Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Innenfilter

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Kunibert Schäfer

24.04.2016, 13:28
 

Innenfilter (Einrichtungsbeispiele)

Ich habe ein vier Kammer Innenliter betrieben mit einer Eheimförderpumpe. Die erste Kammer ist die ansaugkammer also leer,die zweite befüllt mit Biokugeln in Beutel darüber Filterschwammblau [grob],die Kammer drei ist von oben nach unten mit Filterwatte und drei Liter Seporax befüllt! Dann die Frischwasserkammer in der auch die pumpe steht! Innerhalb von zwei drei Tagen ist die Frischwasserkammer halb leer und scheinbar das Filtermatterialzu. Meine Frage ist kann mir einer eine Verbesserung sagen das ich die standzeit erhöhen kann!im Momentessvhe ich den schwamm alle zwei Tage aus!uuuu

Leo-FAN

24.04.2016, 13:59

@ Kunibert Schäfer

Innenfilter

Hallo Kunibert,

Das Problem hatte ich auch anfangs.
Läuft das Wasser von Kammer 1 in Kammer 2 von oben oder von unten hinein?
Wichtig wäre das das Wasser als erstes den Groben Schwamm durchläuft,dann die Biokugeln.
Und in der darauffolgenden Kammer erst das Siporax und zum Schluß die Watte.
das alles aber ziemlich locker bestückt und nicht zu sehr gestopft und verdichtet.
Dann müßtest du den groben Filterschwamm eigentlich nur einmal wöchentlich ausspülen brauchen.
So funktioniert es bei mir auch ganz gut.

Gruß Leo

Tom

24.04.2016, 14:38

@ Kunibert Schäfer

Innenfilter

Hallo,
Watte setzt generell sehr schnell zu und ich meiner Meinung nach nicht notwendig, außer du hast ein Problem mit feinen Schwebstoffen. Dann würde ich die Watte einfach in einen Schnellfilter packen.
Grüße, Tom.

Kunibert Schäfer

25.04.2016, 12:52

@ Leo-FAN

Innenfilter

Das Wasser laüft bei mir von unten in die zweite Kammer das heißt erst in durch die Biobälle in Beuteln dann durch den Filterschwamm grob, dann von oben in die nächste kammer Filterwatte und dann als letztes Seporax und von unten dann zur Pumpe!

Kunibert Schäfer

25.04.2016, 16:01

@ Tom

Innenfilter

Du hast wohl recht! Schwebeteilchen gleich null im Wasser und die watte kann ich ja auch in den Eheimpacken! Ich dachte mir nur dann bliebe das Seporax länger sauber!

Tom

25.04.2016, 20:34

@ Kunibert Schäfer

Innenfilter

Watte brauchst du im Prinzip gar nicht. Nur kurzzeitig, um solche Schwebteilchen rauszufiltern. Dann nach spätestens 2 oder 3 Tagen raus mit der Watte.

Kunibert Schäfer

26.04.2016, 14:42

@ Leo-FAN

Innenfilter

Ich habe jetztmaldie Beutel mit den Schwammwürfel ersetzt durch Filterschwamm Mittel 20ppi drei Lagen übereinander.der schwamm ist für Teichfilter!(mit Muster)liegt also nicht fest aufeinander!

Kai Böckmann

31.08.2016, 11:13

@ Kunibert Schäfer

Innenfilter

Hallo Kunibert,

wie schon beschrieben auf die korrekte Reihenfolge des Filtermaterials achten.
Und Watte eigentlich wirklich nur kurzfristig, um kleinste Schwebeteilchen auszufiltern.
Die dann ersatzlos rausschmeißen.

Dann hat so ein Filter, je nach Besatz und Dimensionierung, mehrere Wochen oder gar Monate Standzeit.
Den Filterschaumstoff wöchentlich auszuwaschen, halte ich für einen Fehler. Der mag dreckig aussehen, aber er beinhaltet die wichtigen Bakterien für eine biologische Reinigung des Wassers.

Eigentlich sollte man den Schaumstoff nur auswaschen, wenn die Durchlaufleistung des Filters merklich nachlässt.

Viele Grüße, Kai

12056 Postings in 2613 Threads
Innenfilter
RSS Feed