Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.488 Aquarien mit 146.624 Bildern und 1.618 Videos von 17.710 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Marco Klein

Homepage 

29.12.2008, 21:42
 

Kalkschicht auf Wasseroberfläche (Technik)

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage. Nachdem in meiner Originalabdeckung von Juwel (RIO180) das Vorschaltgerät kaputt gegangen ist - natürlich einen Monat nach Garantieablauf habe ich mich für die Beleuchtung von Hagen Glo T5 2 x 39 Watt entschieden. Der Grund war, dass ich gerne wollte, dass auch die festen Pflanzen, die Chance haben aus dem Becken zu wachsen. Seit dem ich die diese Technik einsetze bildet sich bei mir auf der Wasseroberfläche ein weißer Film. Wenn ich diesen mit einem Kescher abschöpfe bilden sich Kalkflocken, die sich im ganzen Becken verteilen, es schneit also. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht besonders gut ist. Wie kann ich abhilfe schaffen?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Ein Dankeschön aus Würzburg,
Marco

ehemaliger User

Homepage 

29.12.2008, 21:51

@ Marco Klein

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

Hallo Marco,

ich kann mr nicht vorstellen, dass es Kalk Flocken sind, denn Kalk lagert sich nicht an der Wasseroberfläche ab und schon gar nicht im Wasser da löst er sich eher.
Ich denke eher Du hast zu wenig Oberflächenbwegung und dann setzen sich dort schwebeteilchen ab. Aber Kalk auf der Wasseroberfläche definitiv nicht, das wäre so als wenn sich der Würfelzucker im Kaffee nicht auflöst und ein Würfel bleibt.

LG Christian

Marco Klein

Homepage 

29.12.2008, 22:07

@ ehemaliger User

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

Hallo Christian,

danke Dir für Deinen schnellen Beitrag. Das habe ich mir auch gedacht. Habe aus diesem Grund jetzt noch eine Strömungspumpe installiert. Mal schauen, ob es besser wird. Mich wundert es nur, dass ich innerhalb einer Woche gut 20 Liter in das Becken nachfüllen muss. Das hatte ich mit der alten Abdeckung so drastisch noch nie gehabt. Daher auch der Gedanke mit der Kalkschicht an der Wasseroberfläche. Ich weiß, dass wir in Würzburg sehr kalkhaltiges Wasser haben. Ich hatte bisher aber noch nie diese Probleme, auch wenn ich keine Strömungspumpe für eine noch intensivere Wasseroberflächenströmung eingesetzt habe.


>> Hallo Marco,
>>
>> ich kann mr nicht vorstellen, dass es Kalk Flocken sind, denn Kalk lagert
>> sich nicht an der Wasseroberfläche ab und schon gar nicht im Wasser da
>> löst er sich eher.
>> Ich denke eher Du hast zu wenig Oberflächenbwegung und dann setzen sich
>> dort schwebeteilchen ab. Aber Kalk auf der Wasseroberfläche definitiv
>> nicht, das wäre so als wenn sich der Würfelzucker im Kaffee nicht
>> auflöst und ein Würfel bleibt.
>>
>> LG Christian

ehemaliger User

Homepage

29.12.2008, 22:46

@ Marco Klein

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

>> Hallo Christian,
>>
>> danke Dir für Deinen schnellen Beitrag. Das habe ich mir auch gedacht.
>> Habe aus diesem Grund jetzt noch eine Strömungspumpe installiert. Mal
>> schauen, ob es besser wird. Mich wundert es nur, dass ich innerhalb einer
>> Woche gut 20 Liter in das Becken nachfüllen muss. Das hatte ich mit der
>> alten Abdeckung so drastisch noch nie gehabt. Daher auch der Gedanke mit
>> der Kalkschicht an der Wasseroberfläche. Ich weiß, dass wir in Würzburg
>> sehr kalkhaltiges Wasser haben. Ich hatte bisher aber noch nie diese
>> Probleme, auch wenn ich keine Strömungspumpe für eine noch intensivere
>> Wasseroberflächenströmung eingesetzt habe.
>>
>>
>> >> Hallo Marco,
>> >>
>> >> ich kann mr nicht vorstellen, dass es Kalk Flocken sind, denn Kalk
>> lagert
>> >> sich nicht an der Wasseroberfläche ab und schon gar nicht im Wasser
>> da
>> >> löst er sich eher.
>> >> Ich denke eher Du hast zu wenig Oberflächenbwegung und dann setzen
>> sich
>> >> dort schwebeteilchen ab. Aber Kalk auf der Wasseroberfläche definitiv
>> >> nicht, das wäre so als wenn sich der Würfelzucker im Kaffee nicht
>> >> auflöst und ein Würfel bleibt.
>> >>
>> >> LG Christian

