Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Brianna

Homepage 

23.07.2009, 21:57
 

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!! (Krankheiten)

Jetzt ein Schmucksalmler... die anderen 5 scheinen noch fit.

Also liegt es nicht an den neuen Guppys... vielleicht an dem Wasser was ich mit reingekippt hab? Leider wusste ich nicht das das so gefährlich ist.

Habe schon 3 Teststäbchen heute gemacht... alle Werte sind bestens.

Ich versteh das nicht *heul*

Was kann ich nur tun?

ehemaliger User

23.07.2009, 23:25

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>> Jetzt ein Schmucksalmler... die anderen 5 scheinen noch fit.
>>
>> Also liegt es nicht an den neuen Guppys... vielleicht an dem Wasser was
>> ich mit reingekippt hab? Leider wusste ich nicht das das so gefährlich
>> ist.
>>
>> Habe schon 3 Teststäbchen heute gemacht... alle Werte sind bestens.
>>
>> Ich versteh das nicht *heul*
>>
>> Was kann ich nur tun?
-------------------------------------
hallo,tut mir leid das mit deinen fischen,aber leider ist eine ferndiagnose sehr schwer,vileicht haben die Tiere beim Transport ein abbekommen zb,.zu hoher temperatur unterschied des Wassers,!!! beobachte das gut ansonsten zeigen die Fisch ein merkwürdiges verhalten,schwimmen sie an der Oberfläche,ist die Atmungsfrequenz sehr hoch,vileicht liegt auch eine vergiftung vor,würde dir aber empfehelen ein teilwasserwechsel durzuführen,bitte das Wasser mit aufbereiter behandeln.

Brianna

Homepage 

24.07.2009, 09:56

@ ehemaliger User

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Hab langsam auch die Temperatur in Verdacht, gestern waren es ja 27-28 Grad und alle schienen so ruhig.

Heute ist es allgemein abgekühlt und wegen Stromausfall liefen keine Geräte im Becken für 1 Std., die Temp ist runter auf 26 Grad und die Fische scheinen agiler.

Aber was macht man denn im Sommer, wenn die Raumtemp steigt?

Kann ja schlecht Eiswürfel ins Becken werfen :-D

Dominik

Homepage 

24.07.2009, 16:51

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Hallo,

>> Hab langsam auch die Temperatur in Verdacht, gestern waren es ja 27-28 Grad
>> und alle schienen so ruhig.
>>
>> Heute ist es allgemein abgekühlt und wegen Stromausfall liefen keine
>> Geräte im Becken für 1 Std., die Temp ist runter auf 26 Grad und die
>> Fische scheinen agiler.
>>
>> Aber was macht man denn im Sommer, wenn die Raumtemp steigt?
>>
>> Kann ja schlecht Eiswürfel ins Becken werfen :-D

Eine zu hohe Temperatur führt bei unter Umständen Fischen zwar zu Unwohlsein aber sterben tun sie deswegen nicht, auch wenn die Temperatur deutlich über 30 °C steigt kanns für die Guppys kaum gefährlich werden,nur wenn ein Sauerstoffmangel dazu kommt (was natürlich auch schon bei niedrigeren Temperaturen gefährlich ist), aber ein Sauerstoffmangel äußert sich immer durch Hängen unter der Oberfläche und extrem schneller Atmung.

Da die Teststreifen nun mal keine genauen Werte liefern kann man eine NO2 oder Chlorvergiftung nicht ganz ausschließen (aber Vergiftungen haben fast alle die Symptome die ich im anderen Thread schon mal genannt hab).

Für mich hört es sich jetzt aber nach einer Krankheit an, als deine "qualitativ schlechten" Guppys in ein Becken mit normaler Keimdichte gekommen sind, haben sie diese Keime infiziert und da dann die Keimzahl stieg sind jetzt auch noch alte Fische infiziert worden.
Jetzt kommt aber das Problem, da dir an den Fischen nichts Besonderes aufgefallen ist kann man nur raten welche Krankheit es ist.

Also überlege bitte noch mal ob sie nicht doch irgendwelche Symptome hatten.

