Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Gewicht

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Natalie

18.06.2012, 16:54
 

Gewicht (Einrichtung)

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine ganz allgemeine Frage. Ich besitze momentan ein ca. 110 Liter Becken, ich würde mich aber gerne demnächst vergrößern. Auf ca. 350-450 Liter.

Und jetzt kommen wir zu meiner Frage, wie viel wiegt so ein Aquarium. Habt ihr dazu ca. Richtwerte. Wenn ich in einer Mietwohnung wohne, muss ich dann mit dem Vermieter wegen Statik etc. sprechen?
Ich bin ganz schlecht im schätzen, aber wenn ich pro Liter Wasser ein Kilo+ Aquarium, Kies, Steine, Schrank etc. zusammen rechne, komme ich auf eine recht große Summe.

Und meine zweite Frage an euch, habt ihr eine spezielle Versicherung für eure großen Aquarien abgeschlossen, falls doch mal etwas passieren sollte.

Ich danke euch schonmal im Voraus für eure Antworten.

Lieben Gruß,

Nati

Koehler

18.06.2012, 21:45

@ Natalie

Gewicht

Hi Natalie,
also hier haste mal einen genauen Rechner für Volumen und Gewicht.
Rechner

Wegen der Statik würde ich mir glaube ich keine Sorgen machen wenn du nicht in einem Altbau wohnst bzw, eine Holzdecke hast aber da bin ich nicht der Spezi und denke generell ist eine Absprache mit dem Vermieter bestimmt von Vorteil.
Auch mit der Versicherung würde ich mit deinem Vermieter sprechen. Ich kann nur von mir ausgehen und da ich Eigenheim habe sind die Aquarien automatisch in meiner Hausratsversichrung mit drin.

Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.
LG Sebastian

bl@cky is b@ck

30.06.2012, 20:56

@ Natalie

Gewicht

ja genau die frage ist nicht das gewicht,sondern wo du wohnst.in der regel ist ein 450l becken kein problem,aber bei altbau weiß man echt nicht was darunter sein kann.also versicherungen gibt es ohne ende glasbruch,hausrat....als mieter ist es wichtig ein halfplicht zu haben.ansonsten sind in meinen augen die versicherung unnötig.
mfg mario

Rainbowfan

12.07.2012, 08:27

@ Natalie

Gewicht

Hallöle!

Auch wenn das ganze schon ein paar Tage zurück liegt, möchte ich von meiner Erfahrung in Bezug auf ein "Großes" Aquarium berichten.

Vor ca. 2 Jahren wollte ich auch einen größeren Tank und immer wieder kam der Gedanke "Statik". Immerhin wohne ich im 3 OG in einem Bau von 1963.

Ich hab einfach mal den Hausverwalter angerufen und mir die Baupläne kopieren lassen, mit seiner Frage: "Wofür brauchen sie das?"

Als das Stichwort "Aquarium" fiel, war klar das er einen Prüfbericht vom Statiker haben will. Ich denke da ist jeder Wohnungsbesitzer gleich, welcher seine Wohnung zur Miete anbietet. Einfach die Sicherheit, damit sie gut schlafen können. Naja, ich bekam einen Wisch vom Statiker und konnte mich ans aufstellen des Beckens machen.

Ich habe 14cm Stahl-Betondecke und mir wurden vom Statiker 850kg an einer Tragenden, festgelegten Wand "genehmigt".
Dann gins ans rechnen. Ein 375L Aqua ist nicht 375L schwer. Bei einer Füllmenge von ca 90%, haben wir ein Nettovolumen an WASSER von 337Litern. Dazu kommt der Bodengrund. Auf Grund der höheren Dichte als Wasser, kann man bei einer Bofengrundhöhe von 6-7 cm ca. 80kg rechnen. Dazu kommt das Glas des Beckens. Müssten auch um die 90kg sein. Bei einem Malawibecken mit Steinaufbauten kommen nochmals ein paar Kilo dazu. Nicht zu verachten ist auch der Unterbau/schrank, welcher bei mir aus Massivholz gefertigt ist und auch ein beachtliches Gewicht hat.

Alles in einem kann man sagen, das man bei einem 375Liter BEcken ein Gesamtgewicht von ca. 600-650KG erreicht, JE NACH EINRICHTUNG. Daher empfehle ich den Besuch in einem Statikerbüro, allein schon um beruhigt schlafen zu können :)

Was die Versicherungen betrifft, stimmt das mit der Haftpflichtversicherung soweit, doch denke ich das eine Hausratversicherung angemessen ist. Läuft das Aquarium aus und überflutet Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche, hat man schnell eine Schadenssumme , welche einige Tausend Euro erreichen kann.
Die Option eine Glasbruchversicherung in die Hausratversicherung einzubinden, hat man natürlich auch, diese deckt allerdings nur das zerbrochene Aquarium und ersetzt das Glas.
Eine Hausrat ist in jedem Fall sinnvoll, weil nicht nur Möbel, sondern auch Holzfussböden schaden nehmen und jeder der schoneinmal die Anschaffung eines Echtholzparkett getätigt hat, weiss was das für Kosten sind.

