Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.832 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Filterung über Zeolith

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage 

08.02.2009, 15:26
 

Filterung über Zeolith (Technik)

Hey,

habe mal eine "dumme" Frage und zwar: Was bewirkt eine Filterung über Zeolith eigentlich genau?

Gruß Jan

ehemaliger User

Homepage

08.02.2009, 16:43

@ ehemaliger User

Filterung über Zeolith

>> Hey,
>>
>> habe mal eine "dumme" Frage und zwar: Was bewirkt eine Filterung über
>> Zeolith eigentlich genau?
>>
>> Gruß Jan

Hallo Jan,
es gibt im Internet einen sehr ausführlichen Bericht über die Wirkung von Zeolith. Den werd ich Dir gleich mal raussuchen, den hab ich mir sogar ausgedruckt, find ich im Moment leider nicht.
Jedenfalls hab ich Zeolith selbst in einer Filterkammer. Zeolithe sind natürlichen Ursprungs und es gibt sie in unterschiedlichen Qualitäten, je nach Herkunft. Man braucht allerdings kein teures Zoohändler-Zeolith zu holen, sondern kann getrost die zwar größere, aber viel günstigere Menge aus der Gartenabteilung, bzw. das für Gartenteiche vom Baumarkt kaufen. So hab ich es auch gemacht. Da kosten 5 kg zb. ca. 18,-- €. 500 g Aquarienzeolith u.U. ca. 8,-- €. Ich hab mir den großen 5kg Eimer holt und mache einfach ein Kammer vom Filter alle 3 Monate damit voll. Dann ist die Wirkung etwas erschöpft.
Man braucht es aber nicht wegwerfen, sondern kann es mit 5 g Salz pro 1 Wasser regenerieren. Am besten über Nacht dadrin liegen lassen, dann gut ausspülen und wieder verwenden.
Zeolith hat eine unheimlich hohe Bindekraft von Schadstoffen im Wasser.
Z.B. ist ja der Wasseraufbereiter Easy-Life FFm auch nichts anderes, als hochwertiges Zeolith-Mehl. Man kann es sogar einfach mit einem Säckchen in das Becken hängen oder in den Bodengrund mischen. Durch die hohe Porenoberfläche siedeln sich außerdem viele nützliche Bakterien an.
Zeolithe haben allerdings auch die Eigenschaft, Pflanzennährstoff rauszufiltern, man muss also auf jedenfall im Pflanzenbecken gut nachdüngen.
Wenn man Easy-life verwendet, gibt man den Pflanzendünger (z.b.Profito von EL9
am besten erst einen Tag später, sonst ist der direkt wieder weg.
Hat man Zeolith im Filter, muss man natürlich seinen Nährstoffgehalt für die Pflanzen im Auge behalten und notfalls mit Wurzeldünger nachhelfen.
So, das war erstmal mein Wissen. Der Link kommt gleich nach.
Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage

08.02.2009, 16:51

@ ehemaliger User

Filterung über Zeolith

>> >> Hey,
>> >>
>> >> habe mal eine "dumme" Frage und zwar: Was bewirkt eine Filterung über
>> >> Zeolith eigentlich genau?
>> >>
>> >> Gruß Jan
>>
>> Hallo Jan,
>> es gibt im Internet einen sehr ausführlichen Bericht über die Wirkung
>> von Zeolith. Den werd ich Dir gleich mal raussuchen, den hab ich mir sogar
>> ausgedruckt, find ich im Moment leider nicht.
>> Jedenfalls hab ich Zeolith selbst in einer Filterkammer. Zeolithe sind
>> natürlichen Ursprungs und es gibt sie in unterschiedlichen Qualitäten, je
>> nach Herkunft. Man braucht allerdings kein teures Zoohändler-Zeolith zu
>> holen, sondern kann getrost die zwar größere, aber viel günstigere Menge
>> aus der Gartenabteilung, bzw. das für Gartenteiche vom Baumarkt kaufen. So
>> hab ich es auch gemacht. Da kosten 5 kg zb. ca. 18,-- €. 500 g
>> Aquarienzeolith u.U. ca. 8,-- €. Ich hab mir den großen 5kg Eimer holt
>> und mache einfach ein Kammer vom Filter alle 3 Monate damit voll. Dann ist
>> die Wirkung etwas erschöpft.
>> Man braucht es aber nicht wegwerfen, sondern kann es mit 5 g Salz pro 1
>> Wasser regenerieren. Am besten über Nacht dadrin liegen lassen, dann gut
>> ausspülen und wieder verwenden.
>> Zeolith hat eine unheimlich hohe Bindekraft von Schadstoffen im Wasser.
>> Z.B. ist ja der Wasseraufbereiter Easy-Life FFm auch nichts anderes, als
>> hochwertiges Zeolith-Mehl. Man kann es sogar einfach mit einem Säckchen in
>> das Becken hängen oder in den Bodengrund mischen. Durch die hohe
>> Porenoberfläche siedeln sich außerdem viele nützliche Bakterien an.
>> Zeolithe haben allerdings auch die Eigenschaft, Pflanzennährstoff
>> rauszufiltern, man muss also auf jedenfall im Pflanzenbecken gut
>> nachdüngen.
>> Wenn man Easy-life verwendet, gibt man den Pflanzendünger (z.b.Profito
>> von EL9
>> am besten erst einen Tag später, sonst ist der direkt wieder weg.
>> Hat man Zeolith im Filter, muss man natürlich seinen Nährstoffgehalt
>> für die Pflanzen im Auge behalten und notfalls mit Wurzeldünger
>> nachhelfen.
>> So, das war erstmal mein Wissen. Der Link kommt gleich nach.
>> Gruß Babs

Hier ein interessanter Link : www.aquarichtig.de/shpSR.php?W=&A=696
Sonst google mal selber nach Zeolith-Filterung - dort kommt seitenweise Infos.
Gruß Babs und viel Spaß beim Lesen!:-D :ok: :waving:

ehemaliger User

Homepage 

09.02.2009, 14:06

@ ehemaliger User

Filterung über Zeolith

Danke für die Hilfe..der Link ist echt sehr sehr gut :-)

12051 Postings in 2612 Threads
Filterung über Zeolith
RSS Feed