Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.768 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Fabian Schmette

Homepage 

13.12.2009, 19:50
 

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic (Technik)

Hallo Leute,
es geht um ein 460l Südamerika becken. Der mitgelieferte Innenfilter kriegt die Wasserwerte zwar hin aber das Wasser nicht klar. Also hab ich über viele Außenfilter informiert und stehe jetzt zwischen diesen beiden Modellen. Hat jemand schon Erfahrungen oder Tipps für mich??
Schonmal danke im Voraus!! Weitere Modell empfelungen gehen natürlich auch.
Mfg schmette

Der Engländer

Homepage 

14.12.2009, 06:59

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Hallo Fabian,
ich selbst habe den FX5 und bin von seiner Leistung beeindruckt. Hagen selbst ist auch sehr Kulant was Reklamationen angeht. Der Filter hat lange Standzeit ohne Leistungsverlust.
Nachteil ist das er mehr als die angegebenen 48Watt verbraucht ( bei mir 60Watt)

Gruß
Benny

***ELLIS***

Homepage 

14.12.2009, 11:03

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Hallo Fabian,

ich habe seit sieben Monaten den EHEIM Prof.3 (2078) im Einsatz.
Läuft seitdem ohne Eingriff ins Innere problemlos.
Gute Filterleistungen und besonders gut und praktisch finde ich den schnell erreich- und saubermachbaren Vorfilter!
Ein kleiner Nachteil aus meiner Sicht ist eine doch hörbare Lautstärke.
Aus dem Unterschrenk ist generell ein gewisses "Brummen" zu vernehmen.
Habe mich daran aber gewöhnt.
Fluval oder Eheim - ich denke mal das ist eine "Glaubensfrage" etwa wie "Mercedes oder BMW"... :-)

Gruß
Detlef

ehemaliger User

Homepage 

14.12.2009, 20:43

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

>> Hallo Leute,
>> es geht um ein 460l Südamerika becken. Der mitgelieferte Innenfilter
>> kriegt die Wasserwerte zwar hin aber das Wasser nicht klar. Also hab ich
>> über viele Außenfilter informiert und stehe jetzt zwischen diesen beiden
>> Modellen. Hat jemand schon Erfahrungen oder Tipps für mich??
>> Schonmal danke im Voraus!! Weitere Modell empfelungen gehen natürlich
>> auch.
>> Mfg schmette

Hallo Fabian,
ganz generell würde ich immer Eheim empfehlen, außer beim Schlammabsauger hab ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht und das seit 1964!!! Mein erster Filter war ein Eheim! Der hat knapp 20 Jahre seinen Dienst getan!
Ich würde auch immer 2 Filter bevorzugen, einen als Schnellfilter, den man einfach öfter reinigt, den anderen als Langsamfilter. So kann man immer im Wechsel reinigen, ohne dass eine große Menge an Filterbakterien fehlt. Machen sehr viele hier. Ist nicht verkehrt. Außerdem halte ich den FX5 einfach zu heftig für ein Pflanzenbecken. Ich weiß nicht, ob man den so drosseln kann, dass Du nicht eine Wahnsinsströmung kriegst. Man kann Becken auch überfiltern!!!
Siehe in den Wikis, Beates Beitrag über Filterung - sehr aufschlussreich!!!
Was anderes ist es, wenn man pflanzenlose Becken betreibt, hier gilt, je mehr Volumen !! nicht die Durchflussmenge - der Filter hat, je besser, je länger auch die Standzeit.
Grüße Blumenfee

ehemaliger User

Homepage 

14.12.2009, 20:45

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Hallo Fabian,
also für mich war das nie eine Frage welcher von beiden. Ich selbst nutze den Eheim prof.3 2078e und bin sehr zu frieden. Bei diesem Vergleich zwischen Eheim und Fluval, trennt sich die Spreu vom Weizen in meinen Augen. Preislich sind beide auf einem Nivau, aber technisch klaffen sie sehr auseinander. Wenn ich mir den FX5 anschaue der wirklich eine große Bauform hat, aber nur ein Filtervolumen von 5,9L aufweißt und den Eheim 2078 dagegen stelle dann kommen mir schon Fragezeichen. In meinen Augen hat Fluval es nicht geschafft diesen Filter wirklich effizient zu konstruieren. Mit 5,9L Filtervolumen ein 1500L Becken zu betreiben mag funktionieren mit zartem Fischbesatz aber nach heutigem Wissensstand ist dieser Filter für gerade mal 200L bestenfalls geeignet, wenn man es denn richtig machen will. In meinen Augen geht Fluval mit diesem Filter auf Dummfang, ohne den Besitzern auf die Füße treten zu wollen. Preis/Leistung gewinnt hier absolut der Eheim und dazu kann die "e-Serie" eben noch mit elektronischen Highlights trumpfen. Wenn ich beide Filter mir nach den Fakten anschau dann ist der Fulval stark überteuert. Ich empfehle dir den Eheim nicht nur, ich bitte dich drum diesen Filter einzusetzen(Ich bin kein Eheimvertreter;-)). Den angesprochenen störenden Geräuschpegel kann ich so nicht bestätigen. Minimale Geräusche macht jeder Filter und dann auch abhängig von der Drehzahl mal mehr und mal weniger. Verbaut im Unterschrank kann ich kein störendes Geräusch hören und ich habe ihn auf mittlerer Stufe laufen. Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir viel Spaß bei deiner Wahl.

