Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Kiemenwürmer???

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Jogi

Homepage 

19.01.2010, 16:21
 

Kiemenwürmer??? (Krankheiten)

Hallo Freunde - Hilfe :-(
Weis keinen Rat mehr....

Meine Diskus hatten vermutlich Kiemenwürmer!?
Festgemacht habe ich das an der schnellen Atmung und den relativ weit geöffneten Kiemendeckeln und der Fressunlust.
Letztes Wochenende habe sie die dritte Behandlung mit Dactymor (Aquarium Münster) innerhalb von drei Wochen über sich ergehen lassen müssen.
Der Wirkstoff Proziquantel ist gegen Hautwürmer (Gyrodactylus), Kiemenwürmer (Dactylagyrus) und Bandwürmer (Cestoden).
Der Behandlungstag an sich war nicht das Problem. Aber der Tag danach war immer sehr hart, da das Medikament Sauerstoff zehrt. Mehrmalige TWW haben allerdings sofortige Besserung bewirkt.
Jetzt, 3 Tage nach der letzten Behandlung atmen sie genau so heftig wie vorher. Wenn ich das mit anderen Diskus aus dem Laden oder vom Züchter vergleiche, könnte man meinen es wären immer noch Kiemenwürmer.
Sie fressen aber jetzt gut und die Farben sind klasse (siehe Fotos auf meiner Seite). Etwas schreckhaft vielleicht, aber haben ja auch einiges hinter sich.

Habe regelmäßig das Wasser getestet.
Die Werte sind:

PH-6,8
KH-4
GH-7
28°
NO2-0,1
NO3-12,5
PO4-0,5

Die CO2-Anlage habe ich abgeschaltet, weil ich dachte es läge daran.
(Der PH-Wert bleibt trotzdem stabil)

Hat jemand einen Rat oder Tip für mich?
Wäre sehr dankbar!!!

Jogi

ehemaliger User

Homepage 

19.01.2010, 17:03

@ Jogi

Kiemenwürmer???

Hey Jogi,

hab mal ein wenig gegoogelt und folgenden Link gefunden, vll hilft er dir ja bezüglich der Behandlung:

Max Discus Dream

Leider sollen die Erfolgschancen bei Kiemenwürmern recht unterschiedlich sein und die Behandlung soll langwidrig sein und man braucht viel Geduld, auch sollen die Medies ziemlich unterschiedlich wirken.

Ich bin zwar kein Diskus Experte, aber ich weiß nicht, ob sich 5 Disken in einem 350er Eck-Becken, welches zudem noch so dicht bepflanzt ist, äußerst wohl fühlen? Allein durch die Form wird schon viel Schwimmraum verbraucht und durch die Pflanzen steht ihnen eigentlich nur der vordere Bereich zum Schwimmen frei. Find, das sieht in dem Video für die schon sehr beengt aus. >.<

Liebe Grüße

Moi

Jogi

Homepage 

19.01.2010, 17:32

@ ehemaliger User

Kiemenwürmer???

Du hast Recht.
Wenn ich es mir so anschaue sind die Pflanzen riesig geworden und nehmen viel Schwimmraum weg.
Ich glaube ich werde etwas roden. Auch wenn es mir schwer fällt.
Vielleicht haben sie desshalb auch Stress.
Sauerstoffarmut kann es ja nicht sein.

Danke für den Tip.
Sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht :-(

Jogi

ehemaliger User

Homepage 

19.01.2010, 17:52

@ Jogi

Kiemenwürmer???

Hey du,

ja, kann gut sein, dass sie durch die Enge unter Stress leiden und nicht mehr mit sich wissen wohin. ^^ Glaub nicht, dass für die Fischl da noch gut 250l Schwimmraum vorne zusammen kommt. :-D

Ist wirklich ein schönes grünes Becken, aber für die Disken wahrscheinlich viel zu voll. Soweit ich weiß, haben Disken in ihrer Heimat eh kaum Pflanzen und eher n Wurzelwald. :-)

aquarius@work

Homepage 

19.01.2010, 17:54

@ Jogi

Kiemenwürmer???

>> Hallo Freunde - Hilfe :-(
>> Weis keinen Rat mehr....
>>
>> Meine Diskus hatten vermutlich Kiemenwürmer!?
>> Festgemacht habe ich das an der schnellen Atmung und den relativ weit
>> geöffneten Kiemendeckeln und der Fressunlust.
>> Letztes Wochenende habe sie die dritte Behandlung mit Dactymor (Aquarium
>> Münster) innerhalb von drei Wochen über sich ergehen lassen müssen.
>> Der Wirkstoff Proziquantel ist gegen Hautwürmer (Gyrodactylus),
>> Kiemenwürmer (Dactylagyrus) und Bandwürmer (Cestoden).
>> Der Behandlungstag an sich war nicht das Problem. Aber der Tag danach war
>> immer sehr hart, da das Medikament Sauerstoff zehrt. Mehrmalige TWW haben
>> allerdings sofortige Besserung bewirkt.
>> Jetzt, 3 Tage nach der letzten Behandlung atmen sie genau so heftig wie
>> vorher. Wenn ich das mit anderen Diskus aus dem Laden oder vom Züchter
>> vergleiche, könnte man meinen es wären immer noch Kiemenwürmer.
>> Sie fressen aber jetzt gut und die Farben sind klasse (siehe Fotos auf
>> meiner Seite). Etwas schreckhaft vielleicht, aber haben ja auch einiges
>> hinter sich.
>>
>> Habe regelmäßig das Wasser getestet.
>> Die Werte sind:
>>
>> PH-6,8
>> KH-4
>> GH-7
>> 28°
>> NO2-0,1
>> NO3-12,5
>> PO4-0,5
>>
>> Die CO2-Anlage habe ich abgeschaltet, weil ich dachte es läge daran.
>> (Der PH-Wert bleibt trotzdem stabil)
>>
>> Hat jemand einen Rat oder Tip für mich?
>> Wäre sehr dankbar!!!
>>
>> Jogi


