Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Hilfe

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Obsera

Homepage 

27.05.2010, 22:42
 

Hilfe (Einrichtungsbeispiele)

So Jungs und Mäddels,

mein Becken läuft jetzt seit 2 1/2 Wochen ein seit vier Tagen habe ich ein Algenproblem :)...ja ich weiß bin nicht der erste der die Algen anspricht :)
Die Algen setzen sich auf die Blätter wie ein Schmierfilm fühlen die sich an. Sehen wie Fäden aus, die in der Strömung hin und her bewegen.

Hier meine aktuellen Wasserwerte.

PH. 6.8 - 7.2

KH. 6d

GH. >6d

NO2 0

NO3 zwischen 10-25 eher richtung 25.

Temperatur: 25.


Könnt ihr mir helfen? was ich tun soll? Kann das vielleicht daran liegen das ich nen Diffusor aufm Einlassschlauch drauf habe, der bis vorhin ordentlich Sauerstoff ins Becken geblasen hat?

Gruß und dank

robert

balzman

Homepage 

28.05.2010, 06:59

@ Obsera

Hilfe

Hallo
Du schreibst Schmierig,wenn es Blaualgen sind kannst du das am Geruch erkennen.Ich habe hier in einem Blog etwas darüber geschrieben.Eine Diagnose ist aus der Ferne schlecht möglich.Gute Hilfe gibts bei aquamax.de,und dei afizucht.de.
Gruß balzman

Alexander Eckel

Homepage 

28.05.2010, 08:34

@ Obsera

Hilfe

Hallo Obsera,
die Werte sind ok. Denke du hast die Algenblüte. Versuch die Fadenalgen mechanisch zu entfernen. Schmieralgen gehen manchmal von alleine weg glaub ich. Hier erfährst du mehr ( www.aquaristik.de/algen/alge_01.htm
oder www.aquaoberndorf.de/algen.htm ). Wenn du Richtung Südamerika gehst also Barsche und welse, dann mach was Blumenfee gesagt hat, Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen oder Erlenrinde ins Becken eventuell über Torf filtern oder das Wasser mit Torf aufbereiten. Was aber wichtig ist, weniger Sauerstoff ins Becken. Die Pflanzen produzieren genug Sauerstoff für Fische. Zuviel Sauerstoff, durch Diffusior oder so, kommt den Algen zugute. Die Strömung sollte nicht zu stark sein. Meine erfahrung! Beleuchtung sollte min. 12 Stunden sein, am besten ohne Mittagspause, für Pflanzen weniger stress. Wasser min. einmal die woche wechseln und 30%. Hört sich viel an ist aber das mindeste, wegen abfallstoff verdünnung. Co² wäre auch ganz gut. Ich z.B. hab eine Bio-co² Flasche. Am günstigsten.

Das könnten die Ursachen sein. Eigentlich noch mehr, aber Besatz hast du ja noch nicht, also fallen ein paar sachen weg.
Hoffe da ist was dabei was dir helfen kann.

Schöne Grüsse
Alexander Eckel

Marco O.

Homepage 

28.05.2010, 09:13

@ Obsera

Hilfe

Moin Robert,

ich bin nun KEIN ausgewiesener Fachmann, aber ich halte es GRUNDSÄTZLICH so.

1. Aquarien, die gerade am Einlaufen sind, bestücke ich immer mit schnell wachsenden Pflanzen. Das Hornkraut bietet sich sich förmlich an. Warum?
Schnell wachsende Pflanzen entnehmen eben viele überschüssige Nährstoffe dem Wasser. Dein NO³ Wert sollte dann auch sinken!!!
2. Du hast viele Pflanzen in Deinem Tank. Da brauchst Du keinen zusätzlichen Sauerstoff einbringen.
3. Eine Co² Anlage ist (fast) ein muss für Deinen Tank.