FiPie

Homepage 

14.12.2009, 23:12

@ ehemaliger User

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

>> Hallo Fabian,
>> also für mich war das nie eine Frage welcher von beiden. Ich selbst nutze
>> den Eheim prof.3 2078e und bin sehr zu frieden. Bei diesem Vergleich
>> zwischen Eheim und Fluval, trennt sich die Spreu vom Weizen in meinen
>> Augen. Preislich sind beide auf einem Nivau, aber technisch klaffen sie
>> sehr auseinander. Wenn ich mir den FX5 anschaue der wirklich eine große
>> Bauform hat, aber nur ein Filtervolumen von 5,9L aufweißt und den Eheim
>> 2078 dagegen stelle dann kommen mir schon Fragezeichen. In meinen Augen hat
>> Fluval es nicht geschafft diesen Filter wirklich effizient zu konstruieren.
>> Mit 5,9L Filtervolumen ein 1500L Becken zu betreiben mag funktionieren mit
>> zartem Fischbesatz aber nach heutigem Wissensstand ist dieser Filter für
>> gerade mal 200L bestenfalls geeignet, wenn man es denn richtig machen will.
>> In meinen Augen geht Fluval mit diesem Filter auf Dummfang, ohne den
>> Besitzern auf die Füße treten zu wollen. Preis/Leistung gewinnt hier
>> absolut der Eheim und dazu kann die "e-Serie" eben noch mit elektronischen
>> Highlights trumpfen. Wenn ich beide Filter mir nach den Fakten anschau dann
>> ist der Fulval stark überteuert. Ich empfehle dir den Eheim nicht nur, ich
>> bitte dich drum diesen Filter einzusetzen(Ich bin kein Eheimvertreter;-)).
>> Den angesprochenen störenden Geräuschpegel kann ich so nicht bestätigen.
>> Minimale Geräusche macht jeder Filter und dann auch abhängig von der
>> Drehzahl mal mehr und mal weniger. Verbaut im Unterschrank kann ich kein
>> störendes Geräusch hören und ich habe ihn auf mittlerer Stufe laufen.
>> Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir viel Spaß bei deiner
>> Wahl.

Hast Du den Fluval FX 5 wirklich schon mal gesehen ? ;-)
Der Filter ist deutlich größer als der Eheim. Auch vom Filtervolumen her.
Es sind drei Filterkörbe je 5,9 l ingesamt hat er ein Filtervolumen von 20 Litern.
Ich denke für eine Kaufentscheidung sollte man schon die richtigen Fakten liefern.
Frage mich auch warum Du hier sowas schreibst, wenn Du den Fluval FX 5 kennst. Das wirkt dann tatsächlich sehr nach Eheimvertreter.

Dr. Manhattan

Homepage 

15.12.2009, 11:46

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Hallo,
ich selber habe den 2078 von Eheim und bin zufrieden mit dem Gerät.Aber ehrlich gesagt sind die elektronischen Einstellmöglichkeiten nur Spielerei. Für ein Meerwasserbecken mit verschiedenen Stömungsverhältnissen mögen die ja sinnvoll sein aber normalerweise benutzt man da noch ganz andere Filter.
Bin allgemein von Fluval nicht so begeistert weil mir die Geräte sehr billig vorkommen, der FX5 soll da aber die Ausnahme sein.
Hast du dir schonmal die Filter von Aquael angeguckt? Haben ein sehr großes Filtervolumen und kosten auch nicht soviel. Würde den Unimax 700 empfehlen:
-38 Watt

-max. Förderleistung 1700l/h

-max. Pumpleistung 2250l/h

-geeignet für Aquariengöße -700l

-5 Filterkörbe mit je 3l Volumen

***ELLIS***

Homepage 

15.12.2009, 14:43

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Nochmal was von mir:

Also wenn THOR und AFRICAN GURU den Fluval FX5 einsetzen, kann der nich sooo verkehrt sein... ;-)
Wie gesagt, ich bin mit meinem EHEIM Prof.3 2080 sehr zufrieden.
Ist vielleicht auch eine Preisfrage, welchen Filter man zu welchem Preis bekommen kann... :-)

Tom

Homepage

15.12.2009, 15:13

@ ***ELLIS***

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Hallo,

ich hatte den Fluval ein paar Jahre im Einsatz und war zu 100% zufrieden. Kein Ausfall, leichte Bedienung, lange Standzeiten bei einem Becken mit hohem Malawibesatz auf 700 Liter. Das Filtervolumen ist wirklich groß und das Konzept, einen HMF in den Außenfilter zu packen kann eigentlich auch nicht verkehrt sein.