Schon mal den sauerstoffgehalt gemessen ? man soll nicht für möglich halten, wieviel pflanzen nachts an sauerstoff verbrauchen. wenn du dann noch eine sehr gute filterung mit entsprechend hoher bakteriendichte und ebenso entsprechend hohem O2 - bedarf hast, ist sehr schnell eine sauerstoff - unterversorgung für die fische gegeben.häng doch mal versuchsweise einen ausströmerstein ins becken, auch wenn dadurch CO2 ausgetrieben wird.
übrigens haben diskus, vor allem nachzuchttiere, fast immer kiemenwürmer, es sei denn, sie sind explizit aus einer parasitenfreien zucht. gesunde und robuste tiere enzwickeln eine gewisse immunität gegen kiemenwürmer und können ganz gut mit den schmarotzern leben. die viecher loszuwerden ist auch nach mehrmaliger behandlung quasi unmöglich, der einsatz von medikamenten also praktisch herausgeschmissenes geld.

Gruß, Guido

ehemaliger User

Homepage 

19.01.2010, 20:42

@ Jogi

Kiemenwürmer???

>> Hallo Freunde - Hilfe :-(
>> Weis keinen Rat mehr....
>>
>> Meine Diskus hatten vermutlich Kiemenwürmer!?
>> Festgemacht habe ich das an der schnellen Atmung und den relativ weit
>> geöffneten Kiemendeckeln und der Fressunlust.
>> Letztes Wochenende habe sie die dritte Behandlung mit Dactymor (Aquarium
>> Münster) innerhalb von drei Wochen über sich ergehen lassen müssen.
>> Der Wirkstoff Proziquantel ist gegen Hautwürmer (Gyrodactylus),
>> Kiemenwürmer (Dactylagyrus) und Bandwürmer (Cestoden).
>> Der Behandlungstag an sich war nicht das Problem. Aber der Tag danach war
>> immer sehr hart, da das Medikament Sauerstoff zehrt. Mehrmalige TWW haben
>> allerdings sofortige Besserung bewirkt.
>> Jetzt, 3 Tage nach der letzten Behandlung atmen sie genau so heftig wie
>> vorher. Wenn ich das mit anderen Diskus aus dem Laden oder vom Züchter
>> vergleiche, könnte man meinen es wären immer noch Kiemenwürmer.
>> Sie fressen aber jetzt gut und die Farben sind klasse (siehe Fotos auf
>> meiner Seite). Etwas schreckhaft vielleicht, aber haben ja auch einiges
>> hinter sich.
>>
>> Habe regelmäßig das Wasser getestet.
>> Die Werte sind:
>>
>> PH-6,8
>> KH-4
>> GH-7
>> 28°
>> NO2-0,1
>> NO3-12,5
>> PO4-0,5
>>
>> Die CO2-Anlage habe ich abgeschaltet, weil ich dachte es läge daran.
>> (Der PH-Wert bleibt trotzdem stabil)
>>
>> Hat jemand einen Rat oder Tip für mich?
>> Wäre sehr dankbar!!!
>>
>> Jogi

Hallo Jogi,
ging mir im Anfang auch so, wenn meine Disken sich irgendwie anders verhielten, kam direkt bei mir Panik auf und ich vermutete Krankheiten.
Inzwischen bin ich viel gelassener geworden. Manchmal scheuern sie sich, manchmal schütteln sie die Flossen, manchmal atmen sie schneller und mehr.
Wenn sie viel gefressen haben, atmen sie auf jeden fall schneller. Vor allem, als ich noch Rinderherz gab.
Wenn sie morgens früh schnell atmen und die Kiemendecken spreizen, kann es wirklich Sauerstoffmangel während der Nacht sein.
Hatte ich im Anfang auch.
Jetz habe ich die ganze Nacht und morgens noch bis 10.00h einen Sprudelstein laufen habe, ist das Problem erledigt. Das tritt auch schon mal auf, wenn zuviel Futter reingekommen ist, oder das Wasser kurzfristig belastet war. Mache jetzt immer wirklich wöchentlich 100 l Wasser raus, im Anfang hab ich schon mal auf 10 Tage ausgedehnt. Auch wenn der Filter zu ist - wachsen zwar die Pflanzen gut - dann kommt auch Unwohlsein auf. Mit der Zeit kriegt man ein Gespür dafür, was die Fische haben und wie man reagieren muss. Nunja, ich hab viel Zeit und bin fast den ganzen Tag unten und hab sie immer in Beobachtung. Da kriegt man viel mit.
1 x hab ich sie vor einem halbem Jahr mit Multicura von Easy-Life behandelt.
Dann nach 4 Wochen noch 2 x mit Preis-Coly. Seitdem ist alles bestens. Sind relativ natürliche Mittel. Ich weiß nicht, obs geholfen hat. Aber jetzt haben sie keine Anzeichen von Krankheiten mehr.
Versuchs einfach mal mit einem Sauerstoffstein.
Grüße Blumenfee

Jogi

Homepage 

20.01.2010, 12:19

@ ehemaliger User

Kiemenwürmer???

Hallo Blumenfee,
danke für den Tip mit dem Ausströmerstein.
Ich habe am Filtereinlauf eine Diffusordüse die ständig Sauerstoff zieht.
Ist also 24 Std. im Dauerbetrieb.
(siehe auch Video)
Machmal macht sich vielleicht auch zu viele Gedanken, du hast recht;-)

Jogi

12056 Postings in 2613 Threads
Kiemenwürmer???
RSS Feed