Hallo Marco
das Problem ist wohl eins der offenen Becken. Das gleiche Problem hatte ich auf meinem bisher offenen 45 l Becken. Es war eher eine weiße Schmierschicht.
Hab mal gelesen, dass es Bakterien sind, die den Zimmerstaub, der ja reinfällt auf der Oberfläche zersetzen. Hatte ich lange mit zu kämpfen. Seitdem ich das Becken wieder komplett abgedeckt habe, ist das Problem verschwunden. Evtl. ist das bei Dir auch der Grund. Kalkflecken an der Oberfläche kenn ich auch nicht. Da müßte Dein Wasser schon sehr hart sein, dann lagert der sich auf den Pflanzen ab mit einem weißen Belag. Wie sind denn Deine Wasserwerte?
Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage

29.12.2008, 22:49

@ ehemaliger User

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

>> >> Hallo Christian,
>> >>
>> >> danke Dir für Deinen schnellen Beitrag. Das habe ich mir auch
>> gedacht.
>> >> Habe aus diesem Grund jetzt noch eine Strömungspumpe installiert. Mal
>> >> schauen, ob es besser wird. Mich wundert es nur, dass ich innerhalb
>> einer
>> >> Woche gut 20 Liter in das Becken nachfüllen muss. Das hatte ich mit
>> der
>> >> alten Abdeckung so drastisch noch nie gehabt. Daher auch der Gedanke
>> mit
>> >> der Kalkschicht an der Wasseroberfläche. Ich weiß, dass wir in
>> Würzburg
>> >> sehr kalkhaltiges Wasser haben. Ich hatte bisher aber noch nie diese
>> >> Probleme, auch wenn ich keine Strömungspumpe für eine noch
>> intensivere
>> >> Wasseroberflächenströmung eingesetzt habe.
>> >>
>> >>
>> >> >> Hallo Marco,
>> >> >>
>> >> >> ich kann mr nicht vorstellen, dass es Kalk Flocken sind, denn Kalk
>> >> lagert
>> >> >> sich nicht an der Wasseroberfläche ab und schon gar nicht im
>> Wasser
>> >> da
>> >> >> löst er sich eher.
>> >> >> Ich denke eher Du hast zu wenig Oberflächenbwegung und dann setzen
>> >> sich
>> >> >> dort schwebeteilchen ab. Aber Kalk auf der Wasseroberfläche
>> definitiv
>> >> >> nicht, das wäre so als wenn sich der Würfelzucker im Kaffee nicht
>> >> >> auflöst und ein Würfel bleibt.
>> >> >>
>> >> >> LG Christian
>>
>> Hallo Marco
>> das Problem ist wohl eins der offenen Becken. Das gleiche Problem hatte
>> ich auf meinem bisher offenen 45 l Becken. Es war eher eine weiße
>> Schmierschicht.
>> Hab mal gelesen, dass es Bakterien sind, die den Zimmerstaub, der ja
>> reinfällt auf der Oberfläche zersetzen. Hatte ich lange mit zu kämpfen.
>> Seitdem ich das Becken wieder komplett abgedeckt habe, ist das Problem
>> verschwunden. Evtl. ist das bei Dir auch der Grund. Kalkflecken an der
>> Oberfläche kenn ich auch nicht. Da müßte Dein Wasser schon sehr hart
>> sein, dann lagert der sich auf den Pflanzen ab mit einem weißen Belag. Wie
>> sind denn Deine Wasserwerte?
>> Gruß Babs
noch eins hab ich vergessen - offene Becken verdunsten sehr viel Wasser.
Evtl. auf Schimmelbefall in Zimmerecken achten. Die Stromrechnung im Winter ist auch nicht ohne (Heizung), deshalb hab ich auch mein ursprünglich offenes 375 l Becken letztendlich wieder mit Plexiglasscheiben abgedeckt.
Gruß Babs

