Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

malawibecken-fragen

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

Homepage 

08.04.2009, 12:16
 

malawibecken-fragen (Einrichtungsbeispiele)

Hallo..
ich möchte mir ein 200 liter Becken zulegen indem ich malawis pflegen kann und hätte da noch ein paar Fragen zum Besatz usw.

1. zum Besatz- hoffe ihr könnt mir da noch ein paar Tipps geben..

Neolamprologus multifasciatus [1/2]
pseudotropheus saulosi [2/2]
pseudotropheus elongatus [1/2]
Labiolochromis caraleus [1/1]

das wäre mein wunsch Bestatz passt der so??

2. Das Becken wird ein Juwel Rio 180 sein das ja mit dem Juwel Bioflowfiltersystem ausgestattet ist. Ist das genug oder muss ich mir da noch einen Aussenfilter zulegen???

Hier der Filter


Das wärs dann euch schon..
Bitte viele Antworten und Ratschläge
mfg max

ehemaliger User

08.04.2009, 12:33

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> Hallo..
>> ich möchte mir ein 200 liter Becken zulegen indem ich malawis pflegen
>> kann und hätte da noch ein paar Fragen zum Besatz usw.
>>
>> 1. zum Besatz- hoffe ihr könnt mir da noch ein paar Tipps geben..
>>
>> Neolamprologus multifasciatus [1/2]
>> pseudotropheus saulosi [2/2]
>> pseudotropheus elongatus [1/2]
>> Labiolochromis caraleus [1/1]
>>
>> das wäre mein wunsch Bestatz passt der so??
>>
>> 2. Das Becken wird ein Juwel Rio 180 sein das ja mit dem Juwel
>> Bioflowfiltersystem ausgestattet ist. Ist das genug oder muss ich mir da
>> noch einen Aussenfilter zulegen???
>>
>> Hier
>> der Filter

>>
>>
>> Das wärs dann euch schon..
>> Bitte viele Antworten und Ratschläge
>> mfg max

Hallo Max,

bin kein Malawi-Experte, aber ein paar Antworrten bzw. Anmerkungen kann ich Dir auch geben.

200l sind ziemlich knapp, sehr knapp sogar. Wenn Du einen Innenfilter hast, dann geht der an dem "Bewegungsfreiraum" auch noch ab. Der wird auch nicht ausreichend sein, behaupte ich mal.

Neolamprologus Multi... sind Schneckenbuntbarsche aus dem Tanganjikasee,
wurde ich nicht in eine Malawibecken stecken.

Zum Rest wird Dir hoffentlich ein Experte noch was sagen.

Viele Grüße
Gerd
rock on

ehemaliger User

Homepage 

08.04.2009, 12:51

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

Danke dann werd ich den Schnecken buntbarsch wahrscheinlich weg lassen...
auf was muss dann beim ausssenfilter achten??

Gruß Max

ehemaliger User

08.04.2009, 13:33

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> Danke dann werd ich den Schnecken buntbarsch wahrscheinlich weg lassen...
>> auf was muss dann beim ausssenfilter achten??
>>
>> Gruß Max

hallo max

erstmal noch was zum besatz:
http://www.malawipoint.de/forum//thread.php?threadid=13257

zum filtern von malawi-becken solltest du auf die experten warten.
hoffe es schaut hier mal einer rein

gerd
rock on

ehemaliger User

Homepage 

08.04.2009, 13:48

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> hallo max
>>
>> erstmal noch was zum besatz:
>> http://www.malawipoint.de/forum//thread.php?threadid=13257
>>
>> zum filtern von malawi-becken solltest du auf die experten warten.
>> hoffe es schaut hier mal einer rein
>>
>> gerd
>> rock on

beim Besatz währen es ohne die Schneckenbuntbarsche eh nur 9 und wegen den
Pseudotropheus elongatus da hab ich aber auch schon andere Aq gesehen bei denen sie gehalten werden..
..ich selbst glaube ja schon das die auch noch gehen!!

ehemaliger User

Homepage 

08.04.2009, 13:56

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

Hallo

ich würde einen Filter mit 7L Filtervolumen++ nehmen, darauf solltest du achten

und bei 200L geht echt nur ein Saulosi oder Yellow Artbecken, je nachdem was du lieber magst

ich hatte ein 250L und da waren Yellows drin und noch andere dafür war es einfach zu klein für eine dauerhafte Haltung aber wenn es ein 200L sein muss/soll dann mach auf jedenfall ein Artbecken und nicht mehr


