Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.856 Bildern und 1.595 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
hu.ch

Homepage 

06.03.2010, 21:14
 

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken? (Technik)

Hallo,

hab mir vor kurzem ein 576L Becken gekauft und möchte ein Malawibecken draus machen.
Von meinem alten 260er hab ich noch den JBL e1500 Aussenfilter und war sehr zufrieden damit.

Nun würde ich gerne wissen ob der auch ausreichend ist für das 576L Malawibecken oder ob ich besser den FX5 holen soll.

danke & lg,
Christian

Flo - Malawi

Homepage 

06.03.2010, 22:57

@ hu.ch

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

Hi

Also der Filter selbst ist echt okay,finde auch das das preisleistungsverhältniss stimmt,aber für ein Becken von 576 Litern nicht ausreichend,da muss was größeres her....!!!

Oder von mir aus 2 vom e1500 ,aber einer ist nicht genug !

LG

Flo

Marco O.

Homepage 

06.03.2010, 23:02

@ hu.ch

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

>> Hallo,
>>
>> hab mir vor kurzem ein 576L Becken gekauft und möchte ein Malawibecken
>> draus machen.
>> Von meinem alten 260er hab ich noch den JBL e1500 Aussenfilter und war
>> sehr zufrieden damit.
>>
>> Nun würde ich gerne wissen ob der auch ausreichend ist für das 576L
>> Malawibecken oder ob ich besser den FX5 holen soll.
>>
>> danke & lg,
>> Christian

Moin Christian,

der JBL CristalProfi e1500 ist wirklich ein sehr guter Filter. Diesen aber alleine für ein 576L Tank zu verwenden, dass wird meiner Meinung nach nicht funktionieren. Ausgeschrieben ist er zwar für 600L, aber ich glaube das er einen solchen großen Malawitank nicht schafft. Gönne Deinem Tank doch einen zweiten JBL CristalProfi e1500.
LG Marco
mit dem FX5 habe ich keine Erfahrung sammeln können.

Tiburón

Homepage 

07.03.2010, 12:13

@ hu.ch

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

>> Hallo,

ich würde mich auch den anderen anschließen. habe selber auch einen e1500 gehabt.
Allerdings würde ich dir nicht raten 2 davon zu benutzen, wie es dir die andren geraten haben.
Grund: Der e1500 ist zwar ein super filter, mit seinem stromverbrauch von 35 watt aber ein echter energiefresser. bei zwein hättest du schon 70 watt 24 stunden am tag 365 tage im jahr, dass sind schon 130euro stromkosten im jahr bloß für den filter).

Mein Tipp: entweder lass den e1500 drin und verwende noch einen selbstgebauten mattenfilter als zusatz mit einer energiesparendnen pumpe oder verkauf ihn und hol der den fx von fluval, der verbraucht zwar 45 watt hat aber sehr viel power und der wird dicke für diese beckengröße reichen.

Falls stromkosten bei dir kein thema sind, dann ist das alles natürlich egal. Falls aber doch, dann schau dir mal mein kleines 375liter becken an, dass läuft dank einiger selbstbauten sehr energiesparend.

viel erfolg

simon

Tiburón

Homepage 

07.03.2010, 12:13

@ hu.ch

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

>> Hallo,
>>
>> hab mir vor kurzem ein 576L Becken gekauft und möchte ein Malawibecken
>> draus machen.
>> Von meinem alten 260er hab ich noch den JBL e1500 Aussenfilter und war
>> sehr zufrieden damit.
>>
>> Nun würde ich gerne wissen ob der auch ausreichend ist für das 576L
>> Malawibecken oder ob ich besser den FX5 holen soll.
>>
>> danke & lg,
>> Christian

ehemaliger User

Homepage 

Nienburg,
07.03.2010, 13:02

@ Tiburón

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

Hallo Christian,

also alleine bringt der e1500 von JBL gar nix...was du aber tun könntest, ist was Flo schon geschrieben hat, also nen zweiten e1500. Oder aber nen starken Innen/Strömungsfilter mit 1000-2000L/H an leistung. Ich glaube EHEIM hat sogar ne neue Serie an Leistungsstarken Innenfilter raus gebracht. Du kannst aber auch, wenn du dir net sicher bist den FX5 von Fluval besorgen...da biste dann wirklich auf der "sicheren" Seite.


LG Torsten

---
DCG-Nr. D 31 6007

Gruss Torsten

Dr. Manhattan

Homepage 

07.03.2010, 14:44

@ hu.ch

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

HI,
hol dir doch den Aquael Unimax 700. Der hat einen Stromverbrauch von 38 Watt.
Der hat auch 2 Ausläufe und 2 Einläufe für die bessere Verteilung. Damit hast du keine Ecken wo sich der ganze "shiitkram" sammelt.
Ich selber habe den kleinen 150er als Phosphatfilter an meinem großen Becken zusätzlich dran. Der hat eine sehr gute Qualität. Wie ich finde besser als Fluval. Außerdem hat der 700er ein 24 Liter Behältervolumen und 15!! Liter Filtervolumen. Der e1500 hat nur ein 12 Liter Behältervolumen.

MfG
Der Doktor

hu.ch

Homepage 

07.03.2010, 22:07

@ Dr. Manhattan

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

Hallo,

danke für eure Meinungen!
Hatte zwar gehofft mir das sparen zu können, aber dann werd ich mir wohl den FX5 holen.
Scheint mir bezüglich Preis/Leistung dann die beste Variante zu sein, kostet ja nicht die Welt und ordentlich Power scheint der auch zu haben :)

lg,
Christian

Milehigh H

Homepage 

09.03.2010, 13:30

@ hu.ch

JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?

Hallo zusammen!

Kann leider dieser Diskussion keine wertvollen Tips hinzufügen- aber Fragen, die vllt. auch andere Interessieren. Für mich erscheint der Aquael UNIMAX 700 eine ganz nette Alternative zu zum Teil doch recht kostenintensiven, geläufigen Produkten zu sein. Speziell die 4 Anschlüsse, das große Filtervolumen als auch die nachrüstbare UV-LAmpe sehen für mich wie sinnvolle Details aus. Was auf den Bildern, die man so findet leider nicht deutlich wird, ist ob das Filtermaterial in Körben eingesetzt wird, oder nicht?

Ohne Frage ist der Fluval ein hervorragender Filter, der mit seiner angegebenen max. Einsatzbeckengröße von 1500L den Aquael um das Doppelte+ übertrumpft, aber eben auch ein wenig teurer...

Wäre vielleicht ja ganz nett, wenn sich Leute, die einen von beiden BEtreiben ein wenig genauer zu den Pros und Kontras auslassen würden... :-)

HAbe mal den Link zu der Seite von Aquael eingebaut- für alle, die wie ich, die Produkte noch nicht kannten.

www.aquael-gmbh.de...nfilter&Itemid=241

Beste Grüße- der Bernd

12053 Postings in 2612 Threads
JBL e1500 ausreichend für 576L Malawibecken?
RSS Feed