Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Kombi-Geräte

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Norbert Schulz

Homepage 

26.11.2009, 17:02
 

Kombi-Geräte (Technik)

Hallo ich grüße Euch alle zusammen,

bin seit kurzem begeisterter Aqua-Freund und möchte mir eine Becken einrichten,
unter anderem möchte ich auch einen UV-Klärer einsetzten.
Nun meine Frage:
kann mir jemand einen Erfahrungsbericht über das Kombigeräte (Pumpe mit UV Klärer)

"Die Sensation"Das Klärwerk für's Aquarium & Teich

* Der Dophin - UV - Klärer, mit integrierter Umwälzpumpe
* Gerät ist für den Gebrauch im Süßwasser-Aquarium, Salzwasser-Aquarium & für den Teich entwickelt worden, und ist leicht zu installieren und zu warten
* die integrierte Umwälzpumpe bewirkt den ständigen Wasserfluss an der UV-Klärer-Einheit vorbei und damit verbunden die Reinigung des Wassers
* die Reinigung des Wassers beruht auf der Reduzierung, bzw. Eliminierung von frei schwimmenden Algen,Schwärmer von Ichthyo Parasiten und Parasiten jeglicher Art, von Bakterien, Viren, Pilzen
* der Dophin-UV-Klärer kann an jeder Stelle im Aquarium und sogar im Gartenteich plaziert werden. Von jedem Standpunkt aus beobachtet, zeigt das leicht bläuliche Licht am Wasserauslass, dass der Dophin-UV-Klärer ordnungsgemäß arbeitet
* nie wieder Streß und Krankheiten für Ihre Fische
* Pumpenstärke 16 Watt-230V/50Hz - Umwälzleistung 500 L/h
* Leistung der Lampe 5 Watt
* Aquarium bis 500 Liter & Teich bis 5000 Liter
* Aus unser Erfahrung, ist es Ratsam die Pumpe bzw. Filter immer höher zu dimensonieren

oder diesen hier
wobei es sich um einen LED Technik bestückten handelt

!!! Patentiertes Produkt !!!

INNENFILTER UNI 1000 l/h mit eingebauten UV-C

Dioden

!!! Das Hightlight der Innenfiltertechnik !!!

Ideal für die Wasserreinigung,Zirkulation und Bereiche-

rung des Wassers mit Sauerstoff.

Die intekrierten UV-C Dioden vernichten wirksam

Schwebealgen,Parasiten u. sorgen für klares Wasser in

Ihrem Aquarium.
- zwei LED UV-C Dioden,installiert in der Rotorkammer
- regelbare Fördermenge
- regelbare Belüftung
- verstellbarer Ausfluß
- Filterbehälter BIO mit keramischen Einsätzen
- zwei gesonderte Schwamm-Filtereinsätze
- zwei Aufhängungsarten des Filters
- Einfach in der Bedienung
- inkl. aller Filtermaterialien
- sofort Einsatzbereit
Aquariengröße: 250 bis 350 Liter Volumen
Leistung: 120-1000 Liter/Stunde
Leistungsaufnahme: 14 W
UV-Lampe: LED
Versorgungsspannung: 220 V
Abmessung: ca 70mm x 100mm x 315mm

habe beide Angebot aus EBAY entnommen und diese Daten
hier zur Info kopiert...dort können auch Bilder eingesehen werden
wäre euch um zahlreiche Antworten mit großen Dank verbunden
MfG
Norbert(Schulz15)

ehemaliger User

Homepage 

26.11.2009, 18:16

@ Norbert Schulz

Kombi-Geräte

Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass diese Geräte etwas taugen (Im Bezug auf die UV-C Klärung)
Es gibt zwar schon relativ starke UV-C Led's allerdings sind diese preislich noch sehr hoch angesiedelt.
Da ich zudem davon ausgehe, dass keine besonders starken UV-C Led verbaut wurden ist es fraglich ob überhaupt eine messbare Keimverringerung vorhanden wäre.
Wirkliche Klarheit würde nur ein Test bringen.

Zudem weiss ich gar nicht warum man einen UV-C Klärer im Dauerbetrieb halten will...

Ich denke, dass Du mit dem Ersten besser bedient bist.

Norbert Schulz

Homepage 

26.11.2009, 19:00

@ ehemaliger User

Kombi-Geräte

>> Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass diese Geräte etwas taugen (Im
>> Bezug auf die UV-C Klärung)
>> Es gibt zwar schon relativ starke UV-C Led's allerdings sind diese
>> preislich noch sehr hoch angesiedelt.
>> Da ich zudem davon ausgehe, dass keine besonders starken UV-C Led verbaut
>> wurden ist es fraglich ob überhaupt eine messbare Keimverringerung
>> vorhanden wäre.
>> Wirkliche Klarheit würde nur ein Test bringen.
>>
>> Zudem weiss ich gar nicht warum man einen UV-C Klärer im Dauerbetrieb
>> halten will...
>>
>> Ich denke, dass Du mit dem Ersten besser bedient bist.


Hallo LittleBaer,
danke zuerst einmal für deine Antwort...
warum deine Frage den Klärer auf Dauerbetrieb ein zusetzten...
ich bin da so beraten worden..
Würdest du mir hier etwas anderes raten ..und erkläre mir bitte warum dies
so ist..denn ich bin in Punkto Aquariumtechnik noch ein Greenhorn...
ich möchte mir schon dieses Hobby zulegen...
du fragst dich bestimmt wie ich dazu komme..nunja mein Vater war begeisterter Aquarianer ..dies ist aber schon mindestens 30 Jahre her und die Technik hat sich in dieser Hinsicht enorm entwickelt..
für deine Hilfe und Mühe vorab vielen dank an dich
Gruß
Norbert

Basti FFM

Homepage 

27.11.2009, 00:34

@ Norbert Schulz

Kombi-Geräte

Hi

Von UV-C Klärern halte ich persönlich jetzt nicht sehr viel. Klar, die zerstören Algensporen, Bakterien, Parasitenschwärmer etc, aber hat man davon praktisch gesehen etwas im Aquarium?

