Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.456 Aquarien mit 145.772 Bildern und 1.597 Videos von 17.592 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Garnelen fischbeisatz

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Felix König

Homepage 

29.01.2011, 20:17
 

Garnelen fischbeisatz (Besatz)

Hallu liebe EB´ler

und zwar habe ich vor mit einem bekannten garnelen zu züchten, ich habe mir dieses we nen 240l becken gekauft gebraucht und mein 112l soll zur garnelenfarm werden

nun ist die frage da ich in einem 112l auf dauer nur garnelen "langweilig" finde suche ich einen/mehrere fische die zu den garnelen passen und deren nachwuchs logischer weise nicht auffressen da wir den an unseren aquaristik laden verkaufen

also wir züchten dann nicht aus produktionslust und wissen nachher nicht wohin damit sondern haben schon nen abnehmer gleiches gilt für apfelschnecken.

bin mal gespannt was ihr so empfelhen wollt

aso wasser wird osmosewasser sein was wir vom händler kostenfrei bekommen da er eine osmoseanlage hat.

mfg euer schneckle

Benjamin Hamann

Homepage

29.01.2011, 20:37

@ Felix König

Garnelen fischbeisatz

also grundsätzlich musst du davon ausgehen, das fast jede Fischart Garnelen frisst -> zumindestens die Jungtiere! ...wenn ihr das also ernsthaft betreiben wollt, dann lasst die Beifische!

Es gibt aber auch Möglichkeiten -> so halte ich z.B. White pearl Garnelen mit Flossensaugern der Gattung Beaufortia zusammen!

Hier muss aber bedacht werden, das diese Fische sehr spezielle Ansprüche an Deko, Wasserwerte und Technik (Strömungspumpe) haben! (wenn du da infos willst, einfach melden!)

Jedoch garantiere ich auch hier nicht dafür, das z.B. Garnelenarten die sich nicht sehr stark vermehren (z.B. Red Bees)eine große Population aufbauen können! -> bei den White pearl würde es nicht auffallen, da die sich sehr stark vermehren und gelegentlich gefressene Jungtier wohl nicht auffallen würden!

Es kommt eben darauf an, wie gut dein/euer Becken strukturiert ist, wieviele erwachsene Garnelen im Becken sind, wieviele Fische im Becken sind und wie gut sich die Garnelen im allgemeinen vermehren (abhängig von den Wasserwerten, Futter, und Art!)

Grundsätzlich sollten kleine Schwarmfischarten aus der Salmlerfamilie gehen (hier die Temperatur im Auge behalten!), Ebenso könnte ich mir Endler Guppys vorstellen (hier sollte man ein MIttel in der Temperatur finden!)

Auch gilt: Viele passende Fischarten bevorzugen höhere Temperaturen als Garnelen, versucht man die Vergesellschaftung trotzdem, so muss man damit rechnen, dass die Garnelen sich nicht mehr oder weniger vermehren, desweiteren muss gerade bei höheren Temperaturen eine gute Sauerstoffversorgung gesichert werden!

Insgesamt würde ich euch abraten von der Vergesellschaftung! ;-) -> kein Profizüchter hat Fische in den Zuchtbecken mit Garnelen!

2 Fragen hätte ich noch: Welche Arten sollen denn vermehrt werden?
Und seid ihr sicher, das der Zoohändler euch immer kostenlos Omosewasser geben wird? -> er hat ja auch erhebliche Kosten dadurch -> schließlich verbraucht er für einen Liter Reinwasser mehr Leitungswasser (dies wird ja meist in den Abfluss gehen), desweiteren muss er die Membranen bei erhöhtem Verbrauch öfter wechseln -> die sind auch nicht gerade billig? ;-)
So einen Zoohändler hätte ich auch gerne! :-))))

Soweit erstmal

lg benni

Felix König

Homepage 

29.01.2011, 21:08

@ Benjamin Hamann

Garnelen fischbeisatz

>> Und seid ihr sicher, das der Zoohändler euch immer kostenlos Omosewasser
>> geben wird? -> er hat ja auch erhebliche Kosten dadurch -> schließlich
>> verbraucht er für einen Liter Reinwasser mehr Leitungswasser (dies wird ja
>> meist in den Abfluss gehen), desweiteren muss er die Membranen bei
>> erhöhtem Verbrauch öfter wechseln -> die sind auch nicht gerade billig?


ja bin ich mir da es mein schwager ist und sie grundwasser nutzen (das getestet wird)

und zu den garnelen wissenw irnoch nicht genau da wir arten nehmen wollen die sich nicht untereinander verpaaren sind uns noch nicht schlüssig

Benjamin Hamann

Homepage

29.01.2011, 22:11

@ Felix König

Garnelen fischbeisatz

>> >> Und seid ihr sicher, das der Zoohändler euch immer kostenlos
>> Omosewasser
>> >> geben wird? -> er hat ja auch erhebliche Kosten dadurch ->
>> schließlich
>> >> verbraucht er für einen Liter Reinwasser mehr Leitungswasser (dies
>> wird ja
>> >> meist in den Abfluss gehen), desweiteren muss er die Membranen bei
>> >> erhöhtem Verbrauch öfter wechseln -> die sind auch nicht gerade
>> billig?
>>
>>
>> ja bin ich mir da es mein schwager ist und sie grundwasser nutzen (das
>> getestet wird)
>>
>> und zu den garnelen wissenw irnoch nicht genau da wir arten nehmen wollen
>> die sich nicht untereinander verpaaren sind uns noch nicht schlüssig

Ah..okay...na dass bietet sich doch an, wenn man einen Brunnen zur Verfügung hat! ;-)

Nunja...was die Arten angeht, wäre vielleicht die Gruppe der Bienengarnelen (Red Bee /Black Bee/ Snow White) ganz sinnvoll, wenn man vom rein ökonomischen Standpunkt ausgeht...aber für mich sind auch die schönsten!

bei den Red fire, Sakura, Cherry, Yellow Fire usw. Sorten wird es auf jeden Fall zu kreuzungen kommen, die dann nciht mehr schön aussehen ...von daher wäre hier wohl nur eine Art möglich!

Bees und Fire Garnelen in einem Becken ist ansich auch nicht das wahre -> denke die fire werden sich durchsetzen, da sie sich einfach stärker vermehren.

Also am besten ein artenreines Becken mit Bienengarnelen...das macht aus meiner Sicht am meisten sinn! -> und dann immer schön selektieren um den Rot-,weißanteil und die Farbintensität zu verbessern! ;-)

lg benni

12053 Postings in 2612 Threads
Garnelen fischbeisatz
RSS Feed