Was du auf jeden Fall tun solltest sind viele Wasserwechsel um die Keimdichte zu reduzieren (aber mit Wasseraufbereiter), täglich 20%-50% dürfte für die Fische kein großes Problem sein und wenn du kälteres Wasser verwendest kannst du so auch die Temperatur senken, auch wenn die sicher nicht der Auslöser für das Sterben ist.

Gruß,
Dome

Brianna

Homepage 

24.07.2009, 20:42

@ Dominik

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>
>> Eine zu hohe Temperatur führt bei unter Umständen Fischen zwar zu
>> Unwohlsein aber sterben tun sie deswegen nicht, auch wenn die Temperatur
>> deutlich über 30 °C steigt kanns für die Guppys kaum gefährlich
>> werden,nur wenn ein Sauerstoffmangel dazu kommt (was natürlich auch schon
>> bei niedrigeren Temperaturen gefährlich ist), aber ein Sauerstoffmangel
>> äußert sich immer durch Hängen unter der Oberfläche und extrem
>> schneller Atmung.
>>
>> Da die Teststreifen nun mal keine genauen Werte liefern kann man eine NO2
>> oder Chlorvergiftung nicht ganz ausschließen (aber Vergiftungen haben fast
>> alle die Symptome die ich im anderen Thread schon mal genannt hab).
>>
>> Für mich hört es sich jetzt aber nach einer Krankheit an, als deine
>> "qualitativ schlechten" Guppys in ein Becken mit normaler Keimdichte
>> gekommen sind, haben sie diese Keime infiziert und da dann die Keimzahl
>> stieg sind jetzt auch noch alte Fische infiziert worden.
>> Jetzt kommt aber das Problem, da dir an den Fischen nichts Besonderes
>> aufgefallen ist kann man nur raten welche Krankheit es ist.
>>
>> Also überlege bitte noch mal ob sie nicht doch irgendwelche Symptome
>> hatten.
>>
>> Was du auf jeden Fall tun solltest sind viele Wasserwechsel um die
>> Keimdichte zu reduzieren (aber mit Wasseraufbereiter), täglich 20%-50%
>> dürfte für die Fische kein großes Problem sein und wenn du kälteres
>> Wasser verwendest kannst du so auch die Temperatur senken, auch wenn die
>> sicher nicht der Auslöser für das Sterben ist.
>>
>> Gruß,
>> Dome

Hängen unter der Oberfläche... das trifft zu!
Vor allem die "neuen 3 verbliebenen Guppys, aber manchmal auch die 3 alten Guppys. Zudem schwimmen die neuen fast ständig im Luftstrudel. DIe neuen schwimmen auch sehr viel hektisch an den Seitenscheiben senkrecht rauf und runter. Optisch wirken sie allerdings recht gesund - im Gegensatz zu den verendeten, die schon optisch "krank" wirkten.

Haben sie wohl Sauerstoffmangel? Durch den Innenfilter wird eigentlich ziemlich viel Sauerstoff reingepustet. Soll ich noch einen zusätzlichen Sauerstoff-Stein anschließen, den hab ich hier.

Die Mollys und die Salmler scheinen das Problem allerdings nicht zu haben.

Zur Clorbindung habe ich immer Aquasafe benutzt und derzeit geben ich täglich 10ml Astra Baktalisator rein (zum Abbau von Ammonium & Nitrit.
Die Temp ist jetzt konstant bei 26 Grad.

Ich habe irgendwie aber das Gefühl, sie sind oft oben weil sie Futter suchen, wenn ich mit dem Finger ins Wasser gehe um z.B. Pflanzenteile rauszunehmen (da sie schon mein Perlkraut anfressen), dann kommen sie bis an meine Finger!

Gefüttert habe ich sie aber heute (auf Anraten einiger hier) nicht.

Die Mollys hatten wohl heute noch eine halbe Erbse vom Wels gefunden... die haben sie ruckzuck weg gefressen.

Da das Becken aber erst seit 1 Woche läuft, hab ich nach dem gestrigen WW heute keinen gemacht. Ist das nicht auch wieder schlecht für das Bakteriengleichgewicht?