Algensporen/Algenblüte: Algen gehören zum Aquarium, und sie siedeln immer in ihrere Niesche. Jetzt kann man die Algen natürlich durch optimales Pflanzenwachstum und Algenfresser auch unterbinden, sie wachsen dann wirklich nur spärlich, und wenn, sind sie oft sogar dekorativ (Typische Grünalgenbüschel an Steinen oder Holz an freien Stellen). Algen zu haben ist nicht schlimm, solange sie den Blick nicht stören, im Gegenteil, sie sind Nahrungsquelle ür Aquarienbewohner und Besiedlungsplatz für Mikroorganismen. Möchte man das im Keim ersticken?
Hat man allerdings mit einer Algenblüte zu kämpfen, kann ein UV-C Gerät das Wasser deutlich klarer machen, oder bei einer "Algenpest" abhilfe schaffen. Bei einem starken Befall jedoch, erstmal schauen, warum ist das Becken so stark befallen?

Bakterien: Warum zum Teufel sollen die Baktieren im Wasser abgetöet werden? Natürlich ist nicht jedes Bakterium im Wasser eines, das zur Wasserqulität beiträgt, aber selten stellen sie eine Gefahr für Fische oder andere Lebewesen dar. Ich glaube eher, ein UV-C Gerät sorgt erfoglreich dafür, das der Bakterienhaushalt im Becken stetig auf geringem Maß gehalten wird, das freischwimmende Bakterien stetig abgetötet werden und einem so Abbauleitung verloren geht. Wenn Fische an bakteriellen Infektionen erkranken, hat das weniger etwas mit den Bakterien zu tun, als vielmehr mit der Haltung und allgemeinen Gesundheit der Fische.

Parasiten: Das wäre imho der einzige Zweck, der eine UV-C Anlgae rechtfertigen würde. Würde. Denn auch bei Parasiten spielt die Gesundheit der Fische die übergeordnete Rolle. Ist der Fisch Gesund, die Schleimhaut 1A, seine Bedingungen an die Wasserwerte erfüllt und Schadstoffe minimal bis nicht vorhanden, werden es Parasiten schwer haben an den Fisch zu gelangen.
Die Schwärmer sind natürlich ganz gut mit einem UV-C Klärer zu bekämpfen, aber das wird längst nicht alle abtöten können.

UV-C ist ein bisschen wie eine ständige Kohlefilterung: Meist bringt sie wenig, manchmal sogar zuviel. Aber kommt es drauf an, kann es helfen sie zu benutzen.
UV-C im Besonderen würde ich jetzt nur gegen Algenblüte im Becken oder im Großeinsatz im Teich einsetzen, um einer Tiefere Sicht zu haben. Im normalen Aquarium muss es aber nicht (durchgängig) sein.

Kommentar am Rande: Hätte ich in meinem Becken einen UV-C Klärer, könnte ich mich nicht sooft beim Filtersäubern über Garnelennachwuchs freuen :D
Denn das UV-C unterscheidet nicht zwischen unerwünscht und erwünscht, seien als Algen oder Minigarnelen, Parasiten oder Fischbabys.

ehemaliger User

Homepage 

27.11.2009, 08:28

@ Basti FFM

Kombi-Geräte

Moin Moin!

Basti hat es ja schon sehr ausführlich umschrieben :-)
Ich selbst habe keinen UV-C Filter und werde mir wohl auch keinen holen.

Es gibt wohl einige die Ihn nutzen um den Fischen bei Krankheiten die im Wasser zu verringern. Medikamentenreste sollen unter Umständen auch zerstört werden.
Wobeiu sich mir da wieder die Frage stellt: Warum sind die Tiere überhaupt krank? Ursachenbekämpfung ist hier angesagt.

Andere wiederrum nutzen Ihn um bei einem Überbesatz des Beckens die Keimdichte geringer zu halten und so die Fische vor Krankheiten zu schützen.

Ich persönlich richte mein Becken eher so ein, dass es nicht überbesetzt ist, das halte ich für sinnvoller und Artgerechter.
Übermäßiger Algenwuchs hat immer Gründe... Da würde ich auch hier eher die Ursache bekämpfen wollen als im Wasser mehr zu entfernen als es notwendig ist.
Eventuell bringe ich damit viel mehr aus dem Gleichgewicht als ich es möchte.

Für mich ist die Sinnvollste Wasseraufbereitung immer noch ein Groß-Dimensionierter Bio-Filter. Ein weiterer Schnellfilter um die Schwebstoffe zu entfernen und man sollte bei entsprechend intelligent eingerichtetem Aquarium eigentlich keine Probleme haben.

Selbst wenn mal eines der Tiere dann kränkelt, hat es immer noch gute Umgebungsbedingungen um diese möglichst selbsttätig zu bekämpfen.
Ansonsten ist eine Quarantäne m.E. eh sinnvoller ;-)

Aber welche technik eingebaut wird ist eh Geschmackssache und teilweise auch Philosophie!

Man macht sich halt so seine Gedanken :-)

Ich glaub das wars dann erstma^^

12051 Postings in 2612 Threads
Kombi-Geräte
RSS Feed