Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.595 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Kies UND Sand für Panzerwelse

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Holger Baake

Homepage 

19.12.2008, 10:18
 

Kies UND Sand für Panzerwelse (Einrichtungsbeispiele)

Hi,
ich habe es mit meinen Panzerwelsen wohl zu gut gemeint.
Ursprünglich hatte ich im Becken nur Kies mit ca. 3mm Körnung, aber dann gelesen, dass man für die Welse auch Sandflächen einrichten soll.

Nun habe an ich einige Stellen im Becken zusätzlich feinen Sand verteilt, auf dem die Fischis sich auch gern aufhalten.

Offenbar kann sich der Bodengrund dann aber verdichten, wenn man Beides hat, oder?

Hat der jemand Erfahrung?

Ich kann den Sand jetzt halt schlecht wieder entfernen, weil die Pflanzen da ziemlich gut wachsen...

Danke für eure Tips
Holger

Minzi

Homepage 

19.12.2008, 11:43

@ Holger Baake

Kies UND Sand für Panzerwelse

Hallo Holger,
also ich hab das auch mal gemacht aber mit nicht so guten Erfahrungen. Erstens kommt durch den sogenannten Müsli-Effekt eh das gröbere Material nach oben und es vermischt sich über kurz oder lang alles, was zu Verdichtungen/Fäulnis im Bodengrund führen kann.
Am besten ist ein Bodengrund mit einer engen Sieblinie (Korngrößenverteilung), d.h. z.B. Sand (Filtersand aus dem Baumarkt) Körnung 0,5-1mm ohne feinere oder gröbere Anteile. Damit fahre ich und meine Welse, Geophagus zumindest sehr gut und auch die Pflanzen wachsen problemlos. Man kann auch nachträglich den Bodengrund austauschen (ist natürlich etwas Arbeit), hab ich sogar bei meinem 650l-Becken gemacht - bei vollem Besatz. Ist kein Problem, wenn man vorsichtig vorgeht und erst die eine Beckenhälfte und dann die andere Seite macht. :-) Viel Erfolg!
Gruß Stefan

Holger Baake

Homepage 

19.12.2008, 11:47

@ Minzi

Kies UND Sand für Panzerwelse

Hallo Stefan,
danke für die Antwort.

Kriege ich denn dann wirklich ein Problem, wenn ich das so belasse?
Viel Sand habe ich ja auch gar nicht verteilt...

Hilft die vorhandene Bodenheizung evtl. um gegen diese Fäulnis etwas zu tun?

Habe ja wirklich keine Möge, nun alles wieder rauszureißen, nachdem das Becken gerade fertig ist und sich alles wohl fühlt :-(

NG

>> Hallo Holger,
>> also ich hab das auch mal gemacht aber mit nicht so guten Erfahrungen.
>> Erstens kommt durch den sogenannten Müsli-Effekt eh das gröbere Material
>> nach oben und es vermischt sich über kurz oder lang alles, was zu
>> Verdichtungen/Fäulnis im Bodengrund führen kann.
>> Am besten ist ein Bodengrund mit einer engen Sieblinie
>> (Korngrößenverteilung), d.h. z.B. Sand (Filtersand aus dem Baumarkt)
>> Körnung 0,5-1mm ohne feinere oder gröbere Anteile. Damit fahre ich und
>> meine Welse, Geophagus zumindest sehr gut und auch die Pflanzen wachsen
>> problemlos. Man kann auch nachträglich den Bodengrund austauschen (ist
>> natürlich etwas Arbeit), hab ich sogar bei meinem 650l-Becken gemacht -
>> bei vollem Besatz. Ist kein Problem, wenn man vorsichtig vorgeht und erst
>> die eine Beckenhälfte und dann die andere Seite macht. :-) Viel Erfolg!
>> Gruß Stefan