The_Lizardking

Homepage

24.07.2009, 22:05

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>> >
>> >> Eine zu hohe Temperatur führt bei unter Umständen Fischen zwar zu
>> >> Unwohlsein aber sterben tun sie deswegen nicht, auch wenn die
>> Temperatur
>> >> deutlich über 30 °C steigt kanns für die Guppys kaum gefährlich
>> >> werden,nur wenn ein Sauerstoffmangel dazu kommt (was natürlich auch
>> schon
>> >> bei niedrigeren Temperaturen gefährlich ist), aber ein
>> Sauerstoffmangel
>> >> äußert sich immer durch Hängen unter der Oberfläche und extrem
>> >> schneller Atmung.
>> >>
>> >> Da die Teststreifen nun mal keine genauen Werte liefern kann man eine
>> NO2
>> >> oder Chlorvergiftung nicht ganz ausschließen (aber Vergiftungen haben
>> fast
>> >> alle die Symptome die ich im anderen Thread schon mal genannt hab).
>> >>
>> >> Für mich hört es sich jetzt aber nach einer Krankheit an, als deine
>> >> "qualitativ schlechten" Guppys in ein Becken mit normaler Keimdichte
>> >> gekommen sind, haben sie diese Keime infiziert und da dann die
>> Keimzahl
>> >> stieg sind jetzt auch noch alte Fische infiziert worden.
>> >> Jetzt kommt aber das Problem, da dir an den Fischen nichts Besonderes
>> >> aufgefallen ist kann man nur raten welche Krankheit es ist.
>> >>
>> >> Also überlege bitte noch mal ob sie nicht doch irgendwelche Symptome
>> >> hatten.
>> >>
>> >> Was du auf jeden Fall tun solltest sind viele Wasserwechsel um die
>> >> Keimdichte zu reduzieren (aber mit Wasseraufbereiter), täglich
>> 20%-50%
>> >> dürfte für die Fische kein großes Problem sein und wenn du
>> kälteres
>> >> Wasser verwendest kannst du so auch die Temperatur senken, auch wenn
>> die
>> >> sicher nicht der Auslöser für das Sterben ist.
>> >>
>> >> Gruß,
>> >> Dome
>>
>> Hängen unter der Oberfläche... das trifft zu!
>> Vor allem die "neuen 3 verbliebenen Guppys, aber manchmal auch die 3 alten
>> Guppys. Zudem schwimmen die neuen fast ständig im Luftstrudel. DIe neuen
>> schwimmen auch sehr viel hektisch an den Seitenscheiben senkrecht rauf und
>> runter. Optisch wirken sie allerdings recht gesund - im Gegensatz zu den
>> verendeten, die schon optisch "krank" wirkten.
>>
>> Haben sie wohl Sauerstoffmangel? Durch den Innenfilter wird eigentlich
>> ziemlich viel Sauerstoff reingepustet. Soll ich noch einen zusätzlichen
>> Sauerstoff-Stein anschließen, den hab ich hier.
>>
>> Die Mollys und die Salmler scheinen das Problem allerdings nicht zu
>> haben.
>>
>> Zur Clorbindung habe ich immer Aquasafe benutzt und derzeit geben ich
>> täglich 10ml Astra Baktalisator rein (zum Abbau von Ammonium & Nitrit.
>> Die Temp ist jetzt konstant bei 26 Grad.
>>
>> Ich habe irgendwie aber das Gefühl, sie sind oft oben weil sie Futter
>> suchen, wenn ich mit dem Finger ins Wasser gehe um z.B. Pflanzenteile
>> rauszunehmen (da sie schon mein Perlkraut anfressen), dann kommen sie bis
>> an meine Finger!
>>
>> Gefüttert habe ich sie aber heute (auf Anraten einiger hier) nicht.
>>
>> Die Mollys hatten wohl heute noch eine halbe Erbse vom Wels gefunden...
>> die haben sie ruckzuck weg gefressen.
>>
>> Da das Becken aber erst seit 1 Woche läuft, hab ich nach dem gestrigen WW
>> heute keinen gemacht. Ist das nicht auch wieder schlecht für das
>> Bakteriengleichgewicht?


