ich in hier rein, für diejenigen dies interessiert.

Ja Kai, so sind se unsre Lieben. Beim Besatz alles bestimmen wollen aber Arbeit, Pflege und Infos sammeln ist unsre Aufgabe :-D. Und dann noch das Stichwort Geldbeutel :-D

Liebe Grüße
Andre :-)

Thomas S-H

01.04.2016, 00:21

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi!
Hattest du ev Stromausfall?
Hatte früher mal bei meinem Eheim 2 2028 das Problem dass die Ansaughilfe undicht war, wenn der Filter nicht gelaufen ist!
Vielleicht gibt es das Problem bei JBL auch?
Im Betrieb komplett trocken und ohne Strom sofort undicht!
MfG
Thomas

Aquaristik-Padawan

01.04.2016, 05:28

@ Thomas S-H

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi Thomas

Also von einem Stromausfall hat im Haus niemand etwas bemerkt. Hatte den Filter mal für 20 Minuten ohne Strom stehen um etwas zu tüfteln, aber beim JBL kann man den Pumpenkopf ja einfach abmontieren und so die Ventile schließen. Filter an sich blieb meines Wissens trockeb. Werde ich aber bei Gelegenheit mal testen.

Wie habt ihr das eigentlich mit der Verrohung hinterm Aquarium gelöst ( Wolfgang ausgeschlossen :-D). Hab vor, mir heut Mittag den kleinen Krachmacher inklusive paar Meter PVC Rohre zu kaufen. In den Rohren verleg ich dann den nomalen Schlauch. Rohre befestig ich mit Gefälle zum lebensrettendem Eimer und da drin leg dann den Alarm.

Liebe Grüße
Andre :-)

Wolfgang N

01.04.2016, 07:30

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo Andre,

mittendrin wird kein Schlauch undicht. Der Hauptgrund für undichte Schläuche sind vielmehr die Steckverbindungen. Entweder verhärtet das PVC altersbedingt und dichtet nicht mehr richtig ab, oder der ganze Schlauch rutscht mit einem Mal ab.

Beide Probleme lassen sich recht zuverlässig durch Schlauchschellen über jeder Steckverbindung in den Griff kriegen. Ich bevorzuge welche aus Edelstahl. Gibt's im Sanitärhandel oder im Baumarkt. Wenn der Filter oder Absperrhahn eine Schraubsicherung am schlauchstutzen hat, ist das mit einer Schelle etwa gleich zu setzen.

Der Vorteil gegenüber Deiner geplanten Lösung mit den übergestülpten PVC-Rohren: Die Schlauchschellen beseitigen die Ursache. Der Verschmutzungsgrad der Schläuche ist nach wie vor leicht zu kontrollieren. Von den Kosten her dürfte sich das nichts nehmen.

Nur so als Anmerkung. :-)

Viele Grüße

Wolfgang

Aquaristik-Padawan

01.04.2016, 08:02

@ Wolfgang N

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi Wolfgang

Danke für die Infos, bin mir dessen aber bereits bewusst. Benutze ebenfalls Edelstahl-Schlauchschellen, da mir die Plastik-Teile nicht geheuer waren.

Mein Gedanke bei den Rohren ist folgender:
1. Die Schläuche sind sauber verlegt. Da meim Unterschrank an der Hinterseite offen liegt, wäre es möglich mal an einem Schlauch hängen zu bleiben. Schlauch reist, Wasser spritzt, mein Kopf ist ab.
2. Falls doch irgendwo minimal Wasser austritt, sei durch undichte Kupplung, Schelle gibt den Geist auf oder sonst was, läuft es in den Eimer mit Überwachung. Da das Becken auf nem Holzboden steht ist mir das sehr recht. Auch ne kleine fütze hinterlässt dort seine Spuren und wer weiß, vielleicht wird die Wohnung ja mal umgestellt.
3. Im Kostenvergleich zum restlichen Aquarium sind die 2 Meter PVC rohr für 1,50€ kein Drama ;-)

Ordentlich und sicher, so gefällt mir das :-)

Liebe Grüße
Andre

Wolfgang N

01.04.2016, 09:18

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo Andre,

wenn Du Schlauchschellen benutzt, dann scheidet die Verschlauchung als Fehlerursache aus und es bleibt nur noch der Filter übrig.