Minzi

Homepage 

19.12.2008, 12:10

@ Holger Baake

Kies UND Sand für Panzerwelse

Hallo Holger,
kann natürlich auch gut gehen, also es muß nicht zu Fäulnis oder Problemen kommen und wenn "pflügt" man den Bodengrund einfach mal gründlich um und wenn keine Faulgase (riecht nach faulen Eiern) mehr entweichen ist auch alles o.k. Also mach Dir nicht so viele Gedanken, wird schon schief gehen. Mit Bodengrundheizung bewirkt mann bei Sand nichts (Körnung muß dann schon 1-3mm sein), was soll den sonst zirkulieren? Im Übrigen hatte ich sowas noch nie und guck Dir mal meine Pflanzen an! (halte das auch für Geldschneiderei, ist aber nur meine persönliche Meinung und lasse mich gern eines besseren belehren) Frohe Weihnachten!
Gruß Stefan!

Holger Baake

Homepage 

19.12.2008, 12:14

@ Minzi

Kies UND Sand für Panzerwelse

Ok - dann hoffe ich mal das Beste :-)
Wenn mir etwas Sand in die Finger kommt, kann ich ihn ja entfernen.

Deine roten Lotus sehen ja super aus.
Meine ist erst 2cm hoch - ich hoffe, dass aus der überhaupt was wird...

NG

>> Hallo Holger,
>> kann natürlich auch gut gehen, also es muß nicht zu Fäulnis oder
>> Problemen kommen und wenn "pflügt" man den Bodengrund einfach mal
>> gründlich um und wenn keine Faulgase (riecht nach faulen Eiern) mehr
>> entweichen ist auch alles o.k. Also mach Dir nicht so viele Gedanken, wird
>> schon schief gehen. Mit Bodengrundheizung bewirkt mann bei Sand nichts
>> (Körnung muß dann schon 1-3mm sein), was soll den sonst zirkulieren? Im
>> Übrigen hatte ich sowas noch nie und guck Dir mal meine Pflanzen an!
>> (halte das auch für Geldschneiderei, ist aber nur meine persönliche
>> Meinung und lasse mich gern eines besseren belehren) Frohe Weihnachten!
>> Gruß Stefan!

ehemaliger User

Homepage

19.12.2008, 21:12

@ Holger Baake

Kies UND Sand für Panzerwelse

>> Ok - dann hoffe ich mal das Beste :-)
>> Wenn mir etwas Sand in die Finger kommt, kann ich ihn ja entfernen.
>>
>> Deine roten Lotus sehen ja super aus.
>> Meine ist erst 2cm hoch - ich hoffe, dass aus der überhaupt was wird...
>>
>> NG
>>
>> >> Hallo Holger,
>> >> kann natürlich auch gut gehen, also es muß nicht zu Fäulnis oder
>> >> Problemen kommen und wenn "pflügt" man den Bodengrund einfach mal
>> >> gründlich um und wenn keine Faulgase (riecht nach faulen Eiern) mehr
>> >> entweichen ist auch alles o.k. Also mach Dir nicht so viele Gedanken,
>> wird
>> >> schon schief gehen. Mit Bodengrundheizung bewirkt mann bei Sand nichts
>> >> (Körnung muß dann schon 1-3mm sein), was soll den sonst zirkulieren?
>> Im
>> >> Übrigen hatte ich sowas noch nie und guck Dir mal meine Pflanzen an!
>> >> (halte das auch für Geldschneiderei, ist aber nur meine persönliche
>> >> Meinung und lasse mich gern eines besseren belehren) Frohe
>> Weihnachten!
>> >> Gruß Stefan!

Hallo Holger,
schaff Dir doch einfach mal ein paar Turmdeckelschnecken an, die sind die Regenwürmer im Aqua. Die sorgen schon dafür, das der Boden belüftet wird und keine Faulstellen entstehen. Wichtig, wenn Du mal Pflanzen zb. Amazonas-Schwertpflanzen nach einiger Zeit mal versetzen möchtest, dann vorsichtig möglichst alle Wurzeln rausziehen. Der Boden fault im allgemeinen nur, wenn zuviel alte Wurzelreste drin bleiben. Die Turmis erledigen das im allgemeinen auch.
Gruß Babs;-) :-D

12057 Postings in 2614 Threads
Kies UND Sand für Panzerwelse
RSS Feed