Hallo,

ich befürchte Domi lag schon richtig. Wenn nur die Guppys oben schwimmen scheint es kein Sauerstoff-Problem zu sein... Wasserwechsel kannst du in jedem Fall weiter machen, das schadet hauptsächlich den Keimen...
Temperatur ist kein Thema... das geht schon, auch ind er Natur ist es mal heiß!
Ich denke auch es waren Keime... viel kannst du da nicht machen so lange du keine eindeutigen Symptome hast. Eventuell hast du einen Bekannten der einen UV-C Klärer hat, das würde die Keimdichte auch ohne Wasserwechsel drücken und unterstützend wirken... aber am Ende kannst du nur abwarten bis die Fische die Keime mit Ihrem Immunsystem selbst besiegen!

lg

Brianna

Homepage 

24.07.2009, 23:26

@ The_Lizardking

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Habe gerade noch einen ca. 40 % Wasserwechsel gemacht und Wasser aufbereitet.
2. Sauerstoffball reingemacht.

Die Guppys schwimmen nicht mehr oben, auch nicht mehr so hektisch, ganz normal jetzt. Aber einer von den "alten" geht leider gerade ein.

Wenn es eine Guppy-Krankheit war, dann wundert mich nur, dass ein Schmucksalmler eingegangen ist. Jetzt ist auch schon wieder eine so separat... will nicht hoffen das die auch noch eingeht.

Völlig unberührt vom ganzen Geschehen sind die Mollys... die sind topfit *klopfaufholz*. Kümmern sich nur ums Fressen und greifen sogar den Wels an, als der an seiner Algentab knabberte! Sie haben ihm alles weg gefressen! hoffe der wird jetzt noch satt... ist aber sehr fleißig heute.

Wann darf ich meine Fische wieder füttern?
Darf der Wels denn seine Tabs bekommen?

Wie oft soll ich jetzt noch WW machen? Täglich?

Philosoph

Homepage 

25.07.2009, 07:47

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>> Habe gerade noch einen ca. 40 % Wasserwechsel gemacht und Wasser
>> aufbereitet.
>> 2. Sauerstoffball reingemacht.
>>
>> Die Guppys schwimmen nicht mehr oben, auch nicht mehr so hektisch, ganz
>> normal jetzt. Aber einer von den "alten" geht leider gerade ein.
>>
>> Wenn es eine Guppy-Krankheit war, dann wundert mich nur, dass ein
>> Schmucksalmler eingegangen ist. Jetzt ist auch schon wieder eine so
>> separat... will nicht hoffen das die auch noch eingeht.
>>
>> Völlig unberührt vom ganzen Geschehen sind die Mollys... die sind topfit
>> *klopfaufholz*. Kümmern sich nur ums Fressen und greifen sogar den Wels
>> an, als der an seiner Algentab knabberte! Sie haben ihm alles weg
>> gefressen! hoffe der wird jetzt noch satt... ist aber sehr fleißig heute.
>>
>> Wann darf ich meine Fische wieder füttern?
>> Darf der Wels denn seine Tabs bekommen?
>>
>> Wie oft soll ich jetzt noch WW machen? Täglich?


Liebe Brianna,

weiter oben hast Du geschrieben, dass Du Stromausfall hattest und die Geräte nicht liefen....

wie lange war denn der Stromausfall?
Elmar

Brianna

Homepage 

25.07.2009, 09:45

@ Philosoph

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>> >> Habe gerade noch einen ca. 40 % Wasserwechsel gemacht und Wasser
>> >> aufbereitet.
>> >> 2. Sauerstoffball reingemacht.
>> >>
>> >> Die Guppys schwimmen nicht mehr oben, auch nicht mehr so hektisch,
>> ganz
>> >> normal jetzt. Aber einer von den "alten" geht leider gerade ein.
>> >>
>> >> Wenn es eine Guppy-Krankheit war, dann wundert mich nur, dass ein
>> >> Schmucksalmler eingegangen ist. Jetzt ist auch schon wieder eine so
>> >> separat... will nicht hoffen das die auch noch eingeht.
>> >>
>> >> Völlig unberührt vom ganzen Geschehen sind die Mollys... die sind
>> topfit
>> >> *klopfaufholz*. Kümmern sich nur ums Fressen und greifen sogar den
>> Wels
>> >> an, als der an seiner Algentab knabberte! Sie haben ihm alles weg
>> >> gefressen! hoffe der wird jetzt noch satt... ist aber sehr fleißig
>> heute.
>> >>
>> >> Wann darf ich meine Fische wieder füttern?
>> >> Darf der Wels denn seine Tabs bekommen?
>> >>
>> >> Wie oft soll ich jetzt noch WW machen? Täglich?
>>
>>
>> Liebe Brianna,
>>
>> weiter oben hast Du geschrieben, dass Du Stromausfall hattest und die
>> Geräte nicht liefen....
>>
>> wie lange war denn der Stromausfall?
>> Elmar

