Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Herbert Lustig

Homepage

28.10.2009, 10:20
(editiert von lustig, 28.10.2009, 12:40)
 

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen (Pflanzen)

Schönen Guten Tag auch!

Ich hätte da mal eine Frage:

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen (Baralgen)?

Ich habe seit einiger Zeit ein paar Algen und nen "Fachhändler" hat mir gestern gesagt, ich solle doch einfach nen paar "Nutzfische" in Form von Otocinclus einsetzen und die würden dann die Algen fressen? Stimmt das?

Ich bin da etwas vorsichtig mit dem Kauf von Fischen und wollte mir lieber erstmal andere Meinungen einholen. Von meinen Wasserwerten her, wäre es kein Problem (laut Zierfischverzeichnis). Aber ich will eigentlich keine "Nutzfische" kaufen. Ausserdem habe ich gelesen, dass viele Otocinclus kurz nach dem einsetzen sterben und das man sehr vorsichtig sein soll. Wie sind da eure Erfahrungen?

Über einige Erfahrungsberichte mit Algen und Otocinclus wäre ich sehr dankbar!

Und da wir schon gerade über Algen sprechen, mir wurden auch Siamesische Rüsselbarben empfohlen. Aber die werden ja ziemlich groß (Ich habe ein 120 Liter Becken)? Und dann sollen die im Alter sehr ruppig werden?!

Besten Dank für eure Antworten

balzman

Homepage 

28.10.2009, 15:41

@ Herbert Lustig

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Hallo Herbert
Lass die Finger von den Rüsselbarben,erstens ist dein Becken zu Klein,und zweitens sind die Rüsselbarben nur als Jungfische gute Algenfresser,später wenn sie größer sind Fressen sie keine Algen mehr,und Jagen alle Beckenbewohner wie Wild durchs Becken.Auch Otocinclus affinis fressen zwar Algen,wie auch alle anderen Algenfressenden Fische,aber sie können niemals gegen eine Algenplage eingesetzt werden.In meinen 325l Becken habe ich immer Fadenalgen,die ich mit einer Bürste aufrolle,und in mein 60er Becken gebe wo meine Garnelen schon gierig darauf warten.Kann die Garnelen nicht ins 325l Becken setzen,weil sich dann die Skalare die Bäuche voll schlagen würden.
Gruß balzman

Herbert Lustig

Homepage

28.10.2009, 16:11
(editiert von lustig, 28.10.2009, 16:58)

@ balzman

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Hallo Balzman!

Gut, dass ich da nochmals nachgefragt habe! Ich hatte über die Siamesischen Rüsselbarben das gleiche gelesen, wie du sagst. Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger, was die Aquaristik angeht! Also ne richtige Algen Plage habe ich nicht. Nur sind diese Büschel auf den Blättern und diese langen Fäden ziemlich hässlich! Ich will ja auch kein klinisch reines Becken haben, aber das ist halt nicht mehr so schön.

Otos fressen also Algen (auch die Fadenalgen?). Aber die sind ja so winzig, dass ich nicht genau weiß, wie viele ich denn dann einsetzen sollte?

Aber das mit den Garnelen hört sich auch ziemlich interessant an. Was hast du denn für Garnelen?

Vertragen die sich mit Schwertträgern und Zebrabärblingen?

Gruß

Malawi

Homepage 

28.10.2009, 18:14

@ Herbert Lustig

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Du kannst Amanogarnelen reinsetzen.
Die verstehen sich mit deinen Fischen und fressen alle Fadenalgen.

Dominik

Homepage 

28.10.2009, 18:15

@ Herbert Lustig

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Hallo,

>> Otos fressen also Algen (auch die Fadenalgen?). Aber die sind ja so
>> winzig, dass ich nicht genau weiß, wie viele ich denn dann einsetzen
>> sollte?
>>
>> Aber das mit den Garnelen hört sich auch ziemlich interessant an. Was
>> hast du denn für Garnelen?
>>
>> Vertragen die sich mit Schwertträgern und Zebrabärblingen?

Ich würde dir von den Otos abraten, die sind sehr empfindlich und keine Anfängerfische. Und grundsätzlich sollte man keinen Fisch! einsetzen um irgendein Problem zu beheben, jeder Fisch hat seine Ansprüche und denen muss man auch gerecht werden.
Wenn du dein Becken frei schalten würdest, könnte man sich eher ein Bild davon machen ob Otocinclen noch dazu passen würden - aber wie schon gesagt ich rate dir von ihnen ab.