So ich hoffe ich konnte etwas helfen.
Gruß
Marco

Obsera

Homepage 

29.05.2010, 18:37

@ Obsera

Hilfe

so habe den diffusor mal abgemacht.... wasseroberfläche ist ständig in bewegung. zwei pflanzen, im vordergrund, habe ich leider rausnehmen müssen weil die blätter alle ja schon fast zerfallen sind. jetzt habe ich gerade gesehen habe ich vereinzelte braune flecken aufm hellen kies. sieht aus wie eine schmierfilm.......wasserwechsel während der einlaufzeit des beckens? sinnvoll oder dumm?

lg robert

ehemaliger User

Homepage 

29.05.2010, 20:19

@ Obsera

Hilfe

>> so habe den diffusor mal abgemacht.... wasseroberfläche ist ständig in
>> bewegung. zwei pflanzen, im vordergrund, habe ich leider rausnehmen müssen
>> weil die blätter alle ja schon fast zerfallen sind. jetzt habe ich gerade
>> gesehen habe ich vereinzelte braune flecken aufm hellen kies. sieht aus wie
>> eine schmierfilm.......wasserwechsel während der einlaufzeit des beckens?
>> sinnvoll oder dumm?
>>
>> lg robert

Hallo Robert,
so wie Du das schilderst hast Du Fadelalgen, sind die sehr lang und glibbrig?
Die kommen vorwiegend bei viel Sauerstoffeintrag (Diffusor); starker Strömung und überzählige Nährstoffe!
Diffusor aus ist schon mal gut. Lass den Filterauslauf doch einfach mit dem puren Rohr etwas unter der Wasseroberfläche auslaufen, sonst treibst Du evtl. auch Co2 aus. Diese Algen kann man im allgemeinen sehr gut mechanisch entfernen, einfach wie Spagetti aufrollen oder per Hand rauswuseln.
Evtl. hilft auch schnellwachsende Pflanzen reinzusetzen, gute Erfahrung hab ich mit Lymnophilla sessliflora gemacht, oder auch Hornkraut, Wasserpest usw.
Später wenn das Aqua eingefahren ist, kann man diese dann auch nach Bedarf wieder entfernen, da sie auch viel Arbeit machen, da man sie ständig neu stecken muss, wenn sie die Wasseroberfläche errreichen haben.
Was hast Du genau für eine Röhrenbeleuchtung ? Du schreibst blaues Licht, wie blau ? Hast Du eine Kelvin-Zahl, steht meistens auf der Beleuchtung.
Vielleicht solltest Du dann auf andere Leuchten umsteigen, zb. 965, 940, 980,
Vollspektrum, oder auch die guten alten T8 865, 840, 880. Schau mal auf Deine Röhren und poste mal.
Die braunen Flecken auf dem Kies sind wahrscheinlich Schmieralgen, die im Anfang per hohen Ph-Werten auftreten können. Absaugen und Wasserwechsel machen, kann man auch in der Einfahrphase, ca. 30 %.
Versuche mit Seemandelb.Blättern, Erlenzapfen, evtl. Torfpellets im Filter,
den Ph-Wert auf 6,5 - 7 zu kriegen. So wachsen Pflanzen am besten.

Grüße Blumenfee

Obsera

Homepage 

30.05.2010, 14:35

@ ehemaliger User

Hilfe

Hallo Robert,
>> so wie Du das schilderst hast Du Fadelalgen, sind die sehr lang und
>> glibbrig?
>> Die kommen vorwiegend bei viel Sauerstoffeintrag (Diffusor); starker
>> Strömung und überzählige Nährstoffe!
>> Diffusor aus ist schon mal gut. Lass den Filterauslauf doch einfach mit
>> dem puren Rohr etwas unter der Wasseroberfläche auslaufen, sonst treibst
>> Du evtl. auch Co2 aus. Diese Algen kann man im allgemeinen sehr gut
>> mechanisch entfernen, einfach wie Spagetti aufrollen oder per Hand
>> rauswuseln.
>> Evtl. hilft auch schnellwachsende Pflanzen reinzusetzen, gute Erfahrung
>> hab ich mit Lymnophilla sessliflora gemacht, oder auch Hornkraut,
>> Wasserpest usw.
>> Später wenn das Aqua eingefahren ist, kann man diese dann auch nach
>> Bedarf wieder entfernen, da sie auch viel Arbeit machen, da man sie
>> ständig neu stecken muss, wenn sie die Wasseroberfläche errreichen haben.
>>
>> Was hast Du genau für eine Röhrenbeleuchtung ? Du schreibst blaues
>> Licht, wie blau ? Hast Du eine Kelvin-Zahl, steht meistens auf der
>> Beleuchtung.
>> Vielleicht solltest Du dann auf andere Leuchten umsteigen, zb. 965, 940,
>> 980,
>> Vollspektrum, oder auch die guten alten T8 865, 840, 880. Schau mal auf
>> Deine Röhren und poste mal.
>> Die braunen Flecken auf dem Kies sind wahrscheinlich Schmieralgen, die im
>> Anfang per hohen Ph-Werten auftreten können. Absaugen und Wasserwechsel
>> machen, kann man auch in der Einfahrphase, ca. 30 %.
>> Versuche mit Seemandelb.Blättern, Erlenzapfen, evtl. Torfpellets im
>> Filter,
>> den Ph-Wert auf 6,5 - 7 zu kriegen. So wachsen Pflanzen am besten.
>>
>> Grüße Blumenfee