Hi Elmar!

Der Stromausfall war nach dem Sterben, und nur für 30 Minuten vorm. und 30 min. nachm. Diese Zeit sollten sie doch eigentlich verkraften können, oder?

Gruß

Philosoph

Homepage 

25.07.2009, 10:03

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>> >> >> Habe gerade noch einen ca. 40 % Wasserwechsel gemacht und Wasser
>> >> >> aufbereitet.
>> >> >> 2. Sauerstoffball reingemacht.
>> >> >>
>> >> >> Die Guppys schwimmen nicht mehr oben, auch nicht mehr so hektisch,
>> >> ganz
>> >> >> normal jetzt. Aber einer von den "alten" geht leider gerade ein.
>> >> >>
>> >> >> Wenn es eine Guppy-Krankheit war, dann wundert mich nur, dass ein
>> >> >> Schmucksalmler eingegangen ist. Jetzt ist auch schon wieder eine so
>> >> >> separat... will nicht hoffen das die auch noch eingeht.
>> >> >>
>> >> >> Völlig unberührt vom ganzen Geschehen sind die Mollys... die sind
>> >> topfit
>> >> >> *klopfaufholz*. Kümmern sich nur ums Fressen und greifen sogar den
>> >> Wels
>> >> >> an, als der an seiner Algentab knabberte! Sie haben ihm alles weg
>> >> >> gefressen! hoffe der wird jetzt noch satt... ist aber sehr fleißig
>> >> heute.
>> >> >>
>> >> >> Wann darf ich meine Fische wieder füttern?
>> >> >> Darf der Wels denn seine Tabs bekommen?
>> >> >>
>> >> >> Wie oft soll ich jetzt noch WW machen? Täglich?
>> >>
>> >>
>> >> Liebe Brianna,
>> >>
>> >> weiter oben hast Du geschrieben, dass Du Stromausfall hattest und die
>> >> Geräte nicht liefen....
>> >>
>> >> wie lange war denn der Stromausfall?
>> >> Elmar
>>
>> Hi Elmar!
>>
>> Der Stromausfall war nach dem Sterben, und nur für 30 Minuten vorm. und
>> 30 min. nachm. Diese Zeit sollten sie doch eigentlich verkraften können,
>> oder?
>>
>> Gruß

Hallo Brianna,

nein, das dürfte nicht das Problem gewesen sein, dachte nur, vielleicht haben sich schädliche Bakterien im Filter gebildet, das ist aber bei dieser kurzen Zeit auszuschließen.
Mit dem täglichen Wasserwechsel liegst Du aber trotzdem gut...
Hat sich über Nacht noch was getan? Gab es noch Verluste?
Gruß und viel Glück
Elmar

Brianna

Homepage 

25.07.2009, 10:11

@ Philosoph

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

>> >>
>> >> Hi Elmar!
>> >>
>> >> Der Stromausfall war nach dem Sterben, und nur für 30 Minuten vorm.
>> und
>> >> 30 min. nachm. Diese Zeit sollten sie doch eigentlich verkraften
>> können,
>> >> oder?
>> >>
>> >> Gruß
>>
>> Hallo Brianna,
>>
>> nein, das dürfte nicht das Problem gewesen sein, dachte nur, vielleicht
>> haben sich schädliche Bakterien im Filter gebildet, das ist aber bei
>> dieser kurzen Zeit auszuschließen.
>> Mit dem täglichen Wasserwechsel liegst Du aber trotzdem gut...
>> Hat sich über Nacht noch was getan? Gab es noch Verluste?
>> Gruß und viel Glück
>> Elmar

Nein, zum Glück nicht, alle noch fit heute morgen, den Wels hab ich zwar heute noch nicht gesehen, aber ich gehe davon aus, er hat sich nur versteckt.
Will nicht hoffen das der hin ist, er war schon so schön gewachsen.