Gruß
Jan

Flo - Malawi

Homepage 

08.04.2009, 14:02

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> Hallo..
>> ich möchte mir ein 200 liter Becken zulegen indem ich malawis pflegen
>> kann und hätte da noch ein paar Fragen zum Besatz usw.
>>
>> 1. zum Besatz- hoffe ihr könnt mir da noch ein paar Tipps geben..
>>
>> Neolamprologus multifasciatus [1/2]
>> pseudotropheus saulosi [2/2]
>> pseudotropheus elongatus [1/2]
>> Labiolochromis caraleus [1/1]
>>
>> das wäre mein wunsch Bestatz passt der so??
>>
>> 2. Das Becken wird ein Juwel Rio 180 sein das ja mit dem Juwel
>> Bioflowfiltersystem ausgestattet ist. Ist das genug oder muss ich mir da
>> noch einen Aussenfilter zulegen???
>>
>> Hier
>> der Filter

>>
>>

Hi !
Der Neolamprologus ist ein Tanganjika der hat andere Ansprüche würde den weglassen,aber da hat dir Gerd schon was geschrieben.
200 L ist schon sehr eng,2 Arten Malawis,die Sausolis und die Yellows das wars,das Verhältniss sollte 1/3 sein bei beiden Arten sein,hohe Aufbauten bis an die Wasseroberfläche sind notwendig,Mbunas(Felsenbuntbarsche)leben wie auch im See die meiste zeit in und um diese Aufbauten,der Innenfilter ist scheisse von Juwel,ausserdem nimmt er im Becken zuviel Platz weg,kaufe dir einen Aussenfilter der mindestens die 4 fache Menge deiner Literanzahl pro Stunde umwälzt...minimum,Sand als Bodengrund brauchst du auch Malawis wühlen gern und kauen auch Sand durch .
Wenn du noch fragen hast schreib mir eine PN,hier übersehe ich das sicherlich.

Lg

Florian
>> Das wärs dann euch schon..
>> Bitte viele Antworten und Ratschläge
>> mfg max

Tom

Homepage

08.04.2009, 15:40

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

Hallo,

zu deinem Besatz hast du ja schon die richtigen Hinweise bekommen. Die Tanganjikas solltest du weg lassen und bei den Malawis solltest du dich auf max. 2 eher friedliche, kleinere Arten beschränken. Das Geschlechterverhältnis wäre bei 1/3 ideal. 1/1 oder 2/2 wird nicht funktionieren.
Wenn du zu den Yellows eher eine komplett blaue Art haben willst, dann würde ich dir Ps. acei empfehlen. Zusammen mit den Yellow ist das optisch wirklich ansprechend und du hättest damit 2 sehr fiedliche Arten, die für Anfänger sehr gut geeignet sind.
Von den Ps. elongatus würde ich in der Beckengröße abraten.

Beim Außenfilter hat sich bei mir bewährt, wenn ich einen Filter wähle der vom Hersteller für das doppelte Beckenvolumen empfohlen wird. In deinem Fall sollte der Filter vom Hersteller also auf 400 Liter ausgerichtet sein.
Das Juwelfiltersystem würde ich persönlich zusätzlich im Becken belassen.

Grüße, Tom.

ehemaliger User

Homepage 

08.04.2009, 18:14

@ Tom

malawibecken-fragen

Danke für die vielen Antworten...
.. finde aber die pseudotropheus elongatus sehr sehr schön ist es nicht möglich die mit den yellows zu kombinieren??

und welchen stein sollte ich verwenden???

Mbunafan

Homepage 

08.04.2009, 20:54

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> Hallo..
>> ich möchte mir ein 200 liter Becken zulegen indem ich malawis pflegen
>> kann und hätte da noch ein paar Fragen zum Besatz usw.
>>
>> 1. zum Besatz- hoffe ihr könnt mir da noch ein paar Tipps geben..
>>
>> Neolamprologus multifasciatus [1/2]
>> pseudotropheus saulosi [2/2]
>> pseudotropheus elongatus [1/2]
>> Labiolochromis caraleus [1/1]
>>
>> das wäre mein wunsch Bestatz passt der so??
>>
>> 2. Das Becken wird ein Juwel Rio 180 sein das ja mit dem Juwel
>> Bioflowfiltersystem ausgestattet ist. Ist das genug oder muss ich mir da
>> noch einen Aussenfilter zulegen???
>>
>> Hier
>> der Filter

