Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.845 Bildern und 1.595 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

25.01.2016, 20:32
(editiert von grein1, 25.01.2016, 20:42)
 

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ... (Einrichtungsbeispiele)

Hallo,

ihr kennt es ja bestimmt alle, nicht alles Futter wird auch von den Fischen gefressen. Bei normalen Futter wie Flocke und Granulat ist das meist ja nicht so das Problem, das zersetzt sich ja relativ zügig.

Bei Stint, Muschefleisch, Garnele sieht das ja schon anders aus. Da gibt es manchmal so seltsame "Pelztiere" die sich daraus bilden.

Solches Futter versuche ich generell gezielt zu geben, meist mit der Zange oder ich lege es irgendwo gezielt hin. Trotzdem schnappt ein Fisch mal vorbei oder läßt das Futter mal ungeschickt fallen.

Mir fallen solche Stellen meist auf, wenn ich auf der Suche nach meinen kleinen L-Welsen bin. Dabei leuchte ich meist mit der Taschenlampe, die ritzen usw. aus.
Also es liegt meist dort, wo man nicht unbedingt mal schnell mit der Zange hinkommt. Meist wäre dann eine mittlere Umbauarbeit nötig...

Wie seht ihr das?

Egal wie viel Umbarbeit und die Fische gestört werden, dass Zeug muss unbedingt raus gesammelt werden

Oder

Die Umbaurbeiten stören mehr, wie wenn das Zeug da bis zum Ende gammelt. Im gewissen Umfang kann man da ein Auge zudrücken.


Bis dann

Thomas S-H

25.01.2016, 21:27

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Hi Tobias!

Ich mache mir da eigentlich nicht soviel Gedanken darüber, denn in der Nacht vertilgen die Panzerwelse, L-Welse, Schnecken und alle anderen Bodenbewohner dass Ganze. Ich finde ganz selten solche Reste!

MfG
Thomas

Amazonas Freak

25.01.2016, 21:33

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Hallo,

das Problem kenne ich leider auch nicht,bei mir bleibt nichts auf dem Boden liegen!! Vielleicht fütterst du zu viel auf einmal?! ;-)

Gruß
Bernd

ehemaliger User

25.01.2016, 21:37

@ Thomas S-H

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Hi Thomas,

meine Schneckenkolonie wächst hoffentlich. Irgendwie hatte das Heatpack in der Box nicht gezündet. Die Garnelen in der gleichen Box habe ich erst für Tod gehalten, Wasser war eiskalt. Die Garnelen sind regungslos über den Boden der Tüte gekullert. Naja mit zunehmender Wärme sind sie dann los gekrabbelt.

Ich will hoffen das die Schnecken keine Schlag weg hatten und sie eine "Kolonie" bilden.

Die Reste sammeln sich bei mir aber meist da wo kein Fisch mehr hinkommt, bspw. in komischen Spalten zwischen Schieferplatten oder so.

Bisher lasse ich das, wo ich nicht ohne weiteres mit der Zange hinkomme auch drin, da ich mir denke das Gewühle im Becken mehr stört, als der "Gammel" sofern er sich in Grenzen hält.

Bis dann

ehemaliger User

25.01.2016, 21:43

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Hey Bernd,

es sind ja nicht Stellen ohne Ende ;), nicht das wir uns da falsch verstehen. Aber bedingt durch Schieferplatten, 15 Welsröhren, grober Kiesel usw. gibt es halt immer Stellen wo halt kein Fisch mehr hinkommt.

Ich denke, dass sowas bspw. in einem Rochenbecken wo auf dem Boden eigentlich keine Einrichtung aufliegt, auch nicht das Problem besteht.

Wenn dann noch die Strömungspumpe mit 10000 - 15000 Liter das Futter irgendwo hin schießt .....


Bis dann

Thoralf Berner

30.01.2016, 13:44

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Wenn ein Fisch "daneben" schnappt und denn das Futterstück nicht mehr beachtet, hat er keinen Hunger. Sprich, vielleicht fütterst du zu viel. Setze die Fütterung mal einen Tag aus und ab dann etwas weniger füttern. Dabei die Strömungspumpe abschalten. 10 min nach einer Fütterung sollte nichts mehr an Futterresten zu sehen sein. Wenn doch dann war es immer noch zu viel ;-)

ehemaliger User

30.01.2016, 15:20

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Hallo, Tobias,

Allzweckwaffe: Panzerwelse! Die putzen die ganze Nacht durch. Vielleicht eine größere Art (z. B. Brochys splendens)? Die landen vielleicht nicht gleich im Antennenmann.

Viele Grüße
Jens

ehemaliger User

30.01.2016, 16:16

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Hiho,

danke für die Antworten. Hier das wird meine weitere Waffe gegen zuviel Futter in Form von Stint, Muschel usw.:

my-fish.org/fishot...angschwanz-spatelwels/

Das ist doch ein schicker Putztruppe;) Genauso strömungsliebend wie die andere Antenne ;)

Für das gröbere Futter habe ich aber einen neuen "Trick" ich stecke es ein wenig in den Sand abseits der Strömung. Das hat den Effekt, das mein Freund auch mal die Stellen wo Futter lag jetzt öfters überschwimmt.

Habe zwei Tage in der Woche wo ich nicht Füttere Montags und Freitags.
Panzerwelse kommen nicht in Frage, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich nicht den Rest des Beckens auch in Rennstrecke umwandeln will oder muß.

Bis dann

ehemaliger User

30.01.2016, 18:18

@ ehemaliger User

Grobe Futterreste im Becken / aufsammeln / liegen lassen ...

Schönes Tier - bleibst also der Linie treu. :-D