Glaub aber die Fischlis haben schon Hunger, bestimmt finden sie in einem neuen Becken ja noch nicht so viel zu fressen?!

Dominik

Homepage 

25.07.2009, 10:27

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Hallo,

>> Habe gerade noch einen ca. 40 % Wasserwechsel gemacht und Wasser
>> aufbereitet.
>> 2. Sauerstoffball reingemacht.
>>
>> Die Guppys schwimmen nicht mehr oben, auch nicht mehr so hektisch, ganz
>> normal jetzt. Aber einer von den "alten" geht leider gerade ein.

Erstmal ist es normal dass Lebendgebärende (Mollies + Guppies) ab und zu an der Oberfläche schwimmen, das kann man als Sauerstoffmangel interpretieren, aber wenn nicht alle Fische betroffen waren ist es Keiner gewesen, vor allem der Wels wär betroffen gewesen, und Harnischwelse springen bei Sauerstoffmangel (also wenn er so stark ist dass er auch Fische umbringen kann) aus dem Becken oder paddeln an der Oberfläche und versuchen Luft zu schlucken, bzw. schießen schnell zu Oberfläche und wieder zurück zum Boden.
Außerdem ist es total normal, dass Guppies an Scheiben hoch und runter schwimmen, die sind nunmal hektisch und haben einen unglaublichen Bewegungsdrang. Und bei sind zum Beispiel meine Dornaugen als sie neu im Becken waren, eine Woche lang an den Scheiben hoch und runtergeflitzt :-D .

>> Wenn es eine Guppy-Krankheit war, dann wundert mich nur, dass ein
>> Schmucksalmler eingegangen ist. Jetzt ist auch schon wieder eine so
>> separat... will nicht hoffen das die auch noch eingeht.

Was meinst du mit Guppy-Krankheit? Alle ansteckenden Krankheiten befallen alle Fisch, den einen früher den anderen später, nur die Neonkrankheit fällt mir als Ausnahme ein.
Das der Schmucksalmler sich seperiert deutet auf eine Krankheit hin, ist aber leider kein Symptom an dem man die Krankheit bestimmen könnte.
Du hast gesagt deine neuen Guppies sahen irgendwie "krank" aus, kannst du das bitte genauer beschreiben?

>> Völlig unberührt vom ganzen Geschehen sind die Mollys... die sind topfit
>> *klopfaufholz*. Kümmern sich nur ums Fressen und greifen sogar den Wels
>> an, als der an seiner Algentab knabberte! Sie haben ihm alles weg
>> gefressen! hoffe der wird jetzt noch satt... ist aber sehr fleißig heute.

Eigentlich gelten Mollies ja als krankheitsanfällig, aber wenn es eine Krankheit ist wird die leider auch noch auf die überspringen.


>> Wann darf ich meine Fische wieder füttern?

Ich würde noch warten, da Futter den Organismus eines kranken Fischs stark belastet und zusätzlich noch das Wasser verunreinigt, was bei deinem noch nicht eingefahrenen Becken gefährlich sein könnte.
Zwei Wochen ohne Futter dürfte für deine Fisch absolut kein Problem sein!

>> Darf der Wels denn seine Tabs bekommen?

Ich würd ihn jetzt auch mal nicht füttern, der wird schon nicht gleich verhungern.

>> Wie oft soll ich jetzt noch WW machen? Täglich?

Ich würde sagen täglich oder alle 2 Tage, aber es ist wichtig dass du es regelmaßig machst. Wie du schon gefragt hast, besonders gut ist des für die Filterbakterien nicht, aber da der Wasserwechsel auch Giftstoffe verdünnt, ist es kein Problem, wichtig wär nur wenn die Behandlung abgeschlossen ist den Wasserwechsel nicht abrupt umzustellen, sonst könnte es zu einem verspäteten Nitritpeak kommen.