>>
>>
>> Das wärs dann euch schon..
>> Bitte viele Antworten und Ratschläge
>> mfg max

Hallo Max,

ich würde auch auf keinen Fall einen Innenfilter nehmen. Ich betreibe nun schon die ganze Zeit meine Becken mit Außenfiltern und hatte nie Probleme. Empfehlen für deine Beckengröße kann ich dir einen eheim 2224. Den hatte ich damals bei meinem 200er Becken. Den dürftest du auch schon recht günstig bekommen.
Zum Besatz kann ich dir nur sagen: Mach ein Artbecken daraus! Ich hatte damals (als ich mich noch nicht so gut auskannte) in meinem 200er Becken Pseudotropheus elongatus mpanga, Labidochromis caeruleus und Pseudotropheus saulosi. Der elongatus ist zwar ein wunderschöner Fisch, bei mir war er aber immer einer der agressivsten. In meinem jetzigen Becken geht es. Ich hatte auch leider Anfangs 2 Männchen und 2 Weibchen im Becken. Der Stärkere hat den anderen sowas von gejagt, das war echt schlimm. Die Weibchen haben auch immer ordentlich was auf den Deckel bekommen. Also lass lieber die Finger von denen, oder besorg dir ein etwas größeres Aquarium.
Ein labidochromis caeruleus Becken würde ich aber auch nicht draus machen. Die hat ja schließlich jeder. Sind zwar recht verträglich gewesen bei mir, hatten aber ein recht langweiliges Verhalten.
Ein Pseudotropheus saulosi Artbecken wäre aber eine sehr schöne Alternative. Die Männchen sind sehr hübsch (stehen dem elongatus eigentlich in kaum etwas nach) und die Weibchen bilden mit ihrem kräftigen gelb einen guten Kontrast.
Bei mir waren sie immer recht friedlich. Kann sie dir also auch aus eigener Erfahrung heraus empfehlen. Ich würde aber nicht 1/4 etc. nehmen (wirst du eh so gut wie nie bekommen) sondern gleich eine Jungfischgruppe von ca. 8 Exemplaren. Da dürfte das Geschlechterverhältnis relativ ausgeglichen sein und die Jungfische wachsen gemeinsam auf. Somit ist die Gefahr schlimmer Kämpfe im Alter etwas reduziert;-) Wenn dann noch die Einrichtung stimmt, sehe ich da keine großen Bedenken.
Damit wäre ich auch bei deiner Frage zu den Steinen. Als erstes rate ich dir schon einmal davon ab Lochgestein zu nehmen. Das sieht anfangs zwar ganz gut aus, mit der Zeit hat es mir aber in meinem Becken üerhaupt nicht gefallen. Dazu kommt noch, dass es sehr teuer ist.
Gut geeignet wären Findlinge/Kiesel (wobei ich finde, dass man mit denen nicht so einfach gute Steinaufbauten bauen kann) Basalt, Schiefer und Granit. Ich empfehle dir generall eher dunkles Gestein zu nehmen. In Verbindung mit dem Sand sieht das einfach toll aus und die Fische kommen auch besser zur Geltung als mit dem Lochgestein. Ein weiterer Vorteil dieser ganzen Steine ist, dass Du sie meistens recht günstig bei einem Baustoffhändler bekommen kannst. Oder du hast das Glück wie ich, dass du in der Nähe ein "Gebirge"(Taunus) hast, in denen es schöne Bäche mit Schiefervorkommen gibt ;-) Ich hab also nichts für meine Steine bezahlt!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ;-)

lg
Alex

Tom

Homepage

09.04.2009, 07:49

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

Hallo,

die kann man schon mit den Yellows kombinieren. Aber meiner Meinung nach nicht in einen so kleinen Becken.

Grüße, Tom.

ehemaliger User

Homepage 

09.04.2009, 09:38

@ Tom

malawibecken-fragen

hallo..

da ich aber leider nur die möglichkeit habe mir ein 200 liter becken zuzulegen und ich in diesem becken malawis pflegen möchte folgende frage:

1. gibt es noch andere farbenprächtige fische aus dem malawisee?

