Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

HMF / Malawi

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage 

09.11.2009, 00:07
 

HMF / Malawi (Technik)

Tach auch,

mein erster Tag, meine ersten Fragen :-)
Ich beobachte diese Seite schon ein paar tage, echt feine Beispiele hier drin!
Mein derzeitiges "kleines Kunterbunt" existiert seit 1995. Zuerst als kleines Gemeinschaftsbecken für 2/2 Meekis :surprised: UND 2/2 Kakadus. Der Topberatung und der mangelnden Information meinerseits sei Dank. Später kamen dann in der zwangsweisen Neubesetzung neolamprologus multifasciatus hinein, seitdem bin ich so ein kleiner Tanganjika / Malawi-Fan. Parallel dazu gab es ein 1,5-Meterbecken in Pflege, das war einfach nur schnucklig! Gefühlte 2 Mio bunte Malawis:ok:
Leider musste ich das aber zurück lassen.
Nun steht bei mir im Keller solch ein Kasten herum, den ich seinem ursprünglichen Verwendungszweck wieder zuführen möchte.

Nun habe ich hier im Forum zum ersten Mal Berührung mit dem HMF gemacht und im Internet einige interessante Beiträge dazu gefunden. Nach der für mich durchaus nachvollziehbaren Argumentation und der Berechnungsmöglichkeiten auf dieser Seite reicht die Seitenwand (50 x 50) und eine Strömungspumpe mit einer Leistung von 750 - 1500 L/h aus, um den Beckeninhalt 2 x je Std umzuwälzen. Die theoretische Durchströmgeschwindigkeit von 5 cm / Minute wäre dem Autor nach fast perfekt. Packe ich nun auf die andere Seite auch solch einen Filter (alternativ dementsprechend dimensioniert in die geplante Rückwand), dürfte ich doch dem etwas höheren Stoffwechsel dieser Fischchen gerecht werden, oder?
Hat irgendjemand von euch Erfahrungen in dieser Kombination?

Momantan spiele ich mit julidrochromis regani, neolamprologus multifasciatus, cyprichromis leptosoma und ein paar Synodontis multipunctatus oder melanochromis maingano, labidochromis cearulus und synodontis (noch keine genauere Vorstellung, die Dinger werden ja im Malawisee recht üppig).

Ich suche Anregungen für die Umsetzung, vor allem in Bezug auf diese Filtervariante. Mich reizt es einfach, weil man von der ganzen Technik nichts sieht und ich damit auch viel Platz sparen kann. Das Aquarium soll wie das jetzige unter der Dachschräge stehen, da ist nicht sooo viel Platz.

Vielen Dank schon einmal fürs Durchhalten :clap:

Tom

Homepage

12.11.2009, 09:18

@ ehemaliger User

HMF / Malawi

Hallo,

theoretisch hast du da sicher Recht, dass man den HMF an die Rückwand setzen könnte. Allerdings wird die Matte schon bei einer Fläche von 60x60 und 5 cm Dicke ein wenig instabil im Laufe der Zeit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die über eine solche Fläche halten würde.

Auch bei Malawis ist es kein Problem, das Becken per HMF zu filtern. Einfach in 1 oder 2 der hinteren Ecken die Eckvariante entsprechend dimensioniert, einbauen. Funktioniert wirklich gut.

Der einzige Nachteil des HMF ist nach meiner Erfahrung, dass bei der Rausnahme der alten Matte zur Reinigung wirklich enorm viel Dreck im Becken verteilt wird.

Grüße, Tom.

ehemaliger User

Homepage 

12.11.2009, 11:12

@ Tom

HMF / Malawi

Moin Tom,

bei der Rückwandvariante dachte ich eigentlich eher an zwei miteinander verbundene Flächen, eher aber an eine Über-Eck-Kontruktion. Also an eine Seitenflächevollflächig einmal 50 x 50 und an die benachbarte Rückwand ebenfalls 50 x 50. Alles über eine Pumpe abgesaugt und am anderen Ende wieder reingesprudelt.
Das Problem mit der Reinigung wird wohl nicht sooo groß sein, nach der Argumentation des Verfassers www.deters-ing.de/...chnik/Mattenfilter.htm hat der Filter eine ewig lange Standzeit. Entnimmt man doch irgendwann die Matte, mache ich es sowieso erst mit einer. Der aufgewirbelte Dreck kann ja zum Teil abgesaugt werden, wenn man vorher für ein paar Minuten die Pumpe abgestellt hat.
Aber es hat ja noch etwas Zeit, ein wenig arbeiten muss ich nebenbei auch noch :-)))

Vielleicht hab ich am Jahresende bisschen mehr Wasser in der Bude?

Vielen Dank schon einmal und beste Grüße ...

Dirk

12056 Postings in 2613 Threads
HMF / Malawi
RSS Feed