Die Faden- und Bartalgen wachsen bevorzugt an strömungreichen, hellen Stellen; wenn das bei dir so ist könntest du die Strömung reduzieren, villeicht reicht das schon. Außerdem könntest du (mehr) schnellwachsende Pflanzen einsetzen um den Algen ihrer Nährstoffe zu entziehen, zusätzlich solltest du noch so viele Algen wie möglich absammeln - auf diese Weiße kann man normalem Algenwuchs auch entgegen wirken.
Aber da ich dein Becken nicht kenne kann ich nur raten, also stells doch mal online ;-) .

Als anfängertaugliche und gute Algenfresser könnte ich dir Amanogarnelen empfehlen, die hab ich selber und machen eine gute Arbeit, aber auch hier gilt, erst mal gründlich über die Haltungsbedingungen informieren.

Gruß,
Dominik :waving:

ehemaliger User

Homepage

28.10.2009, 22:56

@ Herbert Lustig

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

>> Schönen Guten Tag auch!
>>
>> Ich hätte da mal eine Frage:
>>
>> Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen (Baralgen)?
>>
>> Ich habe seit einiger Zeit ein paar Algen und nen "Fachhändler" hat mir
>> gestern gesagt, ich solle doch einfach nen paar "Nutzfische" in Form von
>> Otocinclus einsetzen und die würden dann die Algen fressen? Stimmt das?
>>
>> Ich bin da etwas vorsichtig mit dem Kauf von Fischen und wollte mir lieber
>> erstmal andere Meinungen einholen. Von meinen Wasserwerten her, wäre es
>> kein Problem (laut Zierfischverzeichnis). Aber ich will eigentlich keine
>> "Nutzfische" kaufen. Ausserdem habe ich gelesen, dass viele Otocinclus kurz
>> nach dem einsetzen sterben und das man sehr vorsichtig sein soll. Wie sind
>> da eure Erfahrungen?
>>
>> Über einige Erfahrungsberichte mit Algen und Otocinclus wäre ich sehr
>> dankbar!
>>
>> Und da wir schon gerade über Algen sprechen, mir wurden auch Siamesische
>> Rüsselbarben empfohlen. Aber die werden ja ziemlich groß (Ich habe ein
>> 120 Liter Becken)? Und dann sollen die im Alter sehr ruppig werden?!
>>
>> Besten Dank für eure Antworten

Hallo mein Lieber,
nach meinen Erfahrungen fressen weder Ottos noch Rüsselbarben Fadenalgen und Büschelalgen - höchstens grüne Punktalgen. Faden- und Püschelalgen haben meist die Ursache in zuviel Nährstoffe oder auch zuviel Licht - oder beiden zusammen. Habe auch in meinem 75 l mit beiden zu kämpfen. Langsam gehen sie zurück. Immer wieder entfernen und Wasserwechsel - das ist effektiver.
Grüße Blumenfee

Herbert Lustig

Homepage

29.10.2009, 10:04

@ ehemaliger User

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Nun gut, ich werde dann mal ein paar Fotos machen und mein Becken reinstellen. Das kann aber bis zum Wochenende dauern.

Mir ist schon klar, dass man nicht einfach irgendwelche Fische einsetzen soll, um ein Problem zu beheben! Deswegen Frage ich ja auch. Mein Becken läuft jetzt seid einem halben Jahr und es sollte sich schon eine gewisse Biologie entwickelt haben!

Nur muss ich jetzt mal sagen (ich hoffe ich verärgere hier niemanden!), dass diese Phrasen von wegen:
-Dein Licht ist schlecht, kauf dir mal nen neues -> Das hab ich schon!!
-Mach mehr Wasserwechsel -> jede Woche Samstags 30 L!
-Kauf dir schnellwachsende Pflanzen -> Meine Pflanzen wachsen ja!
-Du hast ne zu schnelle Strömung -> Strömung ist reduziert!

nicht mehr hören kann!
Diese ganzen Sachen haben mir alle Händler erzählt und hätten mir am liebsten für hunderte von Euros Röhren und Pflanzen und Filter und ... verkauft!

Diese Sachen habe ich jetzt von vielen Leuten gehört. Und ich habe auch schon ne Menge gemacht. Aber nun ist es halt so, dass ich gehört habe, dass Fische oder Garnelen die Algen zum "Fressen" gern haben. Also warum nicht was schönes mit was nützlichem verbinden?

Das die Ottos empflindlich sein soll hab ich ja auch gehört, aber nach über einem halbem Jahr, sollte das Aquarium nun eingefahren sein!

Vermehren sich die Amanogarnelen auch im Aquarium?
Wenn nicht, was gibt es sonst noch für Garnelen, die Algen fressen und sich gut vermehren lassen?


