Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Hobby Protogen o.Ä direkt ins Becken geben?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Basti FFM

Homepage 

02.11.2009, 23:31
 

Hobby Protogen o.Ä direkt ins Becken geben? (Einrichtungsbeispiele)

Hi!
Hat jemand schon mal Erfahrungen darin gemacht Protogengranulat )oder andere Infusorien Präparate) direkt im Becken anzusetzen? Was ist dann passiert?
Ich überlege, ob ich zur langzeit Nahrungsversorgung ein paar Granulate im Becken verteile (Vor allem in den Moospolstern), damit die Darios, Garnelen und anderen Fische mehr zu Futtern finden, und vielleicht eine vielfältigere Mikroflora im AQ entsteht.
Nur habe ich zwei Bedenken:
1. Ich weis nicht, ob die Mikroorganismen nicht negativ im Becken herumpfuschen, sprich auch schädliche Organismen im Granulat dabei sein könnten, oder irgendwie der Bakterienhaushalt beeinträchtigt wird. Oder gar die Fische irgendwelche Krankheiten bekommen können.
2. Weis ich garnicht, ob das in dem Sinne der Nahrungsergänzung sinnvoll ist, weil die Infusorien ja schon ziemlich klein sind, und wahrscheinlich sogar zu klein für die Nanofische und Garnelen. Hab ja schon Nauplien verfüttert, die wurden zwar gefressen, aber sind schon verdammt klein. Allerdings durchsuchen die Darios wirklich jeden Millimeter nach fressbarem, und schnappen auch mal (Meiner Sicht nach) ins Leere, da frag ich mich, ob die auch Einzeller erkennen und gezielt verputzen.

Hat da jemand schon mal ein Experiment in dieser Richtung gewagt? Vielleicht mal mit Protogen in der Einlaufphase "angeimpft"?
Ich hab jetzt keine Anleitung dazu, aber mal kurz reingeschaut, da sind die Tierchen aufgeführt, die angeblich enthalten sind. Kann es sein, das die einen positiven Effekt auf den Biohaushalt im Becken haben? Ich meine, irgendwas (und was?) fressen die ja auch, bzw. verstoffwechseln.

12051 Postings in 2612 Threads
Hobby Protogen o.Ä direkt ins Becken geben?
RSS Feed