Mit dem JBL-Filter kenne ich mich nicht aus. Jedoch gibt es von Eheim ebenfalls Filter mit eckigem Gehäuse. Da sieht es so aus, dass diese eher zu Undichtigkeiten neigen als die alten runden Filtermodelle. Der Grund ist die Gummidichtung, die anscheinend sehr empfindlich auf herstellungsbedingte Toleranzen reagiert. Spätestens nach zwei Jahren hat diese ihre Formstabilität so weit eingebüßt, dass es zwangsläufig zu Undichtigkeiten kommt. Ein regelmäßiger Austausch ist Pflicht.

Um Dichtungsprobleme zu minimieren, sollte man das Gummiprofil dünn mit Vaseline einschmieren und peinlichst darauf achten, dass die Dichtflächen absolut frei von jedweden Verschmutzungen sind.

Keine Ahnung, ob das auch für JBL-Filter gilt. Aber ich denke, es schadet nichts, wenn man das Teil im Auge behält.

Viele Grüße

Wolfgang

Aquaristik-Padawan

01.04.2016, 11:12

@ Wolfgang N

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi

Oh, das ist gut zu wissen. Auf dem Obersten Filterkorb ist im mittleren "Ring" auch ne kleine Dichtung angebracht. Diese war locker. Hab sie zwar wieder befestigt, aber hab an ihrer Notwendigkeit gezweifelt. Nach Außen dichtet diese nämlich nicht wirklich ab.

Aber danke, sowas ist gut zu wissen. Hat leider nicht in der Anleitung gestanden, dass Eheim besser ist :-P Dann wird das gute Stück mal genauer unter die Lupe genommen. Solche kleinen Kniffe muss man auch erstmal wissen.

Merci dafür.

Lieben Gruß
Andre

ehemaliger User

01.04.2016, 11:19

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo Andre,

Du hast am oberen Filterkorb eine Dichtung? Dann handelt es sich nicht um den 901 sondern um den 900.

Die 01er haben eine dichtungslose Platte oben. Die kann für relativ schmales Geld direkt bei JBL geordert werden.

Hatte ich mir damals auch für meinen 1500er bestellt. Lohnenswerte Investition.

Bis dann

ehemaliger User

01.04.2016, 11:21

@ ehemaliger User

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hier gucken bzgl. der Dichtung:

https://www.youtube.com/watch?v=eHteAcYb6fo

ehemaliger User

01.04.2016, 12:02

@ ehemaliger User

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Nochmal kurzer Nachtrag. Könnte sein, dass die 01er anfänglich auch mit dieser Dichtung geliefert wurden.

Platte kostet glaube ich ca. 5 €

foxi

01.04.2016, 12:18

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Moin zusammen,
Da gibt es ja einiges zu beachten und mögliche Fehlerquellen sind auch zu Haufe vorhanden. Das ganze Thema wäre doch schon alleine wegen der Zigarre der Partnerin einen Blog wert ;-)

lg vom Volker

Aquaristik-Padawan

01.04.2016, 15:01

@ ehemaliger User

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi Tobias,

Ok muss mich korrigieren. Ich meine dieses dünne Dicht-"Fenster", dass im Video als erstes rausgenommen wurde und lustigerweise nicht wieder eingesetzt worden ist :-D

Wollte es sogar zuerst ankleben, aber da man es ja so leicht entfernen kann/muss, wär das sogar en Fehler gewesen.

@Manfred. Ich hab mir den selben Wassermelder gekauft. Gabs im Hornbach für 12€. Macht ordentlich Krach der kleine Kerl :-)

Ich glaub so ein Blog würde den Rahmen sprengen, müsste zudem von nem erfahrenen Aquaristiker geschrieben werden, der schon vor so einigen Baustellen gestanden hatte.
Hätte auch nicht gedacht, dass mein Anliegen zu einem solch großen Thema brodelt.