In diesem Sinne

ehemaliger User

18.07.2012, 10:57

@ Rainbowfan

Gewicht

Hallo Zusammen,

ein statisches Gutachten ist in jedem Falle sinnvoll und auch nicht sooo teuer gegenüber Folgekosten bei Schäden.Auch versicherungstechnisch sehr wertvoll,um schon mal grobe Fahrlässigkeit ausschließen zu können,denn man sollte bedenken das Versicherungen nicht vom Geldausgeben leben und bei höheren Summen schon mal in die Trickkiste greifen.
Eine private Haftpflicht und eine Hausratversicherung sollte wohl heutzutage selbstverständlich sein mit oder ohne Aquarium.
Die Versicherung sollte in jedem Fall davon in Kenntnis gesetzt werden,dass ein Aquarium mit entsprechender Literzahl gestellt wird.Es sollte ausdrücklich vermerkt sein,dass Schäden durch auslaufendes Aquariumwasser reguliert werden,manche Versicherungen versichern nur Schäden aus der Leitung!!!Bei manchen ist ein Becken schon mit drinn,würd ich aber immer mit erscheinen lassen auf dem Versicherungsschein.Glasbruch halte ich für nicht notwendig,da nur die Scheibe ersetzt würde die brach und nichts anderes,was da wohl der kleinste Schaden wäre.Inhalt ist bei den meisten Versicherungen nicht abgedeckt,sollte bei wertvollem Fischbestand gesondert erfragt werden.
Ein 4-Kant Stahlgestell bei Grossbecken hilft Gewicht zu sparen im Gegensatz zu schweren Holzschränken oder auch Y-Tong Bauten.Meines wiegt nur 30kg.Steinaufbauten aus Plastik von diversen Herstellern ersparen ebenso enorm Gewicht,bei mir kann man da von locker 150kg ausgehen.Da sind schnell bei gleicher Grösse und Einrichtung 200kg gespart,bei Holzfußboden im Altbau durchaus wertvolle kg.
Das der Vermieter sich Sorgen macht ist normal,darf es aber so viel wie ich weis nicht verbieten,sofern keine baulichen Veränderungen stattfinden,was ja nicht der Fall ist,wenn ein Statiker keine Bedenken äußert.
Würde ich immer machen so ein Gutachten,um sicher zu schlafen und vor allem dem
Vorwurf der groben Fahrlässigkeit entgegen zu wirken.Ein Statiker kann auch Tipps erarbeiten,wie ein Projekt doch noch verwirklicht werden kann,was auf den ersten Blick für aussichtslos gehalten wird.Dafür sind die da!
Grüsse Ronny

Rainbowfan

18.07.2012, 19:10

@ ehemaliger User

Gewicht

>> Hallo Zusammen,
>>
>> ein statisches Gutachten ist in jedem Falle sinnvoll und auch nicht sooo
>> teuer gegenüber Folgekosten bei Schäden.Auch versicherungstechnisch sehr
>> wertvoll,um schon mal grobe Fahrlässigkeit ausschließen zu können,denn
>> man sollte bedenken das Versicherungen nicht vom Geldausgeben leben und bei
>> höheren Summen schon mal in die Trickkiste greifen.
>> Eine private Haftpflicht und eine Hausratversicherung sollte wohl
>> heutzutage selbstverständlich sein mit oder ohne Aquarium.
>> Die Versicherung sollte in jedem Fall davon in Kenntnis gesetzt werden,dass
>> ein Aquarium mit entsprechender Literzahl gestellt wird.Es sollte
>> ausdrücklich vermerkt sein,dass Schäden durch auslaufendes Aquariumwasser
>> reguliert werden,manche Versicherungen versichern nur Schäden aus der
>> Leitung!!!Bei manchen ist ein Becken schon mit drinn,würd ich aber immer
>> mit erscheinen lassen auf dem Versicherungsschein.Glasbruch halte ich für
>> nicht notwendig,da nur die Scheibe ersetzt würde die brach und nichts
>> anderes,was da wohl der kleinste Schaden wäre.Inhalt ist bei den meisten
>> Versicherungen nicht abgedeckt,sollte bei wertvollem Fischbestand gesondert
>> erfragt werden.
>> Ein 4-Kant Stahlgestell bei Grossbecken hilft Gewicht zu sparen im
>> Gegensatz zu schweren Holzschränken oder auch Y-Tong Bauten.Meines wiegt
>> nur 30kg.Steinaufbauten aus Plastik von diversen Herstellern ersparen
>> ebenso enorm Gewicht,bei mir kann man da von locker 150kg ausgehen.Da sind
>> schnell bei gleicher Grösse und Einrichtung 200kg gespart,bei
>> Holzfußboden im Altbau durchaus wertvolle kg.
>> Das der Vermieter sich Sorgen macht ist normal,darf es aber so viel wie ich
>> weis nicht verbieten,sofern keine baulichen Veränderungen stattfinden,was
>> ja nicht der Fall ist,wenn ein Statiker keine Bedenken äußert.
>> Würde ich immer machen so ein Gutachten,um sicher zu schlafen und vor
>> allem dem
>> Vorwurf der groben Fahrlässigkeit entgegen zu wirken.Ein Statiker kann
>> auch Tipps erarbeiten,wie ein Projekt doch noch verwirklicht werden
>> kann,was auf den ersten Blick für aussichtslos gehalten wird.Dafür sind
>> die da!
>> Grüsse Ronny

Hallo Ronny,

genau so schauts aus. Ich habe für das statische Gutachten 45€ mit schriftlichem Hinweis gezahlt. Da nehme ich lieber die 45€ in Kauf, statt die Renovierungskosten für die Wohnung tragen zu müssen. Selbst wenn der Statiker sich den ganzen Spass mit 150€ bezahlen lässt, wäre es im Gegensatz zu einer kompletten Einrichtung ein wahres Schnäppchen.

Lieber im Vorraus ein paar Euro mehr investieren, statt nachher bitter bluten zu müssen.

Beste Grüße
Chris

12051 Postings in 2612 Threads
Gewicht
RSS Feed