Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.828 Bildern und 1.597 Videos von 17.596 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Hilfe, meine Amano Garnelen sterben

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Stefan Nussbaum

Homepage 

20.12.2008, 21:51
 

Hilfe, meine Amano Garnelen sterben (Krankheiten)

Hallo,

habe mit meinem neuem Becken irgendwie immer noch Probleme. Der Schimmel auf der Mooreichenwurzel wird, dank 2tägigem Teilwasserwechsel + Absaugen des Schimmels, besser ... nur unter der Wurzel komme ich nicht überall an den Schimmel.

Meinen Fischen (Beilbäuche, Neon, Panzerwelsen, Hexenwels) geht es gut, aber meine neuen Rennschnecken (5x) und den Garnelen nicht so. Die Schnecken sind nicht gerade aktiv bzw. eine bewegt sich seit 2 Tagen garnicht mehr und die Garnelen sterben nun eine nach der anderen (mit plötzlich auftretenden Zuckungen).

Mein Becken läuft seit dem 10.11.2008 und befindet sich somit noch in der Anlaufphase ... die wenigen Fische (unter 10 Stück) sind nur schon im Becken, weil ich diese nicht länger "zwischenlagern" konnte - somit sind diese seit Donnerstag inkl. der Garnelen im Becken.

Bepflanzung ist leider nicht so üppig, wie ich es gerne hätte, aber derzeit ist mein Budget begrenzt und daher ist das Becken eigentlich nur zu 2/3 mit Pflanzen besetzt. Viel Javamoos, Cryptocorynes, Anubias und usw.

Mein Becken ist 150x50x60 cm groß und wird durch einen Juwel Jumbo Innenfilter (Standardfüllung) gefiltert. Als Beleuchtung (12 Std./täglich) habe ich zwei 54 Watt T5-Röhren, wobei eine speziell für Pflanzen ist (von der Firma JBL).

Der Bodengrund ist ein kalkfreier, rötlicher Quarzkies mit 2-4 mm Körnung. Darunter habe ich 2 große Packungen Bodenstarter von AquaticNature.

Düngung mittels CO2-Anlage, die durch eine pH-Elektrode gesteuert wird (pH 7,1) eingestellt. Derzeit habe 30-40 mg/l CO2 im Becken ... ca. 1 Blase pro Sekunde). Zusätzlich verwende ich noch 1mal täglich den Dennerle 1A-Tagesdünger.

Wasserwechel: derzeit alle 2 Tage 1/3 mit Leitungswasser + Aufbereiter (inkl. Bakterienzusatz). In Zukunft möchte ich mir eine Osmoseanlage zulegen ....


Wasserwerte:

Nitrit < 0,3 mg/l
Nitrat 0 mg/l
Kupfer -
Ammonium 0 mg/l (bzw. < 0,5 mg/l, da der Farbtest genau dazwischen liegt)

pH 7,1
Temperatur 24,5 °C

KH 9-10


Warum sterben meine Garnelen? Liegt es doch an der Wurzel? Wie soll ich weiter vorgehen?

Mit der Angst vor noch mehr "Sterben" möchte ich irgendwie keine weiteren Garnelen kaufen oder gar in ca. 2 Wochen den Fischbesatz erhöhen!!!


Gruss Stefan

ehemaliger User

Homepage 

21.12.2008, 08:24

@ Stefan Nussbaum

Hilfe, meine Amano Garnelen sterben

Hallo Stefan,
wenn Garnelen mit Zuckungen sterben kann man eigentlich von einer Vergiftung ausgehen. Dies ist nämlich ein typisches Symptom.

Als Ursache kommen meist in Frage:
-Mopaniholz (bist Du sicher, dass Du Mooreiche im Becken hast?)
-Pestizide (nicht gewässerte Pflanzen)
-Schwermetalle

Im ersten Fall hilft es nur, die Wurzel rauszuschmeißen. Im 2. und 3. Fall, (wenn man die Garnelen nicht in ein unbelastetes Becken setzen kann), großzügige Wasserwechsel. Wenn man Glück hat und sofort handelt, können sich die Garnelen wieder erholen. Ansonsten sterben sie nach und nach. :-(
lg
Beate

P.S. Der CO2-Gehalt ist auch viel zu hoch. Zudem hast Du sowieso recht wenig und fast nur langsam wachsende Pflanzen im Becken. Von daher würden im Moment maximal 8-10mg/l dicke ausreichen.

Stefan Nussbaum

Homepage 

21.12.2008, 18:13

@ ehemaliger User

Hilfe, meine Amano Garnelen sterben

Hallo Beate,

danke für deine Antwort.

Den CO2-Gehalt werde ich dann mal runterfahren oder einfach ein paar schnell wachsende und günstige Pflanzen nachsetzen ...

Es ist wirklich eine Mooreiche - war ein Dekorationsstück von meinem Aquariumhändler und mir gefiel sie ;-) ... sie färbt immer noch recht stark das Wasser, aber durch die häufigen Wasserwechsel vermindert sich dies immens - wenn es so bleibt, dann passt es gut zu den geplanten Glühlichtsalmern und Roten Neons.

Zu den Garnelen: vorgestern und gestern ist je eine gestorben ... heute wäre die nächste dran, aber die verbliebenen 3 Exemplare erfreuen sich bester Gesundheit. Komisch :-|

Die Schnecken bewegen sich zumindestens nachts normal, wie ich es von Schnecken erwarten würde ... daher kein Anspruch auch Normalität :-D Tagsüber kleben die regungslos an der Scheibe oder sonstwo. Die sich nicht bewegende ist immer noch "tod", aber vielleicht habe ich sie auch zu schnell umgesetzt - kenne mich nicht so mit Schnecken aus und bin von sehr robust ausgegangen. Nächstes Mal werde ich mir wie mit Fischen länger Zeit nehmen!

Schwermetalle: Kupfer konnte ich nicht nachweisen und soweit ich mal gelesen haben, haben die von dir genannten Wurzeln damit manchmal ein Problem.

Klüger bin ich nun auch nicht wirklich, aber ich denke, die Zeit wird es zeigen und die kann ich mir ja nehmen und beobachten.


Für Ideen und Tipps bin immer offen und dankbar :-)

Gruss Stefan

12058 Postings in 2614 Threads
Hilfe, meine Amano Garnelen sterben
RSS Feed