2. kann man die Pseudotropheus elongatus in einem 200 liter artbecken halten?

und 3. wieviel kostet eig. so ein jungfischschwarm wie er mir schon von alex vorgeschlagen wurde mit 8 tieren???

danke schon im vorhinein..
..hoffe ihr könnt mir weiter behilflich sein

max

Mbunafan

Homepage 

09.04.2009, 10:39

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> hallo..
>>
>> da ich aber leider nur die möglichkeit habe mir ein 200 liter becken
>> zuzulegen und ich in diesem becken malawis pflegen möchte folgende frage:
>>
>> 1. gibt es noch andere farbenprächtige fische aus dem malawisee?
>>
>> 2. kann man die Pseudotropheus elongatus in einem 200 liter artbecken
>> halten?
>>
>> und 3. wieviel kostet eig. so ein jungfischschwarm wie er mir schon von
>> alex vorgeschlagen wurde mit 8 tieren???
>>
>> danke schon im vorhinein..
>> ..hoffe ihr könnt mir weiter behilflich sein
>>
>> max

Hallo Max,

ein Pseudotropheus elongatus Artbecken kann ich dir nicht empfehlen. Die Männchen sind recht agressiv untereinander. Außerdem sind die Weibchen nicht sonderlich ansehnlich.
Jungfische (z.B. Pseudotropheus saulosi) solltest du schon für ca. 5€ pro Tier bekommen. Können aber auch ein bisschen teurer sein.
Mir fallen jetzt spontan keine weiteren geeigneten Mbunas für ein 200 Liter Becken außer die Yellows ein. Iodotropheus sprengerae kann ganz schön sein. Da musst du aber Glück haben und wirklich gute Tiere erwischen. Da sind dann aber auch wieder beide Geschlechter gleich gefärbt. Deswegen würde ich bei den Saulosis bleiben;-)

lg
Alex

ehemaliger User

Homepage 

09.04.2009, 11:34

@ Mbunafan

malawibecken-fragen

Danke für die vielen tipps werde mir das mit dem saulosi artbecken mal genauer durchdenken...

...auf was sollte ich jetzt bei einem artbecken mir saulosi achten, also:
welche pflanzen...
welche körnung sollte der sand haben...
usw...

hab da noch eine wichtige frage zum aufbau..
..braucht man aber doch einen bodenmix für pflanzen auch wenn es nur wenige sind oder???

und sollte man sich so eine bodenheizung oder budenfluter kaufen???

gruß
max

ehemaliger User

Homepage 

09.04.2009, 11:43

@ Mbunafan

malawibecken-fragen

>>
>> Hallo Max,
>>
>> ein Pseudotropheus elongatus Artbecken kann ich dir nicht empfehlen. Die
>> Männchen sind recht agressiv untereinander. Außerdem sind die Weibchen
>> nicht sonderlich ansehnlich.
>> Jungfische (z.B. Pseudotropheus saulosi) solltest du schon für ca. 5€
>> pro Tier bekommen. Können aber auch ein bisschen teurer sein.
>> Mir fallen jetzt spontan keine weiteren geeigneten Mbunas für ein 200
>> Liter Becken außer die Yellows ein. Iodotropheus sprengerae kann ganz
>> schön sein. Da musst du aber Glück haben und wirklich gute Tiere
>> erwischen. Da sind dann aber auch wieder beide Geschlechter gleich
>> gefärbt. Deswegen würde ich bei den Saulosis bleiben;-)
>>
>> lg
>> Alex


Hallo Alex...

.. auf was muss ich bei den kauf von Pseutropheus saulosi achten???

Gruß max

Mbunafan

Homepage 

09.04.2009, 11:58

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> >>
>> >> Hallo Max,
>> >>
>> >> ein Pseudotropheus elongatus Artbecken kann ich dir nicht empfehlen.
>> Die
>> >> Männchen sind recht agressiv untereinander. Außerdem sind die
>> Weibchen
>> >> nicht sonderlich ansehnlich.
>> >> Jungfische (z.B. Pseudotropheus saulosi) solltest du schon für ca.
>> 5€
>> >> pro Tier bekommen. Können aber auch ein bisschen teurer sein.
>> >> Mir fallen jetzt spontan keine weiteren geeigneten Mbunas für ein 200
>> >> Liter Becken außer die Yellows ein. Iodotropheus sprengerae kann ganz
>> >> schön sein. Da musst du aber Glück haben und wirklich gute Tiere
>> >> erwischen. Da sind dann aber auch wieder beide Geschlechter gleich
>> >> gefärbt. Deswegen würde ich bei den Saulosis bleiben;-)
>> >>
>> >> lg
>> >> Alex
>>
>>
>> Hallo Alex...
>>
>> .. auf was muss ich bei den kauf von Pseutropheus saulosi achten???
>>
>> Gruß max