hallo.

also den diffusor habe ich noch auf dem auslaufrohr drauf stecken, habe ihn lediglich umgedreht so dass die luftzufuhr nicht mehr gegeben ist, den strahl habe ich auf die wasseroberfläche gerichtet, somit ist die bewegung vorne ständig gewährleistet.
also habe einmal aqua-glo mit 18000 K, 900 Lumen, diese ist für die fischfarben, andere röhre ist die Sun-Glo, Tageslicht, 4200 K 2200 lumen. beide laufen bei 30 Watt. Wie meinst du dass mit den Erlenzapfen? einfach ins becken legen? wo bekomme ich die in dieser jahreszeit her? kann man die kaufen?

lg robert

Alexander Eckel

Homepage 

30.05.2010, 14:52

@ Obsera

Hilfe

>> also den diffusor habe ich noch auf dem auslaufrohr drauf stecken, habe
>> ihn lediglich umgedreht so dass die luftzufuhr nicht mehr gegeben ist, den
>> strahl habe ich auf die wasseroberfläche gerichtet, somit ist die bewegung
>> vorne ständig gewährleistet.
>> also habe einmal aqua-glo mit 18000 K, 900 Lumen, diese ist für die
>> fischfarben, andere röhre ist die Sun-Glo, Tageslicht, 4200 K 2200 lumen.
>> beide laufen bei 30 Watt. Wie meinst du dass mit den Erlenzapfen? einfach
>> ins becken legen? wo bekomme ich die in dieser jahreszeit her? kann man die
>> kaufen?
>>
>> lg robert

Hallo Robert,
Aqua- glo + Power-Glo Leuchten sind eher für die Meerwasseraquaristik geeignet, Süsswasser 3000 K - 9000 K, weil die pflanzen sonst kein richtiges licht haben. Die Brauchen eine bestimmten Farbton um zu Wachsen. Meerwasser braucht eher Hohe Kelvin zahlen für die Korallen. Wusste ich auch nicht. Hatte auch ständig algen wuchs. Hab alles probiert. Jetzt hab ich Dennerle Amazon- Day und es ist viel besser mit den Algen geworden. Gehe jetzt aber den Rat Von Blumenfee nach und hab mir Leuchtmittel aus dem Baumarkt bestellt. Denke ist genau so gut Wie Aqua- Leuchten, sollen angeblich sogar gleich sein nur der Preis ist anders. Erlenzapfen einfach ins becken tun, sinken nach paar minuten von alleine auf den grund. Gibt es von Dennerle in jeden Tiergarten oder fressnapf. Dennerle hat auch Seemandelbaumblätter und Erlenrinde. Hab bis jetzt sehr gute erfshrung damit gemacht.
Best Grüße
EA

