Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.829 Bildern und 1.597 Videos von 17.597 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Grünalge, bekomme sie nicht weg

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Schoof

Homepage 

30.06.2008, 08:30
(editiert von peneff, 30.06.2008, 09:26)
 

Grünalge, bekomme sie nicht weg (Krankheiten)

Hallo,

ich hab ein 200L Malawie Becken. Hauptsächlich nur Steine mit Quarzsand. Hab 4 Pflanzen im AQ, fragt mich bitte nicht welche. Eine ist so ne art Pamlenart, die nen kleinen Stamm hat und sehr lange (ca 20-30cm) dünne gewällte Blätter und 3 andere gleiche Pflanzen. Das Becken ist ein reines Barschbecken. Hab 3 blau (sehen aus wie Yellows) und 5 Yellows + 3 kleine. 1 Saugwels, der aber immer in den Steinen bleibt, den sieht man nie an der Scheibe. Sry das ich die Namen nicht weis, aber ich kann mir Namen einfach nicht merken.
Ich hatte vor ca 3 Monaten blaualgen im AQ die ich aber mit einer Dunkelkur rausbekommen habe. Nun habe ich aber Grünalgen, gerade an der Frontscheibe ohne Ende. Nach ca 2 Wochen ist die Frontscheibe so voll mit Algen, das man fast nix mehr sieht. Übermässig füttern tu ich auch nicht. Hab extra mal fast 3 Wochen fast nix gefüttert, um vieleicht das Problem in den Griff zu bekommen, leider ohne Erfolg. Röhren habe ich 2x30W neu drinn. Einschaltzeiten sind von 11:30 - 20:30Uhr. Nitrat/Nitrit sind fast nicht nachzuweisen. PH ist ~7,5. Wasserhärte ist sehr hart bei uns. WW wird ca 30-50% alle 2 Wochen gemacht.
Sollte ich vieleicht 1-2 Saugwelse kaufen?

Achja, ich fand das alte Forum irgendwie besser und überschaulicher.

Grüße

EDIT: würde mir vieleicht ein UVC-Wasserklärer helfen? Wenn ich den nur zwischendurch mal einschalte bis ich die Algen im Griff habe.

Tom

Homepage

30.06.2008, 09:43

@ Schoof

Grünalge, bekomme sie nicht weg

Hallo,

Grünalgen sind in einem Malawibecken ganz normal. Damit sie aber nicht zu viel werden sollte man etwas weniger beleuchten: 1 Röhre sollte für eine Pflanze voll und ganz ausreichen. Alte Röhren können ebenfalls eine Ursache für das starke Algenwachstum sein.

Dass bei dir Nitrat nicht nachweisbar sein soll, halte ich außerdem für ein Gerücht. Da kommt normal schon mehr aus der Leitung und deine Pflanze kann niemals das Nitrat als Nährstoff vollständig verbrauchen. Normal steigt in einem Malawibecken der Nitratwert zwischen zwei Wasserwechseln immer deutlich an. Wenn zu viel Nitrat im Wasser ist, läßt das die Algen natürlich schön wuchern. Eindämmen kann man das dann, indem man 1. großzügiger Wasser wechselt - mind. 50% jede Woche, 2. seine Filterung überprüft, ob die wirklich richtig dimensioniert ist, 3. die Besatzdichte evtl. reduziert oder 4. wenn schon der Nitrat-Ausgangswert im Leitungswasser sehr hoch, also über 50mg liegt, man es mit einem Nitratfilter oder Efeutute versucht.

Was soll es bringen, Saugwelse zu kaufen?

Ein UV-Klärer ist normal überflüssig, wird in deinem Fall höchstens etwas die Symptome mildern, aber nichts an den Ursachen ändern.

Grüße, Tom.