Hallo Max,

du solltest möglichst feinen Sand nehmen. Das dort die Pflanzen nicht gut wachsen ist eigentlich egal. Javafarn und Anubias pflanzt man auch auf die Steine. Somit wäre das egal.
Ich würde einen ganz normalen Stabheizer nehmen. Ist auch viel günstiger.
Beim Kauf der Fische solltest du darauf achten, dass die Bäuche nicht eingefallen, die Augen klar und der Fisch ein vitales Verhalten zeigt. d.h. nehm keine Fische die nur an der Oberfläche hängen oder generell einen nicht gesunden Eindruck machen.
Wenn du dir eine Gruppe kaufst brauchst du auch nicht auf das Geschlecht der Fische zu achten. Das wirst du eh nicht erkennen können, da die Saulosis als Jungtiere alle gelb sind. Die Männchen färben sich dann erst später um.

mfg
Alex

ehemaliger User

Homepage 

09.04.2009, 20:41

@ Mbunafan

malawibecken-fragen

Hallo...

hoffe ihr seit noch eine kurz zeit geduldig mit mir und könnt mir weiter helfen.

Komme jetzt zur einrichtung...
.. wie kann man pflanzen an den nötigen steinaufbauten befestigen und braucht
man unter dem sand noch eine nährboden mischung????

mfg max

Mbunafan

Homepage 

09.04.2009, 22:25

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> Hallo...
>>
>> hoffe ihr seit noch eine kurz zeit geduldig mit mir und könnt mir weiter
>> helfen.
>>
>> Komme jetzt zur einrichtung...
>> .. wie kann man pflanzen an den nötigen steinaufbauten befestigen und
>> braucht
>> man unter dem sand noch eine nährboden mischung????
>>
>> mfg max
hallo,
eine nährbodenmisch brauchst du nicht.
die pflanzen kannst du befestigen, indem du einen teil der wurzeln zwischen die steine klemmst oder die wurzeln mit einem faden an den steinen festbindest. mit der zeit kann die pflanze sich von alleine festhalten;-)

mfg
Alex

ehemaliger User

Homepage 

10.04.2009, 09:39

@ Mbunafan

malawibecken-fragen

Vielen Dank euch allen die mir geholfen haben....

da ich immer mehr erfahre kommen auch immer mehr fragen dazu...
darum möchte ich wissen wie man die nötigen wasserwerte erreicht die man für
ein malawibecken braucht..

mfg max...

O.K.

Homepage 

10.04.2009, 13:27

@ ehemaliger User

malawibecken-fragen

>> Vielen Dank euch allen die mir geholfen haben....
>>
>> da ich immer mehr erfahre kommen auch immer mehr fragen dazu...
>> darum möchte ich wissen wie man die nötigen wasserwerte erreicht die man
>> für
>> ein malawibecken braucht..
>>
>> mfg max...

Hallo max
Ich wollte noch mal was zu dein Außenfilter sagen. Der Filter sollte das 3-4 fache deines Beckenvolumens Umwälzen.Das heißt das du ein Filter mit einer Leistung an die 1000liter brauchst.Da er mit der zeit ja auch nicht mehr die ganze Leistung bringt wenn er Eingefahren ist.So das er nicht 1000liter sondern sagen wir mal so an die 800liter Filtert.Ich habe ein Serafil-Filter mit 950liter Leistung,und dazu noch ein Hamburger-Matten-Filter.Ich würde dir den Serafil-Filter mit 1100liter Leistung Empfehlen.Da er auch nicht so teuer ist wie manch andere Filter Marken.So jetzt zu dein Wasserwerten.Da kannst du dir Teststreifen kaufen oder ein Koffer mit Flüssigkeiten.Ich rate dir zum Letzteren da es genauer ist.Die Wasserwerte sollten bei Malawi´s so aussehen PH-Wert so um die 8, Gh-Wert so um die 8-15 und den KH-Wert so 6-15 und die WICHTIGSTEN WERTE sind die NO2 Nitrit und NO3 Nitrat. Nitrit sollte 0,0mg/l Aufweisen da es GIFT für die Fische ist.Der Nitrat-Wert sollte so bei 0-25mg/l liegen.Aber das siehst du erst wenn das Becken Eingefahren ist,welche Werte du hast.So das wahr es erstmal von meiner seihte aus.
Wünsche dir Viel Erfolg.

mfg oliver

12053 Postings in 2612 Threads
malawibecken-fragen
RSS Feed