Obsera

Homepage 

30.05.2010, 19:35

@ Alexander Eckel

Hilfe

>> >> also den diffusor habe ich noch auf dem auslaufrohr drauf stecken, habe
>> >> ihn lediglich umgedreht so dass die luftzufuhr nicht mehr gegeben ist,
>> den
>> >> strahl habe ich auf die wasseroberfläche gerichtet, somit ist die
>> bewegung
>> >> vorne ständig gewährleistet.
>> >> also habe einmal aqua-glo mit 18000 K, 900 Lumen, diese ist für die
>> >> fischfarben, andere röhre ist die Sun-Glo, Tageslicht, 4200 K 2200
>> lumen.
>> >> beide laufen bei 30 Watt. Wie meinst du dass mit den Erlenzapfen?
>> einfach
>> >> ins becken legen? wo bekomme ich die in dieser jahreszeit her? kann man
>> die
>> >> kaufen?
>> >>
>> >> lg robert
>>
>> Hallo Robert,
>> Aqua- glo + Power-Glo Leuchten sind eher für die Meerwasseraquaristik
>> geeignet, Süsswasser 3000 K - 9000 K, weil die pflanzen sonst kein
>> richtiges licht haben. Die Brauchen eine bestimmten Farbton um zu Wachsen.
>> Meerwasser braucht eher Hohe Kelvin zahlen für die Korallen. Wusste ich
>> auch nicht. Hatte auch ständig algen wuchs. Hab alles probiert. Jetzt hab
>> ich Dennerle Amazon- Day und es ist viel besser mit den Algen geworden.
>> Gehe jetzt aber den Rat Von Blumenfee nach und hab mir Leuchtmittel aus dem
>> Baumarkt bestellt. Denke ist genau so gut Wie Aqua- Leuchten, sollen
>> angeblich sogar gleich sein nur der Preis ist anders. Erlenzapfen einfach
>> ins becken tun, sinken nach paar minuten von alleine auf den grund. Gibt es
>> von Dennerle in jeden Tiergarten oder fressnapf. Dennerle hat auch
>> Seemandelbaumblätter und Erlenrinde. Hab bis jetzt sehr gute erfshrung
>> damit gemacht.
>> Best Grüße
>> EA

so habe jetzt mal ne kleine grundreinigung hinter mir..scheiben sind jetzt wieder algenfrei, der kies hat keine bzw wenige braune flecken, habe ein zwei pflanzen ausm vordergrund rausgenommen, die kokosnuss ebenfalls, ca 30 % wasserwechsel, dabei ist mir aufgefallen das auf den saugnäpfenln die das einsaugrohr an der innenscheibe des beckens festhalten oder an den saugnäpfen vom heizstab eine weiße schicht drauf ist. sieht ungefähr so aus wenn bei uns menschen lebensmittel schimmelt...also so weißes zeug...was das? wie lang soll ich denn diese erlenzapfen rein tun? bis die wasserwerte besser werden? und dann rausholen?

Alexander Eckel

Homepage 

30.05.2010, 22:51

@ Obsera

Hilfe

>> so habe jetzt mal ne kleine grundreinigung hinter mir..scheiben sind jetzt
>> wieder algenfrei, der kies hat keine bzw wenige braune flecken, habe ein
>> zwei pflanzen ausm vordergrund rausgenommen, die kokosnuss ebenfalls, ca 30
>> % wasserwechsel, dabei ist mir aufgefallen das auf den saugnäpfenln die
>> das einsaugrohr an der innenscheibe des beckens festhalten oder an den
>> saugnäpfen vom heizstab eine weiße schicht drauf ist. sieht ungefähr so
>> aus wenn bei uns menschen lebensmittel schimmelt...also so weißes
>> zeug...was das? wie lang soll ich denn diese erlenzapfen rein tun? bis die
>> wasserwerte besser werden? und dann rausholen?

Hallo nochmal,
ich denke es ist ein Pilzfilm, der geht aber in der regel, in ein paar tagen von alleine wieder weg und ist nicht schädlich, kommt meistens auch auf Wurzeln oder Kokosnüssen vor. Wenn du später Welse hast kannst du die Zapfen die schon länger drin sind so zwei stück drinnen lassen, wegen Holzfaser für die verdauung. Am besten du nimmst einen kleinen Beutel aus Künstlicher Faser ( wegen verrotung und giftstoff abgabe bei Naturfaser ) tust die Erlenzapfen 10 Stück oder / und Erlenrinde rein und legst das ganze hinten ins becken, damit es nicht so dolle auffällt. Vielleicht hinten links neben den Absaugrohr? Nimm z.B. 2 Beutel und wechsel einen davon alle zwei wochen, dann haste einen immer 4 Wochen drinnen.
Best Grüße
EA

12056 Postings in 2613 Threads
Hilfe
RSS Feed