Mit einem Eheim macht man in der Regel aber auch nichts verkehrt. Ist wie beim Autokauf: Ob BMW oder Mercedes ist eher eine philosophische Frage...

Grüße, Tom.

ehemaliger User

Homepage 

15.12.2009, 17:45
(editiert von mertin1, 15.12.2009, 17:52)

@ FiPie

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

>> Hast Du den Fluval FX 5 wirklich schon mal gesehen ? ;-)
>> Der Filter ist deutlich größer als der Eheim. Auch vom Filtervolumen
>> her.
>> Es sind drei Filterkörbe je 5,9 l ingesamt hat er ein Filtervolumen von
>> 20 Litern.
>> Ich denke für eine Kaufentscheidung sollte man schon die richtigen Fakten
>> liefern.
>> Frage mich auch warum Du hier sowas schreibst, wenn Du den Fluval FX 5
>> kennst. Das wirkt dann tatsächlich sehr nach Eheimvertreter.

Hallo FiPie,
also erstmal muß ich mich entschuldigen das habe ich falsch recherchiert. Angeschaut habe ich mir den Filter aber schon in meinem Fachgeschäft des Vertrauens, auch von innen das ist aber schon etwa 12 Monate her. Allerdings gehe ich auch davon aus das Fabian selbst die Fakten recherchiert und meinen Fehler ,wie auch du es getan hast, bemerkt hat.
Wie ist eigentlich deine Meinung zu dieser Frage? :-D
Schönen Abend noch Aquarium-Fan ><(((°>

FiPie

Homepage 

15.12.2009, 18:44

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

>> Hallo Leute,
>> es geht um ein 460l Südamerika becken. Der mitgelieferte Innenfilter
>> kriegt die Wasserwerte zwar hin aber das Wasser nicht klar. Also hab ich
>> über viele Außenfilter informiert und stehe jetzt zwischen diesen beiden
>> Modellen. Hat jemand schon Erfahrungen oder Tipps für mich??
>> Schonmal danke im Voraus!! Weitere Modell empfelungen gehen natürlich
>> auch.
>> Mfg schmette

Hallo Fabian,

ich denke mal der Fluval FX 5 ist schon etwas heftig für ein 460l Becken.
Der Eheim 2078 würde da locker reichen. Auch ein guter und auch günstiger Filter ist der JBL CP 500 mit 8,8 Liter Filtervolumen und 12L Behältervolumen.
Und auch sehr leise. Bereits bestückt für 130,00 EUR auch sehr günstig.

Schöne Grüße
FiPie

Malawi-Guru.de

Homepage 

15.12.2009, 23:36

@ Fabian Schmette

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

Hi !

Habe auch den FX5 und würde in der größe nie mehr was anderes nehmen,die Kollegen kann ich nur bestätigen im possitivem Sinne,ausserdem was ich noch Klasse finde ,man muss in nicht öffnen und 20 Liter ausschütten,einfach Riegel unten auf und weg ist das alte Wasser.

Ich persönlich finde ein wirklich gut durchdachter Aussenfilter der FX !!!
Meiner verbraucht übrigens 40 Watt,aber jeder Filter hat sein eigenleben,der eine braucht mehr der andere weniger,ist aber sicherlich sein Geld 1000 fach wert!

LG

Flo

Malawi-Guru.de

Homepage 

15.12.2009, 23:40

@ FiPie

Fluval FX5 oder Eheim professionel 3 electronic

>> >> Hallo Leute,
>> >> es geht um ein 460l Südamerika becken. Der mitgelieferte Innenfilter
>> >> kriegt die Wasserwerte zwar hin aber das Wasser nicht klar. Also hab
>> ich
>> >> über viele Außenfilter informiert und stehe jetzt zwischen diesen
>> beiden
>> >> Modellen. Hat jemand schon Erfahrungen oder Tipps für mich??
>> >> Schonmal danke im Voraus!! Weitere Modell empfelungen gehen natürlich
>> >> auch.
>> >> Mfg schmette
>>
>> Hallo Fabian,
>>
>> ich denke mal der Fluval FX 5 ist schon etwas heftig für ein 460l
>> Becken.
>> Der Eheim 2078 würde da locker reichen. Auch ein guter und auch
>> günstiger Filter ist der JBL CP 500 mit 8,8 Liter Filtervolumen und 12L
>> Behältervolumen.
>> Und auch sehr leise. Bereits bestückt für 130,00 EUR auch sehr
>> günstig.
>>

@Fipie
Also lieber nen größeren Filter mit wirklich super Leistung als einen der ausreicht,ausserdem kann man den FX sehr gut drosseln,und sollte der Kollege mal ein größeres Becken wollen sollte dieser bis zu seinen angegebenen Grezen dann locker reichen,ob ich nun 130,-€ oder über ein Auktionshaus 199,-€ ausgebe sollte die Sau auch net fett machen,dann lieber paar Euros mehr und gleich Mercedes fahren;-)

Nix für ungut*g*
LG

Flo
>> Schöne Grüße
>> FiPie

RSS Feed