Schoof

Homepage 

30.06.2008, 11:51

@ Tom

Grünalge, bekomme sie nicht weg

>> Hallo,
>>
>> Grünalgen sind in einem Malawibecken ganz normal. Damit sie aber nicht zu
>> viel werden sollte man etwas weniger beleuchten: 1 Röhre sollte für eine
>> Pflanze voll und ganz ausreichen. Alte Röhren können ebenfalls eine
>> Ursache für das starke Algenwachstum sein.
>>
>> Dass bei dir Nitrat nicht nachweisbar sein soll, halte ich außerdem für
>> ein Gerücht. Da kommt normal schon mehr aus der Leitung und deine Pflanze
>> kann niemals das Nitrat als Nährstoff vollständig verbrauchen. Normal
>> steigt in einem Malawibecken der Nitratwert zwischen zwei Wasserwechseln
>> immer deutlich an. Wenn zu viel Nitrat im Wasser ist, läßt das die Algen
>> natürlich schön wuchern. Eindämmen kann man das dann, indem man 1.
>> großzügiger Wasser wechselt - mind. 50% jede Woche, 2. seine Filterung
>> überprüft, ob die wirklich richtig dimensioniert ist, 3. die Besatzdichte
>> evtl. reduziert oder 4. wenn schon der Nitrat-Ausgangswert im
>> Leitungswasser sehr hoch, also über 50mg liegt, man es mit einem
>> Nitratfilter oder Efeutute versucht.
>>
>> Was soll es bringen, Saugwelse zu kaufen?
>>
>> Ein UV-Klärer ist normal überflüssig, wird in deinem Fall höchstens
>> etwas die Symptome mildern, aber nichts an den Ursachen ändern.
>>
>> Grüße, Tom.

Danke Tom,

also ich habe wie schon geschrieben, 2 neue Röhren. Nitrat ist wiklich 0 oder fast 0. Ich hatte Muschelblumen noch vor kurzem drin. Die habe ich aber nun entsorgt. Dazu muss ich sagen, ich habe so einen Teststreifen für Nitrat/Nitrit und der bleibt fast so weiss wie vor dem eintauchen. Weiss = 0- (weis grad net).
Fischbesatz hab ich 3 ca 10-12cm grosse (ka, blaue Yellows? :) ) und 4 ca 8-10 cm Yellows und 3 ganz kleine ca 2cm Yellows.
Ich fang langsam das verzeifeln an. erst die Blaualge und nun das. Wenn ich die Bilder hier immer sehe wie schön die AQ sind, heule ich schon fast wenn ich mal mein anschaue.

Also sollte ich mal nur 1 Röhre einschalten?

Grüße

Tom

Homepage

30.06.2008, 14:09

@ Schoof

Grünalge, bekomme sie nicht weg

Hallo,

1 Röhre ausschalten und als nächstes die Ratestäbchen in die Tonne werfen und einen guten Test besorgen. Die von JBL waren bei mir beim Nitrit die besten, ansonsten ziemlich identisch mit Tetra und Sera.

Grüße, Tom.

Schoof

Homepage 

30.06.2008, 14:36

@ Tom

Grünalge, bekomme sie nicht weg

>> Hallo,
>>
>> 1 Röhre ausschalten und als nächstes die Ratestäbchen in die Tonne
>> werfen und einen guten Test besorgen. Die von JBL waren bei mir beim Nitrit
>> die besten, ansonsten ziemlich identisch mit Tetra und Sera.
>>
>> Grüße, Tom.

OK,

ich habe auch noch eine Änderung mit meinem Wasserzulauf davor getätigt.
Ich hatte vorher einen Defuser der kleine Blubberblässchen machte und eine Strömungspumpe nahe der Wasseroberfläche. Es wurde ca 3/4 der Wasseroberfläche bewegt.
Dann habe ich die Strömungspumpe entfernt und den Defuser so eingestellt das keine Blässchenbildung und kaum Wasseroberflächenbewegung war. Seit dem habe ich die Grünalge.
Was ich noch machen kann, wäre CO2 hinzufügen. Hab im Keller noch eine Anlage, die ich wegen den wenigen Pflanzen, aus dem AQ entfernt habe. Sollte ich die auch mal noch hinhängen? Dann komm ich mit meinem PH-Wert auch noch etwas runter.

Tom

Homepage

01.07.2008, 08:07

@ Schoof

Grünalge, bekomme sie nicht weg

Hallo,

wenn du was geändert hast und es ergeben sich daraus negative Folgen, warum machst du es dann nicht wieder rückgängig? Für ein Malawibecken ist eine gute Oberflächenbewegung das A und O. Am besten einen Außenfilter für die biologische Filterung und eine Strömungspumpe, die die Oberfläche gut bewegt.

Was willst du mit einer CO2-Anlage in einem Malawibecken? Warum willst du den PH nach unten bringen?

Grüße, Tom.