Schönes Wochenende alle zusammen :-)

Thoralf Berner

01.04.2016, 15:05

@ Wolfgang N

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Für JBL-Filter gilt das mE nicht. Ich habe den 1501e und schon öfter vergessen die Dichtung reinzupfriemeln, da tritt trotzdem kein Wasser aus. Die Dichtung soll nur verhindern, dass Wasser ohne zu filtern direkt wieder zurück ins Aquarium gesaugt wird.
Zum Befüllen: Man soll den Filtertopf nicht vorbefüllen, sondern leer lassen, die Schläuche anklemmen, Verschlüsse öffnen, paar mal pumpen bis er von alleine volläuft. Wenns nicht mehr gurgelt kann man ihn anschalten. Steht auch so in (meiner) Beschreibung

ehemaliger User

01.04.2016, 15:07

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo Andre,

das ist pure Absicht, dass diese Dichtung nicht mehr eingesetzt wurde. Die neue Verteilerplatte benötigt diese nicht mehr und macht den Filter um einiges sicherer.

Also nochmal mein Tipp bestell Dir diese neue Verteilerplatte für knapp 5€, das ist günstiger als der nächste Streß mit Deiner Perle.

Bis dann

Aquaristik-Padawan

01.04.2016, 16:13

@ Thoralf Berner

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi Thoralf und Tobias

Danke für eure Antworten. Wieder ein wenig klüger.
Bei Gelegenheit googel ich mal Tobias und kauf mir so ein Teil, dann dürfte der Wasserschreck erstmal zu Ende sein.
Thoralf, ich hab auch nur den Filterbefüllt, quasi die Kammern, nicht den Kopf. ;-)
Einfach cool die Hilfe hier, irgendwann revanchier ich mich mal :-)

ehemaliger User

01.04.2016, 17:25

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Bestellnummern stehen unter dem Video. Dann bei Jbl auf die Seite und ab geht die Lutzie

foxi

01.04.2016, 19:50
(editiert von volker1511, 01.04.2016, 19:56)

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Aquaristik-Padawan hat geschrieben:

Thoralf, ich hab auch nur den Filterbefüllt, quasi die Kammern, nicht den
Kopf. ;-)


Hallo,
ja genau und die Kammern ziehmlich voll oder? Bei Eheim habe ich das so verstanden bzw irgendwo gelesen das dann beim draufstülpen des Motor/Pumpengehäuses die Membrane der Entlüftungshilfe unter Umständen nicht richtig schließen kann und dadurch Wasser in den Motorraum und von dort nach draussen drückt - so ähnlich war das bei mir, nur dass ich nicht zu voll gefüllt habe sonders das wohl durch den höheren Druck der Bodenbohrung die Membrane nicht richtig schließ. Das ganze sah dann mit Zewa so aus als wenn das Wasser genau zwischen Pumpengehäuse und Filtergehäuse raus drückt - genau an dieser stellt wo die Dichtung sitzt . Eswar sie aber nicht

Gruss vom Volker

Aquaristik-Padawan

01.04.2016, 22:39

@ foxi

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Nabend Volker

Hm könnte auch sein.
Fakt ist: irgendetwas hab ich vermasselt. Beim nächsten mal einfach besser aufpassen. War wahrscheinlich zu aufgedreht endlich Wasser einzulassen :-D

Grünhexe

02.04.2016, 10:26

@ Aquaristik-Padawan

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hallo Wasserpantscher,
mein 375 LBecken wird auch mit einem Jbl 1500e der älteren Variante befiltert.
Noch ein Tipp dazu, beim Reinigen des Filters die Gummidichtung und!! den Schlitz im Gehäuse peinlichst sauber machen!! falls man nicht die Platte hat - werde ich mir auch mal bestellen !
Bei mir hatte ich mal eine Undichtigkeit weil ein paar Körnchen Sand oder auch winziger Schneckennachwuchs dazwischen saß.
Den Gummiring fette ich ebenfalls nach der Filterreinigung jedesmal ein. Seitdem null Probleme mehr!
Beim Eheim 2026 hatte ich mal Wasseraustritt an der Ansaughilfe, der gesamte Deckel wurde mir beim Händler für 24,-- Euro neu ersetzt.
Der alte Jbl 900 - 2003 - war leider bei mir des öfteren an den Überwurfmuttern an den Schläuchen vor dem Filterkopf undicht.
Grüße Babs

Aquaristik-Padawan

02.04.2016, 10:32

@ Grünhexe

Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?

Hi Babs

danke für den Tipp, schätze aber mal dass ich bei der nächsten Filterreinigung auf jedenfall diese Platte einsetzen werde. Dann ist endlich Ruhe :-D
Liebe Grüße
Andre

12056 Postings in 2613 Threads
Filter übergelaufen, Ursachenforschung?!?
RSS Feed