Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage

13.10.2008, 21:07
 

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ??? (Einrichtungsbeispiele)

Hallo, Ihr lieben,
das ist mir in meiner langjährigen Aquarianerpraxis noch nicht untergekommen.
Habe am Wochenende ein neues Tröpfchentestlabor von Sera erworben und mal alles gemessen:
neueste Werte
PH 6,5
KH 0 !!!!!!!!!!!!!! (ist kein Kombitest KH, GH - sondern Kh Extratest):-(
GH 6
NO3 25 mg
NO2 nicht nachweisbar

Gibt es das, KH 0 ? Habe extra 3 x gemessen, es kommt immer das gleich Ergebnis.
Mein PH ist meistens stabil zwischen 6,0 - 6,5, (nach Wasserwechsel (Leitungswasser 7,8 )Säuresturzgefährdet war mein Becken eigentlich noch bisher nie.
Was sagt Ihr dazu?

Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage 

13.10.2008, 21:18

@ ehemaliger User

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

hi babs,

klar ist ne Kh von 0 möglich, man beachte die ganzen weichstwasserflüsse in südamerika. zur zucht von einigen fischen sogar nötig, so weiches wasser.
angeblich können pflanzen dann aber nurnoch sehr schweer nährstoffe aufnehmen.

felix

ehemaliger User

Homepage 

14.10.2008, 08:26

@ ehemaliger User

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

Hallo Babs,
so eine KH ist durchaus möglich. Allerdings bedeutet eine KH von 0 nicht automatisch, dass es zu einem Säuresturz kommt, kann aber bei einer Verschiebung des biologischen Gleichgewichtes doch vorkommen.
Zunächst einmal hast Du in Deinem Becken einen Säureüberschuss, da die KH ja weniger wird.
Aber dann greift in Deinem Becken anscheinend ein Regulationsmechanimus: es wird ab dem Zeitpunkt genauso viel Hydrogencarbonat erzeugt wie verbraucht. Dies hat einen stabilen pH-Wert zur Folge.
Und zwar sind dafür die nitrifzierenden Bakterien verantwortlich. Sie können eben nicht nur nitrifizieren, sondern auch denitrifizieren. Dabei wird Hydrogencarbonat frei (Nitratabbau) oder verbraucht (Nitratbildung). Ist in einem Becken beides im Gleichgewicht, also wird genauso viel Nitrat gebildet wie abgebaut, passiert auch bei einer KH von 0 nichts.
Unangenehm wird es erst, wenn sich dieses Gleichgewicht zu einer Seite verschiebt. Wird mehr Nitrat gebildet als abgebaut, kommt es zu einem bakteriell bedingten Säuresturz.
Neben Wasserwechsel sind dann die massive Verringerung der Bakterien (Mulm absaugen, Fiter reinigen) und weniger füttern das Mittel der Wahl.
lg
Beate

ehemaliger User

Homepage

15.10.2008, 15:36

@ ehemaliger User

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

>> Hallo Babs,
>> so eine KH ist durchaus möglich. Allerdings bedeutet eine KH von 0 nicht
>> automatisch, dass es zu einem Säuresturz kommt, kann aber bei einer
>> Verschiebung des biologischen Gleichgewichtes doch vorkommen.
>> Zunächst einmal hast Du in Deinem Becken einen Säureüberschuss, da die
>> KH ja weniger wird.
>> Aber dann greift in Deinem Becken anscheinend ein Regulationsmechanimus:
>> es wird ab dem Zeitpunkt genauso viel Hydrogencarbonat erzeugt wie
>> verbraucht. Dies hat einen stabilen pH-Wert zur Folge.
>> Und zwar sind dafür die nitrifzierenden Bakterien verantwortlich. Sie
>> können eben nicht nur nitrifizieren, sondern auch denitrifizieren. Dabei
>> wird Hydrogencarbonat frei (Nitratabbau) oder verbraucht (Nitratbildung).
>> Ist in einem Becken beides im Gleichgewicht, also wird genauso viel Nitrat
>> gebildet wie abgebaut, passiert auch bei einer KH von 0 nichts.
>> Unangenehm wird es erst, wenn sich dieses Gleichgewicht zu einer Seite
>> verschiebt. Wird mehr Nitrat gebildet als abgebaut, kommt es zu einem
>> bakteriell bedingten Säuresturz.
>> Neben Wasserwechsel sind dann die massive Verringerung der Bakterien (Mulm
>> absaugen, Fiter reinigen) und weniger füttern das Mittel der Wahl.
>> lg
>> Beate

Hallo Beate,
in solchen Dingen bist Du ja unschlagbar !!! Hast Du das gelernt??
Danke Dir ganz herzlich, jetzt bin ich aber beruhigt, Deine Vorschläge, ok - das mach ich ja jede Woche - Filterreinigung alle 3 Monate.

Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage

15.10.2008, 15:40

@ ehemaliger User

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

>> >> Hallo Babs,
>> >> so eine KH ist durchaus möglich. Allerdings bedeutet eine KH von 0
>> nicht
>> >> automatisch, dass es zu einem Säuresturz kommt, kann aber bei einer
>> >> Verschiebung des biologischen Gleichgewichtes doch vorkommen.
>> >> Zunächst einmal hast Du in Deinem Becken einen Säureüberschuss, da
>> die
>> >> KH ja weniger wird.
>> >> Aber dann greift in Deinem Becken anscheinend ein
>> Regulationsmechanimus:
>> >> es wird ab dem Zeitpunkt genauso viel Hydrogencarbonat erzeugt wie
>> >> verbraucht. Dies hat einen stabilen pH-Wert zur Folge.
>> >> Und zwar sind dafür die nitrifzierenden Bakterien verantwortlich. Sie
>> >> können eben nicht nur nitrifizieren, sondern auch denitrifizieren.
>> Dabei
>> >> wird Hydrogencarbonat frei (Nitratabbau) oder verbraucht
>> (Nitratbildung).
>> >> Ist in einem Becken beides im Gleichgewicht, also wird genauso viel
>> Nitrat
>> >> gebildet wie abgebaut, passiert auch bei einer KH von 0 nichts.
>> >> Unangenehm wird es erst, wenn sich dieses Gleichgewicht zu einer Seite
>> >> verschiebt. Wird mehr Nitrat gebildet als abgebaut, kommt es zu einem
>> >> bakteriell bedingten Säuresturz.
>> >> Neben Wasserwechsel sind dann die massive Verringerung der Bakterien
>> (Mulm
>> >> absaugen, Fiter reinigen) und weniger füttern das Mittel der Wahl.
>> >> lg
>> >> Beate
>>
>> Hallo Beate,
>> in solchen Dingen bist Du ja unschlagbar !!! Hast Du das gelernt??
>> Danke Dir ganz herzlich, jetzt bin ich aber beruhigt, Deine Vorschläge,
>> ok - das mach ich ja jede Woche - Filterreinigung alle 3 Monate.
>>
>> Gruß Babs

Hallo Beate, nochmal
das es bei mir so im Gleichgewicht sich hält, kann das an der Zugabe des Easy-Lifs jede Woche und alle 3 Monate Filterreinigung mit frischem Zeolith liegen ?
Gruß Babs

ehemaliger User

Homepage 

15.10.2008, 16:39

@ ehemaliger User

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

Hallo Babs,
ne, gelernt habe ich das nicht, ist alles angelesen. :-) Und zwar kam das Interesse, nachdem mein erstes Becken voll gegen die Wand fuhr. Wie schon mal erwähnt, hatte ich dort mit einer biogenen Entkalkung und daher mit masssiven Pflanzenproblemen zu kämpfen. Von da an war mein Intresse an diesen ganzen chemischen und biologischen Zusammenhängen geweckt. Gab zwar noch kein Internet, aber Olaf Deters und Gerd Kassebeer waren auch damals schon fleißige Schreiber.;-)

>> das es bei mir so im Gleichgewicht sich hält, kann das an der Zugabe des
>> Easy-Lifs jede Woche und alle 3 Monate Filterreinigung mit frischem Zeolith
>> liegen ?

Das halte ich durchaus für möglich, Zeolith hat ja die Haupteigenschaft Ammonium zu binden. Dadurch wird natürlich auch die Nitratbildung und die damit einhergehende Säurebildung eingedämmt.
Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass die Gefahr des Umkippens durch das Zeolith verringert wird.
lg
beate

ehemaliger User

Homepage

16.10.2008, 21:56

@ ehemaliger User

Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???

>> Hallo Babs,
>> ne, gelernt habe ich das nicht, ist alles angelesen. :-) Und zwar kam das
>> Interesse, nachdem mein erstes Becken voll gegen die Wand fuhr. Wie schon
>> mal erwähnt, hatte ich dort mit einer biogenen Entkalkung und daher mit
>> masssiven Pflanzenproblemen zu kämpfen. Von da an war mein Intresse an
>> diesen ganzen chemischen und biologischen Zusammenhängen geweckt. Gab zwar
>> noch kein Internet, aber Olaf Deters und Gerd Kassebeer waren auch damals
>> schon fleißige Schreiber.;-)
>>
>> >> das es bei mir so im Gleichgewicht sich hält, kann das an der Zugabe
>> des
>> >> Easy-Lifs jede Woche und alle 3 Monate Filterreinigung mit frischem
>> Zeolith
>> >> liegen ?
>>
>> Das halte ich durchaus für möglich, Zeolith hat ja die Haupteigenschaft
>> Ammonium zu binden. Dadurch wird natürlich auch die Nitratbildung und die
>> damit einhergehende Säurebildung eingedämmt.
>> Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass die Gefahr des Umkippens durch
>> das Zeolith verringert wird.
>> lg
>> beate

Hallo Beate,
das hast Du Dir alles angelesen - mmh, ja da staun ich noch mehr. Ich lese auch schon viel, naja, muss man ja dann auch alles behalten. Das Stübchen da oben wird ja auch älter.
Bin noch mehr beruhigt, also mach ich doch alles richtig. Dank Dir nochmals.
Auch als ´Alter Hase´ kann man noch was lernen.

Gruß Babs:-D ;-)

12056 Postings in 2613 Threads
Kann das möglich sein ? KH-Wert von 0 ???
RSS Feed