Schoof

Homepage 

01.07.2008, 13:40

@ Tom

Grünalge, bekomme sie nicht weg

>> Hallo,
>>
>> wenn du was geändert hast und es ergeben sich daraus negative Folgen,
>> warum machst du es dann nicht wieder rückgängig? Für ein Malawibecken
>> ist eine gute Oberflächenbewegung das A und O. Am besten einen
>> Außenfilter für die biologische Filterung und eine Strömungspumpe, die
>> die Oberfläche gut bewegt.
>>
>> Was willst du mit einer CO2-Anlage in einem Malawibecken? Warum willst du
>> den PH nach unten bringen?
>>
>> Grüße, Tom.

Danke Tom für all Deine Antworten.

Ich hab mal wo gelesen das zuviel Oberflächenbewegung nicht gut ist. Aber nun hab ich meine Strömungspumpe wieder eingesetzt und gut 3/4 bewegt sich wieder.

Mit der CO2-Anlage, dachte nur das mein PH Wert mit 7,5 gerade an der grenze ist und ich mit 7,0 besser fahre. Aber wenn meine Oberfläche sich so bewegt bringt ja die CO2 Anlage nix. Verflüchtigt sich ja dann gleich alles.

Danke nochmal Tom. Ich hab die Änderungen vorgenommen und werds weiter beobachten.

timme

Homepage

01.07.2008, 18:55

@ Schoof

Grünalge, bekomme sie nicht weg

Hallo,

nichts für ungut, Du solltest Dich aber ein wenig mehr mit der Materie "Malawibecken" beschäftigen. Natürlich ist der pH um 7 in einem "normalen" Becken absolut empfehlenswert, aber eben nicht immer. So kommen zum Beispiel unsere allseits beliebten Roten Neons in der Natur meist bei Werten von 3,9 bis 4,9 (für die Zuch ist es trotzdem ratsam einen etwas höheren pH zu wählen) vor und die Malawis haben in ihrem See einen pH von etwa 8,6. Daher ist es meist zwar völlig richtig, zu sagen, daß die Oberflächenbewegung so gering wie möglich auszufallen hat, damit nicht zu viel CO² ausgetrieben wird, und so der pH möglichst niedrig gehalten werden kann. In einem Malawiaquarium sollte aber aus diesem Grund eine möglichst heftige Oberflächenbewegung angestrebt werden, um so viel Kohlenstoffdioxid wie irgend Möglich austreiben zu können, daß der pH immer über 8 liegt.

Gruß, Tim

Heiko Bull

Homepage 

03.07.2008, 11:40

@ Schoof

Grünalge, bekomme sie nicht weg

>> Hallo,>>

ich habe auch das problem mit den grün algen trotz uv klärer der ca 3 stunden am tag läuft... habe 2 neue t5 röhren drin 54 W die schon sehr stark sind bzw auch durch die dazugehörigen Spiegel drüber... kann es sein das es dadurch verstärkt wird und wie ist es am besten zu bekämpfen...?

Schoof

Homepage 

10.07.2008, 09:26

@ Heiko Bull

Grünalge, bekomme sie nicht weg

>> >> Hallo,>>
>>
>> ich habe auch das problem mit den grün algen trotz uv klärer der ca 3
>> stunden am tag läuft... habe 2 neue t5 röhren drin 54 W die schon sehr
>> stark sind bzw auch durch die dazugehörigen Spiegel drüber... kann es
>> sein das es dadurch verstärkt wird und wie ist es am besten zu
>> bekämpfen...?

Also, ich habe ja ein Malawie-Becken. Boden Quarzsand, viele Steine und nur paar Pflanzen (3 kleine, 2 mittel große). Barsche als Besatz.
Seit ich nun nur noch 1 Röhre, 30W, am laufen habe und eine zusätzliche Strömungspumpe an der Oberfläche inst. habe, ist es nun besser mit den Grünalgen. Gerade die änderung der Oberflächenbewegung von stark auf fast 0, fanden die Algen am schönsten und vermehrten sich ohne ende. Nun habe ich wieder seht starke Oberflächenbewegungen und ist gleich viel besser geworden. Ich habe zwar nach ca 1 Woche immernoch an ein paar Stellen an der Frontscheibe bisl Algen, aber weit nicht so schlimm wie vorher.
Probier das mal aus ob es was bringt.

12058 Postings in 2614 Threads
Grünalge, bekomme sie nicht weg
RSS Feed