Gruß

Malawi

Homepage 

29.10.2009, 16:08

@ Herbert Lustig

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Hallo
die Amanogarnelen brauchen Brackwasser um sich zu vermehren.
Das klappt also in normalen Aquarien nicht.
Du kannst sonst Red Fire reinsetzen. Da werden die jungen aber von den Fischen zum großen Teil gefressen und auch die erwachsenen zeigen sich kaum aus Angst vor den Fischen.
Meiner meinung nach sind am besten Amanogarnelen geeignet.

ehemaliger User

Homepage

29.10.2009, 19:42

@ Herbert Lustig

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

>> Nun gut, ich werde dann mal ein paar Fotos machen und mein Becken
>> reinstellen. Das kann aber bis zum Wochenende dauern.
>>
>> Mir ist schon klar, dass man nicht einfach irgendwelche Fische einsetzen
>> soll, um ein Problem zu beheben! Deswegen Frage ich ja auch. Mein Becken
>> läuft jetzt seid einem halben Jahr und es sollte sich schon eine gewisse
>> Biologie entwickelt haben!
>>
>> Nur muss ich jetzt mal sagen (ich hoffe ich verärgere hier niemanden!),
>> dass diese Phrasen von wegen:
>> -Dein Licht ist schlecht, kauf dir mal nen neues -> Das hab ich schon!!
>> -Mach mehr Wasserwechsel -> jede Woche Samstags 30 L!
>> -Kauf dir schnellwachsende Pflanzen -> Meine Pflanzen wachsen ja!
>> -Du hast ne zu schnelle Strömung -> Strömung ist reduziert!
>>
>> nicht mehr hören kann!
>> Diese ganzen Sachen haben mir alle Händler erzählt und hätten mir am
>> liebsten für hunderte von Euros Röhren und Pflanzen und Filter und ...
>> verkauft!
>>
>> Diese Sachen habe ich jetzt von vielen Leuten gehört. Und ich habe auch
>> schon ne Menge gemacht. Aber nun ist es halt so, dass ich gehört habe,
>> dass Fische oder Garnelen die Algen zum "Fressen" gern haben. Also warum
>> nicht was schönes mit was nützlichem verbinden?
>>
>> Das die Ottos empflindlich sein soll hab ich ja auch gehört, aber nach
>> über einem halbem Jahr, sollte das Aquarium nun eingefahren sein!
>>
>> Vermehren sich die Amanogarnelen auch im Aquarium?
>> Wenn nicht, was gibt es sonst noch für Garnelen, die Algen fressen und
>> sich gut vermehren lassen?
>>
>>
>> Gruß

Hallo Herbert,
massive Algenprobleme kann man auch mit Amano-Garnelen nicht lösen, ebenso nicht mit Ottocinclus oder der siamesischen Rüsselbarbe!
Da hilft wirklich nur Ursachenforschung. Wie schon gesagt, ich hatte das Problem bisher seit Juli 2009 in meinem 75 l Becken, aufgrund von 63 Watt Licht auf 75 l Wasser. Jetzt bin ich die Algen endlich los, die Pflanzen wachsen gut, alles eingespielt - hab wirklich nur immer die Algen rausgefischt, manchmal täglich und die üblichen Wasserwechseln wöchentlich von 30 % gemacht. Die Geduld hat sich wohl gelohnt - toi - toi - toi. Will hoffen, dass es so bleibt.
Es lag nicht am Nitrat und nicht am Phosphat, im Gegenteil beide liegen bei 0!!!! Lediglich das Frischwasser hat bei mir 18 mg Nitrat. Jetzt läufts rund.
Du siehst, viele Faktoren können eine Rolle spielen - Filter, Wasserwechselintervalle, Fischbesatz, Bodengrund, Düngung, Co2 ja oder nein, Filterreinigungsintervalle, eingefahren oder nicht, Beleuchtung ! ganz wichtiger Faktor, wenn die zu stark ist, hat man meistens am Anfang zumindest Fadenalgenprobleme. Ich hab jetzt einfach die Beleuchtungszeit reduziert.
Grüße Blumenfee
Grüße Blumenfee

Dominik

Homepage 

30.10.2009, 15:41

@ Malawi

Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen

Hallo,

>> Du kannst sonst Red Fire reinsetzen. Da werden die jungen aber von den
>> Fischen zum großen Teil gefressen und auch die erwachsenen zeigen sich
>> kaum aus Angst vor den Fischen.

Das kann ich so nicht bestätigen.
Red Fire Garnelen sind sicher schöne und interesante Tiere, auch sehr empfehlenswert, aber nicht als Algenfresser und darum gehts hier ja.
Ich hab selber Red Fire in meinem 54 Liter Becken, da sind auch ein klein wenig Fadenalgen drinn und die Garnelen machen keine Anstallten sie zu fressen, die werden nur genauso abgeweidet wie jede andere Pflanze auch...

Gruß,
Dominik :waving:

12056 Postings in 2613 Threads
Fressen Otocinclus Faden- und Büschelalgen
RSS Feed