Gruß,
Dome

Brianna

Homepage 

27.07.2009, 08:32

@ Dominik

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Den NO² habe ich gekauft, gab es einzeln leider nur von Tetra, der beginnt ab 0,3. Habe den Test schon 3x gemacht, Wert immer bei 0!
Einzig der Nitratwert schien gestern lt Teststreifen leicht erhöht, WW wurde aber nicht angezeigt.

Leider haben sich gestern Abend trotzdem wieder 2 Schmucksalmer verabschiedet :-(

Versteh ich nicht... folgende Symptome:

Maul stand weit offen, Augen wurden sehr groß, glubschig, standen vor, völlige Orientierungsslosigkeit, schwimmen vor Wand und Pflanzen. Dann irgendwann Rolle rückwärts und dahin waren sie :-(

Die anderen Fische scheinen fit.

Dominik

Homepage 

27.07.2009, 18:39

@ Brianna

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Hallo,

>> Den NO² habe ich gekauft, gab es einzeln leider nur von Tetra, der beginnt
>> ab 0,3. Habe den Test schon 3x gemacht, Wert immer bei 0!
>> Einzig der Nitratwert schien gestern lt Teststreifen leicht erhöht, WW
>> wurde aber nicht angezeigt.

Wenn der Test ab 0,3 Farbe zeigt(also die Skala 0 und 0,3 als Stufen hat) ist er ganz in Ordnung. Aber schon aub 0,1 mg/l können Vergiftungserscheinungen auftreten, etwa ab 0,3 wirds für gesunde Fische gefährlich.
Aber die NO2-Vergiftung ist als Erklärung jetzt weggefallen.

>> Leider haben sich gestern Abend trotzdem wieder 2 Schmucksalmer
>> verabschiedet :-(
>>
>> Versteh ich nicht... folgende Symptome:
>>
>> Maul stand weit offen, Augen wurden sehr groß, glubschig, standen vor,
>> völlige Orientierungsslosigkeit, schwimmen vor Wand und Pflanzen. Dann
>> irgendwann Rolle rückwärts und dahin waren sie :-(

Das klingt eindeutig nach irgendeiner Bakteriellen Infektion, was leider eine schlechte Nachricht ist, weil bakterielle Infektionen schwer zu heilen sind und wenn dann nur im Anfangsstadium, im Handel gibts entsprechende Mittel(z.B. esha 2000).
Außerdem treten bakterielle Infektionen nur bei geschwächten Fischen auf, also waren eventuell die Guppys die Auslöser.
Schau mal hier :
http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/DiagnoseKrankheiten
Villeicht kannst du damit die Art der Erkrankung noch ein wenig eingrenzen.

Gruß,
Dome und Good Luck

Brianna

Homepage 

28.07.2009, 14:47

@ Dominik

HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!

Die Asia Guppys haben wohl einfach den Transportstress bzw. WW nicht verkraftet… waren auch die buntesten.

Die Salmler hatten vermutlich eine Vergiftung, Robert hat mich drauf gebracht. Evtl. waren die Steine im AQ (aus dem Garten) mit Unkrauftvernichter kontaminiert. :-(

Der Goldpudermolly zieht seit Tagen einen Ausscheidungsfaden hinter sich her und wird ihn nicht los. Daran hat sich ein Pilz gebildet. Der Faden wächst jetzt raus und der Pilz mit. Eine kl. Stelle ist noch am Bauch. Habe Salz ins Wasser gegeben und hoffe er schafft es.

Wollte ihn einfangen und den Faden vorsichtig abzupfen und ihn in Salzwasser baden. Hab ihn nicht gekriegt.

Leider ist mir beim Fangversuch ausgerechnet mein Lieblingsfisch, ein Black Molly Männchen, zwischen Kescher und Scheibe geschwommen und hat sich verletzt :-((((

Bestimmt bekommt er jetzt auch noch Pilz und eine Infektion :-(

Irgendwie soll das mit dem AQ nicht sein, glaub ich…. Wie kann man so viel Pech haben? :-(

Bin total frustriert.

12051 Postings in 2612 Threads
HELP! Der 4. tote Fisch heute!!!
RSS Feed