Thomas Zehren

Homepage 

30.12.2008, 11:58

@ Marco Klein

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

>> Hallo Zusammen,
>>
>> ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage. Nachdem in meiner
>> Originalabdeckung von Juwel (RIO180) das Vorschaltgerät kaputt gegangen
>> ist - natürlich einen Monat nach Garantieablauf habe ich mich für die
>> Beleuchtung von Hagen Glo T5 2 x 39 Watt entschieden. Der Grund war, dass
>> ich gerne wollte, dass auch die festen Pflanzen, die Chance haben aus dem
>> Becken zu wachsen. Seit dem ich die diese Technik einsetze bildet sich bei
>> mir auf der Wasseroberfläche ein weißer Film. Wenn ich diesen mit einem
>> Kescher abschöpfe bilden sich Kalkflocken, die sich im ganzen Becken
>> verteilen, es schneit also. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht
>> besonders gut ist. Wie kann ich abhilfe schaffen?
>>
>> Vielen Dank für Eure Hilfe
>>
>> Ein Dankeschön aus Würzburg,
>> Marco

Hi,
du brauchst einen Oberflächenabsauger,den man ganz einfach an einen Aussenfilter anschliessen kann.
Ich hatte auch das Problem. Bei Inbetriebnahme des Absaugers dauert es keine 10 Minuten und deine Wasseroberfläche ist absolut sauber.
Das Teil gibt es z.B. bei ZOO ZAJAK.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Lg
Thomas

Marco Klein

Homepage 

30.12.2008, 12:42

@ Thomas Zehren

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

Hallo Zusammen,

ich danke Euch allen für die Ratschläge. Ich werde diese beherzigen und mal schauen wie sich die Sache entwickelt. Ich berichte dann.

Vielen liebe Dank,
Marco

Eine Bitte hätte ich noch: Ich habe mein Becken gestern veröffentlicht unter meinem Namen "Marco Klein". Ich bin an Kritik interessiert im Sinne meiner kleinen Mitbewohner - damit ich auch ja alles richtig mache.

Vielen Dank



>> >> Hallo Zusammen,
>> >>
>> >> ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage. Nachdem in meiner
>> >> Originalabdeckung von Juwel (RIO180) das Vorschaltgerät kaputt
>> gegangen
>> >> ist - natürlich einen Monat nach Garantieablauf habe ich mich für
>> die
>> >> Beleuchtung von Hagen Glo T5 2 x 39 Watt entschieden. Der Grund war,
>> dass
>> >> ich gerne wollte, dass auch die festen Pflanzen, die Chance haben aus
>> dem
>> >> Becken zu wachsen. Seit dem ich die diese Technik einsetze bildet sich
>> bei
>> >> mir auf der Wasseroberfläche ein weißer Film. Wenn ich diesen mit
>> einem
>> >> Kescher abschöpfe bilden sich Kalkflocken, die sich im ganzen Becken
>> >> verteilen, es schneit also. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht
>> >> besonders gut ist. Wie kann ich abhilfe schaffen?
>> >>
>> >> Vielen Dank für Eure Hilfe
>> >>
>> >> Ein Dankeschön aus Würzburg,
>> >> Marco
>>
>> Hi,
>> du brauchst einen Oberflächenabsauger,den man ganz einfach an einen
>> Aussenfilter anschliessen kann.
>> Ich hatte auch das Problem. Bei Inbetriebnahme des Absaugers dauert es
>> keine 10 Minuten und deine Wasseroberfläche ist absolut sauber.
>> Das Teil gibt es z.B. bei ZOO ZAJAK.
>> Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
>> Lg
>> Thomas

Marco Klein

Homepage 

31.12.2008, 18:17

@ Marco Klein

Kalkschicht auf Wasseroberfläche

Servus Zusammen,

habe einen zusätzlichen Filter installiert und somit auch die Wasseröberflächenströmung erhöht. Jetzt ist wieder alles bestens. Vielen Dank für Eure Tipps.

Allen einen guten Rutsch!














>> Hallo Zusammen,
>>
>> ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage. Nachdem in meiner
>> Originalabdeckung von Juwel (RIO180) das Vorschaltgerät kaputt gegangen
>> ist - natürlich einen Monat nach Garantieablauf habe ich mich für die
>> Beleuchtung von Hagen Glo T5 2 x 39 Watt entschieden. Der Grund war, dass
>> ich gerne wollte, dass auch die festen Pflanzen, die Chance haben aus dem
>> Becken zu wachsen. Seit dem ich die diese Technik einsetze bildet sich bei
>> mir auf der Wasseroberfläche ein weißer Film. Wenn ich diesen mit einem
>> Kescher abschöpfe bilden sich Kalkflocken, die sich im ganzen Becken
>> verteilen, es schneit also. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht
>> besonders gut ist. Wie kann ich abhilfe schaffen?
>>
>> Vielen Dank für Eure Hilfe
>>
>> Ein Dankeschön aus Würzburg,
>> Marco

12190 Postings in 2631 Threads
Kalkschicht auf Wasseroberfläche
RSS Feed