Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.595 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Kieselalgen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Fireman

Homepage 

21.01.2011, 19:11
 

Kieselalgen (Pflanzen)

ja nun eine frage da ich sie in meinem ersten becken NICHT hatte
Kieselalgen am Boden (sichtbar am sand) sowie an Steinen
ich weis das sie im eingafhren und funktionierend Becken kein Problem darstellen
Kieselsäure im leitungswasser wird wohl etwas hoch sein
Frage
a) wie bekomme ich die schnell weg ??
b) Viele maulsaugenden Fische fressen Kieselalgen sehr gern, weshalb sie kaum zu einem wirklichen Problem im Aquarium werden --<> kann man schon welche einsetzen ??
mg
karsten
wasser werte etc siehe beispiel Hunters of dune

ehemaliger User

Homepage 

22.01.2011, 07:41

@ Fireman

Kieselalgen

Hallo Karsten,
der beste natürliche Silikatfresser ist: Ceratophyllum demersum.

Tiere sollte man nie einsetzen, weil sie eine bestimmte Aufgabe erfüllen sollen, sondern nur wenn man sie wirklich halten möchte und vor allem wenn man sie halten kann. ;-)
Leider ist diese, meiner Meinung nach, Unsitte recht verbreitet. Am Ende hat man dann eine Prachtschmerle gegen Schnecken in einem 100l Becken oder Siamesische Rüsselbarben in einem 60l Becken. :-(

lg
Beate

Fireman

Homepage 

22.01.2011, 12:00

@ ehemaliger User

Kieselalgen

>> Hallo Karsten,
>> der beste natürliche Silikatfresser ist: Ceratophyllum demersum.
>>
>> Tiere sollte man nie einsetzen, weil sie eine bestimmte Aufgabe erfüllen
>> sollen, sondern nur wenn man sie wirklich halten möchte und vor allem wenn
>> man sie halten kann. ;-)
>> Leider ist diese, meiner Meinung nach, Unsitte recht verbreitet. Am Ende
>> hat man dann eine Prachtschmerle gegen Schnecken in einem 100l Becken oder
>> Siamesische Rüsselbarben in einem 60l Becken. :-(
>>
>> lg
>> Beate

Hornkraut meinst du also hmm will eh wahrscheinlich das Becken umgestalten hatte heute in der Nachtschicht eine Idee werde mal das Hornkraut in betrat nehmen
Danke

ehemaliger User

Homepage 

26.01.2011, 13:11

@ Fireman

Kieselalgen

>> >> Hallo Karsten,
>> >> der beste natürliche Silikatfresser ist: Ceratophyllum demersum.
>> >>
>> >> Tiere sollte man nie einsetzen, weil sie eine bestimmte Aufgabe
>> erfüllen
>> >> sollen, sondern nur wenn man sie wirklich halten möchte und vor allem
>> wenn
>> >> man sie halten kann. ;-)
>> >> Leider ist diese, meiner Meinung nach, Unsitte recht verbreitet. Am
>> Ende
>> >> hat man dann eine Prachtschmerle gegen Schnecken in einem 100l Becken
>> oder
>> >> Siamesische Rüsselbarben in einem 60l Becken. :-(
>> >>
>> >> lg
>> >> Beate
>>
>> Hornkraut meinst du also hmm will eh wahrscheinlich das Becken umgestalten
>> hatte heute in der Nachtschicht eine Idee werde mal das Hornkraut in betrat
>> nehmen
>> Danke



Mensch Leute...sucht doch auch mal nach der Ursache des Problems.
Ich rate dir einfach mal einen SiO2(Silikat) Test zu machen.
Es ist es DER Verursacher der Kieselalgen.
Je nach dem kann man sich dann für eine Lösung entscheiden, aber extra Fische holen damit diese die Algen "evtl." fressen, kann nie Lösung sein. Ich stufe sowas unter Ausbeutung ein, da das Tier ja ansonsten nicht gewollt ist, wenn es keine Algen frisst.


>>> blos nicht anklicken <<<

Gruß

12053 Postings in 2612 Threads
Kieselalgen
RSS Feed